Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Planetenumrüstung auf Raumschiff! Möglich oder unmöglich?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Planetenumrüstung auf Raumschiff! Möglich oder unmöglich?

    Ich weiß es ist abwegig aber ich stelle mir schon länger die Frage:

    Ist es möglich den Planeten so umzubauen das er zu einer Raumstation wir. Energie währe in Form von Wasserstoff da und man könnte von der Theorie doch eine Metallkugel aus der Erde machen, mit Antrieb und allem.
    Bestünde die Möglichkeit das wir irgendwan mit den ganzen Planeten durchs All reisen?

    Wen ja:

    Ist die Energie ausreichend, und wie gewinnt man sie?

    Könnte man mit dem Planeten das Sonnensystem verlassen?

    Wie schnell könnte man fliegen?

    Besteht die Möglichkeit mit dem Planeten zu warpen oder durch schwarze Löcher zu reisen?

    Was wird noch alles möglich sein?


    Danke schonmal für die Antworten
    Zuletzt geändert von Adalino; 30.12.2013, 21:03.

  • #2
    Also, solange man noch nicht mal funktionierende Rechtschreibprogramme bedienen kann, wird das ganz sicher nix.

    Ernsthaft: Lies dir einen Kommentar vor dem Abschicken doch nochmal durch.
    Ein Kommentar mit so vielen Rechtschreibfehlern ist eine Zumutung für jeden Leser.
    Und hier im Forum achten wir darauf.


    Zum Thema:

    Natürlich wird das so nichts werden. Hast du eine Vorstellung, um welche Massen es hier geht. Dazu kommen die Verhältnisse in Mantel und Kern eines Planeten (Druck, Temperatur). Jegliche Ideen darüber sind genauso spekulativ wie zB Dyson-Sphären.

    Interessanterweise gibt es eine verwandte Idee:

    1948 hatte der Astronom Fred Zwicky die Vorstellung, Fusion Jets der Sonne als Antrieb zu nutzen, um das gesamte Sonnensystem zu bewegen. Er schlug vor "Pellets of Fuel" an definierten Stellen in die Sonne zu schießen, um kontrolliert Ausbrüche und Energiefreisetzungen zu provozieren.
    daily timewaster: Are alien 'star engines' detectable in exo - planet data?

    (Anmerkung: Diese Idee wird im Netz einem Astronomen namens "Fred Zwicky" zugeschrieben. Ich finde jedoch nur Infos über einen Fritz Zwicky. Ein Blick auf dessen Arbeiten macht es wahrscheinlich, daß es die gleiche Person ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Fritz_Zwicky )
    .

    Kommentar


    • #3
      Danke für die schnelle Antwort!

      Ich werde natürlich meine Fehler verbessern, und in Zukunft besser darauf achten

      Kommentar


      • #4
        dazu fällt mir gerade etwas lustiges ein, mir war als hätte ich vor Jahren im TV per Zufall so ein Uraltschinken gesehen, es war irgend ein Schwarzweissfilm und es ging darum, dass die Erde von einem Meteoriden bedroht wurde (ja viele Jahre vor Deep Impact &Armageddon ) Irgendwie war recht amüsant, weil die dort auf die Idee kamen einfach die ganze erde mittels riesiger Triebwerke in der Antarktis zu verschieben habe den nie mehr gefunden, kennt den jemand zufälligerweise?
        »If you can dream it, you can do it.« - Walt Disney
        »There is no doubt that creativity is the most important human resource of all. Without creativity, there would be no progress, and we would be forever repeating the same patterns.« - Edward de Bono

        Kommentar


        • #5
          Wenn man um die Erde ein Netz legen würde, dann könnte man eine art Lasersegel an dem Netz befestigen. Dann könnte man auf dem Mond einen riesigen Laser errichten. Der wird mit Helium3 betrieben. Wenn man mit dem Laser auf die Lasersegel schiest, wird die Erde beschleunigt. Mit einem Laser der stark genug ist könnte man meiner meinung nach die Erde auf 99,95% der Lichtgeschwindichkeit bringen. Das Problem währe das der Mond dan weg währe .

          Kommentar


          • #6
            Zitat von SciFi-Fuchs Beitrag anzeigen
            dazu fällt mir gerade etwas lustiges ein, mir war als hätte ich vor Jahren im TV per Zufall so ein Uraltschinken gesehen, es war irgend ein Schwarzweissfilm und es ging darum, dass die Erde von einem Meteoriden bedroht wurde (ja viele Jahre vor Deep Impact &Armageddon ) Irgendwie war recht amüsant, weil die dort auf die Idee kamen einfach die ganze erde mittels riesiger Triebwerke in der Antarktis zu verschieben habe den nie mehr gefunden, kennt den jemand zufälligerweise?
            Du meinst sicher "Gorath: Ufos zerstören die Erde". Ja, den Film habe ich vor langer Zeit mal gesehen - das war noch Innovation. Heute wäre so eine Lösung allerdings nicht mehr möglich, da wir inzwischen zu viel Erdöl verbraucht haben.

            Zitat von Adalino Beitrag anzeigen
            Wenn man um die Erde ein Netz legen würde, dann könnte man eine art Lasersegel an dem Netz befestigen. Dann könnte man auf dem Mond einen riesigen Laser errichten. Der wird mit Helium3 betrieben. Wenn man mit dem Laser auf die Lasersegel schiest, wird die Erde beschleunigt. Mit einem Laser der stark genug ist könnte man meiner meinung nach die Erde auf 99,95% der Lichtgeschwindichkeit bringen. Das Problem währe das der Mond dan weg währe .
            Das ist etwa genauso realistisch, wie der "Antarktis-Antrieb". Das 3He auf der Mondoberfläche dürfte wohl kaum genug Energie liefern, um die Erde auf 99,95% der Lichtgeschindigkeit zu beschleunigen. So nahe an der Lichtgeschwindigkeit ist der relativistische Effekt enorm.

            xanrof kann dies sicher viel besser exakt mathematisch erklären.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Adalino Beitrag anzeigen
              Ich weiß es ist abwegig aber ich stelle mir schon länger die Frage:

              Ist es möglich den Planeten so umzubauen das er zu einer Raumstation wir. Energie währe in Form von Wasserstoff da und man könnte von der Theorie doch eine Metallkugel aus der Erde machen, mit Antrieb und allem.
              Bestünde die Möglichkeit das wir irgendwan mit den ganzen Planeten durchs All reisen?
              Eine Möglichkeit bestünde in der Errichtung eines Raketentriebwerks. Baut man den Abgasschlot hoch genug, könnte man sogar vermeiden, dass die eigene (atembare) Atmosphäre mit ins All gepustet wird. Das Triebwerk sollte dann allerdings an einem der Rotationspole aufgebaut werden, da man es ansonsten wegen der Drehung der Erde nur für ein paar Minuten pro Tag aktivieren könnte.

              Arthur C. Clarke beschreibt solch eine Möglichkeit am Schluss seines Buches "The Songs of Distant Earth". Dort wird ein Planet mit dem Triebwerk eines Raumschiffes auf eine wärmere Umlaufbahn geschoben. Der gesamte Prozess dauert Jahrzehnte und das Raumschiff nutzt die Energie des Vakuums für seinen Antrieb (was auch die einzige Voraussetzung wäre, unter der solch ein Szenario funktionsfähig wäre; für einen auf Materie basierenden Raketenantrieb müsste man einen zu großen Teil der Erdmasse als Reaktionsmasse einsetzen).

              Eine andere Möglichkeit bestünde darin, mit Hilfe von größeren Asteroiden der Erde Bewegungsenergie hinzuzufügen. Dabei würden die Asteroiden so nahe an der Erde vorbeiziehen, dass über die Schwerkraft Energie übertragen wird (also nicht mittels Kollision). In Laufe von Millionen von Jahren würden die dafür benutzten Asteroiden orbitale Geschwindigkeit verlieren und auf sonnennähere Umlaufbahnen geraten, während die Erde den Bewegungsimpuls der Asteroiden aufnimmt und sich zunehmend von der Sonne entfernt. Irgendwann wäre die Erde weit genug nach außen bewegt, um die Schwerkraft des Jupiters für den endgültigen Rauswurf aus dem Sonnensystem zu nutzen.

              Man weiß heute, dass es auch im interstellaren Raum Planeten gibt und für deren Herkunft nimmt man an, dass sie von anderen Planeten aus ihren Heimatsystemen hinaus geschleudert wurden.
              Zuletzt geändert von Liopleurodon; 01.01.2014, 23:59.
              "En trollmand! Den har en trollmand!"

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Adalino Beitrag anzeigen
                Bestünde die Möglichkeit das wir irgendwan mit den ganzen Planeten durchs All reisen?
                Nein. Zumindestens würden wir das wohl kaum überleben. So ziemlich auf der Erde wirkende Kraft würde dermaßen beeinträchtigt werden, das man sich kaum ausmalen kann wie es hier dann zugehen wird.

                Kleinere unbewohnte Planetoiden? Wer weiss, wo die technologische Entwicklung, eines Tages hinführen wird, sofern wir uns nicht vorher selbst ausgerottet haben.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Halman Beitrag anzeigen
                  Du meinst sicher "Gorath: Ufos zerstören die Erde". Ja, den Film habe ich vor langer Zeit mal gesehen - das war noch Innovation. Heute wäre so eine Lösung allerdings nicht mehr möglich, da wir inzwischen zu viel Erdöl verbraucht haben.
                  Hach ja der wars! Also wohl doch noch nicht schwarzweiss, hatte ich wohl falsch in Erinnerung. Der letzte Satze auf der Seite finde ich übrigens geil:
                  für Realisten natürlich eine Katastrophe; – aber warum schauen die überhaupt Filme?
                  »If you can dream it, you can do it.« - Walt Disney
                  »There is no doubt that creativity is the most important human resource of all. Without creativity, there would be no progress, and we would be forever repeating the same patterns.« - Edward de Bono

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Adalino Beitrag anzeigen
                    Ist es möglich einen Planeten so umzubauen das er zu einer Raumstation wird?

                    Bestünde die Möglichkeit das wir irgendwann mit dem ganzen Planeten durchs All reisen?

                    Wen ja:

                    Ist die Energie ausreichend, und wie gewinnt man sie?

                    Könnte man mit dem Planeten das Sonnensystem verlassen?

                    Wie schnell könnte man fliegen?

                    Besteht die Möglichkeit mit dem Planeten zu warpen oder durch schwarze Löcher zu reisen?

                    Was wird noch alles möglich sein?
                    Ideen aus der SF-Literatur zu dem Thema Die Erde als Raumschiff - SF-Netzwerk

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich glaube nicht, daß ein gewolltes Planetenraumschiff jemals möglich sein wird; dazu ist die Masse selbst eines so kleinen Planeten wie es die Erde ist, einfach zu riesig. Ein durch natürliche Ursachen ausgelöstes Verlassen des solaren Orbits (zum Beispiel, weil ein brauner Zwerg dem Sonnensytem zu nahe kommt und dadurch das gravitative Gleichgewicht im Sonnensystem gestört wird) halte ich aber durchaus für denkbar. Vermutlich muß es nicht mal ein brauner Zwerg sein; es könnte schon einer der sonnenlosen "Planeten", die man in den letzten Jahren entdeckt hat, ausreichen, wenn dieser nur a) massereich genug ist und b) dicht genug - sagen wir mal, innerhalb der Neptunbahn - an der Sonne vorbeizieht oder gar von ihr eingefangen wird.
                      Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
                      (Dr. Samuel Johnson)

                      Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine Möglichkeit bestünde in der Errichtung eines Raketentriebwerks. Baut man den Abgasschlot hoch genug, könnte man sogar vermeiden, dass die eigene (atembare) Atmosphäre mit ins All gepustet wird. Das Triebwerk sollte dann allerdings an einem der Rotationspole aufgebaut werden, da man es ansonsten wegen der Drehung der Erde nur für ein paar Minuten pro Tag aktivieren könnte.
                        Dabei darfst du aber nicht vergessen, dass die Erde kein fester Körper ist, sondern dein Antrieb auf einem quasi flüssigen Untergrund ruht. Mit einem solchen Triebwerk wirst du also eher die Antarktis im Erdmantel versenken, als dass du die Erde irgendwohin treibst.

                        (Auf Atlantis haben sie das seinerzeit ausprobiert - und? Wo ist es heute? )
                        Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

                        Kommentar


                        • #13
                          Im Star Wars EU ist die Rede davon, dass dass Corellianische System "künstlich" geschaffen worden sein soll, in dem man vor langer zeit in einer weit weit entfernten Galaxis (sic) unvorstellbar große Hyperraum Antriebe auf unterirdisch auf den Planeten installiert und sie auf die Reise geschickt hat, um das Corellia System entstehen zu lassen.
                          Ganz großes Kino...
                          Für mich ist Gleichberechtigung dann erreicht, wenn es genauso viele weibliche wie männliche Idioten gibt.

                          Mission accomplished.

                          Kommentar


                          • #14
                            Lange her seit ich die Correlia-Trilogie gelesen hab, aber waren das nicht große Repulsoren auf den Planeten und der Centerpointstation?

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja genau, und diese Repulsoren waren IIRC Hyperraumtauglich
                              Für mich ist Gleichberechtigung dann erreicht, wenn es genauso viele weibliche wie männliche Idioten gibt.

                              Mission accomplished.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X