Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wing-Commander / Vielgeschmähte Filme

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wing-Commander / Vielgeschmähte Filme

    Hallo.

    Anlässlich des kürzlichen Schauens des Filmes "Wing-Commander" auf DVD habe ich hier mal ne frage.

    Also zubächst zu dem Film: Es ist eine Umsetzung der bekannten Weltraumkampf-Simulationsreihe, der junge PilotChristopher Blair, Sohn eines Kriegshelden und einer Frau die zu den "Pilgern", einem Nebenvolk der Menschheit, das ähnliche Fähigkeiten wie die Dune-Navigatoren zu besitzen scheint, wird auf dei TIGER CLAW versetzt. Dieser Träger ist die letzte Hürde zwischen einem Verband der katzenartigen Kilrathi und dem Sprungpunkt zur Erde, die damit in höchster Gefahr wäre.

    Zusammen mit Commodore Taggert, Lieutenant Colonekl devereaux und Lieutenant Marschall muß Blair jetzt die Kilrathi zwei Stunden lang aufhalten, damit die Erdflotte revchtzeitig vor dem eintreffen der Kilrathi im Solssystem eintreffen kann.

    Und nun zu der Freage.
    Mir hat dieser DFilm eigentlich trotz der durchgehend sehr schlechten Kritiken gut gefallen. Die Story war nicht nur recht abwechslungsreich, sondern auch passend für den Rundencharakter des vorbildgebenden Spiels geschrieben. Auf den einsatz folgt ein Briefing, ein unvorhergesehenes Ereignis oder ein Unfall, dan der nächste einsatz usw. Schöne Idee, die auch gut umgesetzt wurde. Auch die Fx fand ich gut, bis auf die Jäger und die jämmerlöichen Kilrathi. Aber Kämpfe und Schiffe waren im Allgemeinen optisch ansprechend gestqaltet bzw choreographiert.
    Warum hat dieser Film dennoch so miese Kritiken erhalten?
    Im Rahmen seines Plots war er durchaus zufriedenstellend verarbeitet, Sehspaß war auch dabei gegeben. ISt die Kritik an diesem Film eine Kritik, die gegen die "Blasphermie" angeht, Spiele, Comics usw zu Filmen zu machen?

    Kennt ihr auch Filme, bei denen ihr euich gefragt habt: Wie konnte der nur so verrissen werden?

    Da würde ich gerne drüber diskutieren . Weitere Vorschläge von meiner Seite her: FINAL FANTASY und The Avengers (Moit Schirm, Charme und Melone) oder auch Charleys Angels (Drei Engel für Charley). Alle haben zwar schwächen, aber die umfassend miesen Beurteilungen in Medien und Inet haben sie IMO nicht verdient.
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

  • #2
    ich finde den Film Sehr Gut
    nur die Effekte sind halt nicht soo doll
    und die Kilrathi haben keine Haare

    und die Szene mit dem Mädchen in dem abgestürzten Jäger war doof.

    anstatt den Jäger runterzuschieben hätteman genauso das Ding reinziehen können...

    aber ich finde den FIlm zwar nicht GENIAL!
    aber ich habe ihn mir schon oft angeschaut, da er gut die Atmosphere von Wing Commander rüberbringt...

    und soo übel fand ich die Animationen und Effekte garnicht...
    ich habe schon Filmge gesehen die miesere Efekte hatenund besser bewertet...
    »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
    Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
    Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
    Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

    Kommentar


    • #3
      Ich kenne Wing Commander auch, und stimme den kritik-punkten nur teilweise überein.
      Viele deiner genannten Punkte sind zutreffend, aber zeigt der Film doch einige Defizite. Auch stimme ich dir in dem Punkt der Handlung nicht überein.

      -Die Handlung ist Spielern von simulationen bestens bekannt und wirkt hier ausgeschlachtet und altbacken
      -Die Schauspielerische Leistung aller Beteiligten liegt unterhalb ihres normalen Niveous. Selbst Stars wie J.Prochnow scheinen in diesem Film nur ein minimun ihres Könnes zu zeigen.
      -Der chaotische Freund von Blair ging mir schon früh auf den geist und schien mir mehr eine Art Jar-Jar zu sein, welcher eine gewisse Komik in den Plot schweißen sollte. Das misslang und dieser Charakter ist eher durch seinen blamablen auftritt ungewollt komisch, als durch seine 'scherze'.

      -Die Spezialeffekte habe ich sehr genossen, seit langem habe ich mal wieder ansehnliche Schildtreffereffekte gesehen
      -Über das propeller-flugzeug-ähnliche aussehen der Kampfflieger kann man sich streiten, ich finde es hässlich.
      -Die Raumschiffe wurden pompös wiedergegeben und waren in der dunklen Atmosphere des Weltalls ebenfalls eine Augenweide.

      Du siehst, es gibt eine Menge Kritikpunkte, nicht alle davon sind unberrechtigt
      Wie wird dies alles enden?
      - In einem großen Brand!

      Kommentar


      • #4
        Ich fand den Film nicht schlecht. Zwar nichts besonderes, ich hab auch irgendwie ein besonderes Finale vermisst, aber die Effekte waren ganz okay, ebenso wie der Soundtrack. Als Film zu einem Spiel konnte man da nicht meckern.

        Final Fantasy fand ich auch gar nicht so schlecht, aber etwas langatmig und eindeutig viiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeellll zu amerikanisch. Ausserdem hatte der Film mit den Spielen leider nicht viel mit zu tun Die neue Serie find ich persönlich wieder besser.
        Naja, und Mit Schirm, Charme und Melone... ich kenn die Serie zwar nicht aber der Film war schlecht...

        Kommentar


        • #5
          Final Fantasy ist halt nur etwas für Leute, die auch gewillt sind, bei einem Film zu denken. Diejenigen, die sich bereits von den Effekten umhauen lassen und die Story beseite drücken, die werden den Film im Endeffekt schlecht finden.

          Aber was ist dass den auch für ein Film, bei dem man denken muss *ekel* *bäh* ( *ironiesprudel* ( ))
          Wie wird dies alles enden?
          - In einem großen Brand!

          Kommentar


          • #6
            @Mike
            Du musstest bei dem Film denken?

            Aha, dann weiter so, hab ich gedenkt.

            Kommentar


            • #7
              Ich habe Wing Commander nicht gesehen, aber nur kurz was zu Final Fantasy:
              Wo muss man da bitte denken? Die Story ist so schlecht, dass man sie schon fast suchen muss. Die Dialoge sind auch nicht besonders. Das eizige gute sind die Effekte. Wenn man es schafft abzuschalten und nur die Effekte sieht und die Stroy bei Seite lasst, DANN ist der Film gut.

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von cmE
                Ich habe Wing Commander nicht gesehen, aber nur kurz was zu Final Fantasy:
                Wo muss man da bitte denken? Die Story ist so schlecht, dass man sie schon fast suchen muss. Die Dialoge sind auch nicht besonders. Das eizige gute sind die Effekte. Wenn man es schafft abzuschalten und nur die Effekte sieht und die Stroy bei Seite lasst, DANN ist der Film gut.
                Jo, das ist genau meien Meinung, mal abgesehen davon, dass ich den Film trotzdem gar nicht so schlecht finde. Squaresoft hat da am Computer schon was tolles geleistet, obwohl ich die Animationen in den Spielen vielleicht grafisch zwar nicht besser, aber lebendiger finde. Und es gibt mehr Action!

                Apropos miese Dialoge: Meiner Meinung der Film mit den miesesten Dialogen, den ich je gesehen habe, ist Godzilla (den von Emmerich)! Zum weglaufen. Passt auch gut zum Threat hier, weil auch dieser Film hat schlechte Kritiken bekommen. Zu Recht, wie ich finde!

                Kommentar


                • #9
                  Ich hab mir sowohl Final Fantasy als auch Wing Commander angetan. Hier mein Fazit:

                  Umsetzungen von Film zu Spiel sind meistens genial. Umsetzungen von Speil zu Film jedoch meistens nicht. Die Dialoge haben bei mir wiederholtes Erbrechen ausgelöst, die Handlung muß man mit der Lupe suchen, und das klammern an das Vorbildspiel bringt meistens irrwitzige Szenen, die einfach nur noch komisch sind.
                  Gute Beispiele für solche Gurken:
                  -Street Fighter
                  -Wing Commander
                  -Fanial Fantasy
                  -der 2. Teil von Mortal Combat
                  und noch viele Andere ,die ich momentan nicht aufzählen kann, weil ich sie aus meinem Gedächnis verbannt habe.
                  "Die Borg werden zurückkehren - Und dann ist Widerstand wirklich zwecklos."

                  -Tribun

                  Kommentar


                  • #10
                    Nun ja, Film zu Spiel genial? DAs kann höchstens ne´neuere Entwicklung sein, früher war "Film-Umsetzung" fast immer gleichbedeutend mit grottig (wenn ich da an diverse Ocean-Spiele denke...).
                    Ansonsten zum Thema: Die einzig passable Film-Umsetzung die mir momentan einfällt in Resident Evil. Wing Commander fand ich wirklich erbärmlich, v.a. da er qualitativ und storymäßig sogar den WC3 und WC4-Filmsequenzen hinterherhinkte. Final Fantasy kenne ich als Spiel außer von Testberichten fast gar nicht, aber selbst so weiß ich, daß selbiges mit dem Film wohl nicht allzuviel zu tun hat. Ich fand die Effekte auch nicht sonderlich umwerfend, v.a. war die Differenz bei den Charakteren sehr hoch, der Typ sah z.B. rel. echt aus, die Frau wirkte extrem puppenhaft. Und die Story, naja, extrem dämlich. V.a. die tolle Superwaffe, die ca. 3m neben den Helden explodiert und keinen Schaden anrichtet...Oder die hohlen "Spirits" - bäh. Das einzige was da zu Denken bleibt ist: "Wieso schaue ich mir den Quatsch eigentlich an?"

                    Kommentar


                    • #11
                      Umsetzungen von Film zu Spiel sind meistens genial???

                      Wie bitte?

                      Da möchte ich dann doch mal ein paar Nicht-SW-Beispiele hören...

                      Unzählige Filmumsetzungsgurken bei den PC-SPielen gibt es ja seit eh und je...

                      Das ist ja schon fast eine allgemeingültige Aussage seit dem Bestehen von Computerspielen: Filmumsetzungen sind mies...

                      ---

                      Zum Thema selbst:
                      "Wing Commander" fand ich ebenfalls durchaus unterhaltsam und kurzweilig - sicher nicht der Hollywood-Megahammer, aber irgendwie kultiger und recht gut aussehender SciFi-Trash (wobei das WOrt positiv gemeint ist) - bloß die "Flugzeuge" haben halt wirlich arg billig ausgesehen - haben nur noch die Propeller gefehlt...

                      "Final Fantasy" besticht durch die Computergrafik zweifellos - bloß: Wo ist die Story???
                      Die FF-SPiele sind episch angelegt und bieten einiges an Handlung - und das vermisse ich am Film - er wirkt fast so, wie eine aufgeblasene Grafikdemo...
                      Schade, schade - da wäre so viel mehr drin gewesen... IMHO...

                      Viele Grüße,
                      Data
                      "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                      "Das X markiert den Punkt...!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Super Mario Bros war ´ne coole Spiel zu Film-Umsetzung. (zumindest die beste die mir grad einfällt) Gelegentlich etwas albern, aber cool!! Der etwas düstere Stil hat mir gut gefallen.



                        Kommentar


                        • #13
                          Also die 3 Engel für Charlie haben die schlechte Kritik nicht verdient obwohl der Film sicher nicht perfekt war!
                          Episode 1 hatte viele Schwächen und war verglichen mit der alten Trilogie etwas enttäuschend aber verglichen mit anderen Sci fiction Filmen war er doch wirklich genial!

                          Wenn ich an die StarTrek Filme denke dann ist meiner Meinung der 7te Teil am meisten verschmäht worden!
                          Star Trekking on a starship Enterprise under Captain Kirk!

                          Kommentar


                          • #14
                            Der 7te ST-Film fand ich zwar sehr unterhaltsam, ich seh denn mir immer wieder gerne an, aber die schlechte Kritik hat er zu Recht bekommen, es gibt keinen anderen Film, der so viele Ungereimtheiten in der Handlung hat (und dann noch so offensichtliche) wie ST7!!!!!!!!!!!!

                            Kommentar


                            • #15
                              Nochmal zu WingCommander:

                              Der Film war unterhaltsam und kurzweilig. Allerdings so kurzweilig, daß ich mich beim Abspann fragte: "Okay, wann gehts los?"
                              Hier stelle ich mich vor.....
                              Mein Hobby, mein Forum...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X