Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

K-Pax

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • K-Pax

    Der Patient (Kevin Spacey) hört auf den ungewöhnlichen Namen Prot, kommt scheinbar aus dem Nichts und verblüfft die hohe Ärzteschaft nicht nur mit hoher Resistenz gegen Medikamente aller Art, sondern auch mit jeder Menge erstaunlichem Fachwissen in den Themenbereichen Astrophysik und Religionsmystik. Außerdem stammt er vom Planeten K-Pax, sagt er. Für Dr. Mark Powell (Jeff Bridges) drängt die Zeit, das Geheimnis des "besten Spinners aller Zeiten" zu lüften, peilt doch jener bereits die Rückreise in die Heimat an.
    Quelle

    Ein sehr schöner ruhiger Film, dem es leider an Highlights fehlt. Die schauspielerische Leistung von Kevin Spacy ist wieder einmal klasse und man überlegt den ganzen Film was jetzt hinter Prot steckt.
    Ob man den Film weiter empfehlen kann weiß ich nicht, wer Filme mag die von dem Rätsel über den Hauptcharakter und den Schauspielern lebt, für den ist der Film genau das richtige, alle anderen sollten warten bis er auf Video raus ist!

  • #2
    Is sicher ein cooler Film. Mit Kevin Spacey und Jeff Bridges sehr gut besetzter Film.
    "... um Chaos in die Ordnung zu bringen!"

    No - Webmaster of StarTrekArchiv.com
    -> die Seite ist echt sehenswert!!!

    Kommentar


    • #3
      Also die Besetzung is mit sicherheit sehr gut, keine Frage.
      Vielleicht werd ich mir den Film anschaun... mal sehn.
      "You don't burn out from going too fast, you burn out from going too slow and getting bored"
      Cliff Burton (1962-1986)
      DVD-Collection | Update 30.01.2007

      Kommentar


      • #4
        Ich kann den Film nur empfehlen. Ich fand ihn ziemlich gut, Kevin Spacey ist genial. Das beste an dem ganzen Film ist jedoch die Musik, die passt absolut.

        WarpJunkie

        Kommentar


        • #5
          Ich hab den Film dieses WE gesehen und fand ihn ganz großartig.

          Die Schauspieler sind klasse, die Handlung auch, das Ende auch... ich fand auch den Einsatz der Symbole (Formen, Farben, Licht) sehr gut, auch wenn man nicht darauf steht, sowas zu analysieren, trägt das schon sehr viel zur Stimmung bei.

          Ein Film, der mich wieder mal richtig berührt hat. Außerdem gabs ja auch noch einige witzige Szenen

          Und noch etwas, was mir an dem Film gefallen hat: er läßt sehr viel Raum für eigene Gedanken, Spekulationen und Diskussionen...

          Kommentar


          • #6
            Läuft der eigentlich hier im Kino?

            Ich hab ihn vor ca. 2 Wochen in den USA auf Video angeschaut und auf Englisch fand ich den Film auf jeden Fall ne Wucht. Die ganze Dialoge, die Spannung und das Rätsel um Prot hat mir sehr gefallen.
            Besonders die Szene im New Yorker Planetarium hat mir gefallen und deswegen bin ich am nächsten Wochenende gleich dort rein. War cool...

            Also ich kann den Film nur empfehlen - allerdings nur Leuten mit Hirn und Herz.
            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
            Makes perfect sense.

            Kommentar


            • #7
              ImdB sagt, daß es am 17.10.02 gestartet sein muss.

              Bei uns im Kino läuft er aber auch nicht und ist bis Weihnachten auch nicht eingeplant.. Wird wohl größtenteils ne Videopremiere geben
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Das ist halt kein Film der die Massen anzieht, deswegen wird der wohl in kleineren Kinos nicht laufen. Auch wenn man auf Grund der Besetzung anderes denken könnte!

                Kommentar


                • #9
                  WarpJunkie trifft's auf den punkt Kevin Spacey ist klasse und die musik paßt perfekt. sie klingt richtig nach licht und sie gibt dem film eine ganz eigene atmosphäre. ist kein spektakulärer film, aber sehr amüsant und schön. ist auf jeden fall zu empfehlen für einen ruhigen kinoabend.
                  Lambdas changed my life. (Barbara H. Partee)

                  Kommentar


                  • #10
                    Noch ein kleiner Tipp: Wer sich den Film ansieht, sollte unbedingt noch den Nachspann abwarten, da kommt nachher noch eine kleine aber nette Szene

                    Kommentar


                    • #11
                      ist sowieso eine unsitte, sofort aus dem kino zu stürmen, sobald der abspann anfängt
                      Lambdas changed my life. (Barbara H. Partee)

                      Kommentar


                      • #12
                        Ein einfühlsamer und sehr ruhiger Film, natürlich mit einer Paraderolle für Kevin Spacey. Auch gut war Jeff Bridges, von dem man ja schon länger nix mehr gehört hat, als Seelenklempner, der schon bald beginnt, seinem Patienten fast schon zu glauben. Spannung war eher wenig vorhanden, aber die braucht der Film auch net, hier wird vor allem Mysteriöses gesponnen und das sogar richtig gut.
                        Die Hypnose-Szenen haben mir besonders gefallen. Und auch wie Powell durch das ehemalige und jetzt leere Haus seines Patienten geht und sich vor ihm das ganze Puzzle zusammen setzt.

                        Schöner Sci-Fi-Mystery-Streifen.
                        Ich denke, ich gebe mal 4*.
                        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                        Kommentar


                        • #13
                          Hab ihn mir vor einiger Zeit auf DVD gekauft. Wollt ihn damals eigentlich schon im Kino anschauen ... naja egal .. Auf alle fälle hat mich die Grundstory schon mal sehr fasziniert. Die Umsetzung war dann auch sehr gut. Alles in allem fand ich den Film ziemlich genial. Was mir jedoch nicht so gut gefiel war das Ende.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Draco Malfoy
                            Noch ein kleiner Tipp: Wer sich den Film ansieht, sollte unbedingt noch den Nachspann abwarten, da kommt nachher noch eine kleine aber nette Szene
                            Ich habe den Film jetzt erst gesehen, auf RTL. Der Sender verzichtet ja schon seit geraumer Zeit darauf, einen Nachspann zu zeigen. Kann mir jemand sagen, was nach dem Abspann noch kommt? Wird da mehr von der 'Grundfrage' des Films aufgelöst? Oder ist das nur eine Storytechnisch unwichtige Szene?

                            Den Film fand ich übrigens sehr gut. Kevin Spacey entwickelt sich immer mehr zu meinem Lieblingsschauspieler.

                            Kommentar


                            • #15
                              K - PAX hat mir sehr gut gefallen, aber liegt es nur an Jeff Bridges, dass mich der Film immer wieder ganz stark an "König der Fischer" erinnert oder handelt es sich tatsächlich um die nahezu selbe Geschichte im neuen Gewand?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X