Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

I,Robot!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • I,Robot!

    Wer geht alles in den neuen Sci-Fi Krache mit Will Smith?

    Ist das hier das richtige Forum für den Thread?


    Also ich freue mich schon.........

  • #2
    Erstmal
    Willkommen!

    Dies ist/war nicht das richtige Forum, aber dafür sind wir ja da...

    Kommentar


    • #3
      Wenn ich deine Frage sehe ist das genau der Zwiespalt vor dem ich stehe wenn ich nachdenke OB ich in den Film gehe...

      I, Robot als Asimov-Geschichte und "Scifi Kracher" passen eben nicht so recht zusammen... Asimov ging es doch immer mehr um Ethik und Philosophie... wo da der Raum für großangelegte Ballereien, Explosionen usw liegen soll ist mir nicht ganz klar... aber reizen tut mich der Film schon... muss mich wohl nur von der Erwartung "was von Asimov" zu sehen lösen, damit ich nicht enttäuscht werde...
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Ich werde mir den Film wohl vorerst nicht im Kino anschauen. Die letzte Zeit war ich doch sehr häufig im Kino, so dass mir nun eine kleine "Pause" ganz gut tun würde, und da wäre die Flaute an guten neuen Filmen wohl ganz passend...ok, I,Robot ist in dieser Hinsicht IMO der Härtefall, da ich ihn eigentlich schon ganz gerne sehen würde, aber irgendwie hab ich auch das Gefühl, dass ich mit dem Film unzufrieden sein könnte. Wenn Will SMith antritt, wirds meist klamaukig und actionreich, doch ob das mit dem Thema des Films wirklich so gut zusammenpasst, ist IMO zu bezweifeln

        ANschauen werd ich ihn mir aber früher oder später sicher mal

        Kommentar


        • #5
          Was Will Smith angeht, so hab ich irgendwo gehört, dass er hier mal zur Abwechslung etwas ernster sein wird. Der Trailer sieht aber eher nach "Action und Ballerei" aus, als nach "Ethik und Philosophie".
          Trotzdem werd ich mir I,Robot recht sicher anschauen.
          "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
          "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
          "Life... you can't make this crap up."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Sternengucker
            Wenn ich deine Frage sehe ist das genau der Zwiespalt vor dem ich stehe wenn ich nachdenke OB ich in den Film gehe...

            I, Robot als Asimov-Geschichte und "Scifi Kracher" passen eben nicht so recht zusammen... Asimov ging es doch immer mehr um Ethik und Philosophie... wo da der Raum für großangelegte Ballereien, Explosionen usw liegen soll ist mir nicht ganz klar... aber reizen tut mich der Film schon... muss mich wohl nur von der Erwartung "was von Asimov" zu sehen lösen, damit ich nicht enttäuscht werde...
            Man sollte sich nicht zu sehr bei Filmen an Büchern halten. Es gibt durchaus Filme die Tiefsinnigkeit mit Action/Effekten verbinden können. Bekanntestes Beispiel ist Matrix. Terminator auch. Star Wars hat einen epische Story und damals die besten Effekte gehabt. Auch Herr der Ringe konnte beides verbinden.

            Für mich gehört nunmal beides dazu. Ob es im Sinne des Schriftstellers lag oder liegt kann ich nicht beurteilen. Ich möchte im Kino auf jeden Fall hauptsächlich durch Visualität und Ästhetik unterhalten werden.......


            @Jack Crow: Wo wäre denn dieser Thread besser aufgehoben?

            Kommentar


            • #7
              Also ich bin am Mittwoch in der Mitternachtspremiere.
              Bin auf jeden Fall schon sehr gespannt darauf.
              Mal sehen wie der Film so ist...
              "You don't burn out from going too fast, you burn out from going too slow and getting bored"
              Cliff Burton (1962-1986)
              DVD-Collection | Update 30.01.2007

              Kommentar


              • #8
                Ich werd den Film mir auf jeden fall diese Woche nochn anschauen, die Trailer haben mir sehr gut gefallen und da ich die Robotergeschichten auch mal gelesen habe (is aber schon ne Weile her zugegeben) bin ich auch mal gespannt, auch wenn ich weiß, das der Film wohl nicht so viel mit den Geschichten zu tun haben wird!
                aber das die Wissenschaftlerin da die Susan Calvin verjörpern soll find ich ja schonmal nen witziges Gimmik und da gab es dann doch noch diesen Mathematiker...na ja, der wird im Film sicher auch mal auftauchen! Bin schon sehr gespannt auf den Film!
                "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                Member der NO-Connection!!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Skymarshall
                  Man sollte sich nicht zu sehr bei Filmen an Büchern halten. Es gibt durchaus Filme die Tiefsinnigkeit mit Action/Effekten verbinden können. Bekanntestes Beispiel ist Matrix. Terminator auch. Star Wars hat einen epische Story und damals die besten Effekte gehabt. Auch Herr der Ringe konnte beides verbinden.
                  Uhm ... na ja ... Matrix hat es zumindest in den beiden Sequels etwas mit dem tiefsinnig sein wollen übertrieben. Und die Star Wars Story als episch zu bezeichnen ist auch etwas zu hoch gegriffen. Das war einfach nur ein Kindermärchen mit guten Effekten. Terminator geb ich dir zum Teil recht, LOTR ist eigentlich unbestritten .

                  Ich hab I, Robot grade gesehen. Hammer ... Minority Report 2.0. Asimov Fans werden wohl aufstöhnen (ich kenn die Vorlage selbst nicht), aber das is egal. Der Film ist einfach nur geil. Der "ethische und philosophische" Teil ist gut implementiert und die Action ist einfach der Hammer. Man hat wieder intelligent die heutige Welt weitergesponnen, so das eine realistische Zukunft gezeigt wurde.

                  Also auf jeden Fall ansehen. Es lohnt sich.

                  WJ

                  Kommentar


                  • #10
                    so, komme gerade aus dem Kino...und ich muss sagen...ich bin positiv überrascht. Bin mit den Erwartungen reingegangen, einen typischen "Will Smith Film" zu sehen, d.h. platte Action

                    Doch der Film belehrte mich eines besseren. Nach nem Anfang der lust auf mehr machte und ein paar lustigen Szenen mit Onkel Will bekam die Story immer mehr tiefgang und der Film baute wirklich Spannung auf. Die Story war sogar überzeugend und wirkte nicht an den haaren herbeigezogen, bot einige überraschende Wendungen. Zum Schluss gab's natürlich trotzdem noch die pralle ladung Action

                    Fazit: Kein Weltklasse-Film, aber doch ziemlich gut!
                    Ich hab I, Robot grade gesehen. Hammer ... Minority Report 2.0. Asimov Fans werden wohl aufstöhnen (ich kenn die Vorlage selbst nicht), aber das is egal.
                    Naja, so ziemlich das einzige was von Asimov übrig blieb, waren die drei Gesetze. Der Rest ist quasi neu
                    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Schade das ich diese Woche nicht dazu komme. Vielleicht Sonntag - mal gucken!

                      Dann wird der Film bestimmt meinen Erwartungen gerecht, wenn ich eure jetztigen Meinungen sehe......

                      Zitat von WarpJunkie
                      Und die Star Wars Story als episch zu bezeichnen ist auch etwas zu hoch gegriffen. Das war einfach nur ein Kindermärchen mit guten Effekten.
                      WJ
                      Na na na, erstmal solch ein Märchen ausdenken und es so bildgewaltig umsetzen. Wenn man sieht was da an Merchandisekram, Büchern, Comics und Computerspielen rausgekommen ist, sehe ich meine Annahme nur bestätigt. Es ist bei vielen angekommen und viele lieben Stars Wars, jung und alt. Sagen wir - Familienmärchen!
                      Zuletzt geändert von Dr.Bock; 06.08.2004, 13:18.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Skymarshall
                        Na na na, erstmal solch ein Märchen ausdenken ...
                        Ohne jetzt George Lucas was böses zu wollen. Aber sich die Story "junger, unerfahrener Held rettet schöne Prinzessin aus den Klauen des Bösen" auszudenken erfordert nun wirklich keine grosse Geistesleistung.

                        Du darfst hier nicht das Grundmotiv mit dem von Lucas verfassten Drehbuch verwechseln. Und das Grundmotiv ist eine der ältesten Geschichten überhaupt.

                        Das er es bildgewaltig umgesetzt hat und eine Riesenmarketingmaschinerie draus gemacht hat, will ich nicht bestreiten. Auch ich liebe das Franchise. Aber bei aller Liebe sollte man doch nicht vergessen, das die Story eine der simpelsten überhaupt ist.

                        WJ

                        Kommentar


                        • #13
                          btw: Würde mich mal interessieren was Audi oder die Firma von Will Smith's Schuhen zahlen mussten, um in diesem Film so präsent zu sein
                          Und der Audi war dazu sogar noch richtig hässlich
                          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich will den Film auf jeden Fall im Kino sehen, denn ich fand alleine schon die Vorschau davon so interessant, dass ich den Film am liebsten sofort sehen wollte. Und Will Smith ist sowieso immer ein Garant für geniale Filme

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich schau ihn mir morgen an, und freu mich schon riesig!

                              Positives Feetback zum Film gibts ja überall, also nehm ich morgen auch gleich ne große Popcorntüte!
                              "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X