Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wächter der Nacht(Nochnoj Dozor)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wächter der Nacht(Nochnoj Dozor)



    Kinostart: 29.09.2005

    Regie: Timur Bekmambetov
    Drehbuch: Timur Bekmambetov
    Schauspieler: Konstantin Khabensky, Vladimir Menshov, Valery Zolotukhin, Maria Poroshina, Galina Tunina, Alexey Chadov, Victor Verzbitsky, Dima Martynov


    Seit Jahrhunderten besteht ein Waffenstillstand zwischen den Mächten des Lichts und der Dunkelheit auf der Erde. Die Others, Wesen mit übernatürlichen Kräften, wachen darüber, dass die Dark Ones, Vampire, Hexen und andere Anhänger der schwarzen Magie, nicht willkürlich Menschen abschlachten. Diese Balance der Kräfte hat den Frieden bewahrt. Bis heute. Anton (Konstantin Khabernsky) hat vor zwölf Jahren versucht, das ungeborene Kind seiner ihn betrügenden Frau von einer Hexe ermorden zu lassen. Doch ein Team von Others um Tiger Cub und Bear verhaftete die Hexe in letzter Sekunde und zeigte Anton, dass er selbst über außergewöhnliche Kräfte verfügt. Seitdem arbeitet er für die Night Watch, die Organisation des Lichts, um die Balance intakt zu halten, auch wenn sein bester Freund Kostya (Alexey Chadov) ein Vampir ist und für die Gegenseite das gleiche tut...
    Quelle:Filmstarts

    Ich habe den Trailer im Kino gesehen und muß sagen das mich die Story(auch wenn nicht neu), Atmosphäre(sehr düster), Musik und Action begeistert haben. Besonders dieses Lied...

    Es wird wohl eine Mischung aus verschiedenen Genres. Und eine Trilogie.

    Besonders interessant finde ich das der Film aus Rußland kommt.


    Mal abwarten - ich gehe auf jeden Fall rein!!!

  • #2
    Also die Begeisterung teile ich mit Skymarshall!
    Habe den Trailer auch nun schon ein paar mal im Kino gesehen und habe mich schon daran erfreut! Beginnt relativ harmlos der Trailer und dann plötzlich...Schreck!
    Nun ja zur Story: Hört sich jetzt einfach mal typisch nach Fantasy an!
    Nichts wirklich besonderes!
    Aber wie Skymarshall, die düstere Atmosphäre hat es mir jetzt schon angetan!
    Und das was mir am meisten in dem Trailer gefällt ist die Musik.
    Die ist so schön melodisch und traurig und spiegelt gut Dramatik und Düsterheit wieder! Davon bin ich sehr angetan und kommt parallel zu den Bildern noch besser an!
    Ein weiterer Pluspunkt ist für mich der Schauplatz: Moskau! Äußerst interessant!
    Ich habe hohe Erwartungen!
    P.S. Bitte helft Greenpeace und den Weltmeeren, macht hier wenigstens bitte mit: http://oceans.greenpeace.org/de/werd...cean-defender/
    http://ctk.greenpeace.org/od-de/ctk-...referrer%5fid=
    Das Volk sollte sich nicht vor dem Staat fürchten, der Staat sollte sich vor dem Volk fürchten! aus "V for Vendetta"

    Kommentar


    • #3
      Yo, hab den Trailer auch schon öfters gesehen und muss mich dem Tenor anschliesen. Cooler Trailer mit super Atmosphäre und Top-Musik.

      Werd den mir wohl auch angucken, wobei ich schon nen bißchen skeptisch wegen der Herkunft bin. Auch die Story macht mich persönlich nicht sooo an, aber was solls...sieht aus wie ein "must see", aber mehr freuen tu ich mich auf Narnia (auch wegen des genialen Trailers)
      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

      Member der NO-Connection!!

      Kommentar


      • #4
        same as Notschefix!
        Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
        Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
        Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Dryonapse
          Und das was mir am meisten in dem Trailer gefällt ist die Musik.
          Möchte mal gerne wissen wie die Band heisst.

          Die ist so schön melodisch und traurig und spiegelt gut Dramatik und Düsterheit wieder! Davon bin ich sehr angetan und kommt parallel zu den Bildern noch besser an!
          Jepp, super gemacht.

          Ein weiterer Pluspunkt ist für mich der Schauplatz: Moskau! Äußerst interessant!
          Ich muß dich leider enttäuschen. Habe gelesen das kaum etwas von Moskau gezeigt wird. Weil der Film wohl hauptsächlich in Prag gedreht wurde. Das wurde auch in den Reviews(in Rußland lief der ja schon) kritisiert.

          Ich habe hohe Erwartungen!
          Wenn man nach den Trailer geht kann man die durchaus bekommen.

          Aber die Kritiken sind sehr widersprüchlich und das Budget lag nur bei 4 Mio Euro. Jetzt wegen der Qualität der Effekte usw.

          Vielleicht wurden nur die tollsten Szenen im Trailer zusammengeschnitten.

          Deswegen lasse ich mich mal überraschen.

          Kommentar


          • #6
            Ich fand den Trailer auch sehr interessant. Ist sicherlich mal was anderes als diese standart Hollywood-Filme. Es kam gleich ein ganz anderer Stil herüber.
            Gibt es dazu eigentlich eine Buchvorlage? Klang im Trailer jedenfalls so, da ja auch eine Triologie erwähnt wurde.
            Die Rache ist ein Gericht, das am besten kalt seviert wird. Es ist sehr kalt - im Weltraum!
            Khan zu Kirk in Star Trek II - Der Zorn des Khan

            Kommentar


            • #7
              Jep, auch mir hat der Trailer sehr gefallen und ich sehe ihn mir vielleicht auch im Kino an.
              Schon allein aus Neugier über eine solch aufwendige Produktion aus Russland. Die russische Filmbranche ist mir jetzt größtenteils nur durch Märchenfilme bekannt, die bei uns zur Weihnachtszeit laufen, und auch Nochnoj Dozor soll ja wie ich das mitbekommen habe ne russische Sage sein (verbessert mich!).
              Bei Hollywoodfilmen dieser Art wäre ich eher skeptisch und würde wahrscheinlich bis zur TV-Premiere warten in der Befürchtung, ich würde mein Geld für einen SFX-Testfilm ausgeben. Bin mal gespannt, ob die Russen da einfallsreicher sind.
              "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
              ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Spooky Mulder
                Jep, auch mir hat der Trailer sehr gefallen und ich sehe ihn mir vielleicht auch im Kino an.
                Schon allein aus Neugier über eine solch aufwendige Produktion aus Russland. Die russische Filmbranche ist mir jetzt größtenteils nur durch Märchenfilme bekannt, die bei uns zur Weihnachtszeit laufen, und auch Nochnoj Dozor soll ja wie ich das mitbekommen habe ne russische Sage sein (verbessert mich!).
                Hier nochmal zusätzliche Info´s von Filmstarts.de

                Die Geschichte beruht auf dem gleichnamigen Buch von Sergey Lukyanenko und ist der Auftakt zu seiner Science-Fiction-Trilogie. Hier liegt auch der einzige Haken des Films. „Wächter der Nacht“ ist nur das Expose der Handlung, in dem die Charaktere und ihre Konflikte vorgestellt werden. Der zweite Teil wird gerade in Russland verfilmt. Wer also auf ein abgeschlossenes Ende wartet, der wird enttäuscht werden. Die Fortsetzung „Day Watch“ wird direkt an ihren Vorgänger anschließen. Seit die Verleihfirma Fox mit an Bord ist, steht auch fest, dass der dritte Teil der Saga in englischer Sprache und wahrscheinlich mit englischen Darstellern verfilmt werden wird. Trotz der Verzögerung in der Auflösung der Handlung sollten sich Genre-Freunde „Wächter der Nacht“ auf keinen Fall entgehen lassen. Dieser Film macht garantiert süchtig. Und wer das Warten gar nicht mehr aushält, kann ja in der Zwischenzeit die Bücher lesen - leider bisher nur auf russisch.
                Also der erste Teil ist nicht für sich abgeschlossen. Interessant ist das die Us-Firma Fox wohl auch mitmischt.

                Das einzigste was mich stutzig macht(auch von Filmstarts)

                Sogar die Untertitel werden dank einer cleveren Einarbeitung zum Bestandteil des Bildes.
                Heisst das nun das es keine richtige Synchro gibt oder was?

                Im Trailer war doch synchronisiert???

                Oder vielleicht eher Phantasiesprachen?


                Noch etwas: Die Lieder im Trailer sind


                Lied 1) Brian Eno - Deep Blue Day

                Lied 2) M83 - Unrecorded


                Wobei das 2. mir eher im Gedächtnis geblieben ist.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Skymarshall
                  Heisst das nun das es keine richtige Synchro gibt oder was?

                  Im Trailer war doch synchronisiert???

                  Oder vielleicht eher Phantasiesprachen?
                  Ja, ich denke mal, dass es solche Phantasiesprachen sein werden, die untertitel werden. Würde auch zum Genre passen, da mir spontan kein Fantasy-Film (so ordne ich diesen mal ein) einfallen würde, bei dem es keine Phantasiesprache gibt.

                  Allerdings hat die Trilogie anscheinend auch eine sehr weit zurückreichende Vorgeschichte. Ich weiß jetzt nicht, wie alt die moderne russische Sprache ist. Kann sein, dass in den Rückblenden noch ältere Sprachen oder Dialekte verwendet werden, die nur untertitelt werden.
                  "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
                  ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Skymarshall
                    Aber die Kritiken sind sehr widersprüchlich und das Budget lag nur bei 4 Mio Euro. Jetzt wegen der Qualität der Effekte usw.
                    Ich finde es nicht schlecht wenn Filme mal mit weniger Effekten auskommen und wieder mehr in Richtung des subtilen Horrors gehen und mehr Wert auf schauspielerisches Können gehen. Wenn man sich so manche Low-Budget Produktionen anschaut finde ich wird oft deutlich das die Leidenschaft der Mitarbeiter einen guten Film zu machen oft größer ist, als bei diesen überteuerten Produktionen. Auch wenn ich mich oft Frage wo das Problem darin liegt beides zu kombinieren.

                    Von der Handlung her erinnert mich die Story ziemlich an Constantine, nur in ausgearbeiteter Form. Allerdings denke ich, Constantine zu übertreffen dürfte nicht das Problem sein

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich hab den Trailer auch svhon gesehen. Ich finde die Thematik total geil. Den Film werd ich mir auf jeden Fall anschauen.
                      Die Lieder sind cool.
                      Keine gescheite Synchro? Hab ich das richtig gelesen?? (Habe nicht alles sorgfältig duchgelesen.)
                      Aber das würde mich wohl nicht gross stören. Schliesslich gab es bei StarWar ja teilweise auch Untertitel. Und bei Die Passion Christi gibts nur Untertitel.
                      'This isn't freedom. This is fear.'
                      I'm sick of watching people pay for our mistakes...
                      There's only one God, ma'am, and I'm pretty sure he doesn't dress like that.
                      © Captain Dorito

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich habe den Film dieses Frühjahr schon auf dem Flmfest "Nacht der Tausend Schreie" in Hamburg gesehen. Bin mit großen Erwartungen in den Film gegangen und dann etwas enttäuscht wieder aus dem Saal gekommen.

                        Der ganze Film war nicht syncronisiert und daher mit einem Untertitel versehen. Ob sie das nun getan haben weiß ich leider nicht. Vieles wirkte albern und nicht wirklich fesselnd... Aber düster war er das stimmt...

                        Und nein, man hat nicht ALLE Effekte im Trailer verbaut. Sehenswert ist der Film jedoch allemals und man sollte sich die Triologie antun. (kenne auch nur den ersten Teil) Ist eben nicht Hollywood und das sollte man bekanntlich fördern...

                        btw. der Film war in Rußland erfolgreicher als "Der Herr der Ringe".
                        Angehängte Dateien
                        --

                        Kommentar


                        • #13
                          @Nine: Ich meinte hauptsächlich die Qualität der Effekte. Nicht die Quantität. Weil in manchen Reviews die Qualität bemängelt wurde und in anderen wieder nicht.

                          @GloriousWarrior:Interessant das du schon drin warst. Aber ich hätte dir das auch ohne Abzug deiner Kinokarte geglaubt.

                          Hoffentlich gibt es in der "Endfassung" eine Synchro. Untertitel mag ich auch nicht so.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zur Qualität der Effekte ist zu sagen, dass der Mann ja auch nur ein eher kleines Buget hatte und ich muss sagen er hat das beste daraus gemacht. Im Trailer sahen die Effekte ziemlich gut aus. Außerdem zählt ja auch noch die Story und die gefällt mir gut.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich sah den Film schon vor 1,5 Jahren. Damals ist er in russischen Kinos erschienen. Dort ist er längst auf DVD zu haben. Mir hat er persönlich gefallen, obwohl man die Geschichte erst nach dem 2 Durchlauf so richtig versteht. Mal sehen wie der 2. Teil wird.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X