Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer kennt "Moon44"?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wer kennt "Moon44"?

    salve! Wer von euch kennt eigentlich Moon 44? Und was haltet ihr von ihm. Hier gings nämlich gerade darum dass Emmerich nur "Schrott" fabrizieren würde. Dagegen protestiere ich . Schreibt mal eure Meinungen vielleicht stehe ich ja auch allein mit meiner Meinung, dass der ziemlich gut ist.

  • #2
    Hmm, ich kenne den Film net, der ist von vor meiner Zeit
    Und Emmerich-Filme fide ich eigentlich auch doof...

    Kommentar


    • #3
      Eigentlich ein sehr cooler SciFi-Film mit einer durchaus interessanter Story und Setting und wenn man in Betracht zieht, wann und wo der produziert worden ist, auch ziemlich gute Effekte.
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Hm, der Thread gehört natürlich eigentlich unter SF-Allgemein. Da hat die Verwirrung der Foren wohl nochmal zugeschlagen.

        Ich ich! *g* Ich kenne Moon 44 natürlich. Wie eigentlich praktisch jeden SF-Film. *angeb*
        Habe ich damals schon als Kind gesehen. Ganz cool soweit. Für allen für einen deutschen Film ausgesprochen aufwendig und net so doof-deutsch. (Leider drehen die Deutschen ja nur Komödien über Sex und/Oder Schwule.)
        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

        Kommentar


        • #5
          Moon 44 ist von der Story her gar nicht mal so schlecht. Auch die Effekte sind für das Budget von 8mio DM sind sehr gelungen. Da hat Emmerich imho noch gute Filme gedreht bevor er sich auf den Mainstream Pulp konzentriert hat.

          Zitat von Valen
          Für allen für einen deutschen Film ausgesprochen aufwendig und net so doof-deutsch. (Leider drehen die Deutschen ja nur Komödien über Sex und/Oder Schwule.)
          23 - nichts ist wie es scheint, Tattoo, Das Boot, Rückkehr des Königs, Xaver, Die Scheinheiligen, Stalingrad, der Untergang, Resident Evil usw. Auch in Deutschland kann man mal was anderes als nur dümmliche Komödien drehen nur traut sich das kaum jemand. Und ja Rückkehr des Königs ist eine Neu Seeländische / Deutsche Koproduktion und Resident Evil ist eine Amerikanische / Deutsche Koproduktion.

          cu, Spaceball

          Kommentar


          • #6
            Ich finde Moon 44 ganz gelungen. Die Story und Atmosphäre waren ganz unterhaltend. Die Effekte wie schon gesagt wurde für das Budget nicht schlecht.

            Zitat von Spaceball
            Da hat Emmerich imho noch gute Filme gedreht bevor er sich auf den Mainstream Pulp konzentriert hat.
            Das war ein Film bevor er nach Hollywood gegangen ist. Kannst du noch andere gute Filme von ihm nennen?

            Außerdem kann ich das Argument bei dir als SW Fan nicht nachvollziehen. Weil Star Wars genauso Mainstream ist.

            Und Emmerichs Hollywoodfilme sind Blockbuster. Er kann gut Massen unterhalten und weiß wie Bildästhetik auszusehen hat.



            23 - nichts ist wie es scheint, Tattoo, Das Boot, Rückkehr des Königs, Xaver, Die Scheinheiligen, Stalingrad, der Untergang, Resident Evil usw. Auch in Deutschland kann man mal was anderes als nur dümmliche Komödien drehen nur traut sich das kaum jemand.
            "Resident Evil" ist nichts wo man stolz drauf sein muß. "Tattoo" ist ein billiger "Schweigen der Lämmer " Abklatsch. Da ist Anatomie ja noch besser.

            Von den genannten Filme finde ich "Das Boot", "Stalingrad" und "Der Untergang" ganz gut.

            Und ja Rückkehr des Königs ist eine Neu Seeländische / Deutsche Koproduktion und Resident Evil ist eine Amerikanische / Deutsche Koproduktion.

            cu, Spaceball
            Wer war denn bei "Die Rückkehr des Königs" Co-Produzent?

            Oder meinst du Finanzspritzen von deutschen Investoren?

            Kommentar


            • #7
              *g* Jetzt wollte ich extra nicht so ausführlich sein. Jetzt muss ich es doch noch werden:

              Zitat von Spaceball
              23 - nichts ist wie es scheint, Tattoo, Das Boot, Rückkehr des Königs, Xaver, Die Scheinheiligen, Stalingrad, der Untergang, Resident Evil usw. Auch in Deutschland kann man mal was anderes als nur dümmliche Komödien drehen nur traut sich das kaum jemand. Und ja Rückkehr des Königs ist eine Neu Seeländische / Deutsche Koproduktion und Resident Evil ist eine Amerikanische / Deutsche Koproduktion.
              Also, es ist schon klar, dass die Deutschen nicht zu 100% solche Blödel-Komödien machen. Aber leider überwiegend, gewiss um die 90%, wenn nicht noch mehr.
              Das Boot, der Untergang, Stalingrad. Das ist ein Genre, welches die einzige Ausnahme darstellt. Diese Filme finde ich meistens auch sehr gut.

              Ansonsten muß man auf Ausnahmen wie "23" meist Jahre warten.
              Tattoo ist echt eine schlechte Pseudo-Nachmache.

              Und sowohl Resident Evil, als auch HdR haben mit Deutschem Filmemachen 0% am Hut! Da stecken deutsche Gelder drin. Im Falle von RE produziert Eichinger immerhin.
              Scriptschreiber, Darsteller, Crews, Regisseure etc. sind aber Ami bzw. Neuseeländisch.

              Ich spreche ja von Deutschen Filmen. Und da nervt es mich extrem, dass leider fast nur so Blödel-Scheiß gedreht wird.
              Auch wenn es als Genre die einzige Ausnahme darstellt, passt es ganz gut, was eine Freundin nach Schauen von "Der Untergang" mal sagte (sie hasst Dt. Filme WEIT mehr als ich): Da sieht man's mal wieder. Kaum machen die mal einen solchen, ernsteren Film, schon ist der auch richtig gut!"

              Kein Wunder, wenn das viele Leute nervt. Wenn sonst nur so'n Scheiß produziert wird. "Erkan und Stefan", "666 - Traue keinem mit dem Du schläfst", etc.
              Zuletzt geändert von Valen; 16.11.2005, 20:30.
              Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

              Kommentar


              • #8
                Ich kenne Moon44 auch und muss sagen das mir der Film eigentlich ganz gut gefallen hat.

                Zum Thema das Emmerich´s Filme nicht toll sind kann ich nur sagen in meinen Augen Irrt ihr euch. Godzilla und ID4 haben mir gefallen und wie gesagt Moon44 auch. Aber das ist ja meine Meinung und Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
                Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

                Kommentar


                • #9
                  Moon 44 cooler Film! Michael Paré war zu meinen Teenagerzeiten mein absoluter Lieblingsschauspieler! Habe jeden Film mit ihm gesehen! Das einzige, was ich schade finde ist, dass sie viele Sachen aus dem Buch nicht übernommen haben und so ein paar Szenen recht oberflächlich wirken...
                  Ganz toll wäre auch gewesen, wenn sie gezeigt hätten, wie Stone den Verbrecher, den er am Anfang auf seinem Schiff hat, gefangen nahm... aber dann wäre der Film wohl ab 18
                  Ansonsten war und ist er einer meiner Lieblingsfilme!! EGAL von wem der ist!! Ich mag einen Film nicht, weil ich den Regisseur gut finde, sondern weil mir die Geschichte des Filmes gefällt oder die Schauspieler überzeugen!
                  Wer im Licht wandert, stolpert nicht... www.daisys-dragon.de

                  Kommentar


                  • #10
                    Hab Moon 44 leider nur einmal gesehen und fand das Buch auch besser (das ist aber eh meist so )
                    Stargate ,ID4 ,Godzilla, sind eigendlich sehr gute SciFi-Fime.
                    Die frühen Werke von Emmerich waren halt weniger Actionreich aber mit guten Ideen.
                    Denke da so an "Enemy Mine - Geliebter Feind" oder auch "Das Arche Noah Prinzip".
                    Ist halt nicht Star Wars.
                    Der einzige Film der daneben war ist eigendlich "Day after Tomorrow" Gute Idee, tolle Ansätze aber an vielen Stelle totaler Quatsch. Weniger überzogen hätte ich besser gefunden, aber soweit ich weiss war das Absicht da mit auch alle das Problem verstechen. no comment

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Skymarshall
                      Außerdem kann ich das Argument bei dir als SW Fan nicht nachvollziehen. Weil Star Wars genauso Mainstream ist.
                      Lucas hats bisher zumindestens noch nicht nötig gehabt den Mainstream zu drehen den Emmerich Jahre lang gedreht hat. Bisher gibt es von Lucas noch keinen Amerika ist toll Film. Ausserdem sind die Star Wars Filme, ebenso wie Fantasy Filme, die wenigen Filme die keinen Bezug zur Erde haben und darin unterscheiden sich die Star Wars Filme imho gravierend von dem was sonst unter Mainstream fällt.

                      Zitat von Skymarshal
                      Das war ein Film bevor er nach Hollywood gegangen ist. Kannst du noch andere gute Filme von ihm nennen?
                      Ja. Das Arche Noah Prinzip. Das war ein Kinofilm den er in der Filmhochschule München gedreht hat. Joey hat er nur in den USA gedreht aber die Firmen die ihn produziert haben sind alles deutsche Firmen.

                      Zitat von Valen
                      Und sowohl Resident Evil, als auch HdR haben mit Deutschem Filmemachen 0% am Hut! Da stecken deutsche Gelder drin. Im Falle von RE produziert Emmerich immerhin.
                      Scriptschreiber, Darsteller, Crews, Regisseure etc. sind aber Ami bzw. Neuseeländisch.
                      Das stimmt nicht ganz.

                      http://www.imdb.com/title/tt0120804/companycredits

                      Die Effekte von Resident Evil wurden auch von einer deutschen Firma gemacht. Also der Teil der Crew war daher nicht aus den USA.

                      Mich störts auch das in Deutschland meisst nur dumme Komödien gedreht werden die eh keinen interessieren aber man dreht auch in Deutschland andere Filme. 23 ist imho der beste deutsche Film den ich bisher gesehen habe. Metropolis ist auch ein absolut grossartiger Film. Kolp ist auch noch ein sehr guter Film. Wenn man sich mal die Mühe gibt auch mal deutsche Filme an zu schauen fallen einem da schnell einige Perlen ein die eben keine Komödie sind. Wobei ich mich beim letzten Erkan und Stefan fast bepisst hab vor lachen.

                      cu, Spaceball

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Spaceball
                        Lucas hats bisher zumindestens noch nicht nötig gehabt den Mainstream zu drehen den Emmerich Jahre lang gedreht hat. Bisher gibt es von Lucas noch keinen Amerika ist toll Film. Ausserdem sind die Star Wars Filme, ebenso wie Fantasy Filme, die wenigen Filme die keinen Bezug zur Erde haben und darin unterscheiden sich die Star Wars Filme imho gravierend von dem was sonst unter Mainstream fällt.
                        Sie haben zwar keinen Bezug zur Erde sind aber auch als Mainstream ausgelegt. Das fängt bei der leicht nachvollziehbaren Story an und hört bei den Effekten auf.

                        Sonst kenne ich von Lucas nur noch "Indy ist toll".....


                        Ja. Das Arche Noah Prinzip. Das war ein Kinofilm den er in der Filmhochschule München gedreht hat.
                        Das der dann nicht kommerziell war dürfte klar sein...
                        Joey hat er nur in den USA gedreht aber die Firmen die ihn produziert haben sind alles deutsche Firmen.
                        Habe ich glaube ich irgendwann mal gesehen. Handelt der von so nen kleinen Jungen?


                        Mich störts auch das in Deutschland meisst nur dumme Komödien gedreht werden die eh keinen interessieren aber man dreht auch in Deutschland andere Filme. 23 ist imho der beste deutsche Film den ich bisher gesehen habe. Metropolis ist auch ein absolut grossartiger Film. Kolp ist auch noch ein sehr guter Film. Wenn man sich mal die Mühe gibt auch mal deutsche Filme an zu schauen fallen einem da schnell einige Perlen ein die eben keine Komödie sind. Wobei ich mich beim letzten Erkan und Stefan fast bepisst hab vor lachen.

                        cu, Spaceball
                        Das Kriegsfilm - und Dokugenre ist auch noch ganz gut. So "traurig" es ist...


                        Zitat von Novaman
                        Die frühen Werke von Emmerich waren halt weniger Actionreich aber mit guten Ideen.
                        Denke da so an "Enemy Mine - Geliebter Feind"
                        Ähm, der ist doch von Wolfgang Petersen...

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Spaceball
                          Mich störts auch das in Deutschland meisst nur dumme Komödien gedreht werden die eh keinen interessieren aber man dreht auch in Deutschland andere Filme. 23 ist imho der beste deutsche Film den ich bisher gesehen habe. Metropolis ist auch ein absolut grossartiger Film. Kolp ist auch noch ein sehr guter Film. Wenn man sich mal die Mühe gibt auch mal deutsche Filme an zu schauen fallen einem da schnell einige Perlen ein die eben keine Komödie sind. Wobei ich mich beim letzten Erkan und Stefan fast bepisst hab vor lachen.
                          Echt schlimm... nur wegen Erkan & Stefan und den Bully Filmen wird Deutschland immer wieder als Land der Blödelkomödien abgestempelt, dabei machen diese nur einen Bruchteil der aus deutscher Produktion stammenden Filme aus und da sind echte Filmperlen darunter.

                          Da sind nur in den letzten zehn oder so Jahren zu nennen (und das als wirklich deutsche Produktionen und nicht nach der Oscar-Definition):
                          - Stalingrad
                          - Schlafes Bruder
                          - Knockin' on heaven's door
                          - Bandits
                          - Rossini
                          - Comedian Harmonists
                          - Lola rennt
                          - 23
                          - Sonnenallee
                          - Aimée und Jaguar
                          - Der Krieger und die Kaiserin
                          - Anatomie
                          - Nirgendwo in Afrika
                          - Das Experiment
                          - Heaven
                          - Das Wunder von Bern
                          - Herr Lehmann
                          - Good Bye, Lenin
                          - Der Untergang
                          - Gegen die Wand
                          - Kebab Connection
                          - Die Fetten Jahre sind Vorbei
                          - Sophie Scholl
                          - Alles auf Zucker
                          - usw.

                          Und das sind nur die, die mir einfallen. Aus Deutschland kommen eine Menge exzellenter Filme, die innovative Wege beschreiten und/oder ungewohnte Themen behandeln, an die sich Hollywood nie ranwagen würde oder könnte (weil es z.B. tiefst europäische bzw. deutsche Themen sind). Also bitte nicht immer dieses pauschale Heruntermachen der deutschen Filmlandschaft.
                          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                          Makes perfect sense.

                          Kommentar


                          • #14
                            Wie konnten wir eigentlich "Die Blechtrommel" nach Günter Grass vergessen?

                            Der Film wurde ja auch international geehrt. Eigentlich ähnlich wie "Das Boot".


                            @Harmakhis: Du hast noch "Bang Boom Bang" vergessen.

                            Der ist nicht ganz so hohl wie "Ballermann" oder "Erkan & Stefan"....

                            Kommentar


                            • #15
                              @Skymarshall

                              Also ANH ist definitiv ein B-Movie und faellt somit aus Mainstream raus. Daneben muss Mainstream nicht zwingend schlecht sein. Pirates of the Caribean ist auch ein absolut guter Film. Trotzdem finde ich an sich keinen gefallen am Mainstream und darunter fallen eigentlich fast alle Filme die Emmerich gedreht hat.

                              Bei Joey gehts um eine boese Puppe die von einem Jungen entdeckt wird.

                              cu, Spaceball

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X