Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Moontrap

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Moontrap

    Hi Leute,

    seit Jahren warte ich auf einen SciFi-Film, den ich Anfang der 90er oder Ende der 80er gesehen habe.
    Was noch so im Kopf rumgeistert:
    Am Anfang ist da einer im Weltall unterwegs und repariert oder untersucht was. Ich weiß nicht mehr, ob es ein verlassenes Raumschiff war, oder eine Raumstation auf einem Planeten. Aber im Laufe des Films bewegt sich der Charakter aber auch in einer staubigen Wüste (Planet?).
    Auf jeden Fall findet der etwas, das aussieht wie ein Rugby. Ich nehme an, dass dieser Astronat das Objekt auch für einen Rugby hält und ihn deshalb so bedenkenlos mitnimmt. Er legt das Ding später auf der Raumstation? in einer Werkstatt? ab. Als sich der Rugby dann ungestört fühlt, erkennt der Zuschauer, dass das Teil doch etwas intelligenter ist. Es bringt geschwind mal einen Menschen um und baut sich aus Zellgewebe und herumliegenden Kabeln und Materialien einen Körper. Der Rugby bildet das Gehirn des inzwischen stattlichen Monsters, halb toter Mensch und zum anderen Teil Maschine.

    Hört sich verrückt an, aber als Kind bin ich total drauf abgefahren und würde mir den Film gerne nochmal anschauen.

    Vielleicht kennt ihn einer. Ich habe schon vor Jahren wie blöd gegooglet, aber nie was gefunden.

    Gruß

  • #2
    He das ist einfach. Das ist ganz klar "Moontrap" mit Walter "Chekov" König und meinem Avatar Bruce Campbell.
    Der Film ist von 1989.
    Den fand ich früher auch klasse. Habe den Film allerdings schon Jahre nicht mehr gesehen und weiss nicht wie ich ihn heute finden würde. Denke mal er würde schon etwas altbacken wirken.

    Guckst du hier

    http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=7776
    Zuletzt geändert von Tordal; 18.07.2006, 23:48.
    "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
    "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
    Norman Mailer

    Kommentar


    • #3
      Hey, wie aus der Pistole geschossen!

      Das ist er!

      Echt der Hammer....

      Vielen vielen Dank, jetzt muss ich nur noch schauen, wo ich den herbekomme.

      Gruß

      Kommentar


      • #4
        Na aber gerne doch, Filmeraten macht Spass.
        Aber als du Rugby sagtest, war alles klar. Habe auch wieder Lust auf den Film bekommen. Davon sollte mal ein zweiter Teil gedreht werden. Muss gleich mal schauen, ob was daraus geworden ist. Ich glaube aber nicht.
        "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
        "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
        Norman Mailer

        Kommentar


        • #5
          Ich würd aufpassen mit dem Wunsch, sich einen Film, der in den Kindheits-Erinnerungen als toll galt, wirklich sich wieder anzuschauen.

          Meistens kommt dann irgendwie nur die grosse Ernüchterung oder doch gar die grosse Enttäuschung.

          Ich erinnere mich, wie froh ich war, als ich endlich meine DVD von "Transformers-The Movie" (natürlich der Zeichentrickfilm aus den 80er Jahren, der sogar damals in den Kinos lief) in den Händen hielt und dann den Film bei mir zu Hause anguckte. Mensch, war ich traurig, dass der Film doch nicht mehr so genial war, wie ich ihn damals hielt. Nicht schlecht, aber irgendwie halt nicht mehr das Ultimative. *sniff*

          Kommentar


          • #6
            Ich weiß was Du meinst!
            Das ging mir so bei Airwolf!
            Fast nur langweiliges gequatsche und kaum Action!
            Ich weiß garnicht, wie ich das als Kind ausgehalten habe!
            Aber das geheule von dem Hubschrauber finde ich unendlich geil!

            Aber es gibt kaum noch vernünftige SCIFI-Filme im Kino. Und das was spät Abends im Fernsehen kommt ist nur noch aus dem Computer und totaler Müll. Da wage ich es doch lieber und veranstalte mit meinem Brüderchen einen Nostalgieabend und versuche mich 15 Jahre jünger zu fühlen :-)

            Kommentar


            • #7
              Moontrap ist total klasse. Ich habe den Film auf Video und schon mehrmals gesehen. Ich finde ihn immer wieder gut. Allerdings mag ich auch den Transformers - Film

              Kommentar


              • #8
                vielleicht demnächst mal die Suchfunktion nutzen? Nach dem Film wurde bereits schon einmal gesucht hier im Forum:
                http://www.scifi-forum.de/showthread.php?t=27159

                btw: Thread umbenannt! Bitte ab jetzt hier nur noch über "Moontrap" diskutieren.
                "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                Kommentar


                • #9
                  Ehrm, woher sollte battleflummi gewusst haben, dass schon einmal nach dem Film "Moontrap" gesucht worden ist?

                  Mit Wörtern wie Rugby, Mond, Astronaut, Mensch, Maschine usw. kann man auch wirklich alles, was nicht zum Film gehört finden.

                  Kommentar


                  • #10
                    Man kann's ja auch übertreiben, oder!?
                    Soll ich jetzt jedesmal, wenn nach einem Film gesucht wird, dessen Name im Lauf des Threads erst bekannt wird, die Suchfunktion benutzen, wenn ich meine Meinung zu dem Film sagen oder eine Empfehlung geben möchte?
                    Ich kenne ehrlich gesagt kein anderes Forum, in dem solche Zicken gemacht werden, was das angeht.
                    Tut's denn so weh, wenn es zu einem Thema mehr als einen Thread gibt?

                    Kommentar


                    • #11
                      Jungs nun macht euch doch keinen Stress. Einigen wir uns darauf das alle Recht haben und gut ist.
                      Ich frage mich nur warum Moontrap noch nicht in Richtung Nostalgie verschoben wurde.
                      "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
                      "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
                      Norman Mailer

                      Kommentar


                      • #12
                        Jungs, ich bin einfach nur glücklich. Das ist doch das Wichtigste!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Makaan
                          Ich würd aufpassen mit dem Wunsch, sich einen Film, der in den Kindheits-Erinnerungen als toll galt, wirklich sich wieder anzuschauen.

                          Meistens kommt dann irgendwie nur die grosse Ernüchterung oder doch gar die grosse Enttäuschung.
                          Da kann ich dir leider nur beipflichten. Die Erfahrung musste ich leider sogar genau mit "Moontrap" machen.
                          Den Film habe ich mit 7 oder8 Jahren gesehen, also anderthalb Jahrzehnte her. Damals fand ich ihn so gruselig, dass ich bei der Szene, wo die Mondfrau und "Chekov" von einem Roboter zersägt werden sollen, abbrach und mich seither fragte, wie es weitergeht.
                          Erst letztes Jahr bin ich dann wieder auf die Spur von "Moontrap" gekommen und hab mir eine VHS ersteigert. Was war? Kaum das Päckchen in der Hand, schon war die Kassette im Player. Am Ende des Filmes war ich ordentlich desillusioniert. Die Story an sich hat schon was, aber die Ausführung ließ zu wünschen übrig. Zu viele offene Fragen und ein doofes Drehbuch. Naja, meine Ansicht.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Deus Ex Machina
                            Am Ende des Filmes war ich ordentlich desillusioniert.
                            Wie haben denn die Trickeffekte gewirkt? Ich fand den Film seinerzeit ganz gut (und sehr nervenzerfetzend, da ging's mir wie Dir), frage mich aber, ob er heute noch so rüberkommen würde.
                            Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
                            -Peter Ustinov

                            Kommentar


                            • #15
                              Naja, damals wäre sicher noch mehr drin gewesen. Manches war arg steril.
                              Heute könnte ich mir den Film nicht nochmal ansehen, ohne eher zu grinsen als mich zu fürchten.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X