Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dune - Der Film

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dune - Der Film

    ...kommt heute um 22.25 auf 3Sat - ungeschnitten und ohne Werbung!

    wer das verpasst hat, am 01.08. kommt er noch mal auf dem WDR um 22.00.

    Die Version, die auf Pro7 immer lief, war scheisse....
    "Der Tiger, der im Dschungel brennt, weil niemand seine Mutter kennt." - Spock
    ®

  • #2
    Da ich den Film noch nieee gesehen hab werd ich ihn mir ansehen - danke für die Info!

    Kommentar


    • #3
      Der Film ist voll Geil!!!!
      Ich finde es witzig, das man oft die Gedanken hört, ich kenne keinen anderen Film wo man so oft die Gedanken hört.
      :borg1::klingon:www.startrekspiele.de:klingon::borg1:
      Alles was es zu Star Trek Games gibt!

      Kommentar


      • #4
        Mist, hab ihn verpasst! *grummel*

        Kommentar


        • #5
          Sei nicht traurig.
          Er kommt ganz sicher irgent wann wieder.
          :borg1::klingon:www.startrekspiele.de:klingon::borg1:
          Alles was es zu Star Trek Games gibt!

          Kommentar


          • #6
            *lol* jetzt kommen die "tröstet den buba"-posts

            naja gut, buba nimm's nich so tragisch, das leben geht weiter
            OJF.de.vu - Webmaster
            "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

            Kommentar


            • #7
              Und noch ein tröstet buba posting:

              Mach dir nix draus, der Film wird eh alle zwei Wochen auf irgend nem dritten Programm wiederholt
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Für allen die sich über die Schließung des anderen beschwert haben ist hier der alte, noch offene Thread zu "Der Wüstenplanet".
                Ich find den Film übrigens auch genial.
                Planung ist die Ersetzung des Zufalls durch den Irrtum!
                Bilder vom 1. und 4.Treffen

                Kommentar


                • #9
                  Der Film als solcher (Action und Trick's) ist ganz gut, aber die Handlung und Aussage erinnert mich doch sehr an eine "Schleichwerbung" für das Ajatolla-Regime!
                  Mann beachte die Szene, wo in der Riesigen Halle Atreides den "Heiligen Krieg" ausruft!

                  Könnte so auch in den Nachrichten auf ARD oder einem anderen Sender als Live-Reportage über den Iran gelaufen sein!!
                  Und seine kleine Schwester? Diese Kleidung ist 1 zu 1 eine Kopie des Schador der Frauen des Iran!!!
                  Und so geht es ab der mitte des Film's immer weiter.

                  Meine Meinung ist eigentlich klar, bis zur hälfte gut, aber dann bitte einfach vergessen und eun neues Ende drannhängen!

                  Ach ja- hat mal jemand das Buch gelesen? Dort wird der von mir gewonnene Eindruck noch verstärkt.

                  Lebt lange und in Frieden
                  Kuno
                  O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
                  ----------------------------------------
                  Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja. Das würde ich aber mal nicht so auffassen. Meiner Ansicht nach nimmt Herbert in seinem Buch so ziemlich das beste aus allen Religionen.
                    Immerhin ist das "Messias"-Symbol, der Kwisatz Haderach ziemlich klar der christlichen Religion entnommen. Auch Pauls Schwester erinnert an Jesus in seiner jungen Zeit, wo er ja auch schon fröhlich mit den Gelehrten im Tempel diskutierte.

                    Ausserdem versucht Herbert ohnehin zu zeigen, dass die Menschheit der Zukunft ein kultureller Mischmasch ist. Sei es nun das "Imperium" oder der "Landraad", dass klingt ja schon ziemlich germanisch oder mitteleuropäisch. Dazu übernimmt er natürlich auch noch islamistische Begriffe, wie eben den "Djihad" zu dem Paul die Fremen führt.

                    Dann muss man mal sehen wann das Buch entstanden ist, nämlich in den 1960ern. Das war zu einer Zeit als die Welt eher in Ost- und West, nicht in Nord- und Süd gesplaten war. Die radikal islamischen Staaten waren damals noch nicht wirklich ein allgemein beachtetes Thema. Und es ist immer wieder sehr beliebt in der SciFi etwas als Leitmotiv zu nehmen, was nicht prägend ist in der Gegenwart, um klar zu zeigen, dass man hier eine 'Zukunft' vor sich hat und um die Menschen von den festgefahrenen Gedankenschienen runter zu treiben.

                    Ich würde also weder Herbert noch Lynch hier unterstellen, dass es ihr Ziel ist Werbung für irgendwelche Nah-Oststaaten zu betreiben.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich habe hier auch nur meine persönlichen Eindrücke wiedergegeben, und die sind nunmal so, wie oben beschrieben.
                      Aber Verleugnen kann man die Eindrücke auch nicht. Besonders wenn man noch sehr gute Erinnerungen an die Geschenisse hat.
                      Aus sicht der damaligen Zeit (1960) und den aufkommenden Anti-Schah bewegungen unter der Studenten und Intelligenzia, ergibt sich vielleicht ein genau gegenteiliger Effeckt.

                      Immerhin ist ein "Gottesstaat" ja im grundgedanken nicht Verwerflich!

                      Aus heutiger Sicht allerdings, ist es eigentlich schon fast eine Beleidigung für Flüchtlinge des Iran, wenn dieser Film ausgestrahlt wird.

                      Aber wie gesagt, das ist mein absolut persönlicher Eindruck (ich bin übrigens nicht aus dem Iran!)

                      Lebt lange und in Frieden
                      Kuno
                      O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
                      ----------------------------------------
                      Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

                      Kommentar


                      • #12
                        Hab den Aspekt leider bisher noch nie beim Zuschauen betrachtet, werde es aber nachholen. Allerdings fand ich ihn bisher nicht gerade berauschend, auch wenn die pompösen Sets etc begeistern können. Aber irgendwie fehlen dem Film die Impulse. Muss ihn auf jeden Fall noch mal sehen!
                        Recht darf nie Unrecht weichen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Eines der Hauptprobleme dieses Filmes ist einfach, dass da noch 3 Stunden Material in den Archiven vergammelt, dass man wegen der länge des Films nicht reinnehmen wollte.
                          Darunter sollen auch erklärende Szenen sein. So wird vieles was im Buch schockierend war im Film nicht klar.

                          So ist zum Beispiel Jessica, also Pauls Mutter, eine Tochter des Barons Harkonnen. Paul ist also mit jenen, die er so sehr hasst verwandt. Baron Harkonnen ist also sein Onkel. Das kommt im Film gar nicht raus.
                          Ausserdem fehlt die im Buch ausgearbeitete Geschichte (Butler's Djihad, Grosse Konvention) fallen hier unter den Tisch. Man merkt nicht, wie gut ausgearbeitet das Dune Universum ist (für mich das Mittelerde der SciFi). Und was auch fehlt, der klare Zusammenhang, dass die Würmer das Melange produzieren... das stellt alles in einem ganz anderen Licht da. Den Wurmkult der Fremen und so weiter.

                          Kommentar


                          • #14
                            Es hieß ja auch lange Zeit, das buch sei nicht verfilmbar. ich finde dafür hat es der Regisseur ganz gut hinbekommen. Aber es stimmt schon, viele Dinge versteht man nicht bzw. es wurde viel weggelassen was relevant gewesen wäre, sodaß man ohne das Buch gelesen zu haben, den Film nur schwer verstehen bzw. nachvollziehen kann.

                            Der Film hätte einfach länger sein müssen, so in mehreren Teilen wie Star Wars - wird nicht gerade daran gearbeitet? Ich meine mich vage zu erinnern, daß in den letzten Tagen berichtet würde, daß der Produzent(?) auf PR-Tour in Deutschland wär...? Da wurde auch von mehreren Teilen geredet.
                            There is no emotion - There is peace
                            There is no ignorance - There is knowledge
                            There is no passion - There is serenety
                            There is no death - There is the force

                            Kommentar


                            • #15
                              Man arbeitet grade in den USA an einer sechsteiligen TV-Serie zum Film, mit einem immens hohen Budget. Man hat auch nen paar qualititativ hochwertige Akteure angeheuert (ich glaube Jürgen Prochnow ist dabei) und will näher am Buch bleiben als David Lynchs Film.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X