Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ghost In The Shell (2017)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ghost In The Shell (2017)

    Basierend auf der gleichnamigen international gefeierten Sci-Fi-Reihe erzählt GHOST IN THE SHELL die Geschichte von Major, einem einzigartigen Mensch-Maschine-Hybriden, die in einer dystopischen Zukunft die Eliteeinheit Section 9 anführt. Auf ihrer Mission gegen die gefährlichsten Kriminellen und Extremisten sieht sich Section 9 mit einem Gegenspieler konfrontiert, dessen Ziel es ist, die fortgeschrittenen Cyber-Technologien des Konzerns Hanka Robotics zu vernichten.

    Regie: Rupert Sanders

    Darsteller: Scarlett Johansson, Pilou Asbaek, Takeshi Kitano, Juliette Binoche, Michael Pitt

    Trailer:

    Englisch:


    Deutsch:



    Sieht besser als befürchtet aus. Da sich schon Anime und Manga deutlich von einander unterschieden haben, dürfte auch die Live Action Verfilmung für sich selbst stehen und sollte letztendlich wohl auch nur an sich selbst gemessen werden.

  • #2
    Sieht eigentlich ganz gut aus, der Wiedererkennungswert zum Anime ist klar vorhanden. Ob mich hier allerdings der Realfilm ins Kino lockt, ich bezweifle es. Die Story kenne ich schon, und ich sehe mir lieber neue Geschichten an.
    Scarlett Johansson macht ganz klar eine gute Figur, und ich will nicht meckern, das man die Rolle ja auch mit einer Asiatin hätte besetzen können. Aber Hollywood, etwas mehr Abwechlsung, bei der Besetzung weiblicher Actionrollen wäre auch mal ganz schön.
    Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
    Dr. Sheldon Lee Cooper

    Kommentar


    • #3
      Ich fürchts ja, dass das was Ghost in the Shell ausmacht im Film verloren geht. Vor allem die Serie war immer sehr interessant und philisophisch. Dagegen wirkt Inception sehr linear und leicht verständlich.

      Ein schöner Hollywoodfilm scheint es aber trotzdem zu werden.

      Kommentar


      • #4
        Also rein visuell sieht es verdammt gut aus. Mein Kinogang ist jetzt schon sicher.
        Hoffentlich wird der Film nicht weichgespült und eine Portion Gewalt und Sex beinhalten.

        Kommentar


        • #5
          Kenne die Serie nicht.
          Der Trailer ist visuell beeindruckend geworden!

          Ich werde mit Scarlett Johansson einfach nicht warm.
          Sie mag fast jedem gängigen Schönheitsideal entsprechen, aber als Schauspielerin hat sie mich noch nicht überzeugt.
          Insofern muss ich Commander Enas Yorl beipflichten, die Rolle hätte man sicher auch anders besetzen können...

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
            das man die Rolle ja auch mit einer Asiatin hätte besetzen können.
            Das wäre aber seltsam, da weder im Manga noch in den Filmen der Major eine Asiatin ist. Der Name des Majors ist zwar japanisch, der Body und auch der Ghost war es aber nie. Somit ist eine Europ./Amerikansisch aussehender Schauspieler eigentlich Originalgetreu. Ich verstehe daher auch dieses "Geplänkel" um das "white washing" nicht. Da fragt man sich echt, ob die Leute die Vorlagen jemals gelesen/gesehen haben oder ob das irgendeine Ideologie ist die sich mir nicht erschließt. Ich finde die Besetzung mit Scarlett klasse. Als ich sie das erste mal bei "Lost in Translation" vor vielen Jahren gesehen habe, hab ich zu mir schon gesagt, dass sie optimal in das Cyberpunk Genre passt.

            Mal unabhängig davon, wie gut der Anime umgesetzt wurde, freue ich mich, dass überhaupt mal wieder das Cyberpunk Genre mit einer Echtverfilmung bedient wird ! Den Trailer finde ich absolut top. Ich freu mich. Kinobesuch und Bluray ist praktisch schon gekauft.

            Kommentar


            • #7
              Hier ein Vergleichs-video zwischen den Trailer und Manga Szenen.

              https://www.facebook.com/madman/vide...4774066813478/

              Kommentar


              • #8
                Ist doch nahezu 1 : 1

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                  Hier ein Vergleichs-video zwischen den Trailer und Manga Szenen.

                  https://www.facebook.com/madman/vide...4774066813478/
                  haben sie gut hingekriegt

                  Kommentar


                  • #10
                    Neues trailer:
                     
                    .̵͔̣̤̼̦̭̳ͧͩ͆ͯͬ̉͑̃͞͠͡.͈͇̲͕̻̟̫̮̻̪̲͊̉̿̏̎͋͠

                    Kommentar


                    • #11
                      Neues trailer:
                       
                      .̵͔̣̤̼̦̭̳ͧͩ͆ͯͬ̉͑̃͞͠͡.͈͇̲͕̻̟̫̮̻̪̲͊̉̿̏̎͋͠

                      Kommentar


                      • #12
                        Schönes poster:

                        .̵͔̣̤̼̦̭̳ͧͩ͆ͯͬ̉͑̃͞͠͡.͈͇̲͕̻̟̫̮̻̪̲͊̉̿̏̎͋͠

                        Kommentar


                        • #13
                          Jo, das Poster sieht schon Klasse aus. Den Trailer gucke gerade ch mir aber nicht mehr an.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hab gestern den Anime von 1995 gesehen. Optisch kann er natürlich nicht mit heutigen Animes mithalten, aber die Blade Runner artige Atmosphäre hatte was. Dank ein paar Twists und einer spannenden Thriller Handlung wurde es auch nie langweiig (ok, der Film ist nur 1 Stunde 15 Minuten lang ). Die philosophischen Töne waren jetzt nicht das Non Plus Ultra (wann ist ne KI ne Lebensform hat man alles Naselang bei ST gesehen, das Ende erinnerte an ST1), 1995 aber noch nicht (ganz) so ausgelutscht wie heute. Die Charaktere hätte man bei einer längeren Laufzeit wohl auch besser ausbauen können. Dazu fehlt es dem Film fast völlig an Humor.

                            Alles in allem jetzt kein Top Anime wie "Elfen Lied", "Grave of the Fireflies", "Prinzessin Monoroke", "Death Note" oder "Fullmetal Alchemist: Brotherhood" aber doch besser als der "Pokemoon"-Einheitsbrei. Meine Vorfreude auf die Hollywood-Realverfilmung ist gestiegen:
                            4,5 Sterne!

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich habe das Original auch vor einiger Zeit gesehen.

                              Sehr philosophisch, optisch atemberaubend und voll mit visuellem Geschichtenerzählen in eigentlich sehr wenig Laufzeit. Die Charaktere sind interessant und die Welt sehr Blade Runner-esque. Außerdem erkennt man hinterher so viele Referenzen zu Ghost in the Shell in anderen Filmen. Ein sehr intelligenter Film, für seine Zeit und für sein Genre.

                              Umso mehr fürchte ich, dass der Realfilm sich als totaler Bockmist entpuppen wird.

                              5*
                              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X