Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Blade Runner 2049

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #61
    Der neue Blade Runner ist atmosphärisch sehr dicht und konnte mich eher als Kunst- denn als Spielfilm überzeugen. Es wurden hier Bilder erschaffen, die wahrlich des Kinos würdig sind. Ich war völlig von der Stimmung gefesselt gewesen. Alles andere, wie die Stringenz der Handlung und die Action treten in den Hintergrund. Schon nach 10 Minuten war mir klar, dass hier ein auf seine Weise genialer, aber völlig publikumsuntauglicher Film erschaffen wurde. Insgesamt tue ich mich mit einer Bewertung schwer, denn auf der einen Seite war ich völlig hin und weg, aber auf der anderen Seite fragte ich mich schon, was genau denn nun erzählt werden sollte. Womöglich spricht es aber für den Film, dass er eine solche Nachwirkung freisetzt.

    Abschließend würde ich sage: inhaltlich verwirrender (leerer?, überfüllter?) Film, dessen Atmosphäre und Optik ihn aber allemal sehenswert machen. Ich bereue den Kinobesuch nicht.
    "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
    die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
    (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

    Kommentar


    • #62
      Positiv:
      -interessante Story, die selten erkennen lässt, wo es hingehen wird
      -realistisch düster
      -tolle, dichte Figuren
      -viele Anspielungen auf Teil 1
      -Teil 3 wahrscheinlich

      Negativ:
      -Story definitiv zu lang, viele Längen
      -es braucht lange, bis die Geschichte in Fahrt kommt
      -Sound übersteuert (oder war das nur in meinem Kino so??)
      -Musik teilweise nervig

      3D war schön, aber 2D hätte es auch getan... der Film hat eine richtig tolle Tricktechnik und spielt alles aus, was derzeit auf dem Markt ist...
      "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

      "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

      Kommentar


      • #63
        Zitat von Aramis Beitrag anzeigen
        -Sound übersteuert (oder war das nur in meinem Kino so??)
        Das ist mir auch so vorgekommen, jedoch dachte ich das die Betreiber die Lautstärke zu laut aufgedreht haben oder ich zu nahe an einem Lautsprecher saß.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #64
          In Deutschland wird er ja nun nicht mehr allzu lange im Kino laufen. Weltweit liegen die Einnahmen gerade bei rund 240 Mio, bei 150 Mio Produktionskosten. Deutlich besseres Verhältnis als z.B. Ghost in the Shell dieses Jahr. Aber wenn man das mal mit den Comicverfilmungen vergleicht, dürfte es eher ein Reinfall gewesen sein.

          Kommentar


          • #65
            Zitat von Kalyrus Beitrag anzeigen
            In Deutschland wird er ja nun nicht mehr allzu lange im Kino laufen. Weltweit liegen die Einnahmen gerade bei rund 240 Mio, bei 150 Mio Produktionskosten. Deutlich besseres Verhältnis als z.B. Ghost in the Shell dieses Jahr. Aber wenn man das mal mit den Comicverfilmungen vergleicht, dürfte es eher ein Reinfall gewesen sein.
            Die Faustregel lautet Auge mal Pi Produktionskosten mal 2. Von dem her darf "Blade Runner 2049" gut und gerne zu den Flops des Jahres gezählt werden.

            Kommentar


            • #66
              Zitat von Kalyrus Beitrag anzeigen
              In Deutschland wird er ja nun nicht mehr allzu lange im Kino laufen. Weltweit liegen die Einnahmen gerade bei rund 240 Mio, bei 150 Mio Produktionskosten. Deutlich besseres Verhältnis als z.B. Ghost in the Shell dieses Jahr. Aber wenn man das mal mit den Comicverfilmungen vergleicht, dürfte es eher ein Reinfall gewesen sein.
              Das Studio, Alcon Entertainment, hat selbst gesagt, dass der Film weltweit ungefähr 400 Mio. $ einspielen muss, um seine Kosten wieder einzuspielen. Mit der Heimkino-Veröffentlichung kann man noch ein bisschen was reißen, aber bei einem Flop wird es - nicht unerwartet und nicht nur im Vergleich zu Comicverfilmungen - mit ziemlicher Sicherheit bleiben.

              Kommentar


              • #67
                Bild und Ton eine absolute Wucht! Einfach schön, dass es noch Regisseure gibt die sich "trauen" sich Zeit zu nehmen. Wobei ich mich einigen Kritikern anschliesse, dass es 30min weniger auch getan hätte. "Langweilig" war mir trotzdem keine Sekunde. Wie er im Vergleich zum überragenden Vorgänger letztlich abschneiden wird, wird man wohl erst in ein paar Jahren wissen. An den Kassen hat er geschwächelt, bzw. hatte er mit 150Mio ja auch ein sehr sehr hohes Budget, das muss man mal reinspielen... mit DVD und TV sollte er aber mit einem blauen Auge davonkommen.
                Ich freu mich jedenfalls schon irrrsinig auf Villeneuves nächste Projekt...…Dune.

                9 von 10 Hologrammen.
                "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
                Azetbur

                Kommentar

                Lädt...
                X