Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tank Girl

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tank Girl

    Tank Girl

    USA 1995

    Im Jahr 2033 wird die Welt nach einem Meteoriteneinschlags von einer schweren Wasserkrise heimgesucht. Weil es 11 Jahre bereits nicht geregnet hat, wird das Wasser inzwischen von Water & Power kontrolliert, einem Konzern, der damit seine Macht im Land festigt. Eines Tages geraten Rebecca, auch genannt Tank Girl (Lori Petty), und ihre rebellischen Freunde in ihr Visier. Mit der ebenfalls versklavten Jet Girl (Naomi Watts) plant sie, die Firma um ihren Chef Kesslee (Malcolm McDowell) zu stürzen...
    --------------------------------------------

    Wow...ich glaube, da haben ein paar Interessen miteinander nicht übereingestimmt.

    "Tank Girl" ist ein einziges Chaos von einem Film mit so vielen merkwürdigen Story-Elementen, die sich nicht wirklich vertragen. Andererseits trifft es damit den Charakter der Comics umso besser. Größte Stärke des Films ist zweifelslos Lori Petty in wohl ihrer ikonischsten Rolle. Tatsächlich ist sie ziemlich überzeugend. Sehr überrascht war ich auch, eine sehr junge (und noch schwarzhaarige) Naomi Watts hier zu sehen. Die ist wohl heute nicht ganz so stolz auf den Film, wie ich hörte

    Ärgerlich ist natürlich, dass jede Menge Material vom Studio geschnitten wurde, so dass der Film äußerst abgehackt wirkt. Besonders deutlich wird das, jedes Mal wenn eine Comicsequenz folgt.

    Der Film selbst ist...leider nicht besonders gut. Der Humor vor allem fällt ziemlich flach aus.

    4 Punkte und 3*.
    Zuletzt geändert von Ductos; 21.09.2017, 12:40.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales
Lädt...
X