Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Maze Runner 3 - Die Auserwählten in der Todeszone

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Maze Runner 3 - Die Auserwählten in der Todeszone

    Maze Runner 3 - Die Auserwählten in der Todeszone

    Inhalt:
    Ein Jahr nach den Ereignissen in der Brandwüste müssen Thomas und die anderen Überlebenden des WCKD-Experiments ihre gefährlichste Mission antreten. Um ihre gefangenen Freunde zu retten und Antworten auf ihre Fragen zu finden, müssen sie in die legendäre "Letzte-Stadt", ein von WCKD kontrolliertes Labyrinth, einbrechen - das tödlichste von allen. (Quelle)

    Darsteller:
    Dylan O’Brien: Thomas
    Kaya Scodelario: Teresa Agnes
    Thomas Brodie-Sangster: Newt
    Dexter Darden: Frypan
    Nathalie Emmanuel: Harriet
    Giancarlo Esposito: Jorge
    Aidan Gillen: Janson
    Walton Goggins: Lawrence
    Ki Hong Lee: Minho
    Jacob Lofland: Aris Jones
    Barry Pepper: Vince
    Will Poulter: Gally
    Rosa Salazar: Brenda
    Patricia Clarkson: Ava Paige


    Regie:
    Wes Ball

    Produktionsjahr:
    2018

    Spieldauer:
    142 Minuten
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 1136597.jpg Ansichten: 1 Größe: 1,62 MB ID: 4490087
    2
    ****** Der beste Film aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** Sehr guter Film!
    0%
    0
    **** Guter Film mit unterhaltsamer Story!
    50,00%
    1
    *** Vollkommen durchschnittlicher Film!
    50,00%
    1
    ** Relativ schwacher Film - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * Der schlechteste Film aller Zeiten!
    0%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2017
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2018
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    #2
    Hab den Film dieses Wochenende gesehen.

    Ein Glück hat er, dass ich die ersten beiden Teile erst einmal gesehen hab und mich nicht mehr an alle Details erinnern kann. Denn auf die aufgeworfenen Fragen wurde, soweit ich mich erinnern kann, gar nicht wirklich eingegangen. So weiß ich auch nach Teil 3 immer noch nicht, welchen Sinn es hatte die Kinder in ein Labyrinth zu sperren. Mit dem Buch (kenne es nicht, nur die Wikipedia Zusammenfassung) hat man bis auf den Titel auch kaum etwas gemein.

    Ansonsten fand ich den Film recht gut. War recht emotional (nicht alle überleben), mit dem Einbrechen in den WCKD Komplex wird ne Brücke zu Teil 1 geschlagen, "Littlefinger" ist arrogant und intrigant wie eh und je und das Ende mit dem Stein und dem Brief hat mir auch gefallen. Einzig etwas weniger Action hätte dem Film wohl gutgetan.

    Insgesamt ist die Reihe (trotz des Nicht-Eingehens auf die JJ-artigen Mysterboxen) recht gut. Allerdings hab ich langsam genug von den ganzen "Panem"-Filmen. Kenn man eine dieser Jugendbuchverfilmungen kennt man alle. Sprich nichts Besonderes:

    4 Sterne!

    Kommentar


      #3
      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
      Hab den Film dieses Wochenende gesehen.

      Ein Glück hat er, dass ich die ersten beiden Teile erst einmal gesehen hab und mich nicht mehr an alle Details erinnern kann. Denn auf die aufgeworfenen Fragen wurde, soweit ich mich erinnern kann, gar nicht wirklich eingegangen. So weiß ich auch nach Teil 3 immer noch nicht, welchen Sinn es hatte die Kinder in ein Labyrinth zu sperren.
      Ich hatte es schon schon nach dem zweiten Teil befürchtet dass es so kommt dass es keine vernünftige Auflösung des Labyrinth-Plots geben würde, denn wie man es auch durchdacht, gedreht und gewendet hat, die Story hat in keiner möglichen Kombination einen Sinn ergeben.

      Klar, die Jungen sind immun gegen den Brand, aber warum sperrt man sie dann in das Labyrinth zusammen mit Killer-Spinnen-Robotern die potenziell die ganze Gruppe auslöschen können? In Teil zwei wird ja soweit ich mich erinnere versucht das Heilmittel direkt aus den Jugendlichen zu extrahieren. Was sollte also das Labyrinth und diese Show am Ende des ersten Filmes als man den Tod der Wissenschaftler vorgetäsucht hat?
      Das Ganze machte ja den Eindruck als wenn dort eine art künstlicher Selektion hätte stattfinden sollen. Sprich, nur die stärksten, schnellsten und klügsten kommen aus dem Labyrinth heraus. So hätte es jedenfalls halbwegs Sinn ergeben. Aber dementsprechend kam dann in Teil 2 überhaupt nichts mehr. Auch war in meinen Augen kein wirklicher Plan von WCKD erkennbar der das Labyrinth gerechtfertigt hätte.

      Ich fand den ersten Film für sich genommen ja atmosphärisch enorm dicht und interessant. Da wollte ich unbedingt wissen wie es weiter geht und was das Ganze alles so zu bedeuten hatte (weil ich noch dachte, dahinter stecke eine ausgeklügelte Story).
      Bitter dass es jetzt überhaupt nicht aufgelöst wird. Hat man hier auch das Star Wars ST problem dass verschiedene Regisseure sich nicht darum kümmern was der andere mit dem Vorgängerfilm so gemacht hat? Das ist dann natürlich wieder mal ein enormes Armutszeugnis.

      Hat eigentlich jemand hier die Bücher gelesen und kann etwas Licht ins Dunkel bringen was denn jetzt die eigentliche Story war?


      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
      Insgesamt ist die Reihe (trotz des Nicht-Eingehens auf die JJ-artigen Mysterboxen) recht gut. Allerdings hab ich langsam genug von den ganzen "Panem"-Filmen. Kenn man eine dieser Jugendbuchverfilmungen kennt man alle. Sprich nichts Besonderes
      Irgendwie fand ich sowohl die Panem, als auch die Maze Runner und Divergent Reihe jeweils interessant, aber die Ähnlichkeiten sind wirklich nicht von der Hand zu weisen. Alleine schon die Ähnlichkeit des Plots zwischen The Scorch Trials und Allegiant waren eklatant.
      In beiden Filmen bricht die Gruppe von jungen Hauptpersonen aus ihrem "Gefängnis" (Chicago, bzw. dem Labyrinth) aus, wandert durch eine Endzeitlandschaftswüste, wird von einer scheinbar gemeinnützigen Organisation mit einem charismatischen Anführer aufgenommen, bei der sich aber herausstellt dass sie ein dunkles Geheimnis hat und am Ende wird die Gruppe von einem in ihrer Mitte verraten.

      Ich werd mir den letzten Film der Reihe vermutlich trotzdem ansehen, denn der Trailer hat mir gut gefallen. Schade aber um so viel verschenktes Potenzial.

      Kommentar


        #4
        Ich habe den Film gestern auch gesehen und bis kurz vorm Schluss wurde ich auch recht gut unterhalten, jedoch fand ich dann das Ende zu sehr actionlastig, wobei die Actionszenen einfach zu übertrieben wirkten. Ehrlich gesagt hatte der Film das nicht nötig, da die Handlung großteil spannend war und die Darsteller ihre Rollen im Großen und Ganzen überzeugend spielten. Die Spezialeffekte fand ich in Ordnung und die Kulissen bzw. die verfallenen Städte wurden optisch gut inszeniert.
        Wäre da nicht das actionlastige Ende gewesen, würde der Film von mir gute vier Sterne bekommen, so gibt es jedoch nur gute drei Sterne von mir.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2017
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2018
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


          #5
          Ich hatte die beiden ersten Teile nicht gesehen, aber habe die Bücher gelesen. Kurzum, ich wurde verwirrt, weil viele Zusammenhänge aus den Büchern offensichtlich anders umgesetzt wurden. 3 Flares von mir.
          The cake is a lie. Always.

          Kommentar

          Lädt...
          X