Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die besten SF-Filme, die keiner kennt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die besten SF-Filme, die keiner kennt

    Dieser Thread ist den Verlierern und Außenseitern des Genres gewidmet. Es geht um Filme die zwar als gelungen zu bezeichnen sind, die es aber dennoch nicht zu größerer Aufmerksamkeit gebracht haben(zumindest nicht hierzulande). Gemeint sind keine koreanischen B-Movies die ein "normaler Mensch" praktisch qua definition nie zu sehen bekommt, sondern Filme, die ihren verdienten Platz im deutschen Fernsehen durchaus einnehmen könnten, würde jemand ihre Qualität bemerken.

    Mir fallen spontan 3 Filme ein, die in eine solche Kategorie passen; komischerweise handelt es sich bei allen um die Darstellung einer Dystopie:

    1. Equilibrium: Nach dem 3. Weltkrieg erkennt die Menscheit, dass sie einen 4. Weltkrieg nicht überleben wird und versucht die Ursache des Krieges ein für alle Mal auszulöschen: Die Fähigkeit des Menschen zu fühlen. Die Story ist bewußt einfach gehalten und enthält viele bekannte Element, nichtsdestotrotz schafft es der Film zu begeistern: durch seine Schauspieler(wenn diese auch überwiegend aus der zweiten Reihe stammen), seine Locations, durch den hervoragenden Soundtrack, spektakuläre Kampfszenen und einigen interessanten tiefgründigen Fragen, die aufgeworfen werden.
    Für einige Zeit das Musterbeispiel für einen gelungenen Film, den niemand beachtet hat. Mittlerweile hat er es immerhin ins dt. Fernsehen geschaftt, nachdem er zuvor auch schon vom Pay-TV aufgenommen wurde.
    Der Film steht trotzdem noch völlig zu Unrecht tief im Schatten von Blechfilmen wie den beiden Matrixfortsetzungen.

    2. Battle Royale: Eine Klasse von Schülern wird auf eine verlassene Insel verfrachet, wo sie sich mit diversen Waffen bis auf den letzte Mann niedermetzeln dürfen. Was auf den ersten Blick wie ein sinnloser Splattermovie aussieht ist auf den zweiten Blick... naja, immer noch sehr viel Splatter, aber mit zweifelsohne interessanten psychologischen und soziologischen Fragestellungen.
    Als Darsteller überzeugt u. a Takeshi Kitano- schade, dass die Charaktere im Gegensatz zu Buchvorlage nicht so tiefgehend charakterisiert werden. Und sehr zu meiner Freude spielt Chiaki Kuriyama auch eine kleine Rolle(und darf wie in Kill Bill auch wieder einmal schön zustechen ).

    3. Harrison Bergeron: Ein kanadischer Fernsehfilm, der auf eine Kurzgeschichte des leider mittlerweile verstorbenen Kurt Vonngeguts aufbaut.
    Der Film zeigt eine Gesellschaft, die den Egalitarismus beim Wort nimmt, indem sie Menschen auf Prokrustesart gleichmacht.
    Einige bekannte Gesichter tauchen auf etwa Sean Astin in der Hauptrolle als Harrison Bergeron oder Christopher Plummer (unsterblich durch seine seine Darstellung des General Chang in Star Trek VI)als Direktor Klaxon.
    Zum Schreien komisch der von Eugene Levy verkörperte durch Lotterie bestimmte US-Präsident, der hoffnungslos durch sein Amt überfordert ist und dessen einziges außenpolitisches(und innenpolitisches) Handlungsrezept die Anwendung oder Androhung exzessiver Gewalt ist(was für eine Prophetie ).

    Welche anderen unerkannte oder verkannte Perlen des Sci-Fi-Films gibt es noch? Filme, die zwar einigermaßen bekannt sind, aber unverdient ihr Dasein im Schatten irgendwelcher Blockbuster fristen, können natürlich auch genannt werden.
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

  • #2
    Hast da ein paar interessante Titel ausgepackt! Equilibrium ist wirklich ein klasse Film, auch wenn ich ihn ganz gern mal neckisch als Christian Bales Bewerbungsvideo für die Rolle des Batman bezeichne. Ist natürlich mehr als das. Die anderen beiden Filme habe ich bisher noch nicht gesehen, werd' aber jetzt mal die Augen danach offenhalten.

    Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
    Filme, die zwar einigermaßen bekannt sind, aber unverdient ihr Dasein im Schatten irgendwelcher Blockbuster fristen, können natürlich auch genannt werden.
    Da nehme ich dich mal beim Wort und nenne:

    Gojira/Godzilla (1954)

    Der erste Film der längsten Kinoreihe der Welt (sowohl in Jahren, als auch in Anzahl der Filme) steht leider im Schatten seiner leichteren und comichaftigeren Fortsetzungen (die aber dennoch meist gelungen und für mich ein wahrer Schatz sind) und dem US-Remake (welches diese Bezeichnung eigentlich gar nicht verdient, ist nur ein einfacher Monsterfilm, aber kein Godzilla). Die Geschichte des durch Atombombentests der Amerikaner aus seinem jahrmillionenlangen Schlaf geweckten Monstrums, einem Mittelwesen aus Dinosaurier und Amphibie, welches die Japaner heimsucht und ihre Hauptstadt bis auf die Grundmauern vernichtet, ist hierzulande nur um einige storylastige Szenen geschnitten ins Kino gekommen. In der Originalschnittfassung wird das Leid der Menschen und die innere Zerissenheit des Wissenschaftlers Dr. Serizawa, der eine Waffe erfunden hat, welche Godzilla, aber ebenso die Menschheit vernichten könnte, deutlich besser dargestellt. Wenn nach Godzillas Zerstörungsfeldzug die Ruinen von Tokyo ins Bild kommen und dann in ein überfülltes Krankenhaus rübergeblendet wird, in dem ein kleines Mädchen um seine verstorbene Mutter weint, geht dies echt an die Nieren. Wer sich diesen Film ohne Vorurteile ansieht, wird sicherlich angenehm überrascht werden. In meinen Augen der beste Monsterfilm aller Zeiten (und das schließt alle Versionen von King Kong und die Jurassic Park-Filme mit ein! ). Die Originalschnittfassung ist inzwischen auch in Deutschland auf DVD erschienen, aber leider sind die Untertitel von der Übersetzung her ein schlechter Witz! Da hat man die Texte schändlicherweise einfach aus der alten dt. Synchro abgeschrieben, aus der US-Version übersetzt und zum großen Teil auch einfach frei erfunden. Wer englisch kann, dem rate ich eher zur RC1-, RC4- oder UK-DVD. Aber einen Blick ist der Film alle Mal wert!
    Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
    Stalter: "Nope, it's all bad."

    Kommentar


    • #3
      Muss mich da KennerderEpisoden anschliessen:

      Equilibrium ist auch mein alltime Favourit in dieser Kategorie!
      (\ /) Mr bunny
      (*.*) Copy and paste him if
      (> <) you want him to
      (_I_) dominate the world!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Timon79 Beitrag anzeigen
        Muss mich da KennerderEpisoden anschliessen:

        Equilibrium ist auch mein alltime Favourit in dieser Kategorie!
        Völlige Zustimmung der Film ist wirklich gut aber woll nicht wirklich Massentauglich. Das sind aber das Schicksal teilt er mit vielen guten Filmen.

        Ich würde noch den Film Vaterland nennen:
        Ich hab zwar gehört das er sich nicht besonders an die Romanvorlage hält aber er ist immer noch besser als alle neueren Hollywood Filme zum 3. Reich zusammen.
        Klimaerwärmung einmal positiv
        Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

        Kommentar


        • #5
          Ja Vaterland ist nicht übel.

          SF Filme die keiner kennt?
          Nicht ganz leicht.

          Da gäbe es z.B. diese hier die der Masse wohl ehr unbekannt sind:

          -Butterfly Effekt
          Ein sehr Cooler was währe wenn Film dem ich jedem nur Empfehlen kann
          YouTube - The Butterfly Effect Trailer

          -Runaway Spinnen des Todes
          YouTube - Runaway (1984) Trailer

          -Dark City
          YouTube - Dark City Trailer

          -Powder
          YouTube - Powder - (Movie Clip)
          Achtung Spoiler Gefahr

          -Painkiller Jane
          Da hab ich leider nur dieses Musikvideo gefunden
          YouTube - Painkiller Jane Tribute

          -Paychek
          YouTube - Paycheck.(2003)_TRAILER

          Und wenn es auch Animes sein dürfen

          -Titan A.E.
          YouTube - Titan A.E. (Original 2000 Trailer)

          -Appleseed
          YouTube - Appleseed Trailer

          -Gunslinger Girl
          YouTube - Gunslinger Girl Official Trailer

          -Ghost in the Shell
          YouTube - ghost in the shell stand alone complex

          um ein paar zu nenen
          www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

          Kommentar


          • #6
            He Titan A.E. hab ich damals im Kino geschaut und als Videokasette
            Klimaerwärmung einmal positiv
            Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
              1. Equilibrium: Nach dem 3. Weltkrieg erkennt die Menscheit, dass sie einen 4. Weltkrieg nicht überleben wird und versucht die Ursache des Krieges ein für alle Mal auszulöschen: Die Fähigkeit des Menschen zu fühlen. Die Story ist bewußt einfach gehalten und enthält viele bekannte Element, nichtsdestotrotz schafft es der Film zu begeistern: durch seine Schauspieler(wenn diese auch überwiegend aus der zweiten Reihe stammen), seine Locations, durch den hervoragenden Soundtrack, spektakuläre Kampfszenen und einigen interessanten tiefgründigen Fragen, die aufgeworfen werden.
              Für einige Zeit das Musterbeispiel für einen gelungenen Film, den niemand beachtet hat. Mittlerweile hat er es immerhin ins dt. Fernsehen geschaftt, nachdem er zuvor auch schon vom Pay-TV aufgenommen wurde.
              Der Film steht trotzdem noch völlig zu Unrecht tief im Schatten von Blechfilmen wie den beiden Matrixfortsetzungen.
              Ist auch einer meiner Lieblingsfilme. Mir ist aber völlig unverständlich warum dieser Film ein Schattendasein führt. Die Story ist nicht so kompliziert das sie jemanden abschrecken würde. Die darsteller -allen voran Christian Bale- sind gut. Das Design ist düster und kalt und passt perfekt.

              Und über die Action kann man sich auch nicht beschweren, die ist manchmal besser als in Matrix.

              Ghost in the Shell hätte wie schon geschrieben wurde auch mehr Aufmerksamkeit verdient.

              Ich bin mir nicht sicher, aber "Event Horizon" ist auch irgendwie unbeachtet geblieben. Es kommt zumindest selten im fernsehen.
              DIE GÖTTIN
              "I'd agree with you, but nope" - The Motherfucking Emperor
              "My boobs are killing me because you used them to balance an AK-47!!! Now get out!" - Rei Miyamoto
              "Irgendwann biste als Gegner halt auch mal gebrochen." - Thomas Müller nach dem 7:1 gegen Brasilien

              Kommentar


              • #8
                Ja stimmt,
                Event Horizon ist für mich schon mal besser als Alien 1 und 3. Und somit woll einer der besten Welltal Horrorfilme die ich kenne.
                Klimaerwärmung einmal positiv
                Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

                Kommentar


                • #9
                  Event Horizon!
                  Ich stimme voll zu! Absulot einer meiner Lieblings scifi Filme. Und grob unterschätzt!

                  Hab noch einen, ist aber sogar ein Koreanischer Film, aber kein B-Movie

                  "The Host" Fantastischer Monsterfilm mit Aussage, Anspieleungen, Spaß, Tragik und Spannung. Saugeil!
                  Umbedingt mal anschauen. Tolle DVD über AMAZON DVD Verleih sehr zu empfehlen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ist das zufälligerweise so ein Film in den eine Art Tintenfisch Menschen abschlachtet?

                    Eigentlich kann niemand der Event Horizon gesehen hat den Film unterschätzen. Er ist grusliger und besser erzählt als alle Alien Filme zusammen.
                    Klimaerwärmung einmal positiv
                    Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ikarie XB 1
                      Tschechoslowakischer SF-Klassiker von 1963, der wie viele Science-fiction-Filme aus dem damaligen Ostblock seiner Zeit voraus und seinen US-Pendants weit überlegen war.

                      Planet der Stürme
                      Einfallsreicher sowjetrussischer SF-Film um eine Venus-Expedition, die Dinosaurier und Hinweise auf intelligentes Venus-Leben findet.

                      Operation Jupiter
                      Der im Original 130 Minuten lange Film aus Japan ist zwar aus wissenschaftlicher Sicht nicht ganz ernst zu nehmen, tolle SF-Unterhaltung bietet er jedoch auf jeden Fall.

                      Spacehunter – Jäger im All
                      Wilde Mischung aus "Krieg der Sterne" und "Mad Max", nicht der Weisheit letzter Schluss, doch der Film rockt trotzdem.

                      Es ist nicht leicht ein Gott zu sein
                      Aufwendige deutsch-sowjetisch-französische Co-Produktion, die leider, so scheint es zumindest, kaum jemand gesehen hat.

                      Moontrap – Gefangen in Raum und Zeit
                      Beste Kinderschreck-Science-fiction mit origineller Story, oft und völlig zu unrecht als "Alien"- oder "Terminator"-Klon verschrien.

                      Casshern
                      Bildgewaltiger SF-Blockbuster aus Japan, nach einem Manga aus den 70er Jahren.

                      2009 Lost Memories
                      SF-Knaller aus Südkorea mit bombastischer Action, der die reale Geschichte verdreht und von einer erschreckenden alternativen Zeitlinie berichtet.

                      Avalon – Spiel um Dein Leben!
                      Japanisch-polnische (!) Co-Produktion um ein süchtig machendes Computerspiel.

                      Dragonhead
                      Einer der besten Endzeit-Filme überhaupt mit bedrückender Atmosphäre und einer rührenden Geschichte. Japanische Produktion, doch abgedreht in Usbekistan.
                      http://www-sf-films-db.blogspot.ch/

                      Kommentar


                      • #12
                        Ein paar der von dir genannten Filme kenne ich.
                        Ist echt erstaunlich was in den letzten Jahren an SciFi Filmen rauskam aus ecken von denen man es garnicht erwartet.
                        Dagegen bringen die Amis leider nur noch zum größten Teil zweitklassige Remakes und Fortsetzungen raus.

                        Welche Filme mir noch einfallen

                        -Robert A. Heinleins "Puppet Masters" (mit Donald Sutherland)
                        Leider hab ich keinen Trailer dazu gefunden dafür aber den Eintrag bei Amazon.
                        Amazon.de: The Puppet Masters: DVD: Donald Sutherland,Eric Thal,Julie Warner,Robert A. Heinlein,Colin Towns,Stuart Orme

                        -Frequenzy
                        YouTube - Frequency Original Movie Trailer

                        -Freejack
                        Freejack – Geisel der Zukunft - Wikipedia

                        -13th Floor
                        YouTube - Thirteenth Floor Trailer
                        www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                        Kommentar


                        • #13
                          ULTRAMAN (2004)

                          Der Kampfpilot Maki will bei der Japanischen Verteidigungsarmee aufhören, um mehr Zeit für seinen todkranken Sohn zu haben. Auf seinem letzten Einsatz kollidiert sein Flieger jedoch mit einem unbekannten Flugobjekt, er überlebt nur knapp und weiß nicht, was passiert ist. Bald erfährt er, dass er seitdem mit einem außerirdischen Superwesen verbunden ist. Das Militär inhaftiert in, denn ein anderer Mensch ist von dem außerirdischen Monster The One besessen. Maki und sein außerirdischer Symbiont stellen sich der Kreatur entgegen.
                          Der Film ist bombastisch! Mit großem Aufwand wurde diese Neuinterpretation der Japanischen Popikone inszeniert, wobei die Devise "Blockbusterqualität und Realismus" im Vordergrund stand. Das Outfit des neuen Ultraman sieht eher wie eine Rüstung aus, das Monster ist glaubwürdig und beeindruckend inszeniert. Die Darstellung der Welt orientiert sich an der heutigen Realität und kommt ohne die sonstigen Spezialfahrzeuge aus. Und auch der Soundtrack ist rockiger als sonst. Eindeutig der beste Japanische Superhelden- und einer meiner absoluten Lieblingsfilme.
                          Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                          Stalter: "Nope, it's all bad."

                          Kommentar


                          • #14
                            Und es ist ausserdem noch der einzige Ultraman-Kinofilm, bei dem die Japan-DVD auch englische Untertitel zu bieten hat
                            http://www-sf-films-db.blogspot.ch/

                            Kommentar


                            • #15
                              Hmm, wenn ich jetzt mehr als Hälfte der bisher genannten SF-Filme kenne, macht mich das zu einem SF-geek?

                              Besonders gefallen haben mir davon 'Avalon' und 'Ghost in the Shell' (allerdings nur die beiden Kinofilme)

                              Ich würde da noch 'The Quiet Earth' ergänzen.
                              Da gibts aber auch schon einen thread zu, also auch nicht so unbekannt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X