Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The 13th Floor

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The 13th Floor

    Hi,

    "The 13th Floor" wird heute abend 20:15 auf 'Das Vierte' gezeigt.
    Dieser Film ist einer der, meiner Meinung nach, intelligenteren SciFi Filme. Er kommt (fast) ohne Gewalt aus. Leider war er damals im Kino, vielleicht aus gerade diesem Grund nicht sehr erfolgreich.

    Ansehen!

    Grüße
    Mic
    -=Wir sind alle einmalig, für alle Zeiten... sollten wir uns nicht auch so behandeln?=-
    -= ... warum das so ist? ...weis Gott, oder weis der Geier!... ich bete nur, dass es sich dabei um zwei verschiedene Instanzen handelt!=-

    Die seltsame Welt des Herrn B.

  • #2
    Ich mag den Film ganz gerne und er ist auch sehr gut umgesetzt, aber ich glaube, wer die zweiteilige Fassbinder-Version aus den 70ern kennt, dürfte diese vorziehen. So geht es mir zumindest. Ich würde "Welt am Draht" sehr gerne mal wieder sehen. Schade, dass es davon noch keine DVD gibt.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
      Ich mag den Film ganz gerne und er ist auch sehr gut umgesetzt, aber ich glaube, wer die zweiteilige Fassbinder-Version aus den 70ern kennt, dürfte diese vorziehen. So geht es mir zumindest. Ich würde "Welt am Draht" sehr gerne mal wieder sehen. Schade, dass es davon noch keine DVD gibt.
      Hi Logan5,

      leider habe ich die Fassbinder-Verfilmung nie gesehen als sie im Fernsehen lief (wann war das noch gleich?), und sie ist nicht käuflich zu erwerben, weil der WDR die Senderechte hat, aber sich die Fassbinder-Foundation gegen eine Pressung auf DVD sperrt. Zumindestens kursieren Gerüchte, dass sie wegen der vielen Anfragen beim WDR ernsthaft darüber nachdenken und die rechtlichen Grundlagen für eine DVD prüfen.

      Also bleib Geduldig... mit schätzungsweise 50 kannst du dann vielleicht diesen Film nochmal sehen...

      Die Buchvorlage, "Simulakrum 3" ist übrigens zu haben!

      Beste Grüße
      Mic
      -=Wir sind alle einmalig, für alle Zeiten... sollten wir uns nicht auch so behandeln?=-
      -= ... warum das so ist? ...weis Gott, oder weis der Geier!... ich bete nur, dass es sich dabei um zwei verschiedene Instanzen handelt!=-

      Die seltsame Welt des Herrn B.

      Kommentar


      • #4
        The 13th Floor ist ein Film den ich durch einen Freund entdeckte und sofort auf DVD haben musste. Neben der Grundidee gefällt mit vor allem die gelungen optische Umsetzung und die dicht Atmosphäre. Ein guter, spannender Film der zwar das Rad nicht neu erfindet, von dessen Machart es aber mehr geben sollte! .
        Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

        Kommentar


        • #5
          Ich habe mir den Film heute mal angeschaut - wohl das erste Mal, dass ich ihn auch wirklich vollständig gesehen habe. Ein paar Mal habe ich den Anfang verpasst oder das Ende oder war zu abgelenkt dabei. Heute habe ich mir mal die DVD geborgt und mir wirklich mal die Zeit dazu genommen.

          Er hat mir auch sehr gut gefallen. Gerade das Tempo des Filmes gefällt mir und das Maß an "Action" war für die Story meiner Meinung nach auch völlig ausreichend. Optisch war der Film auch top und die ganze Grundidee gefällt mir sowieso sehr. Auch wirkte der Film auf mich sehr viel "runder" und weniger "plump" als z.B. eXistenZ (den ich aber ebenfalls ganz gern schaue).

          Einzig zwei Dinge stören mich an The 13th Floor ein wenig. Zum Einen das Ende (schreib ich aber trotz des Alters des Filmes mal in Spoilern, vllt. will es sich ja noch jemand anschauen, der es noch nicht kennt ^^:

          Spoiler
          Es war klar, dass die vermeintlich "echte" echte Welt sich am Ende quasi zwangsläufig auch noch als Simulation herausstellen musste. Dazu sollte wohl hier der "Abschalteffekt" vor dem Abspann sorgen. Zum Einen wäre es nur vermutlich überraschender gewesen, wenn sie nichts dergleichen gezeigt hätten, zum Anderen war der Effekt so ein wenig plump. Eleganter wäre es herüber gekommen, wenn z.B. die Kamera langsam ausgeschwenkt wäre, zum Rand der Welt.

          Aber das ist eigentlich das geringere Übel. Mehr stört mich ein großer Logikfehler in der Story:

          Spoiler
          Und dieser betrifft das "Uploaden" in die nächsthöhere Welt wenn der User in der Simulation stirbt. Klar, so ein Element musste es hier geben, anders hätte sie Story wohl nicht bis in die letzte Konsequenz funktioniert. Was mich daran stört ist vor allem wieder das Ende. Die Maschine, welche die Simulation in der Simulation erzeugt ist ja quasi ein Prototyp, somit kann man damit leben, dass dieser Effekt wie der Tod des Users in der Simulation nicht voll bedacht wurde bzw. etwaige Sicherungsmaßnahmen nicht gegriffen haben.
          In der vermeintlich "echten" Welt (also da, wo sie ganz am Ende sind) wird die Simulation jedoch nur von offenbar sehr fortschrittlichen "Kopfhörern" erzeugt, als würde man mal eben eine Spielkonsole anschalten. Das Problem: Muss man hier nicht davon ausgehen, dass es bei dem Entwicklungsstand durchaus schon aufgefallen wäre, wenn eine Gefahr für den User bestehen würde?

          Wenn man das irgendwie anders gelöst oder wenigstens erklärt hätte wäre es quasi perfekt gewesen (für mich).

          Aber auch so gebe ich dem Film etwa 8/10 und finde ihn sehr sehenswert.

          Kommentar

          Lädt...
          X