Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Avatar

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Avatar

    Den Film gibt es zwar noch nicht. Aber er steht in den Startlöchern. James Cameron ist einer meiner Lieblingsregisseure. Ein Perfektionist wie er im Buche steht. Vor allem optisch. Vielleicht kann man hier schon über "Avatar" Infos zusammentragen und diskutieren.

    James Cameron sitzt auf Hollywoods Regie-Thron. "Aliens", "The Terminator", "The Abyss", "True Lies" und der erfolgreichste Film überhaupt, "Titanic", wurden unter seiner Regie gedreht. Kürzlich verriet er Neues über seine aktuellen Projekte: "Avatar" (bisher: "Project 880"), eine Liebesgeschichte, die in ferner Zukunft angesiedelt ist, wird ein Mehrteiler werden, sollte der Erfolg stimmen. Der Auftakt ist für 2008 angekündigt. "Battle Angel", ein Science-Fiction-Thriller um einen weiblichen Cyborg, der im 26. Jahrhundert spielt, ist als Dreiteiler geplant. Cameron stellte jedoch klar, dass er nichts von Cliffhangern hält, sondern lieber auf einzelne, in sich geschlossene Filme setzt. Inspiriert durch "Fluch der Karibik"-Regisseur Gore Verbinski könne sich der "Titanic"-Macher zudem vorstellen, bei "Avatar" und "Battle Angel" ebenso wie bei dem Piraten-Epos die Fortsetzungen an einem Stück zu drehen. Übrigens: Verbinski findet Cliffhanger keineswegs schlecht, wie die Besucher von "Fluch der Karibik 2" demnächst am eigenen Leibe erfahren werden.
    Quelle:James Cameron: Neues zu "Avatar" und "Battle Angel" - Kino-News

    Vor ein paar Tagen ist bereits angebliches Promomaterail zum kommenden Blockbuster AVATAR aufgetaucht. Wie Schöpfer James Cameron jetzt aber den Kollegen von aicn.com berichtet, sind diese nicht von Ihm und haben auch nichts mit seinem Film zu tun.

    Allerdings geht sein Sci-Fi Projekt mit großen Schritten voran. Derzeit arbeitet der Regisseur an den Effekten in Neuseeland, während Steve Quale derzeit weiteres Filmmaterial dreht. Mit Quale hat Cameron bereits mehrere Filme gedreht und laut seinen Aussagen ist er der Einzige, der für Ihn drehen darf, vorallem da die Szenen ja in 3D gedreht werden. Mit Stephen Lang werden spätestens im Mai die letzten Szenen abgedreht, wobei noch gar nicht feststeht, wie diese gedreht werden, da es technisch sehr anspruchsvolle Szenen werden. Mit Sam Worthington und Zoe Saldana müssen zwar auch noch Szenen nachgedreht werden, allerdings sollten dann die Dreharbeiten so gut wie abgeschlossen sein. Sobald die Hauptdreharbeiten dann abschlossen sind, geht es an den aufwendigen Prozess das gedrehte Material aufzupolieren und mit Effekten zu versehen.

    Desweitern arbeiten die Animatoren von WETA mit Hochdruck um die Welt der Kreaturen zu erschaffen, die den Film laut Cameron so einzigartig werden lassen. Es ist zwar ein sehr aufwendiger Prozess, aber er ist der Meinung, dass sich der Aufwand lohnt und wir Dinge zu sehen bekommen, die man bisher noch nie zuvor in einem Film gesehen hat. Der technische Stand der Dinge ist mittlerweile soweit, dass selbst eigene Testszenen, die Cameron vor gut einem Jahr gedreht hat, bereits wieder lächerlich wirken, wenn er dazu das aktuelle Materialim Vergleich sieht.

    Zwar wird es noch ein gutes Stück Arbeit, bis der Film dann im Dezember 2009 endlich in die Kinos kommt, wenn man aber die früheren Werke von Cameron betrachtet, bin ich mir sicher, das uns mit AVATAR ein hochklassiges Sci-Fi Abenteuer erwartet.
    Quelle:http://www.movie-fan.de/Film-und-Kin...lmprojekt.html


    Leider muß man sich noch bis Ende 2009 gedulden. Bin schon auf die ersten Trailer gespannt.
    1
    ****** einer der besten Filme aller Zeiten!
    36.41%
    134
    ***** sehr guter Film - hat alles, was SciFi ausmacht!
    28.26%
    104
    **** guter Film mit unterhaltsamer Story!
    16.03%
    59
    *** vollkommen durchschnittlicher Film!
    11.14%
    41
    ** relativ schwacher Film - nicht weiter erwähnenswert!
    4.08%
    15
    * einer der schlechtesten Filme aller Zeiten!!
    4.08%
    15

  • #2
    Klingt in der Tat recht verlockend.
    Ich muss gestehen, dass ich bislang noch nie was drüber gehört/gelesen habe *gg*
    Etwas SF-Nachschub ist auf jeden Fall immer gut - Da ich übrigens auch recht angetan von JC-Filmchen bin mach ich mir auch keine grösseren Sorgen *hehe*
    Hoffentlich hab ich's bis '09 nicht schon wieder vergessen LOL
    ...When you run with the Doctor it feels like it will never end, and how ever hard you try, you can't run forever. Everybody knows that everybody dies. And nobody knows it like the Doctor. But I do think that all the skies in all the worlds might just turn dark, if he ever accepts it.
    (River Song)

    Krayt-Riders | Praktische Tipps für Erstkontakt mit Aliens

    Kommentar


    • #3
      "Avatar" - wird ein SF-Film mit neuartiger Tricktechnik, die alles vorherige in den Schatten stellen soll. Laut Regisseur James Cameron sollen dabei fotorealistische CGI-Effekte gezeigt werden. Einige der menschlichen Darsteller werden komplett aus dem Rechner kommen. Das ursprüngliche Budget für "Avatar" lag mal bei 350 Millionen Dollar.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: avatar-poster.jpg
Ansichten: 2
Größe: 53,8 KB
ID: 4226328Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: avatar-creature.jpg
Ansichten: 1
Größe: 23,1 KB
ID: 4226329

      James Cameron : 'Wir benutzen eigentlich keine Kamera. Es handelt sich nicht um Film und auch nicht um HD." Laut James Cameron soll "Avatar" keine üblicher 3D-Film werden, sondern ein "klares Fenster zeigen", durch das man die gezeigten Bilder besser beobachten kann. Für diese neue Technik wurde eine spezielle Kamera entwickelt (Fusion Camera). Das Effektstudio WETA Digital ("Der Herr der Ringe", "King Kong") nutzt dabei eine neue intuitive CGI-Technik um Orte und Charaktere in fotorealistische 3D-Bilder zu verwandeln. Das Publikum wird auf einen fremden Planeten entführt und sieht dabei fantasievolle Bilder und fremdartige Kreaturen, die in dieser Qualität noch nie in einem Film gezeigt wurden.

      "Avatar“ entsteht komplett am Computer. Von echten Filmsequenzen soll er dennoch nicht zu unterscheiden sein. Extra für Cameron wurden mehrere neue Technologien erfunden, vor allem diese Kamera, die den Film komplett in 3-D aufnimmt. Die meisten "Avatar“-Szenen entstanden in Neuseeland, bei den Trickspezialisten von Weta, die auch "Herr der Ringe“ schufen. Ein Jahr lang will Cameron nun mit dem Material am Computer arbeiten. Am 18.12. 2009 kommt, wenn alles gut geht, das Ergebnis ins Kino.Cameron will mit „Avatar“ eine neue Art von Kino erschaffen.

      Die Schauspieler wurden mit der neuen Methode der Performance-Capture aufgenommen, bei der sie in einem komplett mit Drahtgittern überzogenen Anzug stecken, jede Bewegung wird computerisiert. Bisher, etwa bei der Figur Gollum aus „Herr der Ringe“, wurden immer nur ein paar Punkte am
      Körper aufgenommen und später von einem Team bearbeitet – das hieß dann Motion-Capturing. Camerons Technikbegeisterung hat Folgen für den Zuschauer: Sie werden Brillen mit verschiedenen polarisierenden Gläsern tragen, mit denen das Filmerlebnis alle Farben hat und keine doppelten Ränder wie bei den alten Rot-Grün-Brillen.

      James Cameron war zehn Jahre verschwunden, weil die Technik nicht so weit war, seine kühnen und vielleicht verrückten Filmideen umzusetzen. Nun ist er zurück – und will bleiben. Nach Avatar will er das Manga „Battle Angel“ verfilmen, eine postapokalyptische Comicgeschichte über einen Forscher, der einen schönen Kampfroboter liebt. Auch hinter diesem irren Plot werden wieder ganz große Themen stecken – die Zukunft der Erde, die Liebe zu den Menschen und, nicht zuletzt, zur Technik.
      Ungefähre Handlung von Avatar - Lesen auf "eigene Gefahr" :

      Spoiler
      In „Avatar“ muss ein Exsoldat auf den fernen Planeten Pandora und wird in den Kampf mit Außerirdischen, den Na’vi, verwickelt. Doch Camerons Drehbuch zeigt es: eine verzweifelte Geschichte darüber, wie Menschen ihren eigenen Lebensraum vernichten: 200 Jahren in der Zukunft hat die Menschheit die Welt überbesiedelt und beinahe zerstört. Der aussichtsreichste Kandidat für einen Neustart im All heißt Pandora, eine Paradieswelt, die von primitiven, menschenähnlichen Wesen bewohnt wird. Auf der grauen Erde fristet unterdessen der Veteran Jake Sully (Sam Worthington) sein Dasein – desillusioniert, verarmt und querschnittsgelähmt. Durch einen Zufall kommt dieser Jake ins Avatar-Programm und darf auf den neuen Planeten. Da Menschen in dessen Atmosphäre nicht leben können, erzeugen die Ingenieure einen Klon aus menschlichem Erbgut und dem der Na’vi. Diesen künstlichen Mischling ohne Gehirn steuert der Soldat dann in einer Art Cyberspacemaschine. Er schlüpft in seinen Avatar – ganz wie in dem Film „Matrix“. Jake muss erst lernen, sich als Avatar zu bewegen – dabei hilft ihm die Wissenschaftlerin Grace, gespielt von Sigourney Weaver, „Alien“-Hauptdarstellerin und eine alte Freundin Camerons.

      Es würde mich sehr freuen, wenn dieser Film ähnlich richtungsweisend wird, wie "Aliens" und die Terminator-Filme von James Cameron.

      Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
      Starcat66
      Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

      Kommentar


      • #4
        James Cameron ist für mich der wohl begnadetste Regisseur! Er macht einfach absolut geniale und perfekte Filme! T1 und T2, True Lies, auch wenn dieser eher einer der leichtfüßigen Sorte ist, Titanic (den ich niemals verleumden werde, denn ich finde den Film sehr gut! Wir alle waren damals im Kino! Oder halt die DVD gesehen).

        Besonders freut mich das bei Cameron natürlich, weil er so oft SF-Filme dreht, wie ja auch "Abyss".

        Avatar hört sich einfach phantastisch an! Die neue Technik ist übrigens von ihm selbst und ein paar seiner Mannen entwickelt worden und dann einfach an WETA Digital übergeben worden. Diese sollten damit mal etwas "rumspielen", wie er sich ausdrückte, damit sie sich dann damit auskennen und dann die Effekte für Avatar übernehmen. WETA ist hier also mehr der Benutzer der von Cameron entwickelten Technik und nicht selbst der Technik-Lieferant oder gar -Erfinder!

        Viele, die in vergangenen Interviews über Avatar sprachen, beschreiben die neue Technik als absolut bahnbrechend und phantastisch. Schauspielerin Michelle Rodriguez, die wohl auch eine kleine Rolle im Film hat, sprach davon, dass die Leute auf Avatar so reagieren würde, wie manche Menschen damals, als sie ihren ersten Farbfilm gesehen haben!

        Natürlich sind das sehr extreme Äußerungen, aber ich denke, der Film und die Technik werden ein echtes Erlebnis! Ich hoffe nur, dass man dann den Film in Deutschland auch mit dieser Technik irgendwo erleben darf. In den USA sind solche Kinos mittlerweile in einem großem Aufbau und werden pünktlich zum Filmstart flächendeckend zu finden sein.


        Vor allem freue ich mich aber halt auf Avatar, weil er - sicher auch in 2D angesehen - geniale Effekte und Bilder und - und das ist Cameron's eigentliche Stärke - zugleich einen verdammt guten Film darbieten wird, denn nichts anderes erwarte ich von Cameron, der die Story vor über einem Jahrzehnt mal wieder selbst geschrieben hat, sie dann aber über mehr als eine Dekade auf Eis legte, weil er die Entwicklung der Technik, die dafür nötig wäre, abwarten wollte!
        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

        Kommentar


        • #5
          @Starcat: Danke für die zusätzlichen Infos bezüglich der Story. Hört sich sehr episch an.

          Zitat von Valen Beitrag anzeigen
          Avatar hört sich einfach phantastisch an! Die neue Technik ist übrigens von ihm selbst und ein paar seiner Mannen entwickelt worden und dann einfach an WETA Digital übergeben worden. Diese sollten damit mal etwas "rumspielen", wie er sich ausdrückte, damit sie sich dann damit auskennen und dann die Effekte für Avatar übernehmen. WETA ist hier also mehr der Benutzer der von Cameron entwickelten Technik und nicht selbst der Technik-Lieferant oder gar -Erfinder!
          Ich finde es interessant, das Cameron WETA mehr zutraut als zum Beispiel ILM, mit der er damals bahnbrechende Effekte für "The Abyss" und "T2" auf den Markt geschmissen hat. Auch "Titanic" wurde meines Wissens mit Hilfe von ILM gemacht. Da gab es WETA noch gar nicht.

          Aber seit HDR hat sich einiges geändert und die Animationen, besonders von Gollum, haben auch bei Cameron einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

          Kommentar


          • #6
            Ein interessantes (wenn auch sehr techniklastiges) Interview mit James Cameron zum Thema 3D-Technologie: James Cameron supercharges 3-D - Entertainment News, Technology News, Media - Variety
            Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

            Kommentar


            • #7

              James Cameron: Tree Hugger? An Advance Script Review of Avatar


              Vorsicht Spoiler - Auf eigene Gefahr anklicken

              KLICK MICH
              "The Evil Overlord Handbook" Rule # 46
              If any of my advisors ever says to me "My lord, he is but one man, and what can one man possibly do?" I will reply "This.", and then shoot him.

              Kommentar


              • #8
                Ich weiß nicht, aber mir kommt das alles bekannt vor.
                Ich habe vor 15 Jahre mal ein PC Rollenspiel gespielt das eine ähnliche Storie hatte.

                Albion von 1995
                Die Handlung:

                Der Spieler schlüpft in die Rolle von Tom Driscoll, einem Crewmitglied des Bergbau-Raumschiffs Toronto. Vor der Landung der Toronto auf einem noch unerforschten, scheinbar lebensfeindlichen Planeten soll er zur Erkundung mit Wissenschaftler Rainer zur Oberfläche fliegen. Als das Shuttle in die Atmosphäre des Planeten eintaucht, versagt jedoch die Shuttlesteuerung und sie stürzen ab. Nachdem sie die Bruchlandung dank der Hilfe einer fremden Rasse überlebt haben, müssen sie feststellen, dass nichts auf dem Planeten so ist, wie die Bordinstrumente der Toronto es angezeigt haben. Es beginnt eine Reise voller Magie auf der Suche nach dem Landeplatz der Toronto.

                Es stellte sich raus das die Begabau Firma, alle Instrumente so manipuliert hatte. Das die Erd Regierung, und alle Besatzung Mitglieder der Schiffe.
                (wenige weil Roboter Schiffe)
                Nicht erkannten das der Planet von Leben nur Strotzte.
                Und wen die Automatischen Schiffe, auf den Planeten Landeten, würde sie beginnen in Auszubeuten und zerstören. Und alles Leben auslöschen.
                Ohne das es jemand bemerkte.
                Der Held (Spieler) musste das verhindern.

                Auch das Bild hat Parallelen
                Die Albion Bewohner
                Sind halt nicht Blau.
                ImageBanana - Albion.jpg

                Kommentar


                • #9
                  "Avatar", James Cameron´s neues SF-Grossprojekt, wird im Dezember 2009 in die Kinos kommen. Ein erster Trailer soll vor dem neuen "Transformers"-Film laufen - Es wird jetzt wirklich mal Zeit, dass endlich mal etwas von diesem geheimnisvollen Film gezeigt wird. Bisher sind nur einige Conzept-Arts verfügbar.

                  In internen Kreisen spricht man allerdings von einem neuen Meilenstein der Filmgeschichte - Immerhin kann Cameron jetzt über ein Budget von 240 Millionen Dollar verfügen. Die Laufzeit wird wohl um die 3 Stunden betragen, alles in 3D mit neuartiger, stereoskopischer Film-Technik, in bisher nie dargewesener Bildschärfe etc.

                  Ich erwarte von James Cameron ein absolutes Highlight in inhaltlicher und tricktechnischer Hinsicht - sein "Aliens" und "T2" setzen jetzt noch Masstäbe für aktuelle Produktionen. Weihnachten sind wir alle schlauer, ob er auch diesesmal wieder die Messlatte für SF-Filme verschieben kann.
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: avatar17b1d6738jpg.jpg
Ansichten: 1
Größe: 70,3 KB
ID: 4244677Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: avatar2cd178297jpg.jpg
Ansichten: 1
Größe: 56,0 KB
ID: 4244678Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: avatar3cc9ab9d6jpg.jpg
Ansichten: 1
Größe: 59,7 KB
ID: 4244679Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: avatar6008a341ajpg.jpg
Ansichten: 1
Größe: 58,4 KB
ID: 4244680Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: avatar10fca5874cjpg.jpg
Ansichten: 1
Größe: 37,5 KB
ID: 4244681

                  Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
                  Starcat66
                  Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich hab Karten für das 20 min 3D-Avatar Preview diesen Freitag gewonnen.
                    Juhuuu Ich bin schon so gespannt auf diesen Film.

                    Have Fun
                    ezri
                    Debbie: A word of advice, my sweet Emmett. Mourn the losses, because they are many; but celebrate the victories, because they are few.
                    - QAF 314 -
                    He’s like fire and ice and rage. He’s like the night, and the storm in the heart of the sun. He’s ancient and forever. He burns at the centre of time and he can see the turn of the universe. And… he’s wonderful.- Doctor Who -

                    Kommentar


                    • #11
                      Interessanterweise soll lt. Cameron der Hauptdarsteller Sam Worthington in allen und jeder(!) Filmszene zu sehen sein. Gab's sowas schon mal?
                      Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                      Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von burpie Beitrag anzeigen
                        Interessanterweise soll lt. Cameron der Hauptdarsteller Sam Worthington in allen und jeder(!) Filmszene zu sehen sein. Gab's sowas schon mal?
                        Eher nicht? Naja, mal sehen, Sam Worthington hat mir schon in Terminator 4 gefallen, war eigentlich sogar eines der wenigen Sachen die am Film gut waren.

                        Kommentar


                        • #13
                          Es gibt einen IMO ziemlich enttäuschenden Trailer:

                          http://images.apple.com/movies/fox/a...-tsr_h640w.mov
                          http://images.apple.com/movies/fox/a...-tsr_h480p.mov
                          http://images.apple.com/movies/fox/a...-tsr_h720p.mov
                          http://images.apple.com/movies/fox/a...tsr_h1080p.mov

                          Über den Inhalt erfährt man leider nichts, dafür wirkt alles extrem künstlich und sieht daher aus wie ein PC Spiel. Ich hatte deutlich mehr erwartet.
                          When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Makrovirus Beitrag anzeigen
                            Über den Inhalt erfährt man leider nichts
                            Es ist ja auch ein Teaser.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Makrovirus Beitrag anzeigen
                              Es gibt einen IMO ziemlich enttäuschenden Trailer:
                              [...]
                              Über den Inhalt erfährt man leider nichts, dafür wirkt alles extrem künstlich und sieht daher aus wie ein PC Spiel. Ich hatte deutlich mehr erwartet.
                              Das sieht in der Tat nicht so toll aus. Die Landschaften wirken wirklich überzeugen, aber die CGI-Kreaturen wirken nicht gerade realistisch. Vor allem die Kreatur am Anfang im Wassertank (der Avatar von Worthingtons Charakter?) sah schon abschreckend künstlich aus. Also wirklich eine technische Revolution sehe ich da noch nicht. Das wirkte eher ein bisschen wie die neue Star Wars-Trilogie.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X