Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Last Line of Defense - Crisis Core

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Last Line of Defense - Crisis Core

    Hi, da es mit der Pre-Production fantastisch läuft, habe ich mich entschlossen hier ein Interview reinzustellen. Es handelt sich um ein kurzes Gespräch, in dem es um mein Projekt geht. Ich werde außerdem diesen Thread vorläufig benutzen, um euch auf den neusten Stand zu halten. Ich hoffe es findet Zustimmung und vielleicht auch den ein oder anderen Interessenten

    An die Admins: Ich habe den Thread unter "Allgemein" und nicht unter Babylon 5 gestellt, weil es mehr oder weniger ein eigenständiges Crossover ist und ich daher der Meinung war, es gehöre hierher.

    --------

    Interview mit Cyrano R. Shinra
    (Künstler-Pseudonym, wahrer Name soll nicht bekannt gegeben werden)
    Am 06.08.2008
    Durch Michael Schwarzkopff



    [Reporter]: Hi und danke, dass Sie uns die Möglichkeit dieses Interviews eingeräumt haben. Ich denke, Sie haben derzeit viel um die Ohren, von daher ist es etwas ganz besonderes. Danke noch mal. Wie darf ich Sie ansprechen, weil C.R. Shinra ist ja eigentlich ihr Künstlername ?

    [Shinra]: (lächelt) Sagen Sie einfach ‚Cy’, wenn es Ihnen gefällt. Und ich würde das ‚du’ vorziehen.

    [Reporter]: Ok, Cy. Du sitzt momentan an einem großen Projekt. Was kannst du uns darüber sagen?

    [Shinra]: Hmmm, was kann ich drüber sagen ?! Also ich arbeite momentan an zwei Projekten: Zum einen wäre das ‚Star Trek – Titan’, dass aber zur Zeit auf Eis liegt, weil wir abwarten möchten, wie der neue Star Trek-Film rüberkommt. Damit meine ich vor allem die CGI-Effekte, die wir dementsprechend natürlich unserem Projekt anpassen wollen. Zum anderen gibt es da das etwas größere Projekt ‚The Last Line of Defense – Crisis Core’, dass eine sehr epische Handlung erzählen soll.

    [Reporter]: Welche Art von Handlung dürfen wir denn bei ‚[The Last Line of Defense -] Crisis Core’ erwarten ?

    [Shinra]: Nun LLOD [Abkürzung für ‚Last Line of Defense’] ist ein Mix aus den besten Sci-Fi-Serien, die es momentan gibt. Wir versuchen, diese miteinander zu vereinen und sie entlang einer großartigen, atemberaubenden Story glaubwürdig zu verbinden.

    [Reporter]: Also wird es eine Art Crossover werden, von beispielsweise Star Trek und Star Wars ?

    [Shinra]: (lacht) Nein, nein. Es gibt eine Menge Crossover, die man beispielsweise bei YT (YouTube) „bewundern“ kann. Das Problem ist a) sie erzählen keine Geschichte und b) sie sind meist mit- und untereinander gar nicht vereinbar. Ich kenne eigentlich nur ein Crossover, das sehr gut gelungen ist, zwei der verschiedenartigsten Sci-Fi-Serien zu verbinden und das war ‚Star Wreck – In the Pirkinning’. Dort kominierte man Babylon 5 und Star Trek miteinander. Aber es war ja eigentlich mehr eine Parodie, aber trotzdem das genialste was es zur Zeit gibt.

    [Reporter]: Was macht dann dein Crossover so anders und welche Sci-Fi-Serien dürfen wir denn erwarten ?

    [Shinra]: Wie ich gesagt habe, erzählen die meisten Crossover keine Handlung, sondern es geht eigentlich nur um Weltraumschlachten zwischen zwei Parteien, aus zwei unterschiedlichen Sci-Fi-Universen. Die Technik aus Star Trek ist nun mal nicht vereinbar mit der aus Star Wars. Was ich versuche, ist eine Verbindung zu schaffen zwischen mehreren Universen, die aber auch vom logischen her – nicht nur von der Technik – kombiniert und glaubwürdig verbunden werden können.

    [Reporter]: Das beantwortet aber nicht die Frage, welche Serien du kombinieren willst.


    [Shinra]: (grinst) Also ich sage nur so viel: Die Grundhandlung wird im Babylon 5 – Universum angesiedelt sein. Die Handlung selbst ist zu kleinen Teilen aus ‚Final Fantasy VII’ entnommen worden und wurde dann sehr kleinlich und detailliert umgeschrieben, so dass es zu Babylon 5 passt. Welche anderen Sci-Fi-Serien darin auftauchen werden, überlasse ich den Spekulationen. Immerhin soll es ja interessant bleiben.

    [Reporter]: Aber hast du nicht die Befürchtung, dass es unglaubwürdig werden könnte ?


    [Shinra]: Die Gefahr besteht immer. Ich meine, ich habe zwei Jahre an der Handlung geschrieben, versucht auf jede Kleinigkeit und jede mir zur Verfügung stehende Info einzubauen und glaubwürdig einzufügen. Es wird nicht so sein, dass gleich im ersten Teil die Station Babylon 5 gegen 5 Goa’uld-Schiffe kämpft oder etwas in der Richtung. Das Auftauchen der anderen Serien wird nach und nach eingeführt. Es ist Bestandteil der Handlung.

    [Reporter]: Also kann man daraus schließen, dass zu mindest Babylon 5 und Stargate auftauchen wird ?!

    [Shinra]: Wären denn beide Serien miteinander vereinbar ?

    [Reporter]: Vielleicht.

    [Shinra]: Dann kommt Stargate auch VIELLEICHT drin vor (grinst).

    [Reporter]: Du sagst viel, aber im Endeffekt rein gar nichts.

    [Shinra]: (lächelt)

    [Reporter]: Was dein ‚Crossover’ außerdem so besonders macht, ist die Tatsache, dass es keine Schauspieler geben wird. Wird es also doch nur auf Raumschlachten hinaus laufen ?

    [Shinra]: Nein, nein, um Gottes Willen. Ich wollte die Produktionskosten so gering wie möglich halten, deswegen verzichte ich auf Schauspieler, sondern setze am Ende nur Synchron-Sprecher ein. Das heißt, es wird Charaktere geben, diese werden aber komplett 3D-animiert sein. Ich möchte aber dazu anmerken, dass es keine CGI werden wird, wie wir sie beispielsweise in ‚(Final Fantasy -) Advent Children’ gesehen haben oder in‚ (Final Fantasy-) Spirits Within’. Dafür habe ich weder das Geld, noch die Rechenleistung des PCs.

    [Reporter]: Das Wort bzw. der Name ‚Final Fantasy’ fällt oft bei dir. Woran liegt das ?

    [Shinra]: Ich glaube, es liegt ein bisschen an meiner Kindheit. Ich bin mit der Spielreihe aufgewachsen, wobei es mir Final Fantasy VII sehr angetan hat. Das Besondere dabei ist, dass im Laufe des Spiels die Handlung immer wieder umgeworfen wurde. Das passt perfekt ins Babylon 5-Universum. Wie sagte mal G’Kar „Nichts ist genau das, was es zu sein scheint.“ Oder so ähnlich. Damit war übrigens auch die Idee von LLOD geboren. Ich denke es wird eine großartige Verbindung von mehreren Serien werden mit einer epischen Handlung und vor allem mit Charakteren, die man mag oder hasst.

    [Reporter]: Was wird den die Grundhandlung werden ?

    [Shinra]: Ich kann so viel sagen: Es wird sich viel um einen Mega-Konzern der Erde drehen, es wird sozusagen der Dreh- und Angelpunkt der gesamten Storyline sein.

    [Reporter]: Also ähnlich wie bei FFVII (Final Fantasy VII)?

    [Shinra]: Ja, nur dass bei LLOD der Konzern mehr im Vordergrund agieren wird. Es wird einige Überraschungen geben und einiges, dass das B5-Universum sogar noch detaillierter erklärt. LLOD wird ein Mix sein aus Konflikten, Gefühlen und Emotionen. Es wird ein Spektakel an Weltraumschlachten geben und es wird alles bis dahingehende verändern. Aber das wichtigste: Es wird glaubhaft werden … denke ich zumindest (lacht).

    [Reporter]: Dann freuen wir uns auf die ersten Szenen aus deinem Projekt. Einige Fotos sollen ja demnächst veröffentlich werden. Aber warum gibt es eigentlich keine Homepage zu LLOD ?


    [Shinra]: Es wird eine geben, aber zu diesem Zeitpunkt, möchte ich dass es im Verborgenen bleibt und es später wie eine Bombe einschlagen soll.

    [Reporter]: Es wird also allemal interessant. Ich danke für dieses kurze Interview.
    Angehängte Dateien
    Profil bei DeviantArt

  • #2
    So nun hier eine kleine Palette aus dem Sortiment von RTC. Einige kurze Erläuterungen:

    RTC - Rocketdyne Technology Corporation

    Die RTC ist ein Konsortium aus Waffenherstellern, chemisch-biologischen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen, an dessen Spitze der RTC-Firmenpräsident steht (Stand 2274: Präsident Richard Valentine).

    Es ist das mächtigste und größte Industrieunternehmen der Erdallianz und später wichtigster Lieferant der Interstalleren Vereinigung (Interstellare Allianz).

    Gegründet wurde das Unternehmen von Henry Arthur Valentine 2198 als kleiner Waffenlieferant. Valentine war einer hervorragender Wirtschaftsstratege und konnte "Valentine Weapons" schnell ausbauen, so dass es nach zwei Jahrzehnten (2223) zum wichtigsten Waffenlieferanten innerhalb der Erdallianz wurde. 2224 starb Henry Valentine und sein Sohn Mitchel übernahm die Geschäfte. Mit der Übernahme von Durain Enterprises gelang M. Valentine die Vergrößerung seines Unternehmens hin zum Bau von kompletten Raumschiffen (inklusive iher Ausstattungen). 2226 wurde darauf hin die Alpha-Klasse als erstes Großraumschiff präsentiert. Als Valentine den Zuschlag für den Bau einer Flotte erhielt, etablierte er eine Forschungseinrichtung auf Ganymed und benannte er sein Unternehmen in "Rocketdyne Technology Corporation" um.

    Als weiter Erfolg gelten die Nova- und Omega-Klasse aus den 40er bis 50er Jahren des 23. Jahrhunderts und die späteren Warlock- und Warlord-Klassen,die nach dem Schattenkrieg gebaut wurden.

    2276 kommt der amtierende Firmenpräsident Richard Eugene Valentine (Sohn von Mitchel Valentine) bei einem Anschlagg auf die Rocketdyne Alpha (Flaggschiff der RTC, RTC-Advanced-Omega-Klasse) ums Leben. Daraufhin übernimmt dessen ältester Sohn Cyrus Potestus Valentine das Unternehmen.

    Zu den wichtigsten Klassen:

    1. Alpha-Klasse


    Nach mehreren Jahrzehnten entstanden mehrere Varianten der Alpha-Klasse.

    a) Roosevelt (2237)
    b) Hyperion (2244)
    c) Midwinter (2247)
    d) Santiago (2265; künstliche Gravitation)
    e) Henry (2226; RTC-interne Variante zum Schutz der eigenen Einrichtungen und Flaggschiff der RTC bis 2251)

    2. Omega-Klasse

    Momentan erfolgreichste Baufamilie. Auch hier gibt es verschiedene Varianten:

    a) Omega
    b) Omega-X (Advanced Omega; Prototypen zerstört; Variante aufgegeben)
    c) Rocketdyne (RTC-interne Variante)
    d) Valentine (RTC-interne Luxus-Variante; 2251 bis 2274 Flaggschiff der RTC)
    e) Larzarus (Hospital-Variante für Rettungseinsätze)
    f) Psi (geheime Variante für das PSI-Corps; Anzahl unbekannt)

    3. Warlord-Klasse

    Erweiterte Warlock-Klasse. Dient vor allem als Kommandoschiff und beherbergt deswegen eine unabhängige Rotationssektion für den Fall eines Energieausfalls.

    a) Warlord
    b) Rocketdyne One (RTC-interne und stärkere Variante der Warlord; Rotationssegement wurde wie bei der Valentine-Klasse angepasst)

    4. Babylon-Stationstyp

    RTC war der Hauptträger und -Konstrukteur der Erdallianz beim Bau der Babylon-Stationen. Das Unternehmen plante und baute die Stationen. Als Station 1 bis 3 zerstört wurden und Station 4 verschwand, entschied man sich gemeinsam mit der Regierung der Erdallianz einen letzten Versuch zu starten: Babylon 5. RTC baute mit Genehmigung der Erde jedoch an einer 6. Station. Diese wurde allerdings im geheimen gebaut. Als deutlich wurde, dass Babylon 5 als erste ihre Art, den Dienst aufnehmen kann, wurde "Babylon 6" umgerüstet und dient heute als stationäres Hauptquartier von RTC und als Hauptproduktionsort der verschiedenen Klassen des Unternehmens. Unter neuem Namen (RFC - Rocketdyne Facility Center) ist sie die größte Konstruktion von RTC. Zur Station selbst gehören noch etliche Werften in der näheren Umgebung.
    Angehängte Dateien
    Profil bei DeviantArt

    Kommentar


    • #3
      Veröffentlichung der momentanen Arbeitstitel, der einzelnen Teile von The Last Line of Defense - Crisis Core

      I Cyrus' Awakening
      II A New Order
      III The Darkness
      IV Vicus' Birth
      V Our Empire
      VI The Big Hit
      VII Changes

      Momentan schreibe ich das Buch um zu einem Drehbuch. D.h. es kann sein, dass im Endeffekt, einzelne Teile zusammengezogen werden und sich die Anzahl der Teile nach unten unterhabl von sieben Parts korrigiert.
      Profil bei DeviantArt

      Kommentar


      • #4
        ohne Worte

        Teaser-Wallpaper

        The Last Line of Defense I - Cyrus' Awakening
        Angehängte Dateien
        Profil bei DeviantArt

        Kommentar


        • #5
          Hab mal ein neues Wallpaper gemacht

          es zeigt die grafische Darstellung, wie es nachher im Film auch aussehen wird
          Angehängte Dateien
          Profil bei DeviantArt

          Kommentar


          • #6
            Intro online
            Profil bei DeviantArt

            Kommentar


            • #7
              es ist endlich da

              der erste ca. 9 Minuten-Abschnitt zu The Last Line of Defense • Cyrus' Awakening
              Profil bei DeviantArt

              Kommentar


              • #8
                die Arbeiten an den "Hauptdarstellern" gehen voran
                Angehängte Dateien
                Profil bei DeviantArt

                Kommentar

                Lädt...
                X