Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Species - Teil 1, 2, 3 und 4

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Species - Teil 1, 2, 3 und 4

    Species - Teil 1

    Inhalt:
    20 Jahre nachdem Menschen eine Botschaft ins All sandten, trifft die Antwort ein. Ein genetischer Code, der von Wissenschaftlern mit menschlichen Genen gekreuzt wird. Das Ergebnis: Sil. Sil ist blond, wunderhübsch, sexy und kann das Ende der Menschheit bedeuten. Sil flieht auf dem Sicherheitslabor und hinterläßt eine grausame Spur. Sie scheint nur ein Ziel zu kennen ...

    Darsteller:
    Sir Ben Kingsley, Michael Madsen, Alfred Molina, Natasha Henstridge
    Regisseur:
    Roger Donaldson
    Komponist:
    Christopher Young
    Produktionsjahr:
    1998
    Spieldauer:
    104 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: species1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 35,0 KB
ID: 4287278



    Species - Teil 2

    Inhalt:
    Während einer Expedition zum Mars infiziert sich Commander Patrick Ross mit außerirdischer DNA. Kaum zurück auf der Erde, mutiert er zum sex-wütigen Killer-Alien. Zahllose Frauen fallen seinem mörderischen Paarungstrieb zum Opfer - dabei hat Ross nur ein Ziel: Er ist auf der Suche nach Eve, dem geheimnisvollen weiblichen Alien-Klon, den Wissenschaftler in einem Hochsicherheitslabor unter Verschluß halten ...

    Darsteller:
    Michael Madsen, Natasha Henstridge, Marg Helgenberger
    Regisseur:
    Peter Medak
    Komponist:
    Edward Shearmur
    Produktionsjahr:
    1999
    Spieldauer:
    89 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: species2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 40,2 KB
ID: 4287279



    Species - Teil 3

    Inhalt:
    Bei dem Versuch, eine werdende Alienmama zur Vernichtung ins Militärlabor zu verfrachten, entführt der ambitionierte Biologieprofessor Abbot deren menschenähnliche Tochter in sein Privatlabor, wo das Mädchen binnen weniger Wochen zur properen Bilderbuchblondine heran reift und manch ungebetenem Gast den Kopf verdreht. An Abbots jungem Assistenten Dean hat die angeblich gefühlskalte Schönheit jedoch einen Narren gefressen - was diesen in prompt allerlei Turbulenzen bringt, als weitere Aliens zur Paarung anrücken.

    Darsteller:
    Amelia Cooke, Robin Dunne, Natasha Henstridge
    Regisseur:
    Brad Turner
    Produktionsjahr:
    2005
    Spieldauer:
    107 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: species3.jpg
Ansichten: 1
Größe: 48,5 KB
ID: 4287280



    Species - Teil 4

    Inhalt:
    Nachdem sie in einer unbewussten Stunde einen Krankenhaustrakt unter Blut setzte, muss die attraktive College-Dozentin Miranda Hollander auf die harte Tour lernen, dass ihr Vater nicht ihr Vater ist. Sondern ein Wissenschaftler, der sie aus Alien-DNA klonte. Auch steht ihr letztes Stündlein aus Gründen der Altersschwäche bevor, wenn es ihrem Schöpfer nicht gelingt, im mexikanischen Geheimlabor für Abhilfe zu sorgen. Die Behandlung aber setzt in Miranda erst recht die mörderischen Instinkte frei.

    Darsteller:
    Helena Mattson, Ben Cross, Dominic Keating
    Regisseur:
    Nick Lyon
    Produktionsjahr:
    2007
    Spieldauer:
    94 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: species4.jpg
Ansichten: 1
Größe: 47,7 KB
ID: 4287281



    Mein Fazit zu Teil 4:
    Der vierte Teil kommt an die drei ersten Teile bei weitem nicht heran. Meiner Meinung nach hätten sich die "Macher" den vierten Teil lieber sparen sollen.
    Ich fand die Handlung bzw. Story langweilig und schlecht präsentiert, die Spezialeffekte recht plump, die Kameraführung bei den Spezialeffekten schlecht, die einzelnen Charaktere total lieblos in Szene gesetzt und ehrlich gesagt war ich dann froh als die 90 Minuten vorbei waren.
    Von mir gibt es nur einen Stern und die Empfehlung auf den vierten Teil zu verzichten.
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 28.03.2009, 16:30.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Schlecht, schlechter, am schlechtestes, Species!

    Teil 1 ist ja noch ein ganz netter Film. Kein guter Film, aber ein netter Film. Aber die restlichen Teile sind allesamt schei*** . Dabei ist Teil 3 schlechter als Teil 2 und Teil 4 noch schlechter als Teil 3. Furchtbare Filmserie.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

    Kommentar


    • #3
      Ich würde auch sagen, dass der erste Film der beste der Reihe war, wenn ich diesen auch nicht zu einem der besten Filme überhaupt krönen würde.
      Ab da ging es nur noch abwärts und Spezies 3 war schon, wie ich dachte, einer der miesesten Filme, bis ich gerade erfahren musste, dass es auch noch einen vierten Teil gibt, der noch schlechter sein soll.
      Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
      Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
      Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
        Schlecht, schlechter, am schlechtestes, Species!

        Teil 1 ist ja noch ein ganz netter Film. Kein guter Film, aber ein netter Film. Aber die restlichen Teile sind allesamt schei*** . Dabei ist Teil 3 schlechter als Teil 2 und Teil 4 noch schlechter als Teil 3. Furchtbare Filmserie.
        Ja, nach Teil 1 hätte man besser aufhören sollen.
        Die Filme werden auch von den leckeren Blondinen nicht gerettet.^^
        Teil 4?? ne danke
        >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

        Kommentar


        • #5
          Das Erste was ich gedacht habe als ich den Titel des Beitrages sah war "Es gibt wirklich einen Vierten Teil???".
          Das hätte ich nicht erwartet.

          Der erste Teil ist ganz Nett, den zweiten kann man sich mit ach un krach noch ansehen aber man fängt schon am am Verstand der Schreiberlinge und Produzenten zu zweifeln.
          Bei Teil Drei habe ich dann während des guckens abgeschaltet weil mir der Schrott einfach zu bescheuert war, und wenn Teil 4 "noch" schlechter sein soll......... o.k.
          www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

          Kommentar


          • #6
            Da ich die Species-Filme generell nicht als Höhepunkte der Science-Fiction ansehe, will ich hier auch gar nicht groß als Verteidiger auftreten, aber ich fand den zweiten Teil nicht so viel besser als den dritten Teil, und den dritten Teil für eine Direct-to-DVD-Produktion auch nicht so schlecht, wenn man Serien wie Outer Limits gewohnt ist. Teil 4 kenne ich noch nicht, und ich habe da auch keine großen Erwartungen, würde ihn mir aber durchaus anschauen.

            Kommentar


            • #7
              Den ersten Teil fand ich sehr gut. Die Story ist spannend und interessant, die Darsteller spielten ihre Rollen recht überzeugend und die Spezialeffekte sind für die damalige Zeit recht gut.
              Besonders gut fand ich Natasha Henstridge in der Rolle der erwachsene Sil. Sie spielt ihre Rolle ohne viele Worte zu verwenden recht überzeugend. Welcher Mann kann schon so einer Frau wiederstehen!?
              Alles in allem ein gelungener Film, der von mir knapp fünf von sechs Sterne bekommt.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


              • #8
                ironischerweise habe ich mir auch teil 2-3 imemr wieder angesehen, auch wenn ich die schon merkwürdig fand^^
                Vermutlich werde ich mir auch teil 4 ansehen... irgendwann komme ich bestimmt drauf warum.^^
                >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                Kommentar


                • #9
                  Die Species -Reihe ist für mich das perfekte Beispiel das eben Qualität über Quantität geht, man hätte es eben bei dem recht guten 1 Teil belassen sollen, der Dank Ben Kingsley und Forest Whitaker auch noch nach dem zweiten und dritten mal ansehen noch recht sehenswert ist, wobei die Effekte für einen Film der anfang der neunziger Jahre rauskam doch überaus gelungen sind, der 2 Teilwar da schon recht dürftig und hätte somit spätestens das Ende von Species seien sollen. Jedoch kam es ja noch zu Teil 3 und 4 die meiner Meinung nach einfach nur Trashig und eher unnötig waren. ich hab sie beide gesehen und weiß deshalb wovon ich rede. Es läuft eben bei beiden auf das selbe hinaus , die Story´s ist Müll und die Darsteller nicht wirklich überzeugend, mehr brauch ich da wohl nicht mehr dazu sagen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Der erste Teil war bis jetzt der Beste! Teil 2 knüpft zwar unmittelbar und spinnt auch die Handlung weiter, ebenso Teil 3, lassen aber schon stark nach.
                    Teil 4 steht ausser Frage, er hat bis auf den DNA Krempel überhaupt nichts mehr mit den ersten Teilen gemeinsam. Teil 4 ist für mich wie Starship Troopers 2, absoluter MIST!
                    Was mir aber bei allen 4 Teilen fehlt ist, so ein wenig Hintergrundwissen, warum die Aliens ihre DNA Daten zur Erde gesendet haben!? Kann aber auch sein, dass ich das nicht ganz mit bekommen habe, weil die Filme nicht meine volle Aufmerksamkeit hatten.
                    Unschuld beweist gar nichts!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Razgriz Beitrag anzeigen
                      Der erste Teil war bis jetzt der Beste! Teil 2 knüpft zwar unmittelbar und spinnt auch die Handlung weiter, ebenso Teil 3, lassen aber schon stark nach.
                      Teil 4 steht ausser Frage, er hat bis auf den DNA Krempel überhaupt nichts mehr mit den ersten Teilen gemeinsam. Teil 4 ist für mich wie Starship Troopers 2, absoluter MIST!
                      Was mir aber bei allen 4 Teilen fehlt ist, so ein wenig Hintergrundwissen, warum die Aliens ihre DNA Daten zur Erde gesendet haben!? Kann aber auch sein, dass ich das nicht ganz mit bekommen habe, weil die Filme nicht meine volle Aufmerksamkeit hatten.
                      ungeziefervernichtung
                      kolonisation
                      aprilscherz
                      >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Razgriz Beitrag anzeigen
                        [...] Was mir aber bei allen 4 Teilen fehlt ist, so ein wenig Hintergrundwissen, warum die Aliens ihre DNA Daten zur Erde gesendet haben!? Kann aber auch sein, dass ich das nicht ganz mit bekommen habe, weil die Filme nicht meine volle Aufmerksamkeit hatten.
                        Da bleibt nur Spekulation. Entweder ist der Versuch, DNA-Codes an neugierige Spezies wie den Menschen zu verschicken in Analogie zu einem Computer-Virus zu sehen, d.h. die fremde Spezies will sich so einfach nur vermehren und eine bestehende Zivilisation vielleicht auch infizieren und unterwandern usw.
                        Oder die Datenübermittlung war gar nicht an die Menschen gerichtet, sondern vielleicht für einen Adressaten, der nicht mehr existiert, analog zu "Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart" und hatte vielleicht wissenschaftliche, philosophische oder sonstige Konnotationen, die untergegangen sind.
                        Und/oder eine sterbende Zivilisation/Spezies hatte keine Zeit mehr, sich von ihrem Planeten mittels Raumschiffen zu retten und sendet dann eben ihren Code ins All, damit wenigstens dies noch von ihr überlebt.
                        Meine persönliche Meinung ist aber, dass es ein Angriff war, mit dem Ziel, ein "Kuckucksei" zu legen und die Erde zu kolonisieren.

                        Kommentar


                        • #13
                          Is ja eigentlich auch egal!

                          Die Menschheit ist manchmal neugieriger, als gut für sie ist! Das kommt in dem Film ganz gut rüber.

                          Ich schätze mal, dass es in der Realität genauso ablaufen würde! Einfach die DNA kreuzen und gucken was passiert!
                          Unschuld beweist gar nichts!

                          Kommentar


                          • #14
                            Im zweiten Teil fand ich die Szene mit der Marslandung und die damit verbundene Probensammlung, sowie die Rückkehr zur Erde von den Spezialeffekten her nicht sonderlich gut gemacht bzw. überzeugend. Jedoch die restlichen auf der Erde gezeigten Spezialeffekte, wie zum Beispiel die Verwandlungen in die menschlich-außerirdische Form und umgekehrt, recht gut gelungen. Auch die Hauptdarsteller konnten mich überzeugen und die Gesamtstory fand ich spannend, deswegen gibt es von mir fünf von sechs Strerne für den zweiten Teil.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                            • #15
                              Der erste Teil war schon ganz ok. Sicher kein Superkino aber ganz gute Unterhaltung. Das Alien hatte sogar Alpträume und der Chefwissenschaftler war ein Arsch. Sonst ist das ja immer andersrum. 4 bis 5 Sterne.

                              Teil Zwei... na ja, war nicht schlecht. Der Mars und die halbwegs umgängliche Alien-Frau rissen ein bisschen was raus. Also 4 Sterne.

                              Teil Drei war halt die typische Nachproduktion um die verbliebenen Fans nochmal zu schröpfen. 3 Sterne.

                              Und Teil 4... nun ja... ich geb mal 2 Sterne.
                              Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                              - Mencius

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X