Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The One

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The One

    Hallo zusammen, die ganze Problematik mit der alternativen Zeitlinie im neuen Star Trek Film hat mich dazu gebracht mir neulich wieder einen Film anzusehen in dem es eigentlich nur um verschiedene alternative Zeitlinien in einem "Multiversum" geht, The One mit Jet Li!

    Hier die Story!

    Es existiert nicht nur ein Universum, sondern viele, zusammen sind sie das „Multiversum“. In jedem dieser Paralleluniversen lebt eine Person in einer anderen Version, ohne von den anderen zu wissen. Stirbt einer von ihnen, überträgt sich seine Lebensenergie (Schnelligkeit, Kraft und Intelligenz) auf die übrigen „Versionen“ dieser Person.

    Gabriel Yulaw, ein korrupter Agent der MVA (Multiversum Agency) aus einem dieser Universen hat dies herausgefunden nachdem er seinen ersten Doppelgänger aus Notwehr töten musste, und strebt nun danach, „The One“ (Der Eine) zu werden, indem er alle anderen Doppelgänger in den verschiedenen Universen tötet. Was ihn am Ende erwartet, wenn er den letzten Doppelgänger getötet hat, ahnt niemand, denn entweder bricht alles zusammen oder er wird zu einem „gottgleichen“, unbesiegbaren Wesen, was er sich erhofft. Er hat schon fast alle seiner Doppelgänger beseitigt, bis auf einen: Gabe Law, ein Polizist in der uns bekannten Realität.

    Sie haben nun beide dieselben Fähigkeiten und müssen sich zum alles entscheidenden Kampf stellen, in dessen Ausgang keiner von beiden stirbt, sondern beide in das Heimatuniversum von Yulaw transportiert werden. Dort wird Gabe fast fälschlicherweise in das Hades Universum, einer Gefängniswelt, transportiert. Jedoch merkt der MVA Agent Evan Funsch noch rechtzeitig, dass der „falsche“ transportiert werden soll, und schafft den „richtigen“ (Gabriel Yulaw) in den Transporter.

    Wer von euch kennt diesen genialen Film?

  • #2
    Na kennen werden den schon einige hier. Ich fand den Film irgendwie nicht so prickelnd. War mehr "Paralleluniversum-Variante von Highlander mit Martial-Arts-Einlagen"...
    Grüße,
    Peter H

    Kommentar


    • #3
      3+ Befriedigend

      Ich habe ihn gesehen, nja, er ist nicht schlecht obwohl er etwas unrealistisch ist. Chan der sich durch die Universen killt... rein Theoretisch gibt es eine unbegrenzte Anzahl an Universen, da müßte er ganz schön lange morden. Erinert stark an Sliders am ende, diese suoper sauber Welt in der er die Frau wiedertrift die in der Heimatwelt gestorben ist.

      ich geb dem Film 3

      Kommentar

      Lädt...
      X