Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der letzte Countdown

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der letzte Countdown

    Der letzte Countdown, ein Science Fiction Klassiker von 1980 mit Kirk Douglas und Martin Sheen in den Hauptrollen!

    Dezember 1979: Bei einem Routinemanöver gerät der hochmoderne amerikanische Flugzeugträger USS Nimitz in einen seltsamen elektromagnetischen Sturm. Schiff und Besatzung werden in der Zeit zurück geschleudert und finden sich am 7. Dezember 1941, dem Tag des japanischen Angriffs auf Pearl Harbor, vor dem Inselstützpunkt wieder. Commander Yelland (Kirk Douglas) steht vor der schwerwiegendsten Entscheidung seines Lebens. Mit der überlegenen Feuerkraft des Schiffes und den hochmodernen F 16 Kampfjets könnte er die japanische Flotte stoppen und die Weltgeschichte neu schreiben...
    OFDb - Letzte Countdown, Der (1980)

    Ich finde den Film klasse, das einzige was mir nicht gefällt ist das er wieder so "pro-amerikanisch" ist und die Amerikaner zum Schluss ganz "heldenhaft" mit Düsenjets die Japaner in ihren Propellerflugzeugen platt machen!

    Naja der Grund wieso ich diesen Thread eröffnet habe ist weil ich auf der einen Seite einwenig überden Film Plaudern möchte, und ich mir zudem heute die neue "2 DVD Collector´s Edition" DVD gekauft habe. Der Film wurde in High Definition Remastered und die DVD wurde zeitgleich mit der Blu Ray Disc veröffentlicht.
    Bild und Ton sind allererste Sahne, das Bild ist in Widescreen 2,35:1 (Anamorph) und der Ton ist Dolby Digital 5.1 (die Daten der DVD)!
    Es handelt sich um diese DVD hier!OFDb - Fassung zu Letzte Countdown, Der (1980)

    Ich habe zudem noch die alte DVD von 2001!OFDb - Fassung zu Letzte Countdown, Der (1980)

    So jetzt seit Ihr drann, kennt ihr den Film und wie findet Ihr ihn?

  • #2
    Naja, der Film ist anschaubar, nur erfüllt er leider seine Prämisse nicht. Letztendlich macht die Nimitz im Jahr 1941 nichts, was von Bedeutung wäre. Die erste Hälfte des Films braucht es um auszuknobeln, wo und wann man überhaupt ist; in der zweiten Hälfte liefern sich zwei F-14 einen einseitigen Showkampf mit japanischen Zeros- und das wars auch schon. Man bleibt quasi in der Exposition stecken. Die Charaktere sind bei mir auch nicht hängen geblieben. Der Captain sagt zwar zum Pentagon-Mitarbeiter, er sei ein "pain in the ass" gewesen, aber ich erinnere mich an keine Szene, wo es irgendeinen ernsthaften Konflikt zwischen den Beiden gegeben hätte. Und was macht ein Senator mit seinem Hausboot mitten auf dem Pazifik?
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
      Ich finde den Film klasse, das einzige was mir nicht gefällt ist das er wieder so "pro-amerikanisch" ist und die Amerikaner zum Schluss ganz "heldenhaft" mit Düsenjets die Japaner in ihren Propellerflugzeugen platt machen!
      Huh. Ich habe irgendwie einen komplett anderen Film im Gedächtnis. Jedes mal wenn ich "Der letzte Countdown" sehe, kehren die amerikanischen Piloten am Ende zur Nimitz zurück, ohne in die Schlacht um Pearl Habor einzugreifen. Einen kleinen Luftkampf gibt es nur in der Mitte der Geschichte.
      Es ist klar, der Film rückt die Navy in ein gutes Licht, aber eine übertriebene Heldenverehrung sehe ich nicht.

      Jedenfalls gefällt mir der Streifen ganz gut und ich bleibe eigentlich immer hängen, wenn ich ihn im Fernsehen erwische. Allein die Tatsache, Martin Sheen und Kirk Douglas gemeinsam in ein und demselben Film zu sehen, ist schon ziemlich cool. Ich finde es in gewisser Hinsicht auch schade, dass der behandelte Konflikt ("Darf ich die Geschichte verändern?" oder gar "Muss ich die Geschichte verändern?") letztlich vollkommen akademisch und ohne Konsequenzen bleibt, aber das macht ihn meiner Meinung nach nicht weniger spannend.
      Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
      "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
        Huh. Ich habe irgendwie einen komplett anderen Film im Gedächtnis. Jedes mal wenn ich "Der letzte Countdown" sehe, kehren die amerikanischen Piloten am Ende zur Nimitz zurück, ohne in die Schlacht um Pearl Habor einzugreifen. Einen kleinen Luftkampf gibt es nur in der Mitte der Geschichte.
        Es ist klar, der Film rückt die Navy in ein gutes Licht, aber eine übertriebene Heldenverehrung sehe ich nicht.
        Nun ja, ich habe den Film seit Ewigkeiten nicht mehr angeschaut, es kann sein das ich mit dem Schluss falsch liege!
        Wie gesagt habe ich noch die EMS DVD von 2001 zuhause, aber die habe ich seit Jahren nicht mehr angeschaut, gestern habe ich mir die "Remastered" 2 Disc Edition DVD gekauft, ich habe sie aber nur mal kurz eingelegt um zu sehen wie das Bild und der Ton im Vergleich zur alten DVD Version sind. Ich habe den Film aber nicht bis zum Schluss angeschaut!

        Aber jetzt wo Du es sagst, ich glaube mich erinnern zu können das irgendjemand gesagt hat das man ein historisches Ereignis wie Pearl Harbor doch nicht verändern darf und die zum Schluss doch nicht eingegriffen haben, die Geschichte also nicht verändert wurde!

        Jetzt ist aber sowieso Wochenende und draussen ist es sowieso saukalt, ich werde mir also heute zuhause schön gemütlich machen und mir den Film nochmal ansehen!

        Bild und Ton der neuen DVD sind auf jeden Fall klasse, das Bild ist gestochen scharf und der Ton ist in Deutsch und Englisch in Dolby Digital 5.1 enthalten!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
          Aber jetzt wo Du es sagst, ich glaube mich erinnern zu können das irgendjemand gesagt hat das man ein historisches Ereignis wie Pearl Harbor doch nicht verändern darf und die zum Schluss doch nicht eingegriffen haben, die Geschichte also nicht verändert wurde!
          Nein, so war es nicht. Sie hatten tatsächlich die Entscheidung getroffen in die Schlacht eingreifen und die Flugzeuge waren auch schon in der Luft, aber dann tauchte der Zeitsturm erneut auf. Erst zu diesem Zeitpunkt entschloss man sich in die Gegenwart zurückzukehren.
          Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
          "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

          Kommentar


          • #6
            Heute Abend werde ich es bei einem genütlichen DVD Abend ja sehen, und meiner Erinnerung wird wieder auf die Sprünge geholfen!

            Kommentar


            • #7
              Der Letzte Countdown, war ein wirklich interessanter Film. Zwar ziemlich hanebüchen, aber unterhaltsam.
              Das Ende war etwas überraschend, es sah ja so aus als ob die Flugzeuge verschollen blieben, bis sie doch noch auftauchten. Und ich meine das der CAG (der Pearl Harbour Fan), der in 1941 blieb weil der Helikopter von dem durchdrehenden Japaner oder dem Politiker zerstört wurde, am Ende im Wagen saß. Erst am Ende durfte Martin Sheen ja sein Auto betreten und ihn ansehen.
              Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
              Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

              Kommentar


              • #8
                Ein guter Film, die Musik find ich klasse.
                Die Rückkehr der Nimitz in die Zeit des 2ten WK mußte eig sein damit der CAG seine Bestimmung erfüllen kann, weil wäre die Nimitz nicht zurückgereist, wer säße dann in dem Auto ?

                Was ich auch recht gut dargestellt fand war die Luftshow, F14 gegen die Zeros udn wie der Senator sich aufgeregt hat dass man das Schiff Nimitz nannte.

                Im allgemeinen finde ich den Film eher eine Mischung aus SF und Geschichtsfilm, weil ein paar geschichtliche Fakten kommen ja doch rüber.
                Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
                Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
                Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
                und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand den Zeitwirbel auf See im Bermuda Dreick klasse. Der Effekt beeindruckt zwar heute vermutlich niemanden mehr weil man es heute im CGI Zeitalter sicher viel eindrucksvoller darstellen würde aber als ich den Film damals als Kind das erste mal gesehen habe hat das schon Eindruck auf mich gemacht!

                  Kommentar


                  • #10
                    "Der letzte Countdown" gehört auch schon ewig zu meinen Lieblingsfilmen. Die DVD steht hier im Regal und im TV bleibe ich eigentlich auch imemr am Film hängen. Wie viele hier schon geschrieben haben, ist der Film sicherlich keine Offenbarung, aber spannend und unterhaltsam.
                    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                      "Der letzte Countdown" gehört auch schon ewig zu meinen Lieblingsfilmen. Die DVD steht hier im Regal und im TV bleibe ich eigentlich auch imemr am Film hängen. Wie viele hier schon geschrieben haben, ist der Film sicherlich keine Offenbarung, aber spannend und unterhaltsam.
                      Dem kann ich nur beipflichten.

                      Ich fand den Film auch sehr spannend. Er ist halt nicht actionlastig oder besonders dramatisch sondern eher subtil spannend und genau das ist das, was ich an diesem Film so toll finde.

                      Auch kann man sich ganz gut mit den Charakteren und der Situation identifizieren, weil er nicht so überladen SF-artig daher kommt sondern beim Zuschauer anfangs die gleiche Verwirrung auslöst wie filmintern bei den Personen.

                      Und was macht ein Senator mit seinem Hausboot mitten auf dem Pazifik?
                      Das mit dem Hausboot ist natürlich Filminterpretation aber ich meine, dass es wirklich Zivilisten auf Booten im Pazifik gab (ob Politiker oder nicht weiß ich nicht), die kurz vor dem Angriff auf Pearl Habor verschwunden sind und vermutlich von Japanern abgeschossen wurde, damit sie keine Warnung absetzen konnten.
                      Mein Profil bei Memory Alpha
                      Treknology-Wiki

                      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                        Und was macht ein Senator mit seinem Hausboot mitten auf dem Pazifik?
                        Das Hausboot ist eine Motoryacht.
                        This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
                        "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
                        Yossarian Lives!

                        Kommentar


                        • #13
                          habe den Film das erste mal irgendwann mitte der 80'er gesehen,hab ihn damals nicht so ganz verstanden,aber heute ist klar es geht um die 100 euro frage "darf man die Geschichte verändern wenn man die Chance dazu hat?"

                          Klares Dilema ...Grossvater paradoxon
                          "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                            Nein, so war es nicht. Sie hatten tatsächlich die Entscheidung getroffen in die Schlacht eingreifen und die Flugzeuge waren auch schon in der Luft, aber dann tauchte der Zeitsturm erneut auf. Erst zu diesem Zeitpunkt entschloss man sich in die Gegenwart zurückzukehren.
                            Ok ich habe mir den Film jetzt nochmal angeschaut, Du hast recht! Die wollten am Schluss in die Schlacht eingreifen, aber der Zeitsturm ist wieder aufgetaucht und folgte jeder Kursänderung der Nimitz. Captain Yelland beorderte daher alle Kampfflugzeuge zurück auf die Nimitz, Lasky (der Beobachter, gespielt von Martin Sheen) protestierte noch und meinte man muss die Fehler der Geschichte ändern, aber Captain Yelland (Kirk Douglas) war vermümftig und hat erkannt dass das aufgrund des Zeitsturms nicht mehr möglich ist!

                            Commander Owens wurde ja auf der einsamen Insel zusammen mit Laura Scott zurück gelassen, und es stellte sich dann raus das Owens in der Zukunft der mysteriöse Richard Tideman war!


                            .
                            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                            Parallax schrieb nach 6 Minuten und 25 Sekunden:

                            Zitat von kosmoaffe Beitrag anzeigen
                            ...es geht um die 100 euro frage "darf man die Geschichte verändern wenn man die Chance dazu hat?"
                            Diese Frage würde ich mit einem klaren ja beantworten, wenn ich die Geschichte zum "positiven" verändern könnte würde ich es machen!
                            Zuletzt geändert von Parallax; 20.12.2009, 11:44. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                              ....
                              EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                              Parallax schrieb nach 6 Minuten und 25 Sekunden:



                              Diese Frage würde ich mit einem klaren ja beantworten, wenn ich die Geschichte zum "positiven" verändern könnte würde ich es machen!

                              aber wenn der Captain sich entschlossen hätte einzugreifen,dann würde er ein Paradoxon schaffen,da Pearl Habor dem Angriff entgangen wäre und es keinen Grund für ein Schiff aus der zukunft gäbe einzugreifen, da ja die Tragödie von Pearl Habor nie statt gefunden hätte.

                              genau in dem Moment wo die Nimitz sich einmischt,verändert sie die Geschichte und nimt sich selbst den Grund fürs eingreifen...kein Angriff auf Pearl Habor,kein eingreifen nötig...
                              "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X