Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pluto Nash – Im Kampf gegen die Mondmafia

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pluto Nash – Im Kampf gegen die Mondmafia

    Deutscher Titel: Pluto Nash – Im Kampf gegen die Mondmafia
    Originaltitel: The Adventures of Pluto Nash
    Produktionsland: USA, Australien
    Originalsprache: Englisch
    Erscheinungsjahr: 2002
    Länge: 91 Minuten
    Altersfreigabe: FSK 12

    Regie: Ron Underwood
    Drehbuch: Neil Cuthbert
    Produktion: Bruce Berman, Martin Bregman, Michael Scott Bregman, Louis A. Stroller
    Musik: John Powell
    Kamera: Oliver Wood
    Schnitt: Alan Heim, Paul Hirsch

    Darsteller:
    * Eddie Murphy: Pluto Nash
    * Randy Quaid: Bruno
    * Rosario Dawson: Dina Lake
    * Joe Pantoliano: Mogan
    * Jay Mohr: Tony Francis
    * Luis Guzmán: Felix Laranga
    * James Rebhorn: Belcher
    * Peter Boyle: Rowland
    * Burt Young: Gino
    * Miguel A. Nunez junior: Miguel
    * Pam Grier: Flura Nash
    * John Cleese: James
    * Victor Varnado: Kelp
    * Illeana Douglas: Dr. Mona Zimmer

    Quelle: Wikipedia.

    Über den Inhalt verrate ich lieber nicht zu viel. Nur, dass er Ende dieses Jahrhunderts auf dem Mond spielt. Und Eddie Murphy in der Hauptrolle ergibt dann den üblichen Klamauk.

    Mir hat der Film gut gefallen, tatsächlich zählt er zu den größten Flops der Filmgeschichte .
    Die Kulissen sind auch sehr aufwändig, ebenso die Effekte.
    Produktionstechnisch ist der Film kein Trash, sondern recht ansehnlich.

  • #2
    Ich kenne den Film, es ist aber schon ein Weilchen her das ich ihn gesehen habe, zu dieser Zeit gabs noch VHS - Videokassetten in der Videothek, ich glaube ich habe ihn damals auch auf VHS gesehen!

    Mir hat der Film damals sehr gut gefallen, ich muss ihn mir mal wieder anschauen!

    Kommentar


    • #3
      Ich habe mir neulich sogar die DVD geholt. Der Film ist zwar nicht gerade Oscar-würdig , aber ganz unterhaltsam. Gutes Popcorn-Kino, typisch Murphy.
      "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
        Ich habe mir neulich sogar die DVD geholt. Der Film ist zwar nicht gerade Oscar-würdig , aber ganz unterhaltsam. Gutes Popcorn-Kino, typisch Murphy.
        Richtig genial fand ich auch seinen Sidekick, diesen Androiden / Roboter namens Bruno. Eine der beste Szenen war, wie er mit Höchstgeschwindigkeit "rennt" bzw. sie auf der Flucht vor den Gangster nicht überschreiten kann .

        Am Anfang hat der Film meiner Ansicht nach eine unnötig brutale Szene, wo die Gangster Tony Francis in die Mangel nehmen, weswegen ich mir den Film nicht so oft angesehen habe. Danach gefällt er mir richtig gut. Ein Meisterwerk muss er ja auch nicht sein.

        "Pluto Nash" war eine meiner ersten DVDs, weil die damals schon so schön bilig war, als alle anderen DVDs noch 10-15 Euro kosteten .

        Kommentar


        • #5
          Der Film ist mir auch noch recht gut im Gedächnis geblieben, vor allem wegen der damals sehr ansehnlichen visuellen Austattung des Films, Ich kann mich nur nicht mehr so recht an die Handlung erinnern, es ging glaube ich um das Casino das von dem Oberhaupt der Mondmafia aufgekauft werden sollte und das Pluto gehört. Wer denn Film noch nicht gesehen hat und nicht vorzeitig das Ende wissen möchte sollt enun besser denn gespoilerten Text unberührt lassen ( nochmals Danke für die Info TMF )



          Spoiler
          der Pate entpuppt sich dann auch noch als Plutos Klon, jedenfalls ist das glaube ich der Höhepunkt des Films



          er zieht halt diese Action/Krimikomödien durch denn Kakao verpackt in einem bonbonfarbenen SF-Gewand, bei diesen Stilmitteln scheiden sich eben die Geister , der eine mag´s und der andere eben nicht , Ich jedoch fand denn Film ganz nett.
          Zuletzt geändert von Keymaster; 15.06.2010, 10:12.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
            Der Film ist mir auch noch recht gut im Gedächnis geblieben, vor allem wegen der damals sehr ansehnlichen visuellen Austattung des Films, Ich kann mich nur nicht mehr so recht an die Handlung erinnern, es ging glaube ich um das Casino das von dem Oberhaupt der Mondmafia aufekauft werden sollte und das Pluto gehört

            Spoiler
            , der Pate entpuppt sich dann auch noch als Plutos Klon, jedenfalls ist das glaube ich der Höhepunkt des Films,
            er zieht halt diese Action/Krimikomödien durch denn Kakao verpackt in einem bonbonfarbenen SF-Gewand, daran hat nicht halt nicht jeder unbedingt seinen Spass , Ich jedoch fand denn Film ganz nett.
            Du verrätst hier ja das Ende des Films . Man kann es ja nicht ausschließen, dass jemand Pluto Nash noch nicht gesehen hat und sich den Film antun will .

            Davon abgesehen: Wie viele gute Filme gibt es, die auf dem Mond spielen ?
            - Pluto Nash
            - Moon (der ist neu)
            - Moon Trap (mit Walter Koenig)
            - Mondbasis Alpha (ist eine Serie)
            - 2001 (teilweise)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Mir hat der Film gut gefallen, tatsächlich zählt er zu den größten Flops der Filmgeschichte .
              Und das sicherlich zurecht. Zwar kann ich mich ehrlich gesagt nicht mehr so richtig an den Film erinnern, ich weiß nurnoch, dass ich ihn absolut grottig fand und ihn nie wieder sehen will

              Welchen Platz der Film hier belegt, könnt ihr euch sicher dneken: YouTube - Top 5 Worst Eddie Murphy Movies of All Time: Rotten Tomatoes Show

              Allerdings konnte ich Eddy Murphy und sein dämliches Rumgeblödel auch noch nie leiden.
              I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

              - George Lucas

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Leandertaler Beitrag anzeigen
                Allerdings konnte ich Eddy Murphy und sein dämliches Rumgeblödel auch noch nie leiden.
                Das bringt es wohl auch auf den Punkt: Der Film ist eigentlich nur etwas für Eddie Murphy Fans oder zumindest für Leute, die nichts gegen in haben. Hinzu kommt dann aber noch, dass der Film Science-Fiction ist. Es reicht also nicht, Eddie Murphy Fan zu sein, man muss auch noch Scifi mögen. Und mit dieser Kombination tun sich wohl viele schwer.

                Am Plot des Films habe ich nicht viel zu mäkeln. Da gibt es beliebtere Scifi-Filme wie z.B. Transformers, Avatar oder Star Trek (2009), die ich auch nicht intelligenter finde.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                  Du verrätst hier ja das Ende des Films . Man kann es ja nicht ausschließen, dass jemand Pluto Nash noch nicht gesehen hat und sich den Film antun will .

                  Davon abgesehen: Wie viele gute Filme gibt es, die auf dem Mond spielen ?
                  - Pluto Nash
                  - Moon (der ist neu)
                  - Moon Trap (mit Walter Koenig)
                  - Mondbasis Alpha (ist eine Serie)
                  - 2001 (teilweise)

                  Schon erledigt , jedenfalls möchte ich keinen das zweifelhafte vergnügen nehmen und das Ende des Film´s zu früh verraten.

                  Nunja mir fallen da noch einige andere Filme ein die auf dem Mond teilweise oder komplett spielen.

                  da wären:

                  - Erste Fahrt zum Mond ( Uk 1964 )

                  - Banditen auf dem Mond ( UK 1969 )


                  - Perry Rhodan - SOS aus dem Weltall ( Spielt diese Gurke nicht auch auf dem Mond )


                  Ironischer weiße stammen die meisten SF-Filme auf dem Mond aus denn 50zigern und 60zigern, da fragt man sich schon etwas ob das inderekt mit der Mondlandung und dem "Wettrennen um denn ersten Fortschritten und Pionierarbteiten in Sachen Raumfahrt" der USA und der damaligen Sowjetunion zu tuen hat.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
                    Schon erledigt , jedenfalls möchte ich keinen das zweifelhafte vergnügen nehmen und das Ende des Film´s zu früh verraten.
                    In der Tat, ein zweifelhaftes Vergnügen . Aber ohne den Film gesehen zu haben, wird man es nie erfahren .
                    Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
                    Erste Fahrt zum Mond ( Uk 1964 )
                    Der ist glaube ich auch ganz gut. Zwar schön retro und Jules-Verne mäßig aber auf phantasievolle Weise unterhaltsam
                    Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
                    Banditen auf dem Mond ( UK 1969 )
                    Kenne ich nicht
                    Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
                    Perry Rhodan - SOS aus dem Weltall ( Spielt diese Gurke nicht auch auf dem Mond )
                    Ich befürchte es. Ist das nicht einer der schlechtesten Filme aller Zeiten ?
                    Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
                    Ironischer weiße stammen die meisten SF-Filme auf dem Mond aus denn 50zigern und 60zigern, da fragt man sich schon etwas ob das inderekt mit der Mondlandung und dem "Wettrennen um denn ersten Fortschritten und Pionierarbteiten in Sachen Raumfahrt" der USA und der damaligen Sowjetunion zu tuen hat.
                    Es hat wohl auch damit zu tun, dass man auf dem Mond nichts Interessantes gefunden hat. Dennoch : Nach der Mondlandung gibt es noch Mondbasis Alpha, Moon Trap und Pluto Nash. Eine Szene in Superman II spielt auch auf dem Mond.

                    Mit der Venus ist es schon übler. Die stellte man sich vor der Raumfahrt oft als heiße Dschungelwelt vor, und es gibt einige wenige Filme, die dort spielen wie z.B. "Der schweigende Stern" (dort ist die Venus aber keine Duschgel- äh, Dschungel-Welt )

                    Mit dem Mars läuft es auch bescheiden. Die reale Raumfahrt scheint die Science-Fiction in dieser Hinsicht nicht allzu stark zu beflügeln.

                    Kommentar


                    • #11
                      Nicht zu vergessen die 50er-Jahre Klassiker Destination Moon und Project Moonbase.
                      Ich hatte da ja schon mal ein paar Bilder gepostet:
                      http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post2303487
                      "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                        In der Tat, ein zweifelhaftes Vergnügen . Aber ohne den Film gesehen zu haben, wird man es nie erfahren .
                        Obwohl der Film ja auch nicht so schlecht ist, jedenfalls ist es der beste Film "auf dem Erdtrabanten" seit mehr als 40 Jahren und kurzweilgen Klamauk bittet er auf jedenfall.


                        Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                        Der ist glaube ich auch ganz gut. Zwar schön retro und Jules-Verne mäßig aber auf phantasievolle Weise unterhaltsam
                        Genau , aus heutiger sicht eher was für Nostalgiker, eben für Leute die sich auch an Serien wie Raumpatroille Orion oder TOS erfreuen können. Für alle anderen würde ich jedoch von solchen "Classicern" eher abraten, da der heutige Durchschnittskonsument wohl zu verwöhnt für solche Filme ist.

                        Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                        Kenne ich nicht
                        Da hast du auch nicht wirklich was verpasst.

                        Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                        Ich befürchte es. Ist das nicht einer der schlechtesten Filme aller Zeiten ?
                        Ich denke da werden sich alle Perry Rhodan-Fans einig sein zu denen Ich (noch) nicht zähle, der Film ist eine Schande für die Romanreihe, selbst wenn man bednekt das er aus denn 60zigern stammt, hat er kaum Referenzen die in als erwähnenswert auszeichnen, das er zu denn schlechtesten SF-Filmen gehört halte ich deshalb durchaus für möglich.

                        Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                        Es hat wohl auch damit zu tun, dass man auf dem Mond nichts Interessantes gefunden hat. Dennoch : Nach der Mondlandung gibt es noch Mondbasis Alpha, Moon Trap und Pluto Nash. Eine Szene in Superman II spielt auch auf dem Mond.

                        Mit der Venus ist es schon übler. Die stellte man sich vor der Raumfahrt oft als heiße Dschungelwelt vor, und es gibt einige wenige Filme, die dort spielen wie z.B. "Der schweigende Stern" (dort ist die Venus aber keine Duschgel- äh, Dschungel-Welt )

                        Mit dem Mars läuft es auch bescheiden. Die reale Raumfahrt scheint die Science-Fiction in dieser Hinsicht nicht allzu stark zu beflügeln.
                        Irgendwie ist es ja schade das man unsere "Nachbarn im Sonnensystem durch die Wissenschaftlichen Fortschritte entmystifiziert hat und somit diesen Filmen denn Todesstoß verabreichte, aber nunja das gehört auch zur Entwicklung des Genres. AUs heutiger Sicht jedoch wirken solche Filme wenn man die Tatsachen bedenkt, oftmals unfreiwillig komisch

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
                          Irgendwie ist es ja schade das man unsere "Nachbarn im Sonnensystem durch die Wissenschaftlichen Fortschritte entmystifiziert hat und somit diesen Filmen denn Todesstoß verabreichte, aber nunja das gehört auch zur Entwicklung des Genres. AUs heutiger Sicht jedoch wirken solche Filme wenn man die Tatsachen bedenkt, oftmals unfreiwillig komisch
                          Das würde ich so nicht unbedingt sagen, es dürfte wie immer davon abhängen, was man daraus macht.

                          Total Recall erfreut sich ja durchaus immernoch recht großer Beliebtheit und auch Outland kann man heute sicherlich noch gucken. Aber es ist natürlich richtig, dass mancher in die Jahre gekommene SF Film doch etwas lächerlich wirkt, besonders billige Produktionen.
                          I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                          - George Lucas

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Leandertaler Beitrag anzeigen
                            Das würde ich so nicht unbedingt sagen, es dürfte wie immer davon abhängen, was man daraus macht.

                            Total Recall erfreut sich ja durchaus immernoch recht großer Beliebtheit und auch Outland kann man heute sicherlich noch gucken. Aber es ist natürlich richtig, dass mancher in die Jahre gekommene SF Film doch etwas lächerlich wirkt, besonders billige Produktionen.
                            Wobei die beiden Beispiele von dir ja auch handlungstechnisch auf dem "Mars" anzusiedeln sind , zugegeben von Geistern bessene Kannibalen sind auch nicht sondelrich realistisch, jedoch kommt es wie du schon sagst darauf an wie man die Geschichte erzählt, außerdem habe ich mich noch auf die damaligen Kulissen, Kostüme und teilweise ziemlich eindimensonalen Charaktere bezogen. Denn wirklich vergleichbar sind Figuren aus FIlm und Fernsehen aus denn 50zigern mit heute nun wirklich nicht, dafür hat sich die Geselsschaft und nicht zuletzt die "Popkultur" zuweit entwickelt.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
                              Wobei die beiden Beispiele von dir ja auch handlungstechnisch auf dem "Mars" anzusiedeln sind , zugegeben von Geistern bessene Kannibalen sind auch nicht sondelrich realistisch, jedoch kommt es wie du schon sagst darauf an wie man die Geschichte erzählt, außerdem habe ich mich noch auf die damaligen Kulissen, Kostüme und teilweise ziemlich eindimensonalen Charaktere bezogen. Denn wirklich vergleichbar sind Figuren aus FIlm und Fernsehen aus denn 50zigern mit heute nun wirklich nicht, dafür hat sich die Geselsschaft und nicht zuletzt die "Popkultur" zuweit entwickelt.
                              Von was genau sprichst du jetzt eigentlich
                              Outland spielt eigentlich auf Io und von Geistern bessene Kannibalen sind mir auch nicht aufgefallen, die erinnern mich irgendwie aber an Carpenters Ghosts of Mars.

                              Das Problem, dass der Mond oder auch andere Planeten in unserem Sonnensystem durch die Wissenschaft an Faszination verlieren ist aber sowieso nur eines, wenn der Film sonst nicht viel zu bieten hat. Die meisten Filme spielen doch an Schauplätzen, die nicht gerade irgendwie mystisch sind, ohne dass das irgendwie ein Problem wäre.
                              I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                              - George Lucas

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X