Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Doomsday - Tag der Rache

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Doomsday - Tag der Rache

    Doomsday - Tag der Rache

    Inhalt:
    Im Großbritannien der Zukunft bricht ein Virus namens Reaper aus und befällt einen Großteil der Bevölkerung. Um eine Ausweitung auf andere Länder zu verhindern, wird eine Mauer um die kontaminierten Gebiete der Insel errichtet. 30 Jahre später vermutet man, das Virus sei komplett ausgerottet. Doch als plötzlich in London wieder ein Fall auftritt beschließt die Regierung eine Elitetruppe in die kontaminierten Zonen zu schicken um Nachforschungen anzustellen. Doch dort ist auch nicht alles ausgestorben. (Quelle)

    Darsteller:
    Rhona Mitra: Eden Sinclair
    Bob Hoskins: Bill Nelson
    Craig Conway: Sol Kane
    Adrian Lester: Sgt. Norton
    MyAnna Buring: Cally Kane
    Darren Morfitt: Dr. Stirling
    Sean Pertwee: Dr. Talbot
    Alexander Siddig: John Hatcher
    David O’Hara: Michael Canaris
    Malcolm McDowell: Dr. Marcus Kane

    Regie:
    Neil Marshall

    Produktionsjahr:
    2008

    Spieldauer:
    109 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: doomsday_poster_big.jpg
Ansichten: 1
Größe: 259,3 KB
ID: 4288663
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 16973.jpg
Ansichten: 1
Größe: 19,9 KB
ID: 4288661 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 3952226,MqveFMRzikFV7Hc_8n63Uc1ipmVb1vLp9msrFhS3XaFwpWgi6UYEvgJgPeOS3+TzP7qqwCcLyODdR79920XjOw==.jpg
Ansichten: 1
Größe: 42,7 KB
ID: 4288662 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: doomsday-tag-der-rache-2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 58,9 KB
ID: 4288664

    Mein Fazit:
    Ein gelungener europäischer Science-Fiction-Actionthriller, mit einer überzeugenden und optisch klasse aussehenden Rhona Mitra in der Hauptrolle.
    Sehr gut gefallen hat mir die musikalische Untermalung des Films und die Szenen in abgeriegelten Schottland fand ich klasse und gelungen trashig. Die Kampfszenen konnten auch überzeugen und die Handlung war ganz in Ordnung. Sehr gut dargestellt fand ich die beiden "Kriegsparteien" in der abgeriegelten Zone, besonders die mittelalterliche Kriegspartei fand ich klasse, sowie die Szenen dort. Somit vergebe ich sechs von sechs Sterne für den Film.
    13
    ****** einer der besten Filme aller Zeiten!
    15.38%
    2
    ***** sehr guter Film
    23.08%
    3
    **** guter Film mit unterhaltsamer Story!
    23.08%
    3
    *** vollkommen durchschnittlicher Film!
    15.38%
    2
    ** relativ schwacher Film - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * einer der schlechtesten Filme aller Zeiten!!
    23.08%
    3
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Dem kann ich absolut zustimmen!
    Der Film ist einfach nur klasse, etwas Popcorn oder eine Pizza gemacht und dann abends vor dem Fernseher, hier lohnt sich der Film richtig.
    Die Story ist in sich gelungen, die Charaktere allesamt überzeugend, auch wenn mir der Gottkomplex des Doktors etwas merkwürdig vorkam. Gerade die Psychos wirkten aber auch wirklich psycho.
    Eigentlich hat der Film ab der Szene mitgerissen, als Klein-Sinclair von ihrer Mutter in den Hubschrauber gesetzt hat.
    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

    Kommentar


    • #3
      Da ich zu faul bin noch einmal alles zu schreiben, setze ich hier mal meinen knapp 2 Jahre alten Beitrag aus dem DVD-Fachsimpelthread rein.
      Da habe ich auch schon so ziemlich alles zu Doomsdays gesagt.

      Zitat von Tordal Beitrag anzeigen
      Mir persönlich hat er gefallen. Er ist wie eine Mischung aus Mad Max und die Klapperschlange und die finde ich beide gut.
      Außerdem habe ich hier auch "The Descent" und "Dog Soldiers" von Neil Marshall stehen und da kam ich um Doomsday nicht wirklich herum. Das nur um meine Objektivität zu unterstreichen.

      Sicher, die Grundidee ist nicht wirklich neu, aber es ist auf eine wirklich unterhaltsame Weise umgesetzt worden und kompromisslos wie immer bei Marshall. (Nachdem ich die geschnittenen Szenen nun kenne sage ich mal, die Hälfte davon hätte ich auch nicht unbedingt im Film gebraucht^^)
      Mit Alexander Siddig, Malcolm McDowell und dem unvermeidlichen Sean Pertwee^^ ist er für mich auch ordentlich besetzt. Pertwee taucht immer wieder bei besseren britischen Horrorproduktion der letzten Jahre in Nebenrollen auf und stirbt immer auf besonders grausame Weise. (siehe "Dog Soldiers" und "Wilderness", welchen ich ziemlich stark finde)

      Ich denke mal, sollten dir Filme wie die ersten beiden Mad Max Teile, die Klapperschlange und evtl. auch die Resident Evil Reihe (wegen der weiblichen Hauptdarstellerin, die auch hier extrem tough rüberkommt) gefallen, kannst du mit Doomsday nichts verkehrt machen.

      Den Soundtrack muss ich hier auch erwähnen. Der deckt in meinen Augen alles von perfekt passend bis total deplatziert ab. Aber die guten Stücke haben es dann doch rausgerissen.
      Besonders für Fans von 80er Pop sind zwei schöne Stücke dabei. (Good Thing von den Fine Young Cannibals und Two Tribes von Frankie Goes To Hollywood, beide Szenen finde ich absolut spitze)
      Die eigens für den Film komponierten elektronischen Stücke finde ich zum Teil ziemlich schrecklich und aber mal so gar nicht passend. (Teilweise klingt es wie eine mittelmäßige Vangelis Kopie, ich musste an Blade Runner denken.^^)
      Aber es gibt auch ein paar schöne mit Orchester eingespielte Stücke, die mir gut gefallen haben.
      Club Food von Kasabian geht mir seit dem Film nicht mehr aus dem Kopf. Ein cooler Song, der ziemlich gut die Stimmung des Films vermittelt.

      Die Schnitte sind zwar teilweise recht drastisch, wie ich gesehen habe, aber da es auch zum Teil recht drastische Szenen waren, bin ich nicht durch und durch böse deshalb.*g*
      Beim Schauen selber, ist es mir auch nur bei 4 Szenen aufgefallen, aber nicht immer als extrem schlimm.


      Spoiler
      Als das Mädel dem Fahrer die Kehle durchschneidet, dann später als Sean Pertwee plötzlich nicht mehr auftauchte (siehe Sean Pertwee und unangenehme Todesarten), beim plötzlichen Erscheinen des Infizierten bei Hatcher (Alexander Siddig) und am Anfang, als ihr Partner ums Leben kam.


      Ich habe mich jedenfalls keine Minute gelangweilt und habe es nicht bereut, auf die z.T. durchwachsenen Bewertungen nicht viel zu geben.
      Die von Peter R. im anderen Thread angesprochene Auto Szene am Schluss finde ich richtig gut. Da kommt echtes Mad Max Feeling auf.^^

      Ich habe ihn übrigens seit dem Kauf (Montag) bereits 3 Mal gesehen. Ganz so schlecht kann er also gar nicht sein.
      "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
      "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
      Norman Mailer

      Kommentar


      • #4
        an snake pliskin musste ich auch denken, als ich das mit den ummauerten städten gelesen habe... und die figuren haben mich auch daran erinnert.
        >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

        Kommentar


        • #5
          Wenn ich mal die ungeschnitte Fassung ergatteren kann besorge ich mir den Film. Ich hab nur keine Lust mir einen zerschnittenen Film zu kaufen.
          Klimaerwärmung einmal positiv
          Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

          Kommentar


          • #6
            Ich wußte garnicht das es sich hierbei um eine europäische Produktion handelt.
            Ich fand den Film klasse, besonders gut gefallen haben mir die Szenen in der abgeriegelten Zone. Irgendwie erinnerte der Film ein wenig an Mad Max und die Klapperschlange. Das trashige Outfit und die verfallenen Städte kamen auch sehr gut rüber. Jedoch war sicherlich Rhona Mitra in der Hauptrolle ein optisches Highlight, die aber auch schauspielerisch überzeugen konnte. Alles in allem ein klasse Film, der sehr gut unterhalten konnte und somit sechs Sterne verdient.

            Kommentar


            • #7
              Wieder mal ein Machwerk bei dem ich die positiven Kritiken einfach nicht nachvollziehen kann. Von den Logiklöchern (größer als die Milchstrasse) und Filmfehlern (die gibts eh in jedem Film) will ich gar nicht mal sprechen aber der Film ist purer Schrott und derbe sinnlos obendrein. Spannung (Wo?,Wie?,Was?), Handlung (Häh?.. Ja genau...) und Action (Mittelprächtig) geben sich ein mühsames Stell-Dich-Ein.

              Man nehme den Traum eines jeden Videotheken-Nerds (Rhona Mitra) und würze das ganze Spektakel mit unlogischer Handlung, einer Prise Mad Max, Highlander!!! und Snake Plisken und dazu gibts noch ne kleine Schlachtplatte ohne Hirn und fertig ist der Samstag-Abend-Kracher.

              Wer auf gute und intelligente Endzeit Action steht sollte lieber zu Mad Max 2, Die Klapperschlange oder Children of Men greifen.

              Für mich ist der Film einfach Popcornshit für die Anspruchlosesten unter den Anspruchslosen.

              Klar, man wird den guten Uncle Frost für diese Zeilen wieder mit Steinen bewerfen aber ich kann dazu nur eines sagen: "Macht ruhig....zu dieser Meinung stehe ich".

              1 von 10 Punkten.

              Kommentar


              • #8
                Weißt du, Frost, wie ein Deutschlehrer deine Kritiken beschreiben und benoten würde?

                0 Punkte und inhaltsleer

                Ich weiß ja, dass du die meisten Filme nicht magst - bitte sieh das nicht als Angriff auf dich, ich find das sogar ziemlich interessant - aber könntest du möglicherweise schreiben, was dir genau hieran nicht gefallen hat? Logiklöcher könntest du zum Beispiel aufzählen. Und welche Filmfehler, mir sind beide Sachen nicht wirklich aufgefallen, daher wäre es nett, wenn du mir dies zeigen könntest.

                Am besten finde ich ja von dir "der Film [ist] einfach Popcornshit" - genau deshalb 6*
                Ein schöner Popcorn-Action Film für einen kalten Samstagabend, genau das will der Film sein, hier gibt es keine Ebenen, die irgendwelche Philosophischen Aspekte haben, man muss über rein nichts nachdenken sondern bekommt einfach klasse inszenierte Action. So sehr anspruchsvolle Filme toll sind, so toll können auch anspruchslose Filme sein.
                Aber natürlich auch nur meine Meinung
                "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von SöhnleinFrost Beitrag anzeigen

                  Wer auf gute und intelligente Endzeit Action steht sollte lieber zu Mad Max 2, Die Klapperschlange oder Children of Men greifen.
                  Bei Mad Max 2 und Die Klapperschlange kann ich dir zustimmen, bei Children of Men jedoch nicht, ich finde den Film total langweilig, ebenso wie "Book of Eli" den ich mir vor kurzen angeschaut habe.
                  Klasse Endzeitfilme sind für mich aber noch die Kevin Costner Filme "Waterworld" und "Postman", weitere sehr gute Endzeitstreifen sind meiner Meinung nach noch "Mad Max 1 und 3", "Escalation (Dead End Drive In)" und "Fireflash - Der Tag nach dem Ende"!

                  Zitat von SöhnleinFrost Beitrag anzeigen
                  Für mich ist der Film einfach Popcornshit für die Anspruchlosesten unter den Anspruchslosen.
                  Dann muss ich mich als "anspruchslos" outen, denn ich finde Doomsday - Tag der Rache absolut klasse, der Film soll ja eine "Hommage" an die Endzeitfilme der 80er sein da die Produzenten absolute Fans dieser Filme sind, und ich finde mit Doomsday ist ihnen das sehr gut gelungen!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von SöhnleinFrost Beitrag anzeigen
                    Man nehme den Traum eines jeden Videotheken-Nerds (Rhona Mitra)
                    Nimms nicht persönlich aber dafür hab ich dir virtuell grad eine reingehauen
                    Geile Frau.

                    Zitat von SöhnleinFrost Beitrag anzeigen
                    Für mich ist der Film einfach Popcornshit für die Anspruchlosesten unter den Anspruchslosen.
                    Wer auf gute und intelligente Endzeit Action steht sollte lieber zu Mad Max 2, Die Klapperschlange oder Children of Men greifen.
                    Für mich stellt sich die Frage was du unter Anspruch verstehst.
                    Und du wirst doch nicht etwa sagen das du bei MadMax2/Klapperschlange und Children of Man irgendwie Intelligenzmäßig gefordert warst oder?
                    Bei MadMax und die Klapperschlange kann man vielleicht zusätzlich anmerken das sie dieses Genre erst bekannt gemacht haben aber ansonsten nix weiter aber jeder für sich tolle Filme.

                    Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                    Klasse Endzeitfilme sind für mich aber noch die Kevin Costner Filme "Waterworld" und "Postman", weitere sehr gute Endzeitstreifen sind meiner Meinung nach noch "Mad Max 1 und 3", "Escalation (Dead End Drive In)" und "Fireflash - Der Tag nach dem Ende"!
                    Oja Kevin Costners Endzeitfilme finde ich auch sehr gut, obwohl sie glaube ich von Kritikern doch eher zerrissen wurden.
                    Insbesonders Postman finde ich gelungen.

                    Ja und *Fireflash-der Tag nach dem Ende* ist natürlich Trash vom Feinsten. (am besten Uncut)
                    Auf sowas wie die Euraker und diese Halbaffen in NewYork muss man erst mal kommen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Doomsday ist ja leider in allen offiziellen deutschen Fassungen "bis auf ein Bootleg" gekürzt!

                      Es gibt seit einiger Zeit aber wohl auch eine offizielle deutche "uncut" DVD, in der Videothek bei mir und auch auf der Filmbörse habe ich sie schon gesehen, ich weis allerdings nicht von welchem Anbieter die ist?
                      In ofdb.de ist diese Fassung leider auch nicht angegeben! OFDb - Doomsday - Tag der Rache (2008)

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ich hab mir den Film auch vor einiger Zeit gekauft und ihn auch schon 2mal gesehen.

                        Und auch ich finde den Film gut gemacht.

                        Die Seuche ist ja aktuell ein guter Grund für Endzeit und dass man den Hadrians-Wall reaktiviert, verstärkt und bewaffnet fand ich eine gute Idee.

                        Dass dann der Virus zurückkehrt und und man ein Team in den Norden schickt, da hier noch Leben und somit allenfalls ein Heilmittel vorhanden ist, finde ich auch nicht übel.

                        Die Ausrüstung für das Team fand ich klasse, die fahren in Panzern hoch, tragen Schutzanzüge und sind super ausgerüstet. Und ein paar Barbaren machen sie platt :-) Kennt ihr Maddrax? Ist eine Heftserie, die auch in einer Endzeit spielt und da kam mir diese Szene seeeehhhhhrrrr bekannt vor.

                        Alles in allem fand ich den film sehr gelungen. Ich stehe ja auch auf Endzeitfilme.

                        Und ich muss meinen Vorrednern recht geben, Waterworld und Postman sind gute Endzeitfilme. Wobei mir Postman fast wie ein Pilotfilm zu einer Serie vorkommt :-)

                        Kommentar


                        • #13
                          Nachdem ich mich ziemlich für Centurion begeistern konnte. (imo einer der besten Sandalenfilme die ich kenne) mußte ich mir natürlich auch noch einen anderen Neil Marshall film angucken und die Wahl viel auf Doomsday.

                          Uhm, ja ganz nett, ist mein Fazit. Die Schauspieler machen ihre Sache gut und die Atmosphäre ist auch ganz gelungen. Streckenweise schön hart (aber Achtung, Schnittmassaker in der deutschen Version) und ein paar witzigen Einfällen.
                          Was mir jetzt nicht so zugesagt hat war die doch etwas chaotische Handlung. Hier Kannibalen, da Mittelalter und da drüben noch Zombies. Weniger ist manchmal mehr.


                          Spoiler
                          Achja, wo ich mich noch daran gestört habe ist die Tatsache das es Marshall immer schafft, die wirklich interresanten Charaktere relativ früh über die Klinge springen zu lassen. Das war in Centurion schon so, und hier ebenfalls. Die tätowierte Kannibalenbraut hat meiner Meinung nach wesentlich mehr überzeugt als der 08/15 Mad Max Punk und wäre der bessere Bösewicht gewesen.
                          Time... lines??? Time is not made out of lines, it is made out of circles. That is wy Clocks are round

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe jetzt die deutsche "unrated" DVD von DOOMSDAY - TAG DER RACHE!
                            Sie ist von Capelight, www.capelight.de - capelight pictures: Kino, DVD & mehr

                            Sie sieht so aus! YouTube - DVD/BD Update - Doomsday
                            Es handelt sich dabei aber um das "Mediabook" das die Blu-Ray und die DVD beinhaltet, ich habe mir nur die reine DVD gekauft.

                            Im Internet findet man aber kaum Infos zu der Capelight Fassung, ich denke das sie vermutlich indiziert wurde und darum keine Werbung dafür gemacht wird, ich habe meine DVD letztes Wochenende auf der Filmbörse in München gekauft!
                            Seltsam ist allerdings das man auch auf ofdb.de keine Infos darüber findet, denn dort ist ja eigendlich alles aufgelistet und sogar das Bootleg von Doomsday ist dort aufgelistet.

                            Naja Szenen sind in dieser Fassung auf jeden Fall viel mehr drinn als in der Concorde Fassung, sogar die berüchtigte "Grill-Szene" ist vorhanden, natürlich noch jede Menge Splatter Szenen und auch die Szene am Anfang wo die Menschen zusammengetrieben wurden und die Mauern zu Schottland dicht gemacht wurden hat in der Concorde Fassung meines wissens nach auch gefehlt, ich bin mir da aber nicht zu 100% sicher!

                            Auf jeden Fall ist die DVD den Kauf wert, aber nicht das ihr jetzt denkt ich stehe auf so Splatter und Gewaltzeug, das tuhe ich nicht, aber wenn ich einen Film in meiner Sammlung habe dann möchte ich das er ungeschnitten ist und alle Szenen vorhanden sind, denn ein geschnittener Film ist für mich ein verstümmelter Film und so was brauche ich auch nicht in der Sammlung!

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich habe jetzt gerade herausgefunden das es sich bei der unrated Version von Capelight um die östereichische DVD handelt!

                              Das hier ist meine DVD: OFDb - Fassung zu Doomsday - Tag der Rache (2008)

                              Es gibt wie gesagt auch noch das Mediabook das die DVD und die Blu-Ray beinhaltet und auch die Einzel-Blu-Ray!

                              Da es sich um die DVD aus Östereich handelt habe ich in ofdb.de auch keine Infos gefunden da ich nur immer unter "deutsche Versionen" geschaut habe, aber ich denke wohl das diese Fassung so schön langsam auch ihren Weg nach Deutschland findet.
                              Ich habe meine DVD auf der Filmbörse gekauft, aber auch die Videothek bei mir um die Ecke hat die Capelight Fassung auf DVD und Blu-Ray im Verleih!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X