Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Chronicle (2012)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chronicle (2012)

    Regie: Joshua Trank
    Besetzung: Dane DeHaan, Michael B. Jordan, Alex Russell, Michael Kelly
    Kinostart: 03. Februar 2012


    Inhalt:
    “Drei High School Schüler machen eine unglaubliche Entdeckung, durch die sie zu ungeanhten und unvorstellbaren Käften gelangen. Während soe mit ihren Fähigkeiten umzugehen und sie zu deren Vorteil zu nutzen lernen, geraten ihre Leben außer Kontrolle und ihre dunklen Seiten treten hervor.”

    Trailer

    Chronicle - Official Trailer (2012) [HD] - YouTube
    Angehängte Dateien

  • #2
    steht aber noch nicht viel zu da

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Nico H Beitrag anzeigen
      steht aber noch nicht viel zu da
      Wird sich hoffentlich noch ändern
      Der Film startet ja erst am 19.04 in den deutschen Kinos.

      Weltweit lief der Film schon in den Kinos und kommt sogar schon Ende Mai auf BluRay heraus. Und das noch in der Director's Cut Edition.

      Der Film lief recht erfolgreich, da er mit seinen Produktionskosten von 12 Mill.. weltweit bis heute 120 Mill.eingespielt hat.

      Kommentar


      • #4
        Mann, das ist ein super Tipp! Den werde ich mir anschauen!

        Kommentar


        • #5
          So, komme gerade aus dem Kino.

          Hab den Film im englischen Original gesehen und fand ihn ausgesprochen sehenswert. Ich denke hier ist zum ersten Mal in der Geschichte der Superheldenfilme mal irgendwo realistisch portraitiert worden was passieren könnte wenn 3 ganz normale Teenager Superkräfte bekommen. Daß das am Anfang ganz lustig ist, irgenwann aber brandgefährlich werden kann und daß das ganze nicht wirklich gut ausgeht.

          Kommentar


          • #6
            CHRONICLE

            So, ich hatte aus Versehen einen neuen Thread eröffnet, da ich gestern auch drin war. Das war mein spoilerfreies Urteil:

            Die ziemlich guten Trailer halten, was sie versprechen (die Kritiken waren ja auch sehr gut). Die Machart ist eine Mischung aus Blair-Witch-Project und Cloverfield (Wackel-Cam und Explosionen) und die Story bedient sich bei Akte X und Akira. Die Dialoge tendieren zu Barbara Salesch und Gina Wild (ne, das war jetzt gelogen, aber die Synchro ist durchschnittlich). Wenn ihr euch nun noch etwas informiert, muss ich nämlich an dieser Stelle nicht großartig spoilern. Der Trailer verrät die Story und wenn er euch gefällt, solltet ihr unbedingt reingehen!!!!

            Ich war prima unterhalten, einziges Manko kleinere Durststrecken im Mittelteil und die vielen Kamerawechsel am Ende, weil man unbedingt diese "Amateur-Video" Optik durchsetzen wollte. Vielleicht bin ich auch nur zu alt...
            Zuletzt geändert von Jan Grunow; 21.04.2012, 14:20. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
            ENDLICH: Am 18.12. ist mein neuer, abgedrehter Sci-Fi-Roman bei Amazon erschienen!! Lest doch mal rein: NIKLAS

            Kommentar


            • #7
              Habe den Film auch in OV gesehen und war angenehm positiv überrascht.
              Die Story gut: Found Footage Story von 3 Teenagern (der Schüchterne/Elterngeschädigte, der Sport- High School Star, der Normalo) die ein "Artefakt" finden, welches Superkräfte verleiht, mit am Anfang positiven bzw. komischen aber schlußendlich dramatischen Auswirkungen.
              Die Schauspieler gut/sehr gut: Alle Figuren wirkten durch die Darstellung sehr natürlich kein Overacting oder sonstige "Auffälligkeiten"
              Die Effekte sehr gut: Es wirkten durch die "Hand/Wackelkamera" die Superkräfte samt Flug und Explosionseinlagen extrem "realistisch" und überhaupt nicht gekünstelt.
              5 von 6 Sternen.

              Kommentar


              • #8
                also angucken werde ich mir den film auch noch. weiß nur noch nicht, ob im kino oder auf DVD. die story erinnert ein wenig an serien wie heroes oder auch 4400. auch da bekommen menschen superkräfte und müssen lernen damit um zu gehen. manche schaffen es, andere zerbrechen unter den druck und wieder andere ziehen ihren nutzen daraus um böses oder gutes zu tun. blöder weise bleiben sie serien irgendwann an einen punkt stehen und entwickeln sich kaum weiter.

                Kommentar


                • #9
                  So habe den Film jetzt auch gesehen und bin ebenfalls begeistert.
                  Die Story mit den 3 Jungs und ihren Superkräften wird hier ziemlich realistisch gezeigt.
                  Durch den Wackelkamera-still bekommt der Film zudem diesen reellen Touch, ähnlich wie bei Cloverfield.
                  Für "nur" 13 Millionen waren die Effekte doch ganz ordentlich.
                  Die Darsteller konnten alle samt überzeugen.

                  4,5/6*


                  Ps. Da der Film so erfolgreich war, wird wohl ein zweiter Teil entstehen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Story war spannend und konnte sehr gut unterhalten. Gut gefallen hat mir Dane DeHaan in der Rolle des immer böser werdenden Andrew Detmer. Die Szene wo er die Spinne in ihre Einzeilteile zerlegt war schon ein wenig heftig, paßte aber sehr gut zu seinem immer fieser werdenden Character. Auch die restliche Crew wurde gut ausgewäht und alle Charaktere konnten überzeugen. Was mich jedoch sehr störte und ich nicht wirklich mag ist dieser Wackelkamera-Still.
                    Somit vergebe ich vier von sechs Sterne für den Film.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                    • #11
                      hab den film auch vor kurzen gesehen und fand ihn sehr gut. meiner meinung wär es nicht nötig gewesen, den ganzen film in wackelkameraart zu zeigen. manchmal war es etwas störend, weil ich mir öfters mal gewünscht hätte, etwas mehr zu sehen als mir den wackelkameraszenen zu sehen war.

                      ich wünsche mir auch noch eine fortsetzung, allerdings dann nicht mehr in wackelkameraoptik. ich frag mich auch, wo diese ganzen fähigkeiten noch hingeführt hätten. zum schluß waren die drei jungs ja schon so stark wie superman, mal abgesehen von den hitze und röntgen blick. wobei man eben nicht weiß, ab das vielleicht nicht auch noch gekommen wär. möglicherweise hätte die geistige fähigkeit so stark an macht gewonnen, das sie ihren körper verlassen können. --- eine persönliche anspielung von mir für den zweiten teil, in dem der "böse" junge vielleicht doch nicht zum schluß getötet wurde und nun als übermächtiges wesen ohne sterblichen körper zu einer neuen gefahr wird. .... ja ich habe eine blühende fantasie

                      Kommentar


                      • #12
                        Ein clever gemachter Anti-Helden-Film.

                        Der Wackelkamera-Stil ist auch nicht mein Fall, aber zu den dokumentarisch angehauchten Charakter des Films passte er ausnahmsweise mal ganz gut. Insgesamt wird hier die typische Heldenentwicklung auf eine sehenswerte Weise umgekehrt. Lediglich das Ende geriet dann etwas zu sehr reißerisch. Trotz dieses Mankos kann man "Chronicle" durchaus empfehlen. Ich vergebe 4 von 6 Sternen, vor allem wegen des guten Trios. Zudem wird hier schön illustriert, dass gute Effekte kein riesiges Budget brauchen.
                        "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
                        die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
                        (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X