Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Enthiran (Robot)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Enthiran (Robot)

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: enthiran.jpg
Ansichten: 1
Größe: 468,0 KB
ID: 4289969


    Kinopremiere Indien: 01.10.2010

    Besetzung:

    Rajnikanth als Dr. Vaseegaran / Chitti
    Aishwarya Rai Bachchan als Sana
    Danny Denzongpa als Dr. Bohra

    Regie: S. Shankar
    Drehbuch: S. Shankar

    Inhalt: Dr. Vasi entwickelt nach seinem eigenen Ebenbild den humanoiden Roboter Chitti, der zwar mit übermenschliche Kräften aber zunächst keinen Emotionen ausgestattet ist. Ein Blitzschlag ermöglicht es Chitti jedoch, Gefühle zu entwickeln und nachdem der metallene Helfer erst einmal Feuer für Vasis Freundin Sana gefangen hat, erscheint der Schöpfer bald nur noch als lästiger Konkurrent.

    Trailer

    -----

    Der mit Abstand unterhaltsamste Film, den ich letztes Wochenende gesehen habe. Schade eigentlich, dass "Robot" nicht anstelle von sagen wir mal einen der Transformers-Filme in Deutschland gelaufen ist. Obgleich der Film beinahe eine Laufzeit von 3 Stunden hat, merkt man ihm seine Länge kaum an. Dafür wird einfach zu viel geboten: Komödie, Drama, Actionfilm, Musical... alles irgendwie zusammengemischt.
    Große Pluspunkte sind der Humor, der selbst bei an sich albernen Szenen (sprechende Moskitos) noch funktioniert, der Abwechslungsreichtum und die Hauptcharaktere (allein Sana: schlabber, schlabber, schlabber.).

    Natürlich wird ziemlich scharmlos von diversen Hollywood- Filmen abgekupfert, aber das scheint ein generelles Merkmal indischer Filme zu sein und lässt sich bei bereits ausgiebig behandelten Themen wie Androiden eh nicht völlig vermeiden. Eigentlich stören nur die etwas zu lang und überbordend geratenen "Superterminator"-Demolierungsszenen. Achja, und es sind natürlich deutsche Terroristen, die Dr. Bohras Killerroboter kaufen wollen. Wieso keine Amerikaner, oder Pakistani, oder Russen?

    5 von 6 Sternen
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

  • #2
    Ok, das is ein Filmthread, den ich hier am wenigsten erwartet hatte haha!
    Wie kamste denn auf diesen Film? Und auf welcher Sprache haste ihn dir angesehen?

    Es is zwar richtig, dass er ein breites Spektrum bietet (ein typisches Merkmal von tamilischen Filmen für ein Massenpublikum), aber mich wundert, dass er dich in auch nur einem der von dir aufgezählten Punkten überzeugen konnte, geschweige denn in allen. Die Comedy is platt, das Drama allenfalls durchschnittlich, die Action/Effekte enorm billig (nich nur im Vergleich zu Hollywood) und die Musik für "westliche" Ohren sicher gewöhnungsbedürftig.
    Ich muss dazu sagen, dass ich mit tamilischen Filmen aufgewachsen bin und ich weiß, was ich an ihnen habe. Aber selbst für mich war dieser hier zu albern, zu direkt, zu viel usw.. Einzig die beiden Hauptdarsteller konnten für mich den Film "retten" - Rajnikanth (Vaseegaran/Chitti) is einfach ne coole Sau und Aishwarya Rai (Sana) ein echter Hingucker. Sie is außerdem auch ne hervorragende Schauspielerin - das zu zeigen hatte sie in diesem Film aber keine große Gelegenheit.

    Was denn eigentlich für deutsche Terroristen? Schon ne Weile her, dass ich den gesehen hab.

    Kommentar

    Lädt...
    X