Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

    Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

    Inhalt:
    Katniss Everdeen wird nach der Zerstörung ihres Heimat-Distrikts 12 zum Symbol der Revolution gegen das Kapitol. Zunächst weigert sie sich an Propaganda-Aktionen teilzunehmen, da sie Angst um das Leben ihres Freundes Peeta hat, der von Präsident Snow als Lockvogel eingesetzt wird. Als ihr jedoch versprochen wird, dass Peeta nichts passiert und sie selbst den Präsidenten töten darf, willigt sie ein. Ein Krieg gegen das Kapitol beginnt. (Quelle)

    Darsteller:
    Jennifer Lawrence: Katniss Everdeen
    Josh Hutcherson: Peeta Mellark
    Liam Hemsworth: Gale Hawthorne
    Woody Harrelson: Haymitch Abernathy
    Elizabeth Banks: Effie Trinket
    Philip Seymour Hoffman: Plutarch Heavensbee
    Jeffrey Wright: Beetee
    Donald Sutherland: Präsident Snow
    Stanley Tucci: Caesar Flickerman
    Jena Malone: Johanna Mason
    Sam Claflin: Finnick Odair

    Regisseur:
    Francis Lawrence

    Produktionsjahr:
    2014

    Spieldauer:
    122 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Die-Tribute-von-Panem-Mockingjay-Teil1-DE-Poster.jpg
Ansichten: 1
Größe: 162,6 KB
ID: 4290944
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Für was soll eigentlich das "Mockingjay" stehen?

    (ich habe bisher nur den ersten Film gesehen und die ersten zwei Bücher gelesen, das Dritte lese ich gerade)

    Falls ich es schaffe, den zweiten Film noch anzuschauen, werde ich mir evtl. den 3.Teil der Triologie im Kino ansehen, auch wenn es mir etwas stört, dass dieser gesplittet wurde...
    Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
    Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
    Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
    was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

    Kommentar


    • #3
      Das sind Vögel (Mockingjay = Spotttölpel) aus dem zweiten Film, die Töne oder ganze Tonfolgen imitieren können.
      Ein solcher Vogel ist auch auf einer Brosche, die Katliss bekommt.

      Ich denke, dass dieser Vogel das Symbol der Revolution sein wird.


      @Dark Angel: Entspricht der zweite Film nicht dem zweiten Buch?
      Kommt der Vogel im zweiten Buch nicht vor?
      .

      Kommentar


      • #4
        Gestern gesehen und was soll ich sagen? Schwach, ganz schwach.

        Nicht falsch verstehen, der Film hat seine Momente. Insbesondere der Abschnitt, in dem Katniss ein Verwundetendorf besucht und dieses Dorf von Snows Leuten zerstört wird, woraufhin Katniss dann eben doch die Revolution lostritt, obwohl sie sich vorher zu unsicher war, ist echt gut gelungen. Auch die Wendung gegen Ende mit Peeta war ganz nett, wenn auch durchaus altbekannt - man fragt sich gar, warum eigentlich niemand auf die Idee kam, dass das so sein könnte, wie es dann war.

        Das Problem ist: Diese paar Szenen hätten einen guten Filmbeginn ausmachen können. Stattdessen werden diese Szenen von sehr, sehr unnötigen Passagen und Wiederholungen ihrerselbst getrennt.

        Ganz vorne bei den unnötigen Passagen steht die Sequenz, in der man kurz denkt, Prim würde bei einem Bombenangriff des Kapitols sterben, obwohl das dann nicht so war. Das sind solche Szenen, die beim ersten Mal irgendwie funktionieren, aber bei genauerer Betrachtung absolut rauskürzbar sind, insbesondere, wenn der erste Teil einer Aufteilung eh schon so kurz ist wie hier.

        Was ich mit den Wiederholungen meine, beschreibe ich auch mal an einem Beispiel: Gerade habe ich eine Szene geschildert, in der Katniss die Revolution lostritt. Das tut sie mit Hilfe eines Videos. Dann sieht man einen ersten Aufstand und dann... Na ja, plötzlich sieht man gefühlte zehn Minuten lang Katniss mit Freunden am See. Dort beginnt Katniss zu singen. Das wird aufgenommen, das Video geht durch ganz Panem... und tritt quasi erneut die Revolution los. Sehr sehr merkwürdig. Auch sieht man quasi gefühlte fünf Mal die Präsidentin eine Rede vor ihren Leuten halten. Es sprechen immer wieder dieselben Leute miteinander und immer wieder über dieselben Themen.

        Gestört haben mich dann auch noch einige andere Kleinigkeiten, etwa die vielen aufgesetzten Witze zu Beginn. Klar, auch die beiden Teile hatten in ihrer Ernsthaftigkeit Witzchen versteckt, aber da war der Humor ein noch ganz anderer. Da hat man eher gelacht, weil es so traurig war. Hier lacht man auch über Absurdes... aber über absurde Entscheidungen der Macher. Gerade Katniss' erste Versuche, als Symbol der Rebellion zu den Menschen von Panem zu sprechen, als Gag-Passage zu benutzen, ist eine dieser absurden Entscheidungen.

        Das größte Problem des Filmes bleibt aber die Zweiteilung des Buches. Ich habe schlichtweg nichts gesehen, das eine solche Zwieteilung rechtfertigen würde. Beim Hobbit war der Gedanke immerhin, die Geschichte größer zu machen, mehr Akteure - auch solche, die aus HdR bekannt sind - hineinzubringen. Das kann ich hier nicht erkennen: Der Film bleibt sehr auf Katniss zentriert, tatsächlich fallen solch interessante Einblicke in das Leben im Kapitol oder in den Distrikten, wie die ersten beiden Teile sie noch boten, quasi komplett heraus.

        Kurz gesagt: Um die Zweiteilung dieses Buches zu rechtfertigen, bedürfte es wohl einer Sechsteilung des Hobbits - zumindest soweit ich es jetzt nach Sichtung des ersten Teils und auch ohne das Buch gelesen zu haben, sagen kann. Besonders merkwürdig ist ja, dass mich das Ende dieses Filmes absolut nicht fesseln konnte. Dieses Wow-Gefühl, dass man den nächsten Teil unbedingt sehen müsse, blieb vollkommen aus.
        Zuletzt geändert von garakvsneelix; 20.11.2014, 10:47.
        Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

        Für alle, die Mathe mögen

        Kommentar


        • #5
          Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
          Das sind Vögel (Mockingjay = Spotttölpel) aus dem zweiten Film, die Töne oder ganze Tonfolgen imitieren können.
          Ein solcher Vogel ist auch auf einer Brosche, die Katliss bekommt.

          Ich denke, dass dieser Vogel das Symbol der Revolution sein wird.


          @Dark Angel: Entspricht der zweite Film nicht dem zweiten Buch?
          Kommt der Vogel im zweiten Buch nicht vor?
          Okay, danke für die Erklärung.
          Doch natürlich kenne ich den Spotttölpel u. die Bedeutung in der ganzen Geschichte. Aber ich wusste nicht, dass Mockingjay eben Spotttölpel bedeutet/übersetzt wird.
          Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
          Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
          Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
          was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

          Kommentar


          • #6
            Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
            Das sind Vögel (Mockingjay = Spotttölpel) aus dem zweiten Film, die Töne oder ganze Tonfolgen imitieren können.
            Ein solcher Vogel ist auch auf einer Brosche, die Katliss bekommt.
            War das nicht eine Spottdrossel (Mockingbird)?
            Dark Angel müßte uns da weiterhelfen können, da sie ja gerade das dritte Buch liest.

            Und wie es scheint sind meine Befürchtungen leider wahr geworden, nämlich das eine Zweiteilung des dritten Buchs überhaupt nicht nötig war.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
              War das nicht eine Spottdrossel (Mockingbird)?
              Dark Angel müßte uns da weiterhelfen können, da sie ja gerade das dritte Buch liest.
              Auf der Brosche ist sicher ein Mockingjay (Spotttölpel) dargestellt. Eine Spezies die, wenn ich mich richtig an die Bücher erinnere, dadurch entstand, dass sich die vom Kapitol genetisch erzeugten Jabberjays (Schnattertölpel) mit dem Mockingbird (Spottdrosseln) paarten. Der Spotttölpel ist für die Revolution daher ein Symbol für einen Fehlschlag des Kapitols, weil aus den Jabberjays etwas völlig neues und unerwartetes hervorgegangen ist.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                War das nicht eine Spottdrossel (Mockingbird)?
                Ich hab die Übersetzung vom LEO Online-Dictonary.


                Und wie es scheint sind meine Befürchtungen leider wahr geworden, nämlich das eine Zweiteilung des dritten Buchs überhaupt nicht nötig war.
                Also, ich hab die Bücher nicht gelesen, aber meine Frau, die sie gelesen hat, sagte neulich genau das gleiche.
                .

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Dark Angel Beitrag anzeigen
                  Für was soll eigentlich das "Mockingjay" stehen?

                  (ich habe bisher nur den ersten Film gesehen und die ersten zwei Bücher gelesen, das Dritte lese ich gerade)

                  Falls ich es schaffe, den zweiten Film noch anzuschauen, werde ich mir evtl. den 3.Teil der Triologie im Kino ansehen, auch wenn es mir etwas stört, dass dieser gesplittet wurde...
                  Wie schon erklär wurde waren es Genmanipulierte Spotttölpel.
                  Warum sie als Symbol der Rebellion gelten geht auf die erste Rebellion zurück (die nach deren Niederlage die Hungerspiele eingeführt wurden).
                  Das Kapitol setze diese genmanipulierte Spotttölpel als Spione ein die in Rebellengebieten herumflogen, lauschten und dann zurückflogen und durch immitation *erzählten* was sie so gehört haben.
                  Die Rebellen haben es aber herausgefunden und sie zu gezielter Desinformation benutzt...gleichzeitig wurden sie zum Symbol das sie das Kapitol übertölpeln können....deswegen ging Snow auch so hoch als Katniss in 2 Film das Kleid veränderte.

                  Was Film angeht..ich weiss nicht, irgendwie ärgert es mich das sie 1 Buch zu 2 Filmen strecken um mehr Geld abzugreifen....sollte vielleicht nur den letzten in Kino schauen^^

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich werde mir den Streifen voraussichtlich am Samstag reinziehen, aber gehe nicht mit allzu hohen Erwartungen rein. Da ich inzwischen (d.h. vor fast einem Jahr, nachdem der zweite Teil gelaufen war) die Bücher gelesen habe, weiß ich ja schon, wie es ausgeht und ich habe mich schon nach der Lektüre des dritten Buches gefragt, wie man da zwei anständige Zweistünder draus machen will.
                    "The only thing we have to fear is fear itself!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                      Da ich inzwischen (d.h. vor fast einem Jahr, nachdem der zweite Teil gelaufen war) die Bücher gelesen habe, weiß ich ja schon, wie es ausgeht und ich habe mich schon nach der Lektüre des dritten Buches gefragt, wie man da zwei anständige Zweistünder draus machen will.
                      Vermutlich garnicht. Anstatt einen guten Film zu machen, wollten sie lieber zwei weniger gute Film mit der Hoffnung auf mehr Geld.
                      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                      Kommentar


                      • #12
                        In Bangkok wurde der Film abgesetzt, weil Demonstranten hinterher den Drei-Finger-Gruß zeigten:

                        Bangkok Won't Show Mockingjay After Protestors Use Katniss' Salute
                        .

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich finde dass der Film der schlechteste von den dreien, die bisher rauskamen war. Die Befreiung war einfach viel zu lang gezogen und ich finde sie hätten früher cutten sollen.
                          Wahrlich wunderbar die Seele eines Kindes ist...

                          Kommentar


                          • #14
                            Tja, irgendwie ein Teil der ausgelassenen Möglichkeiten…Man erfährt fast nichts über die anderen Distrikte, von 13. mal abgesehen. Auch das Kapitol ist diemal Randthema. Der Teil hat definitiv seine Momente, wobei er trotzdem für mich ebenfalls der "schwächste" ist. Drehbuchautor war diesmal übrigens "Doyle" aus "Gilmore Girls"…naja.
                            Trotzdem gibts noch eine ganz ordentliche Wertung von mir.

                            7 von 10 weiße Rosen.
                            "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
                            Azetbur

                            Kommentar


                            • #15
                              Der Film hat zu wenig Inhalt. Es ist wie Butter auf zuviel Brot verstrichen

                              Definitiv ist hier die Aufteilung keineswegs die bessere Lösung gewesen. Gerade wenn der Film etwas in Fahrt kommt, ist dieser schon zu Ende.

                              Wie garakvsneelix bereits gut beschrieben hat, wiederholen sich die Szenen. Immerwieder die gleichen Gespräche. Immerwieder stellt Katniss fest, dass sie manipuliert wird von beiden Seiten. Immerwieder entfacht die Revolution von neuem. Der Zusammenschnitt der Szenen wirkt nicht zusammenhängend.

                              Am Ende ist aber trotzdem ein kurzweiliger Film draus geworde. Langeweile empfindet man definitiv nicht. Aber für einen guten Film auf zumindest ähnlichem Niveau wie die Vorgänger reicht es dann doch nicht

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X