Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Taken

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Taken



    Ab 13. Juni, kurz vor Kinostart (29. Juni) von "Krieg der Welten", zeigt ProSieben ein Emmy-gekröntes TV-Event, präsentiert vom weltweit erfolgreichsten Science-Fiction-Produzenten Steven Spielberg. Die aufwendige Mystery-Serie kostete knapp 40 Millionen US-Dollar und war für den amerikanischen SCI FI Channel ein voller Erfolg: Die Premiere der ersten Folge
    erreichte 23 Millionen Zuschauer! Steven Spielbergs TAKEN schildert in zehn Folgen à 90 Minuten die Geschichte von drei Familien, die seit vier Generationen mit einem streng gehüteten
    Geheimnis leben: Sie haben seit dem Zweiten Weltkrieg Kontakt zu Aliens.
    Quelle:Pro 7

    Kennt jemand die Serie schon vom Pay TV oder aus Amerika?


    Wenn Lost eine Sommerpause macht wird "Taken" dazwischengeschoben. Ist vom Thema nichts neues aber Spielberg und das Etat versprechen einiges.

    Edit: Ups, hätte ich mal im anderen Forum aufmachen sollen. Also bitte verschieben. Danke!

  • #2
    Also ich habe diese Mini-Serie schon vor ein paar Jahren auf Premiere gesehen und muss sagen dass sie mir sehr gut gefallen hat. Wer auf Effektfeuerwerke wartet oder übertriebene Action ist bei Taken falsch aufgehoben. Die Serie ist wie wie The 4400 eher auf die Menschen und ihre Schicksale ausgerichtet als auf die Alien. Es spielt auch, für ihr Alter wirklich hervoragende, Dakota Fanning eine der Schlüsselrollen.

    Ich kann die Serie nur empfehlen. Spielberg versteht es mal wieder die Zwischenmenschlichenbeziehungen aufzuzeigen und somit viel tiefer zu gehen.
    <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

    Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
    (René Wehle)

    Kommentar


    • #3
      Hört sich trotzdem interessant an. Werde ich mir angucken.

      Ein Effektfeuerwerk wie "Independence Day" habe ich nicht erwartet.


      Aber das Etat ist ja auch nicht wenig für eine Miniserie oder?



      PS: Und 23 Mio Zuschauer bei der ersten Folge...

      Kommentar


      • #4
        Kann mich da Peter R. nur anschließen. Eine sehr inhaltsvolle mit guten Charaktären besetzte Miniserie, die sich zwar sehr um vorhandene Cliches kümmert, diese aber dennoch meiner Meinung nach sehr originell in Szene setzt.

        Die erste Folge beginnt mit einem sehr interessantem Intro!! Kann ich nur empfehlen.
        "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
        DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
        ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

        Kommentar


        • #5
          Muß mich korrigieren: Taken kommt nach "Lost"!

          In der Fernsehzeitung wurde es verkehrt dargestellt. Dort stand das "Taken" anstatt von "Lost" kommen würde.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Skymarshall
            Muß mich korrigieren: Taken kommt nach "Lost"!

            In der Fernsehzeitung wurde es verkehrt dargestellt. Dort stand das "Taken" anstatt von "Lost" kommen würde.
            Dieser Fehler ist durch dieses ganze Hickhack entstanden, da ursprünglich Taken als "Sommerpausen-Ersatz" für Lost geplant war, jetzt aber doch noch einige Folgen von Lost kommen werden. Na ja, die verkorksten Programmmacher eben ... macht es den Zuschauern nur nicht zu einfach ...

            Kommentar


            • #7
              Ich hab auch schon viel Gutes von "Taken" gehört. Und es hört sich ja auch wirklich sehr interessant an, auch wenn ich anfangs nicht sehr begeistert war, als ich gehört habe, dass Aliens dahinter stecken.
              Aber wie ihr gesagt habt, geht es ja weniger um die Aliens und die Action, sondern viel mehr um die Menschen und deren Geschichte, weshalb ich auch wirklich neugierig bin.
              Die Serie werde ich mir auf jeden Fall angucken; Freu mich schon

              Kommentar


              • #8
                Ich hatte Taken schon vor ein paar Jahren gesehen. Fand es eigentlich ziemlich übel. Viele Klischees, klar abgegrenztes Gut-Böse-Schema, eigentlich nicht wirklich originelle Geschichten und ein kitschiges Ende machten die Miniserie eher zu einem Hochglanzlangweiler.
                Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
                "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

                Kommentar


                • #9
                  Naja, ich überzeuge mich lieber selber.


                  Zitat von Mücke
                  Dieser Fehler ist durch dieses ganze Hickhack entstanden, da ursprünglich Taken als "Sommerpausen-Ersatz" für Lost geplant war, jetzt aber doch noch einige Folgen von Lost kommen werden. Na ja, die verkorksten Programmmacher eben ... macht es den Zuschauern nur nicht zu einfach ...
                  Ich glaub es auch...

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Skymarshall
                    Naja, ich überzeuge mich lieber selber.
                    Jo, das ist immer noch das beste. Ist halt Geschmackssache. Und im Falle von Taken gehen die Meinungen, die ich so gelesen habe, auch sehr weit auseinander.
                    Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
                    "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

                    Kommentar


                    • #11
                      taken ist insofern langweilig, als dass es sich langsam entwickelt und es keine feste bezugsperson gibt (bis auf das mädchen, welches die story erzählt).
                      sqrt(x^2) = Frieden

                      Kommentar


                      • #12
                        Die erste Folge fand ich interessant, aber auch nicht mehr. Es waren doch die gängigen Alien-Klischees.
                        Aber mal abwarten wie sich das entwickelt. Ist ja ein sehr langer Zeitraum, der da abgedeckt wird. Und wie hier ja schon gesagt wurde wird es wohl auch eher um die Auswirkungen auf die gezeigten Menschen gehen. Und das in so einer Entwicklung zu zeigen könnte durchaus klasse werden.
                        Die Rache ist ein Gericht, das am besten kalt seviert wird. Es ist sehr kalt - im Weltraum!
                        Khan zu Kirk in Star Trek II - Der Zorn des Khan

                        Kommentar


                        • #13
                          hhm, ich habe dann zum Urteil von Jackson umgeschaltet.
                          Hat mich jetzt nicht so vom Hocker gehauen, die erste Hälfte, die ich gesehen habe.
                          Republicans hate ducklings!

                          Kommentar


                          • #14
                            War ganz gut gemacht bisher. Spannend empfand ich es schon. Aber auch für den Anfang ein wenig verwirrend. Namen konnte ich mir da gar nicht merken. Es wird auf relativ viele Personen und Ereignisse eingegangen.

                            Weiß nur das dieser blonde Geheimstdienstoffizier negativ überrascht hat, wie er der Frau im Wohnwagen zig mal einen Stein über den Schädel gezogen hat.

                            Oder war das ein Alien welches Gestalt von ihm angenommen hat?

                            Naja, später kam er ja bei seinen zukünftigen Schwiegervater auch nochmal richtig fies rüber.

                            Kommentar


                            • #15
                              Hm, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen, dass der Typ von nem Alien besessen gewesen sein kann. Wäre natürlich fies. In seiner Position...

                              Aber...: Die Serie deckt einen größeren Zeitraum ab? Wieviel? Das würde es dann doch interessant machen.

                              Fand den ersten Teil ganz gut. Aber wenn das so bleibt, schalte ich nach dem nächsten Mal nicht mehr ein.
                              Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X