Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ZDF verfilmt Stanislaw Lem´s "Die Sterntagebücher des Weltraumfahrers Ijon Tichy"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ZDF verfilmt Stanislaw Lem´s "Die Sterntagebücher des Weltraumfahrers Ijon Tichy"

    Schon seit November laufen die Dreharbeiten, zu dieser neuen sechsteiligen SF-Miniserie mit "Comedy-Touch".

    Ijon Tichy ist eine der Hauptpersonen in Lems Werk.

    Tichy ist ein tollpatschiger Raumfahrer und eine Art "Weltraum-Münchhausen", der irrwitzige Abenteuer auf fremden Welten erlebt.

    Buch: Oliver Jahn, Regie: Dennis Jacobsen, Randa Chahoud, Oliver Jahn, Kamera: Randa Chahoud , Produzenten: Sabotage Films GmbH mit Kosmische Kollegen GbR und dffb
    Ijon Tichy: Oliver Jahn, analoge Halluzinelle: Nora Tschirner

    Quellen :
    http://phantastik-news.de/modules.ph...ticle&sid=1514
    http://www.ngc6544.de/eintrag/zdf-verfilmt-lem/
    Wer ist Lem ?: http://de.wikipedia.org/wiki/Lem

    Ausser den regelmässigen nächtlichen Wiederholungen von "Planet der Affen" und "Kampf der Welten" etc., die im ZDF fast jedes Jahr einmal laufen, gibt es dort für SF-Fan´s nicht viel zu sehen.

    Überhaupt hat das ZDF massive Probleme, mit seinem Programmangebot ein "jüngeres", vielleicht auch mehr SF-orientierteres Publikum anzusprechen. Der Versuch z.B. "Bravo-TV" im ZDF zu etablieren, ging voll in die "Hose".

    Eigene SF-Serien/ Filme des ZDF´s - mal sehen, was mir da so spontan einfällt :

    "Die Mars-Chroniken" in der 80ern - eventuell Co-Produktion des ZDF

    "Es ist nicht leicht, ein Gott zu sein" - Co-Produktion des ZDF

    Einige Rainer Erler-Filme - "Operation Ganymed" lief mal letztens bei VOX - vielen Dank !

    "Das Blaue Palais" - verstaubt im ZDF-Archiv, sehr schade - würde ich gerne mal wieder sehen !

    "Es geschah übermorgen" - französische Co-Produktion des ZDF, SF-Agentenserie ca. 1971

    Gab es da noch mehr ?

    Immerhin hatten die Mainzelmännchen als erster Sender STNG ca.1987/88 im Programm.
    Damals lief sogar die gruselige STNG-Folge "Die Verschwörung" ungekürzt im Nachmittagsprogramm !

    Ansonsten bin ich schon sehr gespannt, was das ZDF aus "Ijon Tichy" herausholt und ob der 6 Teiler ein Erfolg wird.

    Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
    Starcat66
    Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

  • #2
    sf-radio hat auch schon einen entsprechenden Hinweis gebracht. Bin ja mal gespannt wie hier das Komische und das Philosophische eingespannt werden. Auf jedenfall ein interessantes Projekt, freu mich schon drauf.

    Von den genannten deutschen Produktionen habe ich manches noch nie gesehen. Auf die Mars-Chroniken warte ich schon ewig.

    Zu deiner kleinen Liste fallen mir noch ein:
    "Welt am Draht" (1973) .... war wohl eher ne Miniserie
    "Die Mädchen aus dem Weltraum - Star Maidens ( D/GB, 1976), läuft immer wieder mal im hessichen Dritten.

    Kommentar


    • #3
      War "Robbi, Tobbi und das Fliewatü" nicht auch vom ZDF?

      cu, Spaceball

      Kommentar


      • #4
        "Welt am Draht" müsste der Vorgänger von Emmerich´s "Der 13. Flur" sein - Leider noch nie gesehen.

        Die "Mädels" kann man beim Hessischen Rundfunk auf VHS bestellen (Internet-Shop). Kultige SF-Serie mit Dekorationsresten aus dem Mondbasis Alpha-Set.
        Es standen allerdings mehr Geschlechterkonflikte im Mittelpunkt, als reine SF-Themen. Ich war trotzdem ziemlich traurig, als die Serie damals nicht mehr lief.

        Die Rainer Erler-Filme sind mittlerweile fast alle auf DVD verfügbar.
        Anfang Februar läuft u.a. "Fleisch" von ihm im TV.

        Die Mars-Chroniken (Rock Hudson, Maria Schell) kannst Du leider nur im Ausland bestellen.

        "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt" wurde von der ARD produziert.

        Eine mit viel Liebe gemachte Kinderserie, die damals (1972) eine einmalige Blue-Screen Technik mit Puppenspiel verband, in der auch reale Luftaufnahmen und Landschaften vorkamen. Dazu kultige Filmmusik und ein kinderfreundlicher Roboter "Klick Klick". Alles in Handarbeit hergestellt und kein computeranimierter Harakiri-Mist.

        Um noch mal auf "Ijon Tichy" zurückzukommen:

        Während in England die BBC seit Jahrzehnten erfolgreich Dr. Who produziert,
        ist es bei unseren "öffentlich rechtlichen" noch nicht angekommen,
        das auch wir gerne mal eine gutgemachte, deutsche SF-Serie im TV sehen möchten.

        Am liebsten "Raumpatrouille - Die nächste Generation" mit 24 neuen Folgen.

        Im deutschen TV gibt es hervorragende Schauspieler, die bestimmt auch problemlos eine SF-Rolle spielen könnten.
        Für die Drehbücher verpflichtet man einfach einige Perry Rhodan Autoren, wie z.B. Andreas Eschbach oder H.G. Francis, als Berater.

        Ich hoffe mal, dass "Ijon Tichy" im ZDF einen tollen Start hinlegt,
        und das danach öfters SF-Serien "in der ersten Reihe" zu sehen sind.

        Galaktische Grüsse aus Delmenhorst

        Starcat66
        Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

        Kommentar


        • #5
          Ich habe mir vor Kurzem den Film "Der schweigende Stern" nach Lem's Roman "Planet des Todes" auf DVD geholt und ihn mit meiner Mutter geschaut. Die Effekte waren für die damalige Zeit wirklich gut. Meine Mutter hat sich auch gerade noch sein 1956 erschienenes Buch "Gast im Weltraum" wieder besorgt.
          >>>Mein YouTube-Kanal<<<
          „Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt.“ ~Khalil Gibran~

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Spaceball
            War "Robbi, Tobbi und das Fliewatü" nicht auch vom ZDF?
            Ich meine nein. Es war in der ARD zu sehen.

            Brachte das ZDF nicht auch "The Tripods"? Und dann wäre da noch "Catweazle" und "Time Tunnel", oder? Ach ja, und "Mondbasis Alpha 1" natürlich.
            "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
            DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
            ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

            Kommentar


            • #7
              Zitat von EREIGNISHORIZONT
              Brachte das ZDF nicht auch "The Tripods"? Und dann wäre da noch "Catweazle" und "Time Tunnel", oder? Ach ja, und "Mondbasis Alpha 1" natürlich.
              Ich glaube es geht eher um Eigenproduktionen.

              Und da kenne ich mich überhaupt nicht aus. Außer "Wetten Dass?"...

              Edit: Die Bücher von Lem kenne ich nicht. Nur einige andere Verfilmungen bzw. basierende.

              Kommentar


              • #8
                hier gibts zwei filme, auf denen die serie basiert: http://www.bildwerke-berlin.de

                Kommentar


                • #9
                  neuigkeiten:

                  http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/23/0,...893559,00.html

                  Kommentar


                  • #10
                    ich denke ich werde mir da mal ansehen!
                    "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                    Kommentar


                    • #11
                      hört sich mehr als interessant an. Jedenfalls bin ich der Überzeugung das deutsche Nachwuchsregisseure Lem besser verfilmen können als Hollywood.
                      Jedenfalls fand ich Solaris mit Clooney eine Demontage von Lems Werk.
                      Brrr, da lob ich mir die alten russichen, bzw. tschechischen Verfilmungen, die sind wenigstens das was Lem geschrieben hat.
                      Lem ist eben "schwere Kost" und deswegen abosolut ungeeignet für hirnlose amerikansiche Regisseure. Sorry, aber in Zeiten von Haudrauf SciFi Action sowas in diesem Kontext verfilmen zu wollen...die sollten bevor sie sich an sowas mal ranwagen erst mal durch die gesamte europäische Literatur lesen, angefangen bei Asmiov.......vielleicht hilfts ja was. Aber ich glaube vom Verständnis her reichts dann höchstens noch bis Lucky Starr....alles andere ist zu intelektuell.

                      Vielleicht sollten die Wissenschaftler dort drüben mal Filme machen, oder zumindest mal wieder mehr einbezogen werden, so wie es früher bei Start trek war, dann kommt auch mal wieder was anständiges dabei raus.

                      Genug geärgert. Jedenfalls ist das unsere Chance mal wieder auf dem Filmmarkt zu beweisen was wir drauf haben...und zwar auf einem höheren Niveau...das ist doch eigentlich immer unsere Stärke gewesen...oder nicht?

                      Aenea

                      Kommentar


                      • #12
                        "...demnächst im ZDF" - Immerhin schonmal eine Webseite mit einem Hinweis:

                        http://www.ijontichy.de/
                        Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von aena
                          Brrr, da lob ich mir die alten russichen, bzw. tschechischen Verfilmungen, die sind wenigstens das was Lem geschrieben hat.
                          Naja, Lem war anscheiend auf Tarkovskys Verfilmung von Solaris nicht wirklich gut zu sprechen.

                          mfg
                          Dalek
                          "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                          -Konstantin Tsiolkovsky

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine eigenproduzierte SF - Serie der Öffentlich - Rechtlichen, etwas, das mittlerweile doch eigentlich schon ins Reich der Mythen und Märchen gehört. Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Wenn das auch nur annähernd so gut wird, wie das was die BBC produziert - und deren Budget dürfte auch nicht höher sein als unseres - dann könnte es sich hier um den ersten wirklichen Lichtblick im Fernsehprogramm dieses neuen Jahrhunderts handeln.
                            Wenn man bedenkt, dass es zwar nur wenige, dafür aber immer qualitativ hochwertige SF - Produktionen der deutschen ÖR - Sender gab, kann man ja wirklich auf etwas Gutes hoffen.

                            Bei den aufgeführten Eigenproduktionen fehlt noch "Der Androjäger". Das war auch 'ne SF/Comedy - Serie, die wirklich sehr sehr gut war. Außerdem erinnere ich mich noch an "Die Wächter", was zumindest eine Co - Produktion gewesen sein dürfte. Diese Beiden liefen allerdings in der ARD.

                            Ich bete um einen neuen SF - Boom, der von den ÖR - Sendern ausgeht! Wie gerne würde ich diesen ganzen Reality - Gerichts - Talk - Show - Mist und den Daily - Soap - Telenovela - Dreck auf dem Schrottplatz wiederfinden, während das Fernsehn endlich von seiner schlimmsten Seuche befreit wäre und es endlich wieder Platz für anspruchsvolle Unterhaltung gäbe. Wie schön wäre es, Red Dwarf (OmU) auf ARTE zu sehen oder Doctor Who auf 3Sat. ARD und ZDF würde "Die Marschroniken, Invasion von der Wega, A wie Andromeda, Die dreibeinigen Herrscher und Unterwegs nach Atlantis wiederholen und weitere Eigenproduktionen finanzieren. Auf RTL würde "Blakes 7" und "The Prisoner" laufen. SAT 1 würde wieder "The Avengers" und den "Mann aus Atlantis" zeigen. Auf Kabel 1 käme "Farscape" und Vox würde endlich alle "Lexx" - Folgen ausstrahlen. Im Kino kämen wieder adäquate Verfilmungen der großen SF - Meister, wie Arthur C. Clarke, Isaak Asimov, Jack Vance oder Phillip K. Dick, ohne dass Will Smith, George Clooney oder Tom Cruise etwas damit zu tun hätten und in der Zeitung würde stehen "Ja, Logan 5, es gibt einen Weihnachtsmann!". Man wird ja noch träumen dürfen

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Logan5
                              Wie schön wäre es, Red Dwarf (OmU) auf ARTE zu sehen
                              Yep, wobei der Red Dwarf-Humor nicht immer wirklich subtil ist. Trotzdem liebe ich die Serie.

                              mfg
                              Dalek
                              "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                              -Konstantin Tsiolkovsky

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X