Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tek War - Krieger der Zukunft

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tek War - Krieger der Zukunft

    Tek War - Krieger der Zukunft

    Tek War - Krieger der Zukunft (Originaltitel: TekWar) ist eine 22-teilige US-amerikanisch-kanadische Science-Fiction-Fernsehserie aus den Jahren 1994 bis 1996, die auf den Tek-Romanen von Ron Goulart und William Shatner basiert. Hauptfigur der Geschichte, die im Jahr 2045 spielt, ist Jake Cardigan, ein Ex-Polizist und Privatdetektiv in Diensten der Hightech-Sicherheitsagentur Cosmos.
    William Shatner war auch Produzent der Serie und spielte die Rolle des Walter Bascom mit. (Quelle)
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: tekwar-001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 109,9 KB
ID: 4473205

    Inhalt:
    Im Jahr 2045 geht eine große Gefahr von der Computerdroge Tek aus. Sie könnte als Virus betrachtet werden, der per Headset synthetische Handlungen direkt ins Gehirn einspielt. Einmal in diese Fantasiewelt versetzt ist es den Süchtigen, wie bei den heutigen konventionellen Drogen, fast unmöglich ihrem Einfluss zu entkommen. Böse Mächte, die Teklords, kontrollieren die Herstellung und Verteilung von Tek. Selbst die Regierungen der Welt drohen von Tek in den Bann gezogen zu werden oder sind bereits korrupt.
    TekWar beginnt damit, dass der Polizist Jake Cardigan nach 4 Jahren aus der Kältekammer, dem Gefängnis der Zukunft, entlassen wird. Er wurde auf Grund der Einnahme von Tek, einer Cyberdroge, zu einer 15-jährigen Haftstrafe verurteilt. Da er bei der Polizei rausgeworfen wurde, macht ihm sein Ex-Partner Sid Gomez ein Angebot, bei der Firma Cosmos als Detektiv zu arbeiten, um unter anderem auch seine Unschuld beweisen zu können und seinen Kampf gegen Tek weiterführen zu können. Kopf der Cosmos Sicherheitsagentur ist der mysteriöse Walter Bascom, der weltweite Verbindungen und große Macht zu haben scheint.
    Gemeinsam mit Nika, Cowgirl, Spaz und Sam Houston, die nach Sids Tod Jakes neue Partnerin wird, zieht Jake in den Kampf gegen das Verbrechen. Aber es gibt auch Gegner: Shelley Grout von der Regierung und der androide Polizist Lieutenant Winger sind auf Jake angesetzt. (Quelle)

    Darsteller:
    Greg Evigan: Jake Cardigan
    William Shatner: Walter H. Bascom
    Eugene Clark: Sid Gomez
    Torri Higginson: Beth Kittridge
    Natalie Radford: Nika
    Maria del Mar: Sam Houston
    Maurice Dean Wint: Lieutenant Winger
    Dana Brooks: Shelley Grout
    Lexa Doig: Cowgirl
    Ernie Grunwald: Spaz
    Von Flores: Drogenboss Sonny Hokori



    In nächster Zeit werde ich mir die Serie einmal anschauen, die erste Staffel bzw. die vier Filme habe ich schon zu Hause rumliegen.
    Hat schon jemand die Serie gesehen?
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Klar habe ich die Serie schon gesehen. Sogar schon als sie in den 1990ern im TV lief und sie auch auf VHS mitgeschnitten. Greg Evigan gibt den Ex-Cop und Privatdetektiv Jake Cardigan sehr überzeugend und sympathisch. Shatner ist eben Shatner, leider sieht man ihn in der Serie zu selten. Insgesamt eine solide Crime-Serie, die in der näheren Zukunft angesiedelt ist. Dieses ganze Cyber-Ding ist natürlich typisch 90er und heutzutage nicht mehr so gefragt. Auch die digitalen Effekte sind typisch für eine Fernsehproduktion aus dieser Zeit und dürfte für heutige Sehgewohnheiten etwas angestaubt wirken. Für damalige Verhältnisse aber gut gemacht. Habe ebenfalls die komplette Serie auf DVD hier liegen, bin aber über die 1.Staffel nie hinaus gekommen.

    Hatte ganz vergessen, daß Lexa Doig da auch eine Rolle hatte. Muß ich noch mal reinschauen.
    "Ganz egal wo Ihr hingeht - da seid Ihr dann." (Buckaroo Banzai)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Galactus Beitrag anzeigen
      Klar habe ich die Serie schon gesehen. Sogar schon als sie in den 1990ern im TV lief und sie auch auf VHS mitgeschnitten. Greg Evigan gibt den Ex-Cop und Privatdetektiv Jake Cardigan sehr überzeugend und sympathisch. Shatner ist eben Shatner, leider sieht man ihn in der Serie zu selten. Insgesamt eine solide Crime-Serie, die in der näheren Zukunft angesiedelt ist. Dieses ganze Cyber-Ding ist natürlich typisch 90er und heutzutage nicht mehr so gefragt. Auch die digitalen Effekte sind typisch für eine Fernsehproduktion aus dieser Zeit und dürfte für heutige Sehgewohnheiten etwas angestaubt wirken. Für damalige Verhältnisse aber gut gemacht. Habe ebenfalls die komplette Serie auf DVD hier liegen, bin aber über die 1.Staffel nie hinaus gekommen.
      Ich bin schon gespannt auf die Serie und natürlich ist es mir bewußt das die Effekte von damals heute vermutlich sehr komisch und amateurhaft wirken werden.

      Zitat von Galactus Beitrag anzeigen
      Hatte ganz vergessen, daß Lexa Doig da auch eine Rolle hatte. Muß ich noch mal reinschauen.
      Das ist ja auch der Hauptgrund warum ich mir die Serie in nächster Zeit anschauen werde.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


      • #4
        Die erste Folge bzw. den ersten Film Kampf um die verlorene Vergangenheit habe ich nun gesehen. Extrem gewöhnungsbedürftig waren so gut wie alle Outfits der Figuren, einige davon taten so richtig in den Augen weh.
        Besonders freute es mich Lexa Doig in der Rolle des Cowgirl zu sehen. Da war die süße Lexa noch sehr sehr jung und ihre deutsche Synchronstimme klingt fast noch kindlich. Aber auch eine andere Bekannte aus SG1 war noch zu sehen, nämlich Torri Higginson als Beth Kittridge. Es gab sogar eine nette Duschszene mit ihr wo sie nackt war, jedoch genau in dem Moment wo sie sich auszog, wurde die Kameraeinstellung auf unscharf gestellt!
        Was mir sehr gut an dem Film gefallen hat war der Umstand das dieser Technologien zeigte, welche heute entweder schon im Einsatz oder teilweise im Einsatz sind, wie zum Beispiel das sprachgesteuerte und vernetze zu Hause, die selbstfahrenden Autos, usw.
        Die Handlung war auch ganz unterhaltsam und stellenweise sehr spannend, somit gebe ich den Film gute vier von sechs Sterne.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Ich finde das auch der zweite Film Die Fürsten des Todes gute Unterhaltung lieferte. Einerseits hat es mir gut gefallen das gezeigt wurde das Jake um seinen Sohn kämpft und versucht seine Exfrau wieder für sich zu gewinnen und andererseits fand ich die Handlung rund um den Computervirus sehr interessant. Mir hat der Ansatz sehr gut gefallen das dieser Virus auf Menschen übergreifen und diese töten kann, aber auch das dieser Virus das Bewusstsein der verstorbenen Tora Hokori ist und dieser Virus wieder einen Mensch werden will, fand ich klasse und die Umsetzung dieser Handlung wurde spannend gemacht. Nur schade das am Ende der Transfer in den menschlichen Körper nicht funktioniert hat.
          Schön das Lexa Doig wieder einen Auftritt hatte, nur schade das dieser wieder so kurz war.
          Von mir bekommt der zweite Film somit gute vier von sechs Sterne.
          Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 01.09.2017, 19:21.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Ich habe nun auch den Film Excalibur - Schwert der Macht gesehen und die Idee mit der Sage rund um das Schwert Excalibur in eine SciFi-Handlung rein zubringen fand ich ja noch sehr interessant, jedoch war die Umsetzung leider total schwach. Alleine schon die Tek-Kids waren total unglaubwürdig und kamen als ein Haufen Spinner rüber, welchen ich zu keiner Minuten ihre gelungenen Aktionen und Unternehmungen abnahm. Auch finde ich das die Figur Richard Stewart leider sehr blass blieb und es wunderte mich ein wenig das niemand schon viel früher dahinter kam, daß er hinter dem Mord an seinem Vater steckte. Weiters war die Handlung leider über große Strecken sehr zäh und langweilig.
            Einzig und alleine der Taxifahrer sorgte für etwas Humor und für mich persönlich war er das einzige Highlight dieser Folge bzw. des Films.
            Somit gibt es von mir nur zwei von sechs Sterne für diesen Film.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


            • #7
              Also der Film Recht und Gesetz im Cyberspace zeichnet sich sicherlich durch seine extrem vielen Wendungen, dem Verschweigen der Wahrheit, gegenseitigen Ausspielen, Fallen stellen und einer ganz witzigen Gerichtsverhandlung aus. Im Gegenzug dazu gab es aber leider auch einige Dinge die sehr störend waren, wie zum Beispiel das Sonny Hokori noch unter den lebenden verweilt, wieder fliehen und Geiseln nehmen konnte und dem Kampf am Ende mit ihm und Jake Cardigan, wo alle nur rum standen und zusahen, anstatt zu helfen.
              Der Film hatte einige sehr gute, aber leider auch gleich viele schlechte Momente, weswegen ich ihm somit durchschnittliche drei von sechs Sterne gebe.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


              • #8
                Die erste Staffel fand ich ganz in Ordnung. Es war ganz witzig zu sehen welche Mode in den 90er Jahren getragen wurde, teilweise war diese schon sehr schrill und bunt und tat in den Augen weh.
                Aufgefallen ist mir das in der Serie Technologien gezeigt wurden, welche nun tatsächlich schon auf dem Markt sind oder kurz vor der Markteinführung stehen.
                Die Handlungen der meinsten Folgen war ganz unterhaltsam, jedoch finde ich das die Qualität am Ende aber immer mehr abnahm, ich hoffe die zweite Staffel liefert wieder bessere Folgen.
                Sehr schön fand ich die leider sehr kurzen Auftritte von Lexa Doig in zwei Folgen und ich hoffe in der zweiten Staffel ist sie öfters und länger zu sehen.

                1. Staffel:
                101 Kampf um die verlorene Vergangenheit / Tek war - The orginal movie 4 *
                102 Die Fürsten des Todes / Tek lords 4 *
                103 Recht und Gesetz im Cyberspace / Tek justice 3 *
                104 Excalibur - Schwert der Macht / Tek lab 2 *
                Durchschnitt: 3,25
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                • #9
                  2. Staffel:
                  201 Das ganz große Geschäft / Sellout 5 *
                  202 Das letzte Gefecht / Unknown soldier 4 *
                  203 Das Tek-Kommando / Tek posse 3 *
                  204 Ein Freund aus der Vergangenheit / Promises to keep 6 *
                  205 Sturmwarnung / Stay of execution 3 *
                  206 Das andere Ich / Alter ego 5 *
                  207 Killerinstinkt / Killer instinct 4 *
                  208 Der Countdown läuft / Chill factor 3 *
                  209 Wettlauf gegen den Tod / Deadline 4 *
                  210 Carlotta / Carlotta’s room 5 *
                  211 Tödliche Tarnung / Deep cover 3 *
                  212 Jagd im Cyberspace / Cyberhunt 4 *
                  213 Kein Erbarmen / Zero tolerance 3 *
                  214 Gedächtnislücke / Forget me not 2 *
                  215 Himmel und Hölle / The gate 2 *
                  216 Schein und Sein / Skin deep 6 *
                  217 Eine zweite Chance / Redemption 4 *
                  218 Freund oder Feind? / Betrayal 3 *
                  Durchschnitt: 3,83

                  Gut fand ich es das in der ersten Folge das Thema angesprochen wurde, daß Jake Cardigan sich große Sorgen wegen seiner Beziehung zu Beth Kittridge macht und er Angst hat das sie zu schlau für ihn ist und er ihr nicht genug bieten kann. Das kam sehr glaubhaft rüber und machte ihn sympathisch. Jedoch war es dann schade mitanzusehen das Beth im Laufe der nächsten Folgen immer mehr aus der Serie rausgeschrieben wurde und dann ganz verschwand.
                  Etwas schade war auch der Umstand das Centra von den Filmen in der Serie nicht mehr mit dabei ist und sie durch Nika ersetzt wurde. Jedoch ist Nika ein guter "Ersatz" und ihre schrillen und sexy Outfits sind neben ihren Fähigkeiten eine Bereicherung für die Serie.
                  Sehr gut gefallen hat mir hingegen das Ausscheiden von Cardigans Partner Sid, ich fand diese Figur nämlich schon immer ein wenig überflüssig und total uninteressant. Cardigans neue Partnerin hingegen gefiel mir da schon viel besser.
                  Sehr süß fand ich Lexa Doig in der Rolle des Cowgirls, es war nämlich schön zu sehen wie Lexa in jungen Jahren aussah. Auch fand ich ihre deutsche Synchronstimme ganz nett und ihr Outfit war immer sehr knapp. Hier ein paar Fotos von ihr als Cowgirl:
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 01.jpg
Ansichten: 1
Größe: 42,0 KB
ID: 4477224 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 02.jpg
Ansichten: 1
Größe: 46,4 KB
ID: 4477225 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 03.jpg
Ansichten: 1
Größe: 246,8 KB
ID: 4477226 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 04.jpg
Ansichten: 1
Größe: 42,8 KB
ID: 4477227

                  Alles in allem war die zweite taffel unterhaltsam und lieferte einige spannende Folgen.






                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X