Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

seven days -> world trade center ...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • seven days -> world trade center ...

    einer meiner ersten gedanken war: "zu blöd das es so etwas wie 'seven days' nicht gibt, um new york und washington zu schützen."
    aber ein bisschen in der fantasie zu leben: "es ist vieleicht schlimmeres passiert (z.b. atomschlag) und sie konnten es abwenden und konnten die opfer relativ gering halten. wie sind eure fantasien da zu?
    Diejenigen, die nicht aus der Geschichte lernen, sind verdammt sie zu wiederholen. Diejenigen, die nicht richtig aus der Geschichte lernen, sind einfach nur verdammt.
    Ein Heute ist zwei Morgen wert.
    Eigentlich bin ich ein ganz lieber, cu :hallo:.

  • #2
    Zeitweise dachte ich durchaus auch mal, wie praktisch es wäre, wenn man nun einen Frank Parker hätte.
    Aber Seven Days ist eine gute Serie und das hier ist leider die grausame Realität.
    Is that a Daewoo?

    Kommentar


    • #3
      ausserdem finde Ich Seven Days in Bezug auf andere Zeitreise Serien ZU Unrealistisch...

      - ich sah die Serie nicht von Anfang an - aber wenn Parker zurückreist - wiso trifft er nicht auf sein Altes Ich???

      Oder warum kann er nur 7 Tage zurückreisen??? - er könnte doch nach einem Zeitsprung einfach nochmal in eine Kapsel steigen und noch weiter zurück...

      Ich habe GANZ ANDERE Phantasien - zB was wäre wenn es die USA Nie gegeben hätte . ich habe diese aber nicht erst seit gestern - meine Phantasie ist überaus Lebhaft und ich erschaffe WIRKLICH Ganze Welten in meinem Kopf...
      »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
      Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
      Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
      Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

      Kommentar


      • #4
        An "seven days" dachte Ich im zusammenhang gestern darüber nach.
        Aber in der Serie wird der Zeitsprung erst ca eine Woche nach dem Ereigniss durchgeführt.

        Kommentar


        • #5
          Nur wenn darüber Debbatiert werden Muss ob es sich Lohnen würde bzw ob die Situation so Besser sit - als vorher... - ansonsten starten sie Sofort...

          Edit: @Zefram - ins Offtopic würde er besser Passen!!!
          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

          Kommentar


          • #6
            Mal ne ganz einfache Frage,m vielleicht verstehe ich was nicht richtig, aber ich kanns mir nicht verkneifen:

            Was soll dieser Thread hier

            Kommentar


            • #7
              Originalnachricht erstellt von Zefram


              Was soll dieser Thread hier
              Frag die Person, die ihn eröffnet hat!

              @Dunkelwolf
              Der trifft sein altes Ich nicht, weil sein altes Ich verschwindet , sobald es einen Zeitsprung gab.
              Is that a Daewoo?

              Kommentar


              • #8





                @Dunkelwolf
                Der trifft sein altes Ich nicht, weil sein altes Ich verschwindet , sobald es einen Zeitsprung gab.

                Wen sein altes Ich verschwindet warum existiert er dan immernoch?
                Das würde dan heisen dass er dan auch nicht existieren kann da ihn in der vergangenheit nicht gibt(gestorben )

                Man man man...die Zeitreisen find ich blöd.
                Mehr Meinungsfreiheit für die Welt!

                Kommentar


                • #9
                  Ich glaube der Parker aus der Vergangenheit und der Aus der Zukunft verschmelzen bei dem Sprung zu ein und derselben Person...

                  Was ich aber noch krasser finde ist das Parker NUR Zurückreist - nie vor - d.h. bei 10 Spüngen ist er schon 70 Tage Älter als die Anderen Seines Teams...
                  das summiert sich ...

                  und mir fällt gerade auf das das was hier steht in einen Bereits existierenden Tread geschoben werden sollte...
                  »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                  Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                  Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                  Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Denkt doch mal logisch nach:

                    Wenn irgendwer die Zeitlinie geändert hätte, würden wir alle davon nichts wissen, sondern nur de, die es getan haben, da wir die "alternative Zeitlinie" nie gekannt haben bzw. unsere "anderen Ichs" (???) noch immer in dieser leben. Das ist mir aber alles viel zu paradox, daher mag ich solche serien eher nicht.
                    "Wohl jede Theorie wird einmal ihr nein erleben, die meisten schon kurz nach ihrer Entstehung."

                    - Albert Einstein

                    Kommentar


                    • #11
                      Mal was anderes:
                      Habt ihr euch nach dem Anschlag mal einen Film angesehen, in dem man das World Trade Center sieht? Da sieht man es komplett anders als Früher, irgendwie wehmütiger wenn man daran denkt, was passiert ist.
                      "You don't burn out from going too fast, you burn out from going too slow and getting bored"
                      Cliff Burton (1962-1986)
                      DVD-Collection | Update 30.01.2007

                      Kommentar


                      • #12
                        Da sieht man es komplett anders als Früher, irgendwie wehmütiger wenn man daran denkt, was passiert ist.
                        Tut mir leid... damit kann ich nicht dienen. Zwar habe ich immer noch Mitgefühl für die Opfer, doch muss ich nicht unweigerlich an diese denken, sehe ich das WTC im Fernsehen... bzw. sehe ich das WTC im Fernsehen, ohne dass dazu eine Stimme was über die Anschläge erzählt. Ich versuche in der Zeit, in der ich Serien gucke, abzuschalten. Nachrichten sehe und höre ich den ghanzen Tag über, aber abends, ab 20.15h, nach der Tagesschau ist oftmals für mich die geistige Arbeit am ende...

                        Gruß Sebastian


                        PS: entschuldigung, da das hier eigentlich nicht hir hin gehörte...
                        "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

                        Kommentar


                        • #13
                          Anfangs dachte ich mir auch:
                          "Warum ist das passiert? Frank Parker hat beschtimmt Mist gebaut!"

                          Aber dann wurde mir klar was für´n Quatsch ich labere.
                          Er ist tot, Jim. Ich konnte nichts mehr für ihn tun!
                          (Standardspruch von Dr. McCoy)

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Geschehnisse sind sehr tragisch, aber manchmal ist es besser nicht an der Zeit herumzupfuschen, wer weiss was das für Konsequenzen haben könnte! Wenn man die nicht weiss wäre sowas Schwachsinnig. Glaubt mir, auch mich bewegt es, sehr sogar!

                            Chakotay

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Andrycha

                              Wen sein altes Ich verschwindet warum existiert er dan immernoch?
                              Das würde dan heisen dass er dan auch nicht existieren kann da ihn in der vergangenheit nicht gibt(gestorben )
                              Ne, das alte Ich verschwindet ja nicht ohne irgendeinen Grund sondern es wird quasi vom zeitgereisten Ich verdrämngt.

                              Da gab es mal so einen wissenschaftlich klingenden Spruch von wegen "zwei identische Körper können niemals denselben Platz in der Raumzeit einnehmen" oder jedenfalls nahe daran.

                              In dem Moment indem die Kapsel also in der Vergangenheit ankommt ist da kein Platz mehr für 2 Parkers und der der bis dahin der etablierte war verschwindet um dem zeitgereisten Frank das nochmalige Durchleben der 7 Tage zu ermöglichen. Eine Zeitschleife auf Raten also. Wir als Zuseher erleben beide "Bögen" mit, den originalen und den nach Franks Mission... für Frank ist es ähnlich, auch der durchlebt die 7 Tage zweimal. Alle anderen kennen wohl nur die 7 Tage nach der Ankunft der Zeitkapsel, was die Frage aufwirft: ist es überhaupt eine echte Zeitreise oder wechselt Frank vielleicht nur das Paralleluniversum hin in eins wo ein Zeitreisender der den echten Frank ersetzt eben die Verhältnisse ändern konnte?


                              Und natürlich sind Zeitreisen immer kompliziert, so wie die ganze theoretische Physik weil sie so unanschaulich ist, der menschliche Geist tut sich nunmal mehr als schwer damit sich Dinge vorzustellen, die er nicht "begreifen" (sprich: anfassen) kann. Oder gerade noch so bildlich vor sich sehen. Alles was darüber hinaus geht ist fast schon unvorstellbar.

                              Hat hier schon jemand eine Zeitreise gesehen? Na also: Deshalb sind sie so kompliziert zu begreifen, so wie wenn jemand einen Jumbojet nur aus der detaillierten mündlichen Beschreibung all seiner Einzelteile kennt aber ohne dass er Papier zum Mitmalen hätte (oder vorher schonmal eine 747 gesehen hat)
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X