Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alpha 0.7 - Der Feind Dir

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alpha 0.7 - Der Feind Dir

    Es passiert nicht mehr oft, aber manchmal doch - eine neue SF-Serie im deutschen Fernsehen. Und nicht nur da.
    Der SWR startet eine Miniserie, die im TV, im Radio und im Internet stattfindet:
    Kultur | SWR.de

    Debüt im Dritten: "Alpha 0.7 - Der Feind in dir": Sind die Gedanken frei? - Kultur | SWR.de

    Sie spielt im Jahr 2017 und beschäftigt sich unter anderem mit staatlicher Überwachung.

    Eine Homepage gibt es auch schon:
    Alpha0.7 - Der Feind in dir
    Zuletzt geändert von Mondkalb; 26.10.2010, 13:13.
    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

  • #2
    Klingt sehr interessant. Aber das gerade der SWR so eine Serie produziert ist mir wirklich eine Überraschung.
    Also ich werde es mir ansehen, wobei ich auch zugebe, dass ich es Deutschen Produktionen schwerer mache...

    Kommentar


    • #3
      So, die erste Folge ist gelaufen und hat mir soweit ganz gut gefallen. Ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird und bleibe auf jeden Fall mal dran. Viel mehr kann man nach so einer kurzen Episode ja noch nicht sagen.

      Kommentar


      • #4
        Jetzt nach der zweiten Folge finde ich die Serie bereits richtig gut. Bisher ist sie sehr spannend und interessant inszeniert. Schade, dass es scheinbar mal wieder keiner guckt.

        Kommentar


        • #5
          Die Sendetermine sind leider nicht sehr Arbeitnehmer freundlich. ^^
          Vielleicht gibt es ja irgendwann mal eine Wiederholung zu einer humaneren Zeit oder es kommt auf DVD raus.
          SWR kann ich ohnehin nicht empfangen, aber auf arte läuft es ja auch mitten in der Nacht.
          "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

          Kommentar


          • #6
            Du kannst es auf der SWR.de ansehen
            "Alpha 0.7 - Der Feind in dir" - Folge 1: Prenzinger - Kultur | SWR.de

            Also ich finde die Serie auch gut, hätte nicht gedacht, das sie so gut wird.
            Die Story ist auch spannend. ich kann es nur empfehlen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
              Die Sendetermine sind leider nicht sehr Arbeitnehmer freundlich. ^^
              Vielleicht gibt es ja irgendwann mal eine Wiederholung zu einer humaneren Zeit oder es kommt auf DVD raus.
              SWR kann ich ohnehin nicht empfangen, aber auf arte läuft es ja auch mitten in der Nacht.
              Ok, wenn du kein SWR empfängst, sind die Zeiten wirklich nicht so toll, aber auf besagtem Sender läuft die Serie sonntags um 22:40 Uhr und geht bis kurz nach Elf. Das geht eigentlich auch für Arbeitnehmer.

              Aber es gibt ja auch noch die Möglichkeit, online zu gucken.

              Kommentar


              • #8
                Die beiden Folgen wirkten bisher sehr gut, vor allem durch die kürze der Folgen wird ziemlich Spannung aufgebaut.
                Vielleicht geht das eigentlich nur mir so, aber ich finde die beiden Aktivisten schwanken zwischen Sympathie erweckend für die Sache und ziemlich Arrogant wirkend, und der Informatiker wirkt ein bisschen zu naiv. Trotzallem wirken die Charaktere sehr überzeugend.
                "Denkt daran, wir sind nur dazu autorisiert Gewalt anzuwenden wenn die Erde bedroht ist"
                "Und der Mond"
                "Ja, und der Mond."

                Kommentar


                • #9
                  Okay, hab' mir gerade die ersten beiden Episoden angesehen und bin bisher eigentlich recht positiv überrascht. Die Themen sind hochaktuell, überzeugend umgesetzt und bieten genügend Nährstoff um die Handlung einer ganzen Serie auszufüllen. Die "schöne neue Welt", die in Alpha 0.7 (etwas lahmer Titel übrigens) gezeichnet wird, wirkt beängstigend realistisch und da man seitens der Autoren glücklicherweise so schlau war, die Funktionsweise dieses Staates mithilfe einer Vielzahl von Charakteren aus allen erdenklichen Perspektiven zu präsentieren, erhält man auch einen guten Überblick darüber, welche Gefahren eine solche Gesellschaft in sich birgt. Technisch ist die Serie einwandfrei umgesetzt: Die Kamera, die Musik, der Schnitt, das Plotting, das Pacing – da gibt es nichts zu meckern.

                  Stören tue ich mich allerdings an den durchweg etwas blass dargestellten Charakteren. Das liegt auf der einen Seite an den doch eher leblosen Dialogen und auf der anderen Seite vor allem an den zurückhaltenden Leistungen der Schauspieler. Ich wünschte, man würde etwas dramatischer, bühnenhafter, überspitzter und überzeichneter spielen. Am besten gefiel mir daher die Darstellung des fliehenden Polizistenmörders Stefan, der durch wunderbares Overacting auffiel. Schade, dass er (Achtung: Spoiler!) mit der zweiten Episode bereits ausscheidet. Ansonsten gibt es leider keinen Charakter, dem man seine volle Sympathie schenken kann und keinen Schauspieler, von dem man nicht genug bekommen kann.

                  Mal sehen, wie es weitergeht ...

                  Kommentar


                  • #10
                    Gut mein "sehr überzeugend" war übertrieben, aber trotzdem fand ich die Charaktere nicht so schlecht, eigentlich so wie ich das bei einer solchen TV-Produktion erwartet habe.
                    "Denkt daran, wir sind nur dazu autorisiert Gewalt anzuwenden wenn die Erde bedroht ist"
                    "Und der Mond"
                    "Ja, und der Mond."

                    Kommentar


                    • #11
                      In Bezug auf die deutsche SciFi-Landschaft lässt sich schon einmal feststellen: Besser als nix.

                      Die erste Folge mit dem Brain-Scanner und der U-Haft gefiel mir ganz gut. Bei der zweiten Folge hat mich die Strip-Szene irgendwie an den "Staatsfeind Nr.1" erinnert- nur halt ohne Will Smith und einem in Hörweite befindlichen Killerkommando, weswegen es nicht an dieses Vorbild heran kommt.

                      Ich werde es mir auf jeden Fall weiter angucken.
                      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ich habe an den Charakteren nichts auszusetzen und finde es auch absolut in Ordnung, wenn mehr Erzählzeit für die eigentliche Geschichte verwendet wird, statt breit zu treten, wann irgend eine Hauptfigur zum letzen Mal gepupst hat.

                        Wo so etwas endet, hat man gerade erst bei "Lost" verfolgen können. Die Geschichte hat da am Ende kaum noch einen Sinn ergeben, aber Hauptsache man weiß, wie Jack Shepard zu seinen blöden Tatoos gekommen ist.

                        Bisher gefällt mir Alpha 0.7 recht gut, wie ich es von den seltenen SciFi-Produktionen der Öffentlich-Rechtlichen eigentlich auch gewöhnt bin. Da war bisher noch nie etwas Schlechtes dabei. Vor allem mag ich gerade den etwas ernsteren, sozialkritischen Ansatz, der eben nicht nur auf Effekspektakel setzt, sondern auf Inhalte.

                        Trotzdem hat die Serie auch ihre ästhetischen Qualitäten. Die Regie ist zumindest recht einfallsreich und die 25 Minuten sind jedes Mal schneller um, als man gucken kann. So macht man eine spannende Serie.

                        Nachdem jetzt auch die dritte Folge gelaufen ist und mich bestens unterhalten hat, werde ich wohl auf jeden Fall dran bleiben und mir wohl auch noch das Radiohörspiel beschaffen.

                        Schön, dass es im deutschen TV ab und zu noch solche Lichtblicke gibt, wenn auch leider nur zu so unmöglichen Zeiten und mit relativ kurzer Spielzeit. Andererseits ist selbst das besser als gar nichts.
                        Zuletzt geändert von Logan5; 28.11.2010, 23:11.

                        Kommentar


                        • #13
                          Jetzt hab' ich die vierte Folge gesehen und bin mittlerweile wirklich begeistert von dieser Serie. Es wundert mich, dass es dazu so wenig Resonanz in einem Science-Fiction-Forum gibt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                            Es wundert mich, dass es dazu so wenig Resonanz in einem Science-Fiction-Forum gibt.
                            Sie ist eben auf gut versteckt, im Dritten und bei arte und noch dazu spät ...
                            "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                            Kommentar


                            • #15
                              Im Internet gibt es eine Öffnungszeit?

                              Aber ich finde die Serie bis jetzt auch sehr gut. Folge 3 war zwar etwas Langatmig, aber sonst war bis jetzt alles Top .

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X