Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neue "echte" Science Ficion Serien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neue "echte" Science Ficion Serien

    Hey alle zusammen!

    Lasst euch bitte von dem Begriff "echt" nicht irritieren, das ist natürlich nur meine persönliche Ansicht bzw. mein Geschmack.

    Und zwar Frage ich mich nach vorhergehender Recherche, ob es denn zur Zeit in irgendeiner Form noch neue "echte" Science Fiction Staffeln gibt?

    Echt definiere ich für mich selbst als Staffeln ala Stargate, Startrek usw.
    Bevorzugt also Spielort Raumschiff / Weltall und evtl noch fremde Welten.
    Weniger spannend finde ich Szenarien ala "Ausserirdische fallen auf der Erde ein" oder Serien die ich schon wieder mehr zu Fantasy oder anderem einsortieren würde in denen irgendwelche Aktoren wundersame Fähigkeiten entwickeln oder ähnliches.

    Hatte mich schon übermäßig gefreut, als ich gesehen hatte, dass es doch tatsächlich ein neues Stargate (Universe) gibt. Umso enttäuschter war ich, als ich gelesen hatte, dass die Serie schon wieder eingestampft wurde...
    War halt mal was anderes, aber vom Konzept her super. Gut, dass ich Zeitweise irgendwie an Seifenopern erinnert wurde, war etwas gewöhnungsbedürftig, allerdings auch irgendwie interessant...

    Lange Rede, kurzer Sinn: Gibt es zurzeit überhaupt noch irgendeinen Nachschub an Serien, die in diese Richtung gehen oder ist da zur Zeit wie ich das befürchte wirklich Flaute? Muss doch wenigstens irgendwas geplant sein? Oder ist Science Fiction alter Schule wirklich nicht mehr gefragt? Bin quasi mit den ganzen Startrek Folgen usw. aufgewachsen und würde so etwas wirklich vermissen...

    Gruß,
    WhyTryHarder

  • #2
    Zitat von WhyTryHarder Beitrag anzeigen
    Echt definiere ich für mich selbst als Staffeln ala Stargate, Startrek usw.
    Bevorzugt also Spielort Raumschiff / Weltall und evtl noch fremde Welten.
    Weniger spannend finde ich Szenarien ala "Ausserirdische fallen auf der Erde ein" oder Serien die ich schon wieder mehr zu Fantasy oder anderem einsortieren würde in denen irgendwelche Aktoren wundersame Fähigkeiten entwickeln oder ähnliches.
    Was du definierst, läuft unter dem Begriff "Space Opera". Leider gibt es mit dem Auslaufen von Stargate Universe wohl nichts Neues mehr in dieser Richtung.

    Siehe auch http://www.scifi-forum.de/science-fi...en-serien.html

    http://www.scifi-forum.de/science-fi...en-folgen.html

    Kommentar


    • #3
      Also richtige Sci Fi Serien, die im Weltall spielen mit Raumschiffen und Aliens und fremden Planeten gibt es momentan nicht.

      Es gibt eigentlich nur noch V, aber das spielt auf der Erde. Hat allerdings Raumschiffe und Aliens.

      Torchwood kommt im Sommer wieder, aber es wird wohl noch weniger Sci Fi werden, weil es jetzt nicht mehr um außerirdisches Leben gehen soll. Leider.

      Primeval ist keine Sci Fi Serie.

      Kommentar


      • #4
        Hm echt traurig, gibts da echt keine Nachfrage mehr nach sowas, alles schon out und überholt, wenns keine Einschaltquoten mehr bringt?

        Ist schon irgendwie traurig. Mein einziges Glück ist bislang, dass ich wohl noch lang nicht alle SG Staffeln gesehen habe, jedenfalls nicht durchgehend. Das werd ich dann evtl mit nem DVD-Kauf nachholen, da hab ich dann vorerst mal was. Bei Startrek usw. siehts schon schlechter aus, das hab ich alles schon so oft gesehen, aber mal schaun ob ich mich da bald nochmal ranwag

        Scheine mit meinem Geschmack ja echt nicht im Mainstream zu liegen, aber auch von der Literatur her bevorzuge ich ja auch eher Hard-Scifi und da find ich im Buchhandel auch meistens nix, nur alles eben bestellbar...

        Wobei die "Space Operas" ja auch ne ganz nette Sache sind; fand ich in Textform bisher auch ganz nett und eben auch bei SG Universe echt interessant, auch wenn das von seitens vieler ja eher als Kritikpunkt angesehen wird.

        Na dann werd ich mal hoffen, dass sich in der Richtung vllt. doch irgendwann mal wieder ein paar gute Serien ergeben.
        Denn mit oben genannter Art Serien werd ich mich wohl wirklich nicht anfreunden können... Wenn Scifi, dann doch lieber richtig mit den unendlichen Weiten des Weltalls, fremden Planeten usw
        Sonst kann ich mir echt gleich irgendwelche Soaps anschauen.
        Die "Nicht-Welltall-Scifi" will ich damit nicht schlechtmachen, aber ich denke mal die hat auch eine ganz andere Zielgruppe.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
          Primeval ist keine Sci Fi Serie.
          Wie Zeitreisen sind keine Science Fiction? Das ist eines der ältesten SF-Genres überhaupt.
          Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
          Dr. Sheldon Lee Cooper

          Kommentar


          • #6
            Ich würde es eher ins Mystery stecken mit den Dinos und so. Aber da hat wohl jeder seine eigene Definition. Bei mir muss bei Sci Fi das hier bei sein: Raumschiff, Aliens, Weltall, fremde Planeten. Also 2 Sachen davon mindestens.

            Ich wünschte, wir hätten wenigstens eine echte Sci Fi Serie. Aber nach dem Ende von SGU ist da jetzt echt nichts mehr, außer halt V.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
              Ich würde es eher ins Mystery stecken mit den Dinos und so. Aber da hat wohl jeder seine eigene Definition. Bei mir muss bei Sci Fi das hier bei sein: Raumschiff, Aliens, Weltall, fremde Planeten. Also 2 Sachen davon mindestens.
              Ich finde diese Einengung der SF auf das Extraterrestrische ziemlich befremdlich. Würde man danach gehen, wären die meisten Romane von Jules Verne und H. G. Wells keine Science Fiction.
              Was mich persönlich Reizen würde, wäre eine Abenteuer-SF Serie welche Mitte des 21. Jahrhunderts auf der Erde spielt.
              Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
              Dr. Sheldon Lee Cooper

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                Torchwood kommt im Sommer wieder, aber es wird wohl noch weniger Sci Fi werden, weil es jetzt nicht mehr um außerirdisches Leben gehen soll. Leider.
                Es wurde noch nicht explizit erwähnt, das heißt aber nicht zwangsläufig, dass es nicht vorkommt. Mich würde es sogar sehr wundern, wenn das Problem um das es gehen wird, eine irdische Ursache haben sollte. Seit Samstag wissen wir ja, worin dieses Problem besteht:

                Spoiler
                Niemand stirbt.


                Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                Bei mir muss bei Sci Fi das hier bei sein: Raumschiff, Aliens, Weltall, fremde Planeten. Also 2 Sachen davon mindestens.
                Nach der Definition war Torchwood noch nie Sci Fi.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                  Bei mir muss bei Sci Fi das hier bei sein: Raumschiff, Aliens, Weltall, fremde Planeten. Also 2 Sachen davon mindestens.
                  Ohne dich persönlich anzugreifen zu wollen, aber das ist einfach nur Blödsinn...

                  Jetzt frage ich mich gerade, in welchen Genre du z.B. die Thematik von Terminator einordnen würdest?
                  Da kommen keine Aliens, Ufos, fremde Welten oder Weltall vor...
                  Liebe Grüsse, Oerni

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
                    Ich finde diese Einengung der SF auf das Extraterrestrische ziemlich befremdlich. Würde man danach gehen, wären die meisten Romane von Jules Verne und H. G. Wells keine Science Fiction.
                    Was mich persönlich Reizen würde, wäre eine Abenteuer-SF Serie welche Mitte des 21. Jahrhunderts auf der Erde spielt.
                    Es geht hier ja nur um Serienwünsche und nicht die um Definition von Science-Fiction. Diese Definition ist ja schon recht feststehend und wird wohl von niemanden hier ernsthaft angezweifelt.
                    (siehe auch http://www.scifi-forum.de/science-fi...cience+Fiction beziehungsweise http://www.scifi-forum.de/science-fi...cience+Fiction Da wurde alles mehrfach und sehr ausführlich durchgekaut.)

                    Die Überschrift ist auch falsch gewählt, da diese Diskussion eindeutig auf Space Opera und sonst nichts anderes abzielt.
                    (BTW: Linktip: http://www.scifi-forum.de/science-fi...cience+Fiction )

                    Meine größte Hoffnung setze ich in eine neue Live-Acition-Serie von Star Wars, die schon seit 4 Jahren aus dem Hause Lucas angekündigt ist. Ich vermute aber mal, dass er einfach niemanden findet, der seine hohen Ansprüche umsetzen kann. Hoffen wir, dass er sich entscheiden kann, bevor er das zeitliche segnet

                    An zweiter Stelle steht eine weitere Serie zu Star Trek, notfalls auch nur eine Miniserie.

                    An dritter Stelle wünsche ich mir endlich mal eine Animationsserie zu Perry Rhodan, damit diese urdeutsche Space Opera endlich mal ein breites Publikum erhält.


                    .
                    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                    McWire schrieb nach 6 Minuten und 38 Sekunden:

                    Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                    Primeval ist keine Sci Fi Serie.
                    Selbstverständlich ist das eine SF-Serie. Es ist Mystery-SF, aber halt kein Space Opera. Es fällt wohl in die gleiche Sparte wie Akte X.

                    Es wird ja wohl auch keiner anzweifeln, dass Outer Limits SF ist, wobei doch gut 1/3 aller Episoden ausschließlich auf der Erde spielen und keine klassischen Aliens vorkommen.
                    Zuletzt geändert von McWire; 14.01.2011, 03:30. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                    Mein Profil bei Memory Alpha
                    Treknology-Wiki

                    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                      Aber da hat wohl jeder seine eigene Definition. Bei mir muss bei Sci Fi das hier bei sein: Raumschiff, Aliens, Weltall, fremde Planeten. Also 2 Sachen davon mindestens.
                      Was du da definierst ist ein Unterbereich der SciFi, der Space Opera, aber nicht SciFi allgemein. Wenn für dich nur ein Unterbereich die ganze SciFi darstellt schön für dich, das ist aber trotzdem nicht die ganze SciFi.

                      Dieser Definition für SciFi nach wären diverse SciFiklassiker (Verne, Welles) keine und auch bekannte Filme (Terminator wurde ja schon erwähnt) und Serien wie Dark Angel oder Sliders wären keine SciFi. Und ich glaube nur wenige außer dir würden das alles nicht als SciFi bezeichnen.
                      Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                      Kommentar


                      • #12
                        Akte X ist wie Fringe = Mystery

                        So und jetzt möchte ich keine Belehrungen mehr, was ihr denkt, was Sci Fi ist oder nicht. (Viele Jules Vernes Sachen sind Fantasy, Unterwasser...)

                        Es geht um aktuelle Sci Fi Serien und dass es keine echte mehr gibt mit Weltall, Aliens, Raumschiffe, fremde Welten.

                        Vielleicht kriegen wir ja was ordentliches bei BSG: Blood and Chrome zu sehen.

                        Ansonsten sind eher Reality Dokus, Comedy (wie 2 and 1/2 man), irgendwelche Krankenhaus/Drama Sachen und Castingshows (und sowas wie Lets Dance) angesagt. Auch bei den Amis.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                          So und jetzt möchte ich keine Belehrungen mehr, was ihr denkt, was Sci Fi ist oder nicht. (Viele Jules Vernes Sachen sind Fantasy, Unterwasser...)
                          Dann akzeptiere doch einfach die allgemeingültige Definition von SF:

                          -> Science-Fiction ? Wikipedia

                          Science-Fiction [ˌsaɪəns ˈfɪkʃən̩], (auch: Sciencefiction, abgekürzt SF, Sci-Fi oder SciFi [saɪ̯fɪ̯], nach alter Rechtschreibung Science-fiction, fachsprachlich häufig als Science Fiction bezeichnet) ist ein Genre innerhalb der Literatur und des Films, aber auch anderer Disziplinen wie etwa der bildenden Kunst, das den Einzelnen, die Gesellschaft oder die Umwelt in zeitlich, räumlich oder historisch (oft radikal) alternativen Konstellationen betrachtet. Science-Fiction entwirft – häufig in der Zukunft verortete, teilweise auch räumlich entfernte – Konstellationen des Möglichen, beschreibt deren Auswirkungen auf die Gesellschaft und den Menschen und reichert reale wissenschaftliche und technische Möglichkeiten mit fiktionalen Spekulationen an.
                          Primeval, Akte X & co. fallen auch unter diese Definition, genauso wie 20.000 Meilen unter dem Meer. Du beschreibst einzig und alleine eine Untersparte von SF, nämlich Space Opera. Das ist sicherlich ein mittlerweile großer Teil der SF, aber eben nur ein Teil. Das ist der Punkt.

                          Darum sage ich ja auch, dass in diesem Thread die Überschrift falsch gewählt worden ist, weil unter der allgemeinen SF gibt es immer noch einige neue Serien.
                          Mein Profil bei Memory Alpha
                          Treknology-Wiki

                          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                            Akte X ist wie Fringe = Mystery
                            Du widersprichst dir gerade selbst, in Akte X gab es auch Aliens und Raumschiffe, also ist es auch nach deiner Definition Science Fiction.

                            Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                            So und jetzt möchte ich keine Belehrungen mehr, was ihr denkt, was Sci Fi ist oder nicht. (Viele Jules Vernes Sachen sind Fantasy, Unterwasser...)
                            Es geht nicht darum was wir denken was Science Fiction ist sonder darum das du einen Unterteil davon als Science Fiction allgemein definierst und das als "richtig" hinstellst.

                            Anderes Beispiel: Nen Apfel ist Obst, aber nur weil du nur Äpfel magst zu sagen nur alle Apfelsorten sind Obst ist falsch, egal ob Meinung oder sonst was.
                            Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                            Kommentar


                            • #15
                              Unabhängig wie der "Thread- Ersteller " Sci Fi definiert, werden wohl in absehbarer Zeit, keine neuen "Space Opera" Serien gedreht .

                              Mr.Lucas hat ja seine Pläne zur Realserie im Starwars Universum auf Eis gelegt.

                              Ich vermute, daß zunächst die Horrorwelle abebben muss, bevor neue Sci Fi Serien produziert werden.

                              Aktuelle Serien ,die zum Sci Fi Fach gehören , jedoch nicht so meinen Geschmack treffen sind

                              Warehouse 13
                              Eureka

                              Fringe dagegen trifft meinen Geschmack

                              ( Hoffe , falls die Einschaltquoten sinken, die Geschichte vernünftig zu Ende erzählt wird und die Serie nicht den Serientod erleidet. )

                              Möglich wäre jedoch auch, daß bei erfolgreichen Einspielergebnissen, Filme wie Cowboys & Aliens in Serie gehen.

                              Es ist sehr Schade , daß z.Zt keiner mehr Sci Fi Themen anfasst . Ist im übrigen auch auf den Buch Sektor übertragbar.

                              Ich wünschte mir das HBO irgendein Sci Fi Konzept in der Schublade hat .
                              Fast alle Serien des Senders spielen meiner Meinung nach qualitativ in der obersten Liga.

                              Eine weiter Möglichkeit wären Serienumsetzungen von Computerspielen.

                              Hoffen wir einfach mal dass dieses Scripted reality Format endlich zu Grabe getragen wird.

                              Ein toller Panorama Beitrag dazu findet sich in der ARD Mediathek einfach mal " Scripted Reality " ins Suchfenster eingeben.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X