Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Man in the High Castle (Amazon Originals-Pilot)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Man in the High Castle (Amazon Originals-Pilot)

    Hallo,
    erstmals veröffentlicht Amazon ihre Amazon-Orginals-Serienpiloten auch in Deutschland für alle, inklusive der Möglichkeit diese zu bewerten. Die Piloten mit den besten Bewertungen werden weiter produziert.

    Darunter ist eine Serie die ich durchaus als SF bezeichnen würde: The Man in the High Castle, eine Umsetzung des Klassikers von Philip K. Dick (Deutscher Titel "Das Orakel vom Berge").
    Ich hab mir den Piloten soeben angesehen und muss sagen das er mir wirklich zusagt, finde das Szenario interessant umgesetzt. Am visuellen könnte meines Erachtens noch gearbeitet werden, aber die Schauspieler und Story wirken auf jeden Fall schon mal gut. Ich denke das Ding hat potential und ich hoffe es kommt durch.

    Was haltet ihr davon?

  • #2
    Ich fand das Buch immer ziemlich bescheiden und selbst in der "Nazis haben den Krieg gewonnen"-Kategorie nicht herausragend. Aber das muss nicht heißen, dass man keine interessante Serie daraus machen kannn.

    Nitpicking: Neu Berlin befindet sich auf dem Mond und nicht am Rande der Neutalen Zone. Immerhin hat sich das metrische System endlich in Amerika durchgesetzt (dafür braucht es wohl wirklich erst einen verlorenen Krieg).
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

    Kommentar


    • #3
      Hat heute als eines von 4 Projekten von Amazon grünes Licht für eine komplette Staffel bekommen! Yeah! Das freut mich total, der Pilot war nämlich grandios!
      Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwährtsgehen, nur vor dem Stehenbleiben!

      Kommentar


      • #4
        In der Tat 'ne sehr gute Nachricht wie ich finde

        Kommentar


        • #5
          Generell eine gute Sache, dass die Serie ihre Staffel bekommt; ist auf jeden Fall mal etwas Neues in der TV-SciFi-Landschaft.

          Ich hoffe aber doch sehr, dass die Nazis nicht weiter so cartoonmäßig als Bösewichte überzeichnet werden (während gleichzeitig die Japaner als spirituelle Friedensverfechter verklärt werden). Ein paar Grautöne braucht es einfach, damit sich das Szenario plausibel anfühlt (man denke an "Vaterland" mit dem SS-Polizisten als Protagonisten).
          I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

          Kommentar


          • #6
            USA unter Nazi-Herrschaft? - Serie "The Man in the High Castle"

            Hi zusammen,

            hab gerade folgenden Trailer gesehen zu einer Amazon-Produktion gesehen:
            https://www.youtube.com/watch?v=zzayf9GpXCI

            Kurz zusammengefasst:

            Die Serie spielt in den 60er Jahren in einer alternativen Zeitlinie in der die Achsenmächte den 2. WK gewonnen und die USA unter sich aufgeteilt haben.

            Eine der Hauptpersonen, Juliana, bekommt kurz vor dem gewaltsamen Tod ihrer Halbschwester Trudy von ihr eine Filmrolle überreicht mit Szenen aus Nachrichtensendungen welche unsere gewohnte Realität zeigen. Es gibt mehrere von diesen Filmrollen, sie sollen von einem Mann der sich "The Man in High Castle" nennt, erstellt worden sein. Während Juliana davon überzeugt ist dass es sich bei diesen Nachrichtensendungen um eine Art alternative Realität handelt, eine Realität die die Welt so zeigt wie sie sein sollte, glauben andere dass es sich lediglich um die Fantastereien des "Man in the High Castle" handelt.

            Juliana erfährt dass ihre Halbschwester auf einer Reise in die Rocky Mountain States (eine neutrale Pufferzone zwischen den japanischen und den deutschen Besatzungsgebieten) war um dort jemanden zu treffen. Sie entscheidet sich die Reise für ihre Halbschwester fortzusetzen und dem Geheimnis um die Filmrollen nachzugehen.


            Der Pilotfilm kam bereits im Januar (sehr gut bewertet) und nun soll im Herbst die erste Staffel gezeigt werden. Was denkt Ihr darüber und wer hat evtl. schon den Pilotfilm gesehen?
            Koa Lust mehr auf des Forum, desweng nimma hier unterwegs

            Kommentar


            • #7
              In der Vorlage leidet Adolf unter der Syphilis für das TV wurde da Parkinson draus. Schade.
              Die Nazis und Japan haben nicht nur Amerika sondern im Prinzip die Welt außer Kanada und Mexiko unter sich aufgeteilt. (Es gibt wohl noch ein italienisches Reich von Marokko bis Somalia rund um das Mittelmeer) Sowie Spanien und ein paar Balkanstaaten. Hier mal ne Karte ohne Mittelmeer
              https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:...Castle_map.PNG

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                In der Vorlage leidet Adolf unter der Syphilis für das TV wurde da Parkinson draus. Schade.
                Die Nazis und Japan haben nicht nur Amerika sondern im Prinzip die Welt außer Kanada und Mexiko unter sich aufgeteilt. (Es gibt wohl noch ein italienisches Reich von Marokko bis Somalia rund um das Mittelmeer) Sowie Spanien und ein paar Balkanstaaten. Hier mal ne Karte ohne Mittelmeer
                https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:...Castle_map.PNG
                Die Buchvorlage scheint generell stark abzuweichen. In der Vorlage sind es keine Filmrollen, sondern Bücher welche eine andere Realität beschreiben.

                Aber während im Film/der Serie die Filmrollen unsere tatsächliche Welt beschreiben, beschreibt das "Heuschreckenbuch" eine dritte Realität in welcher das britische Empire als größte Weltmacht aus dem zweiten Weltkrieg hervorging.
                Koa Lust mehr auf des Forum, desweng nimma hier unterwegs

                Kommentar


                • #9
                  Bei Verfilmungen von Philip K. Dick`s Werken wurde m.E. meistens sehr wenig aus der literarischen Vorlage übernommen. Ganz besonders drastisch war das bei "Do androids dream of electric sheep" aus dem dann der Blade Runner wurde. Wenn man das Buch gelesen hat, erscheint einem der Film fast schon wie eine ganz andere Story. Ähnlich war es bei der Kurzgeschichte "The Second Variety" in dem ein "Nachderbombe-Szenario", welches auf der Erde angesiedelt war, kurzerhand auf den Planeten Sirius B versetzt wurde. Der Film hieß Screamers - Tödliche Schreie. Ansonsten verlief die Story weitestgehend buchgerecht. Bei Minority Report kenne ich zwar das Buch nicht, habe mir aber sagen lassen, daß der Film sich auch nicht so genau an die Vorlage hält.

                  Da wundert es mich nicht, wenn es bei Man In A High Castle nicht anders ist. Außerdem ist es ja kein ausgemachtes Dick-Problem, daß man sich im Kino/TV nicht an literarische Vorlagen hält. Auf jeden Fall möchte ich mir die Serie aber ansehen, denn ich bin ein Dick-Fan. Das Buch stand immer auf meiner Wunschliste, ich kam jedoch nie dazu es mir wirklich mal zuzulegen.
                  "Ganz egal wo Ihr hingeht - da seid Ihr dann." (Buckaroo Banzai)

                  Kommentar


                  • #10
                    The Man In The High Castle (Season 1)

                    Hier zeigt sich schön einer der Nachteile des Amazon-Modells, den Pilotfilm im Voraus zu produzieren und dann das Publikum darüber abstimmen zu lassen, ob es sich für Amazon lohnen könnte, daraus eine Serie zu produzieren: Die faszinierendste Idee des dem der Serie zugrunde liegenden Szenarios - das, was sich auf den Filmrollen befindet - muss gleich in der Pilotepisode etabliert werden. Zu dumm, dass diese Idee über den Großteil der nun vorliegenden Staffel eine sehr untergeordnete Rolle spielt und der Zuschauer am Ende nicht viel schlauer ist als am Anfang. Und selbst das wäre kein großes Problem, wenn der Plot spannend genug wäre und die Hauptfiguren die Handlung tragen könnten. Der Plot zieht zwar vor allem in der 2. Staffelhälfte an, aber die drei Hauptfiguren sind in etwas so interessant, wie grauer Farbe beim Trocknen zu zusehen.
                    Die viel besser gelungenen Nebenfiguren (Smith, Wegener, Tagomi, Kido u.a.) können zum Glück über die o.g. Schwächen zumindest teilweise hinwegtäuschen. Nur kann mir jemand mal verraten, was einen dazu bewegt, Burn Gorman hier in der Rolle als Marshal bzw. als völlig unpassender Fremdkörper so dermaßen von der Leine zu lassen?

                    Kommentar


                    • #11
                      Hm, das Orakel vom Berge gilt ja als einer der ersten erfolgreichen Alternativwelt-Romane.

                      Ich habe mich mal mit dem Szenario beschäftigt und finde es doch zumindest diskussionswürdig. Die Grundlage ist ja, dass Deutschland durch das Ausbleiben der USA den 2. Weltkrieg gewinnt. Allerdings weis ich nicht, ob das wirklich eine ausgemachte Sache ist.

                      Entscheidend ist ja wohl, welchen Einfluss die Lieferungen durch das Leih- und Pachtgesetz im Kriegsjahr 1941 gehabt hätten. Hätten die Briten die Luftschlacht um England auch ohne Material aus den USA gewinnen können? Persönlich würde ich dem zustimmen. Bei den Briten ist wohl die Psychologie entscheidender, da man ja weis, dass man von der Wirtschaftssmacht USA unterstützt wird und deren Eingreifen sich mit jedem tag deutlicher langsam abzeichnet. Damit könnten die Briten verbissener kämpfen und auf bessere Zeiten hoffen als sich fatalistisch in das Schicksal zu fügen. Die Briten schätze ich aber als so stur ein, dass sie das auch ohne die USA geschafft hätten.

                      Interessanter ist eh die Lage der Sovjetunion. Ich denke, dass die im Westen verbreitete Annahme, dass die UdSSR nur durch die Unterstützung der USA 1941 gerettet wurde, eine falsche ist. Die Lieferungen finden eh erst ab dem Beginn von Unternehmen Barbarossa an und dürften 1941 eigentlich kaum einen Effekt gehabt haben. Daher denke ich nicht, dass es der Wehrmacht auch unter diesen für sie günstigeren Voraussetzungen gelungen wäre, Moskau 1941 einzunehmen. Und damit wäre der Krieg im Osten entschieden gewesen - mal außer Acht gelassen, ob Stalin und Co. auch ohne das Wissen, dass die USA irgendwann von Westen helfen, genauso entschlossen die Verteidigung vorangetrieben hätten. Ich würde das positiv beantworten, denn so nah war man dem Westen jetzt nicht, als das man ohne diese Hilfe weniger entschlossen gekämpft hätte. Klar, 1942 dürfte für die Sovjets dann ungünstiger verlaufen, aber ab 1943 dürften sie wie in der realen geschichte die Wende geschafft haben. Evtl. dauert die Krieg dann etwas länger, aber spätestens 1946 sollte die UdSSR Deutschland niedergekämpft haben.

                      Realistischer wäre also meiner Meinung nach beim Ausbleiben der USA im 2. Weltkrieg ein Szenario, bei dem am Ende die Sovjetunion entweder Gesamt-Kontinentaleuropa, zumindest aber Gesamt-Deutschland kontrolliert. Im Pazifik festigt Japan derweil seine Macht, aber eine Invasion der USA kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Eher wird man sich mit den USA irgendwann aus gemeinsamen Interesse auf einen moderaten Friedensvertrag einigen - spätestens wenn Europa an die UdSSR fällt..

                      Kommentar


                      • #12
                        Amazon bestellt eine 2. Staffel: ?The Man In The High Castle? Renewed By Amazon For Season 2 | Deadline

                        Kommentar


                        • #13
                          Hab mir gestern mal die erste Folge angeschaut...... und bin eingeschlafen. -.-

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe heute Abend die erste Folge auf Rocketbeans TV gesehen.

                            Die Serie schlägt ehr leise Töne an und ich bin mir auch noch nicht so sicher wo die Reise hingeht. Die Ausstattung der Serie ist aber echt gut. Damit meine ich von der reinen Produktionsqualität her sieht man das da Talent und Geld hinter stecken. Über das Szenario selbst lässt sich streiten/diskutieren, wie man hier sieht. ^^
                            www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich habe gerade eben einen Trailer zur Serie auf Pro 7 gesehen, diesen fand ich sehr interessant. Gibt es die gesamte erste Staffel mit deutscher Synchronisation?
                              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X