Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bester Pilotfilm

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bester Pilotfilm

    Tja, ich weiß zwar nicht ob es diesen Thread schon gibt, aber ich probiere es halt trotzdem mal. Ich glaube nämlich den muss es doch schon geben, aber ich bin zu faul um ihn zu suchen.

    Also, welcher Pilotfilm war der beste.

    TNG
    DS9
    Voy

    Bei TOS hat es ja keinen zweiteiler gegeben, weiß auch nicht welche Folge die 1. ist. Vielleicht "Das letzte seiner Art"

    Also, meine Wertung:

    1. Voy
    2. DS9
    3. TNG

    Warte auf eure antworten.
    Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

    Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

  • #2
    Also bisher finde ich den Enterprise Pilotfilm am besten gefolgt vom TOS-Erstling (bzw 2. Pilotfilm). Was die Filme der anderen Serien angeht, ist eher der von Voyager am besten.

    Kommentar


    • #3
      Als besten Pilotfilm sehe ich den von ETP (hab ihn mir vorhin angesehen)
      Dann TNG
      An den von DS9 kann ich mich nicht mehr richtig erinnern, aber er war auf alle Fälle besser als der VOY-Pilotfilm.
      Als Pilotfilm von TOS würde ich "The Cage" sagen. Hab ihn aber noch nicht gesehen.

      Hugh
      Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

      Generation @, die Zukunft gehört uns.

      Kommentar


      • #4
        Mir gefällt der TNG Pilot "Mission Farpoint" am Besten

        Es werden alle Charakere sehr gut vorstellt:

        Captain Picard: Im Pilotfilm wird gezeigt, dass er eher der Diplomat anstatt der kämpferische draufgänger wie Kirk ist.

        Will Riker und Deanna Troi: Ihre Beziehung wird erwähnt, es wird gezeigt, dass Will der neue "Kirk"-Offizier sein soll. Deanna ist die erste Trek-Figur in der Position des Counselor, außerdem werden mit ihr die Betazoiden eingeführt. Beide lassen im Pilotfilm spüren, das es ihnen nicht leicht fällt, ihre alten Gefühle zu vergessen.

        Data: Die künstliche Lebensform, die es anstrebt, menschlicher zu werden und als 2. Offizier der Enterprise einen hochen Rang trotz des "Maschine-sein" inne hat.

        Tasha Yar: Die ungestühme Sicherheitschefin, die eine schlimme Kindheit hinter sich hat und in der Sternenflotte ein neues zu Hause gefunden hat.

        Worf: Stolzer Klingone und der erste klingonische Offizier in der Starfleet.

        Geordi: Der erste behinderte Charakter in Star Trek. Der blinde, aber ausgezeichnete Steuermann.

        Dr. Crusher und Wesley: Die angagierte Ärztin, die nun unter dem Captain dient, der vor Jahren ihren Mann tot von einer Mission zurückbrachte und leichte Gefühle für Picard dient. Wesley, das wunderkind, das seit seines ersten Auftrittes nicht überzeugend rüberkommt.

        Q: Eine Gefahr und Lebensform, mit der keiner gerechnet hat.

        U.S.S. Enterprise-D: Neues Flagschiff der Starfleet, das best entwickelste zu der Zeit. Die Schiffsseperation gewährt einen ersten Einblick in die neue Technik des 24. Jahrhunderts. die größe und Komplexität wird bereits in den ersten Szenen sehr gut dargestellt. Der erste Blick auf die Brücke und auf den riesigen Monitor ist beeindruckend

        Mission Farpoint lässt keine Fragen offen, meiner Meinung nach ist es ein Pilotfilm, der Lust auf mehr macht.

        Liebe Grüße, Deanna
        "I have a very strong sense of what other people are feeling" (Deanna Troi, Star Trek The Next Generation)
        Bescheidenheit ist die letzte Raffinesse der Eitelkeit. (Jean de La Bruyère)

        Kommentar


        • #5
          Ich finde Mission Farpoint auch am besten...

          TOS schliesse ich sowieso aus und in DS9 ist mir zuviel Getue um die Bajoraner...

          Von VOY brauch wohl gar nicht erst anfangen zu reden... ach ja: Quarks Auftritt war super

          zu TNG: Es war einfach alles drin... siehe Troi
          "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

          „And so the lion fell in love with the lamb“

          Kommentar


          • #6
            Mal sehen:

            1. VOY - Ein Pilotfilm, der Lust auf mehr macht. Spannend gemacht, die Charaktere gut in Szene gesetzt, das Schiff vorgestellt usw. usf.
            2. DS9 - Ich stand ja der Serie Anfangs äußerst skeptisch gegen über, doch als ich den Plot sah, wurde doch mein Interesse geweckt. Leider nicht so spannend wie VOY
            3. TNG - Jo ganz ordentlich, wie Troi schon sagt, aber irgendwie kam bei mir nicht so richtiges Star Trek Feeling auf. Irgendwie wirkte alles so gestelzt, die Charaktere waren irgendwie hohl. Alles so irgendwie gepresst, ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll...

            TOS lasse ich hier mal aus, da es ja keinen richtigen Plot gab. ENT lasse ich auch aus meiner Wahl draußen, da die Meisten den Plot noch nicht gesehen haben, und ich erst die Synchronisierte Fassung abwarten will, bevor ich mein Urteil abgebe.

            Kommentar


            • #7
              Da Broken Bow mein Lieblingspilotfilm ist, bin ich so unverschämt und poste hier meine Broken Bow Kritik.

              Nachdem ich mir heute ein zweites Mal den Pilotfilm zu Enterprise angesehen habe (diesmal in herausragender Qualität - dank SVCD von einer sehr netten Person ), bin ich tatsächlich davon überzeugt, dass Broken Bow einer der besten - wenn nicht sogar der beste - Pilotfilme im Star Trek Franchise ist.

              Schon alleine der vieldeutige Titel ist wirklich gelungen (wie ich bereits an anderer Stelle geschrieben habe). Broken Bow der Ort in Oklahoma, das englische Wort "bow" (der Bug [eines Schiffes]) und schließlich auch "bow" der Bogen. Wenn man "Archer" übersetzen würde, dann wäre das der "Bogenschütze". Captain Archer spielt also eine Rolle im Pilotfilm der Broken Bow heißt. Ich assoziiere damit die "Feuertaufe" von Johnathan.

              Schon alleine im Titel steckt eine ungeheure Energie, die sich gleich in der ersten Sequenz niederschlägt. Der Klingone wird von den zwei Suliban verfolgt. Sehr spannend in Szene gesetzt und gut geschnitten. Auch die Spezialeffekte sind herausragend. Der Rest ist sehr spannend und mitreissend. Es kommen kaum Tiefen auf und die Handlung wird konsequent weitergesponnen. Die vielen kleinen Insiderwitze und Späße der Crew sind gut in die Story eingestreut und lockern die Atmosphäre auf. Das läßt das gute alte TOS-Feeling wieder aufleben - was ich mir von Enterprise so sehnlichst gewünscht habe.

              Fazit: Ein super Start in die neue Serie. Mit viel Potential auf eine dichte Storyline und eine großartige Charakterentwicklung - wie wir sie zuletzt in DS9 bestaunen konnten. Dazu TOS Humor und TNG Flair. Alles passt zusammen. Ich bin begeistert.

              Liebe Grüße, Gene
              Live well. It is the greatest revenge.

              Kommentar


              • #8
                Also, der beste Pilotfilm ist auch aus meiner Sicht "Broken Bow" aus ENT. Ich will aber auch sehen, ob er in der Deutschen Fassung (in der ich die anderen Pilots nur kenne) auch an der Spitzenposition bleibt.

                An zweiter Stelle liegt "Der Fürsorger" aus VOY. Ich finde, dass sie die Serie damit sehr gelungen eingeführt haben, sodass man nicht erst einige Folgen, wenn nicht gar eine Staffel brauch, um die Charakterbeziehungen und die Charaktere selber kennenzulernen. Hätte ich den Film auf Video, würde ich ihn bestimmt öfter mal ansehen, da es schön anzusehen ist, wie sich alle Besatzungsmitglieder treffen und wie sie auf die Voyager kommen.

                An dritter Stelle kommt "Der Abgesandte" aus DS9. Nicht schlecht gemacht. Eine schöne Story. Einem wird erklärt, worum es in der Serie gehen wird, man bekommt auch erste Eindrücke von einigen Schwierigkeiten, die die Crew plagen wird und es gibt einige Amüsante stellen. Ich verstehe, warum die niemand ausstrahlen will!

                Der Mächtige/Mission Farpoint. Obwohl ich hier ähnliches, wie zu VOY sagen kann, finde ich, dass die Geschichte und die Folge im ganzen nichgt wirklich gelungen ist. Ich finde, man wollte einfach zu viel reinbringen.

                AN fünfter Stelle kommt "Die Spitze des Eisbergs", die nicht gerade zu den besten ST-Folgen zählt.

                Und an letzter Stelle kommt der Käfig. Eine aus meiner Sicht völlig misslungene Folge, bei deren Ansehen ich wirklich Kopfschmerzen bekam.
                "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
                ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

                Kommentar


                • #9
                  Hmmmm ich stimme mal mit

                  Also wenn ich für die besten Pilotfilme stimmen müsste würde ich sagen

                  1. Enterprise
                  2. DS9
                  3. TNG

                  Ich weiss nicht wie viele den von Eneterprise schon kennen, aber auch wenn mir die Technik ein bisserl fehlt so isser doch der beste Pilot bisher, ich fand vor allem das mit dem Traktorstrahlersatz cool..... Wie man das doch kompensieren kann, das man sowas noch nicht hat *g*

                  CYA @ll
                  Fedor
                  www.ussironheart.de.tf schaut vorbei und steigt mit ins Spiel ein. Die Crew der U.S.S. Ironheart erwartet euch

                  Kommentar


                  • #10
                    Okay ich würde mal sagen[list=1][*]Enterprise[*]Voyager[*]DS9[*]TNG[/list=1]

                    TNG hatte damals keinen wirkloich guten Pilotfilm aber wurde dann für mich zur besten StarTrek Serie!
                    Star Trekking on a starship Enterprise under Captain Kirk!

                    Kommentar


                    • #11
                      Also mir hat persönlich auch der Pilotfilm von TNG am besten gefallen! Und wie jung da noch alle waren!

                      1. TNG
                      2. Voy (war auch sehr gut und hat richtig Lust gemacht, die ganze Serie zu sehen! )
                      3. DS9 (war nicht schlecht, aber ich brauchte sowieso ein bisschen um die Serie zu apzeptieren!)
                      "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von The Guardian
                        Also mir hat persönlich auch der Pilotfilm von TNG am besten gefallen! Und wie jung da noch alle waren!

                        Naja aber Picard wirkte damals auf mich mit seiner Glatze so unglaublich alt! Naja ich war damals auch recht klein und kannte nur Captain Kirk aus TOS!
                        Star Trekking on a starship Enterprise under Captain Kirk!

                        Kommentar


                        • #13
                          Es ist schon sehr interessant zu sehen, wie die Meinungen wieder einmal auseinander gehen... und alles absolut begründet.

                          Meiner Meinung nach war der beste Pilotfilm der von TNG. Auch wenn ich persönlich DS9 für insgesamt besser halte, ist der Anfang von TNG bestens erzählt und dargestellt. Alles was nötig ist für einen Pilotfilm kommt darin vor.
                          Der Abgesante ist auch recht reizvoll, kommt hier doch mit DS9 ein vollkommenes neues Thema zu ST (Ende der langjährigen Belagerung von Bajor).
                          Der Fürsorger ist zwar nicht übel, aber - zumindest bei mir - springt der Funke nicht recht rüber. VOY insgesamt finde ich ein wenig lau. Auch einige Charaktere gefallen mir gar nicht... sowas beeinflusst halt auch
                          pgj. :kiss3:

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Captain Archer


                            Naja aber Picard wirkte damals auf mich mit seiner Glatze so unglaublich alt! Naja ich war damals auch recht klein und kannte nur Captain Kirk aus TOS!
                            Das stimmt schon, aber für mich war und ist er einer der besten Captain-Figuren. Wenn nicht sogar der beste - von seinem Charakter her.
                            Sisko war auch klasse, aber er hatte als Farbiger - und später mit seiner schön rassierten Glatze - halt was ganz besonderes.
                            Aber wie gesagt Jean-Luc war die Ideal-Besetzung für einen Starfleet-Captain.
                            pgj. :kiss3:

                            Kommentar


                            • #15
                              Hmmm... bester Pilot....

                              Ich finde auch, dass ETP an erster Stelle rangiert. Der Film hat mit die beste Story und ist einfach gut umgesetzt.

                              Dicht gefolgt kommt dann auch gleich Mission Farpoint - TNG.
                              TnG ist und bleibt eben (für mich) die beste ST - Serie und dementsprechend ist auch der Pilot recht gekonnt. Vor allem, weil er ja auch am Ende der Serie wieder aktuell wird.

                              Auf Platz drei ist bei mir der VOY Pilotfilm. Eine nette Geschichte, gut umgesetzt.

                              Gruß Muli
                              "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X