Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek Unlust

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek Unlust

    Leute, ich weiß nicht warum, aber mich läßt seiner einiger Zeit eine gewisse Star Trek Unlust nicht mehr los. Was bedeutet, daß es mir ziemlich egal ist, ob ich Voyager sehe oder verpasse. Es liegt irgendwie in weiter Ferne.

    Dafür gefällt mir aber Andromeda umso besser. Mit Personen zum Verstehen und zum Begreifen, mit denen ich mich identifizieren kann und mit empfinde. Egal was man jetzt von der Story halten mag, aber sie baut auch auf neuen Welten auf und sie ist neu. Bei ihr wird man noch überrascht. Bei Star Trek kommt es mir so vor, als würde ich alles kennen.

    Dabei war es so richtig toll, als Sat1 die TNG Folgen zu wiederholen begann. Da hab ich anfangs keine versäumt und wie es hieß, sie wird nicht zu Ende ausgestrahlt, da hats irgendwie begonnen mir die ganze Freude an Star Trek zu verleiden. Dazu jetzt noch der erste Teil von "Endgame" den ich echt deprimierend fand für den Schlußknall und ich frag mich wirklich: Was steckt hinter Star Trek? Was macht seinen Reiz aus?

    Ging es euch auch schon mal so? Soll ich mich jetzt hinsetzen und einfach warten bis Bakula über den Bildschirm flimmert oder soll ich mir alte Folgen ansehen?

    *seufz*

  • #2
    Hmm ich denke da ist schon was dran an dieser Unlust.

    Ich für meinen Teil lasse Star Trek dann wirklich ein wenig ruhen, nach einer bestimmten Zeit kehrt die Lust von alleine zurück.

    Bei mir ist es aber eher dadurch begründe, das ich vieles einfach schon zu oft gesehen habe. Da verliert ST schonmal an Reiz. Aber ich meine wozu gibts Babylon 5, Stargate, Mission Erde, oder auch Simpsons oder MacGyver? Serien gibts genug, da ist Abwechslung garantiert.


    P.S.
    Schön das du mal wieder da bist femewolf
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Re: Star Trek Unlust

      Zur Star Trek Unlust:
      Ja, das kenne ich nur zu gut. Das letzte Mal als es mir wirklich bis oben ging war, als der ORF mit Deep Space Nine aufgehört hat. Seitdem konzentriere ich mich auf mein "eigenes" Star Trek - in Form von Rollenspielen. Und ansonsten ist die Auswahl an guten Fernsehserien nicht so schlecht, dass einem gleich Star Trek abgehen würde (vor allem Voyager *brrr*).

      Original geschrieben von femewolf

      Ging es euch auch schon mal so? Soll ich mich jetzt hinsetzen und einfach warten bis Bakula über den Bildschirm flimmert oder soll ich mir alte Folgen ansehen?
      Hmmm, Du kannst natürlich warten, bis die Serien im deutschsprachigen Fernsehen kommen... Oder Du fragst jemanden der in Deiner Nähe wohnt, ob Du sie früher haben kannst.

      Achja: Welcome back Martina! *knuddel*

      Liebe Grüße, Gene
      Live well. It is the greatest revenge.

      Kommentar


      • #4
        Sicher, Jungs. Serien gibt es genug und es läßt sicher spannenderes finden als Raumschiff Voyager, aber was für ein Ersatz ist McGyver, wenn man SF-Fan ist oder Babylon 5, wenn es kein Sender ausstrahlt (hab leider kein Premiere ). Mich fasziniert nun mal das Fremdartige, wo es noch etwas zu entdecken gibt und wirklich Geheimnisse zu lüften. Wo nicht alles offen auf der Hand liegt. Wo du dich nach der Folge fragst: Was hätte man wirklich in der oder der Situation getan?

        Ich kann mir statt dessen nicht ständig Alien ansehen (alle Filme auf DVD *freu*) oder Akte X, die mir in vielen Folgen leider zu lächerlich rüberkommt. Ich vermiss dann einfach das gute alte Star Trek. Folgen über deren Ausgang man noch wirklich überrascht war und bei denen man eine Stunde nicht auf dem Stuhl saß, sondern richtig eintauchen konnte.

        Andere Serien sind doch nur so, daß ich nebenbei aufkehre oder zusammenräume. Gerade Andromeda ist noch fesselnd, da es etwas Neues ist und es mir auch nach der Folge noch im Kopf herumgeistert. Aber ein Filmchen pro Woche ist fast gar nichts...


        P.S. Danke für euren lieben Willkommensgrüße.

        Kommentar


        • #5
          Also UNlust trifft es bei mir nicht richtig, abe rich habe in letzter Zeit gemerkt, dass ST keinesfalls so fantastisch ist wie es immer dargestellt wird.
          ENT ist da noch eine Ausnahme und ziemlich gut, aber wenn ich so an Voyager oder auch TNG denke...

          Zur Zeit schaue ich andere Sci-Fi Serien viel lieber. Meine absolute Lieblingsserie ist sowieso schon seit langen Stargate SG-1. Und zwar weit von ST. SG1 nimmt sich nicht so wahnsinnig ernst, hat IMHo eine teilweise viel besser durchdachte Gesamtstory und menschlichere Charaktere und Storys, die diese Serie für mich zu einem Genuß machen.
          Auch Farscape und Andromeda begeistern mich richtig. Besonders Farscape hat es in der 3. Staffel endlich geschafft ein tolles Eigenleben zu entwickeln und eine ganz eigene, unkonventionelle Art von Sci-Fi zu ziegen, die auf ihre Art udn Weise sehr gut ist.
          Auich Andromeda weisst in der 2. Staffel massive Steigerungen auf. Die Schauspieler werden besser, die Storys, auch kommt ein übergeordneter Handlungsbogen hinzu der etwas greifbarer als dieses Commonwealth Teil ist und auf Dauer lernt man sogar den eigenen Stil der SFX zu schätzen. Diese sind sicher nicht realitisch, aber haben einen schönen, eigenen und künstlerischen Stil.

          Und trotz aller Innovation in Enterprise - Star Trek ist irgendwo doch immer das selbe. Sorry, aber ist so. ENT ist eine fantastische Serie, aber irgendwo kennt man das alles schon. Und das diese anderen Serien da so andere Wege gehen, macht sie da dopplet interessant.
          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
          Makes perfect sense.

          Kommentar


          • #6
            Ich bemerke auch so langsam eine gewisse "Frustration" gegenüber ST.Die alten Folgen nerven mich fast denn die kann ich fast auswendig vorplappern und die neuen liegen soweit entfernt,daß ich keine Lust habe aus sie zu warten.
            So langsam fang ich auch schon an andere SF Serien zu schauen,die ich vorher NIE geschaut hätte(Stargate )ich bin mal gespannt wie sich das entwickelt

            Kommentar


            • #7
              Also das Gefühl kenne ich auch und vor allem die letzte Voyager-Staffel hat mich kaum vor den Sessel gezehrt. Es hatte grössere Ähnlichkeit zu Pflichtveranstaltungen, die man halt besuchen muss. TNG kann mich aber dennoch jedes mal aufs Neue fesseln und bald kommen endlich die Staffel-DVD-Boxen und ich kann es gucken, wann und so oft wie ich möchte! Zudem kommt ja laufend ETP dazu, wobei du dich ja schon gegen das Vor-Premieren-Gegucke gewendest hast.

              Wenn die Serie Ende des Jahres erscheint und/oder vorher schon auf DVD veröffentlicht wird, sieht die ST-Welt sicher wieder anders aus und ansonsten schreiben wir uns eben unsere eigenen Geschichten *knuddel*
              Recht darf nie Unrecht weichen.

              Kommentar


              • #8
                Das mit der StarTrek Unlust habe ich genau gefühlt seitdem Sat1 TNG nicht zu ende zeigte und dann nur noch Voyager zeigte!

                Mir ist es ehrlich gesagt wirklich egal ob ich Voyager jetzt verpasse oder nicht!
                Das war bei DS9 oder Babylon5 nicht so! Da bin ich echt wie ein Bessesener vor der Glotze gesessen und hab die neuesten Abenteuer meiner liebgewonnen Helden miterlebt!

                Sachen wie sagen wir mal Jadzias Tod oder bei Babylon 5 Sheridans angeblicher Tod waren schwere Schläge und man konnte sich schwer von den Charakteren trennen aber bei Voyager wars mir ehrlich gesagt immer wurscht ob jetzt Kess oder Neelix das Schiff verlässt!
                Auch beim wenn Janeway gestorben wäre hätte ich mich eher gefreut als darum getrauert!

                Ich hoffe das meine StarTrek Lust mit einer Wiederaustrahlung von Ds9 oder mit der mit dem Deutschlandsstart von Enterprise zurückkehrt!

                Aber es stimmt Voyager hat mir einiges an StarTrek Freude genommen und mir tun Leute nur leid die sagen das Voyager die beste StarTrek Serie ist!
                Star Trekking on a starship Enterprise under Captain Kirk!

                Kommentar


                • #9
                  Endlich ein Thread mit "Gleichgesinnten". ST ist in letzter Zeit ziemlich uninteressant für mich geworden, die letzte Folge die ich wirklich mitverfolgt habe, war TOS vor 2 Wochen.

                  Nachdem ich ST schon so lange verfolgt habe, muss auch ich mir eingestehen, bemerkt zu haben, dass dieses Universum nicht annähernd so komplex ist, wie es oft hochgelobt wird. Was haben wir denn? Eine Handvoll grundverschiedener Rassen, (fast) jede verkörpert den einen oder anderen menschlichen Wesenszug und eine Menge Jahreszahlen/Sternzeitangaben. Auch wenn mich einige dafür lynchen werden - es kommt nicht einmal ansatzweise an die Komplexität eines Mittelerdes heran.

                  TOS schaue ich manchmal noch aus Sentimentalität und genieße den Charme dieser Zeit.

                  TNG würde ich gern schauen, zumindest einige der Serienhighlights, die mich immer noch vor den Bildschirm bannen, die hab ich aber nicht auf Video und werden auch nicht gespielt.

                  DS9s Faszination hat auch nachgelassen, die Storys sind nicht wirklich beeindruckend und auch wenn die durchgehenden Handlungsbögen und Charakterentwicklungen interessant sind - sie haben an Reiz verloren, weil ich weiß, wie alles ausgeht.

                  Und meine Meinung bezüglich Voyager dürfte bekannt sein, ich habe fast nie eine Folge doppelt gesehen.

                  Fazit: Ich werde mir auch Archer anschauen, weil ich das Gefühl nicht mag, etwas aus dem ST-Universum verpasst zu haben, aber ich bezweifle, dass er mich sonderlich vor den Schirm bannen wird.
                  He gleams like a star and the sound of his horn's /
                  like a raging storm

                  Kommentar


                  • #10
                    Seit nur noch VOY im Programm steht packt mich diese Unlust auch

                    Aber @ femewolf: Ich kann dich beruhigen... diese Unlust hab ich des öfteren auch... dann guck ich mir ne Zeit lang nichts von Star Trek an! Das Verlangen es wieder zu seh'n kommt aber meist immer von alleine wieder...

                    ST ist doch das Beste
                    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                    „And so the lion fell in love with the lamb“

                    Kommentar


                    • #11
                      Also ich kann femewolf sehr gut verstehen was die ST Unlust angeht ! Dieselbe habe ich auch schon seit einiger Zeit und das Forum ist zur Zeit meine einzige Verbindung zu ST und auch hier bin ich ja deutlich weniger aktiv als in meinen Hochzeiten.
                      Und um erhlich zu sein: wirklich schlechter fühle ich mich deshalb net !
                      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                      Kommentar


                      • #12
                        Tja, das ist ja was! Ich dachte, das ginge nur mir so. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als ich mir eine neue Folge gleich 2 Mal hintereinander angeschaut habe. Und heute? Man tut seine Pflicht als Star Trek Fan, schneidet die neuen Folgen mit und lässt sie im Archiv verschwinden. Es ist schon einige Monate her, als PW die lezten VOY-Folgen ausgestrahlt hat und ich habe noch nicht einmal alle Kassetten beschriftet. Als PW damit begann, alle VOY-Folgen zu wiederholen, hatte ich mir eigentlich vorgenommen, dann auch täglich einzuschalten. Nach einer gewissen Zeit hatte ich dann keine Lust mehr. Bei Enterprise will auch irgendwie keine Begeisterung bei mir aufkommen. Anders ist es bei TNG oder DS9. Die meisten Folgen machen mir heute immer noch Spaß, obwohl ich sie schon fast auswendig kenne. Deswegen kann ich es auch kaum erwarten, bis die ersten TNG-DVDs herauskommen. Zur Überbrückung habe ich aber noch andere Sachen im Archiv: Ich führe meinen Freunden in unregelmäßinen Abständen meine Babylon 5 Videos in meinem Heimkino vor.

                        Kommentar


                        • #13
                          Voyager war auch die erste Star Trek Serie wo es mir egal war, wenn ich mal eine oder mehrere Folgen verpasst habe.
                          Zu TNG Zeiten wäre sowas tödlich für mich gewesen, aber jetzt wo es noch soviele andere Serien gibt, ist es mir auch egal.

                          "Willkommen auf dem Föderationsraumschiff SS Arschritze"

                          John Crichton, Farscape

                          Kommentar


                          • #14
                            Mir geht es auch manchmal so. Aber wenn ich dann eine Folge sehe, egal von welcher Serie, dann bin ich so enthusiastisch dabei das ich mich immer wieder frage wie es überhaupt zu dieser Unlust kommen konnte.
                            Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, welche man anwendet, um sie zu verbergen.
                            (Francois de La Rochefoucauld)

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich hab mir noch keine einzige ST-Folge als Pflicht angesehen.
                              Als Voyager anfing, mich zu nerven, hab ichs nur noch geschaut, wenn mir grad danach war. Das Gleiche mit DS9, allerdings häufiger gesehen, als VOY.
                              Ich schau mir TOS an, wenn ich es einfichten kann (fast immer)
                              ICh denke auch, daß wenn man eine Pause macht, die Lust von alleine wiederkommt. Der Einfluß von ST ist eben nicht zu verleugnen.
                              Was andere Serien angeht... die hab ich schon immer geschaut.
                              Wobei es sehr wenige gibt, die mich wirklich so wie ST fesseln können. Aber es gibt sie. Und wenn sie grad nicht laufen, ist auch kein Problem, ich hab ein Gedächtnis und ich hab Phantasie.

                              CU

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X