Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Zukunft von Star Trek im Free-TV

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Zukunft von Star Trek im Free-TV

    Da es ja der Kirch Gruppe (zudem ja auch Sat1 gehört) nicht besonders gut geht würde es mich interessieren was im Fall der Fälle mit Star Trek passiert gibt es evt. einen anderer Sender der das sendet ?

  • #2
    Also ich habe gestern erst einen Zeitungsartikel über die Kirch-Pleite gelesen und da wurde vermutet, daß sowieso gerade die Sat1Pro7-Gruppe in einer Auffanggesellschaft mit neuem Mehrheitsgesellschafter landen wird.

    Da die aktuellen Lizenzen eigentlich schon bezahlt sein dürften, wäre die Restausstrahlung von Voyager und TOS wohl gesichert. Auch die zwei fehlenden TNG Staffeln müßten eigentlich noch gesendet werden können.

    Was aber danach werden wird? Bislang hat noch niemals jemand Sat1 ernsthaft Konkurrenz zu machen versucht, die Rechte scheinen relativ unangefochten an den Sender gegangen zu sein - und TOS wurde ja nur "in der Familie" weitergegeben.

    Mein Tipp: Sat1/Pro7/kabel1 werden es überleben und letztlich wird auch Enterprise dort laufen.
    Nur eben mit einem neuen Chef.
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

    Kommentar


    • #3
      Hmmm... das denke ich auch... zumindest Pro 7 wird überleben. der Sender ist doch eigentlich relativ rentabel und stark frequentiert. In anderer Trägerschaft vielleicht., aber wird überleben.

      Zudem, wenn Kirch Pleite geht, geht ja auch Premiere Pleite... vielleicht versorgt sich dann jemand anderer mit den Lizenzen...

      Gruß Muli
      "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Muli
        Zudem, wenn Kirch Pleite geht, geht ja auch Premiere Pleite... vielleicht versorgt sich dann jemand anderer mit den Lizenzen...
        Andersrum wird ein Schuh draus

        Weil Premiere floppte ist Kirchmedia Pleite

        Ob und wie sich jemand anderes die Lizenzen holen wird, und ob Premiere in der bisherigen Form überleben wird, ist im Moment noch unklar. Denn die Sat1/Pro7-AG hat zumindest die begehrten Kabelsendeplätze (und zwar 3 Stück davon!). Kirchmedia hat das geile Filmarchiv mit zigtausend toller Filme (und zigzehntausend naja-Filmchen). N24 hat keine besonderen Anreize und Premiere etliche Milliönchen Schulden, da wird das Aufkaufen schwer.
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          also von den free-tv-sendern müßten eigentlich alle überleben, weil die nen mördergewinn machen. nur dsf steckt in der krise. auf die anderen weden sich schon murdock und berlousconi stürtzen
          "Imagine there's no heaven - It's easy if you try
          No hell below us - Above us only sky
          Imagine all the people Living for today...
          "

          Kommentar


          • #6
            Die haben doch alle Folgen von TOS, TNG, DS9 und Voy gekauft! Die dürfen sie ausstrahlen so oft sie wollen!
            Premiere is ungewiss obs überlebt! Vielleicht wirds aufgelöst!
            Dann würde das Kirchmedia Filmarchiv wohl mit der Prosieben Sat.1 Meida AG verkauft werden! Also auch die 9 ST-Kinofilme und die 4 ST-Serien!
            Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
            "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

            Kommentar


            • #7
              Meine große Hoffnung bei der ganzen Geschichte ist ja, dass die öffentlich Rechtlichen die MontyPythons Flying Circus - Rechte wiederbekommen und das Ganze dann wieder auf Englisch mit Deutschen Untertiteln ausstrahlen... ach wär das schön....

              Aber ich schätze wirklich, dass ST auf keinen Fall verloren gehen wird. Dafür ist es einfach zu beliebt und etabliert. Irgendein anderer Sender wird´s schon richten

              Gruß Muli
              "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Muli
                Meine große Hoffnung bei der ganzen Geschichte ist ja, dass die öffentlich Rechtlichen die MontyPythons Flying Circus - Rechte wiederbekommen und das Ganze dann wieder auf Englisch mit Deutschen Untertiteln ausstrahlen... ach wär das schön....
                Gruß Muli
                Oh ja, unbedingt, das wäre absolut genial über die Synchro konnte man kaum lachen.

                Was Star Trek betrifft, denke ich wird sich nicht großartig viel ändern. Ausser das DSF oder N24 dicht gemacht wird und ein paar Sendungen evtl. nicht mehr produziert werden dürfte sich was die Ausstrahlung von international recht beliebten Serien betrifft, nur wenig ändern, auch wenn sich ein ausländischer Konzern beteiligt.

                Kommentar


                • #9
                  Springer News...

                  München (dpa) - Nach dem für diesen Montag erwarteten Insolvenzantrag wollen die Gläubigerbanken der Kirch-Gruppe über eine Auffanggesellschaft die Zerschlagung des Kirch-Kerngeschäfts verhindern. In dieser Auffanglösung könnten auch in- oder ausländische Medienkonzerne als Investoren eingebunden sein, sagte ein Bankenvertreter.

                  Nach dem Scheitern letzter Gespräche wurde erwartet, dass am Montag beim zuständigen Amtsgericht München Insolvenzantrag gestellt wird. Bezüglich der Auffanggesellschaft seien verschiedene Szenarien denkbar. «Es ist alles möglich.» So könnten die Bayerische Landesbank, die HypoVereinsbank, die Commerzbank und die DZ Bank im Alleingang aktiv werden, sagte der Bankenvertreter.

                  Denkbar sei aber auch eine Beteiligung der Medienkonzerne von Rupert Murdoch und Silvio Berlusconi. In den vergangenen Monaten war wiederholt auch über einen Einstieg des Axel Springer Verlags spekuliert worden. Allerdings müsste eine solche Auffanggesellschaft vom vorläufigen Insolvenzverwalter genehmigt werden.

                  Die «Welt am Sonntag» berichtete unterdessen unter Berufung auf Bankenkreise, ein neuer Investor habe Interesse an der KirchGruppe signalisiert. Nach Angaben der Blattes wollten die Banken mit dieser Spekulation über den unbekannten Investor gleichzeitig den Druck auf die Anteilseigener der KirchMedia wie Murdoch und Berlusconi erhöhen.

                  Nach Informationen der «Süddeutschen Zeitung» ist der Plan auch mit der bayerischen Staatsregierung abgestimmt und soll einen möglichst reibungslosen Übergang unter Ausschluss der Medienunternehmer Rupert Murdoch und Silvio Berlusconi ermöglichen. Dagegen betonte der Bankenvertreter, es sei theoretisch auch weiter ein Einstieg der Medienkonzerne Murdochs und Berlusconis denkbar.

                  Die Banken seien auch weiterhin offen für Gespräche mit den Investoren, um die Kirch-Insolvenz möglicherweise doch noch in allerletzter Minute zu verhindern, hieß es. Die Chancen darauf wurden aber als minimal eingestuft.

                  Nach Angaben des «Focus» plant Bayerns Wirtschaftsminister Otto Wiesheu (CSU), zur Rettung der Kirch-Gruppe eine Auffanggesellschaft mit der landeseigenen LfA-Förderbank zu gründen. Wiesheu und Bayerns Finanzminister Kurt Faltlhauser (CSU) wollen am kommenden Dienstag im Bayerischen Landtag eine Regierungserklärung zum Engagement der bayerischen Landesbank abgeben.

                  In der Auffanggesellschaft sollen die in der Kerngesellschaft KirchMedia zusammengefassten Stammgeschäfte wie Film- und Sportrechtehandel weiter betrieben und die Mehrheitsbeteiligung an der ProSieben Sat.1 Media AG gehalten werden. Laut «Financial Times Deutschland» (FDT) wird der Bezahlsender Premiere «sehr wahrscheinlich» verkauft.

                  Kirch darf nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel» auch bei einer Insolvenz die TV-Rechte an den Fußball- Weltmeisterschaften 2002 und 2006 behalten. Nach Darstellung des Blattes haben sich Kirch-Vize Dieter Hahn und der Präsident des Internationalen Fußball-Verbandes (FIFA), Joseph Blatter, darauf verständigt, die Rechte aus der bedrohten KirchMedia herauszulösen und in die KirchSport AG mit Sitz in der Schweiz zu übertragen.

                  Die FIFA spekuliere darauf, dass dadurch die Rechte vor den Gläubigern sicher wären, schreibt «Der Spiegel». Das Geschäft sei «insolvenzfest», habe es auch in Kirch- Kreisen geheißen. Die Banken hätten die Vereinbarung gebilligt.




                  © dpa - Meldung vom 06.04.2002 16:51 Uhr
                  Medien: Neuanfang für Kirch bisher ohne WAZ und Springer

                  München (dpa/WEB.DE) - Bei einer Auffanglösung für das Kerngeschäft der KirchGruppe haben sich die Banken nach Informationen aus Finanzkreisen bisher nicht auf eine 'deutsche Lösung' festgelegt.

                  Mit Medienkonzernen wie WAZ oder Springer sei bisher kein Einstieg in die geplante Auffanggesellschaft vereinbart, hieß es bei Gläubigerbanken und in Branchenkreisen.

                  Es sei genauso gut möglich, dass ausländische Investoren einbezogen würden. In jedem Fall aber wollten die Banken eine Mehrheit an einer möglichen Auffanggesellschaft.

                  Die Beteiligung von Medienkonzernen sei aber sinnvoll, da die Banken nichts von der Materie verstünden.
                  "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja... wie gesagt, Star Trek wird sicher irgedwie wieder gesendet ... im allerschlimmsten Fall, wenn die Sender wirklich eingehen würden (äußerst unwahrscheinlich) würde sich eben ein anderen Sender (z.B. RTL-gruppe etc.) die rechte holen - das halte ich allerdings fpr die allerletzte Möglichkeit.
                    "Wohl jede Theorie wird einmal ihr nein erleben, die meisten schon kurz nach ihrer Entstehung."

                    - Albert Einstein

                    Kommentar


                    • #11
                      habe es heute noch einmal definitiv in den Nachrichten gehört:

                      Für die Sender sat1, pro7, n24, dsf und kabel1 ist der Betrieb weiterhin sichergestellt, somit wird auch ST weiter gesendet werden

                      Somit wäre das Problem abgehandelt.
                      "Wohl jede Theorie wird einmal ihr nein erleben, die meisten schon kurz nach ihrer Entstehung."

                      - Albert Einstein

                      Kommentar


                      • #12
                        Na solange sie die Star Trek rechte nicht an rtl verkaufen. Irgendwie bin Rtl gegenüber voreingenommen.
                        RTL und Star Trek ist wie Banane und Apfel. Wobei der süße Apfel Star Trek ist und die krumme Banane RTList. (Dazu sollte man wissen: Ich mag keine Bananen)
                        Los, Zauberpony!
                        "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                        Kommentar


                        • #13
                          Was spricht dagegen das Star Trek auf RTL laufen könnte?

                          Ist ein privater Sender wie jeder andere auch, und große Unterschiede gibts zu Sat 1 nun wirklich nicht. Im Prinzip ist es doch egal, wer nun Rechte an Star Trek hat. Hauptsache es wird weiter gesendet, und da ist der Sender ja wohl belanglos.
                          "Great spirits have always encountered violent opposition from mediocre minds"

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich find aber auch, dass ST zu RTL irgendwie nicht passt....die haben nen ganz anderes Serienimage...gibt es da überhaupt Sci-Fi??

                            Nee, das passt sicher nicht in deren Sendekonzept...also entweder Kabel1, ProSieben oder Sat.1...
                            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                            Member der NO-Connection!!

                            Kommentar


                            • #15
                              Naja, mit SeaQuest haben sie ja mal nen Anfang gemacht.

                              Aber ich würde wie gesagt nicht sagen, dass es so eine große Rolle spielt, welcher Sender die Sendungen nun ausstrahlt.
                              "Great spirits have always encountered violent opposition from mediocre minds"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X