Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Mein STAR TREK ist besser als deines!"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Mein STAR TREK ist besser als deines!"

    Hallo Ihr´s.

    Viele Threads stellen sinngemäß die Frage/n: "Wer mag diese/n Schauspieler/diese Serie/diesen Film".
    Viele äußern sich, und schreiben ihre Gründe nieder. Dennoch finden sich bei manchen Einträgen sofort Gegenargumente jener, die dieser/m Person/Serie/Film nichts abgewinnen kann. Natürlich gibt es Fans, die nicht alles und jeden Mögen, doch muss man dem Anderen seinen Spass und seine Bewunderung miesmachen? Ich dachte, daß wir alle hier im Forum FANS sind, die es Respektieren, wenn der Andere eine/n Person/Serie/Film mag, mit dem/der man selber nichts anfangen kann. Es gibt bisher 9 Filme und 6 Serien, die zu einem Universum gehören, und sich ergänzen. Muss es unter uns Fans dieses dauernde Argumentieren und Gegenargumentieren geben, warum man etwas nicht zu mögen hat. Auch ich mag nicht durchgehend alles in den Serien und Filmen, dochh wenn jemand anders eben dieses mag, so lasse ich ihn, und mache es ihm nicht mies. Es gibt doch genügend Themen im Forum, über die man sich so richtig auslassen, und über die man meckern kann (ich hab´s auch schon bei Diversen gemacht ), doch sollten man dem Anderen seinen Spass an einer Figur, einer Serie oder einem Film doch lassen, oder?
    Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
    Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

  • #2
    im prinzip gebe ich dir recht

    ...rumgemecker an dingen oder personen innerhalb der serie, die anderen (besonders) gefallen, einem selbst aber eher auf den keks gehen, halte auch ich für schlicht überflüssig.

    wie du schreibst, gibt es soooooo vieles, über das man sich austauschen kann...

    andererseits denke ich, daß das daher kommt, daß die leute sich irgendwie besonders intensiv mit einem bestimmten aspekt von ST identifizieren, oder eine person, sache oder ein bereich davon für jemanden jeweils besoders wichtig ist - für jeden ist das wichtige wohl etwas anders gelagert - und der rest fängt dann vielleicht irgendwann an zu stören.

    ich könnte zum beispiel auf sämtliche kämpfe und militärisches zeugs bei ST gut verzichten, hin und wieder nervt es mich sogar.
    aber was soll´s, das wird durch vieles aufgewogen, so daß ich mich nicht unnötig aufregen möchte.

    ob sich so etwas im forum vermeiden läßt kann man, wie ich meine, nur hoffen, nicht erwarten.

    gruß,

    Pirx
    Versucht, die Welt ein bißchen besser zu hinterlassen, als ihr sie vorgefunden habt.

    Baden-Powell, Gründer der Weltpfadfinderbewegung

    Kommentar


    • #3
      ich kann euch verstehen ich versuche zwar auch wenn mal wieder über irgendwas abgestimmt wird auch mitzustimmen aber im endeffekt gefallen mir alle stcharaktere da ich ja trekkie bin!
      am meisten nervt das abgelästere über wesley crusher!

      @Pirx
      man kann aber sogesehen nicht den militärischen grundgedanken komplett vergessen es ist immer noch eine militärische struktur bei starfleet! auch den achso wichtigen einschaltquoten würden weniger konflikte nur schaden
      Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
      Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

      Kommentar


      • #4
        ...na, eben. Deshalb akzeptiere ich es, wie es ist, mag ST trotzdem und heule nicht mein Kopfkissen naß deswegen.

        Ich weiß, daß das ein unverzichtbarer Bestandteil des Ganzen ist. Aber er fasziniert mich eben weniger als Zeitanomalien...

        Gruß,

        Pirx
        Versucht, die Welt ein bißchen besser zu hinterlassen, als ihr sie vorgefunden habt.

        Baden-Powell, Gründer der Weltpfadfinderbewegung

        Kommentar


        • #5
          kann aber nicht jeder so tolerant und zuvorkommend sein
          wenn jemanden ein Charakter nicht passt, dann sagt man warum.
          Wenn das andere überzeugen sollte das der Char doch nicht so doll ist: Tja
          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

          Kommentar


          • #6
            Sicher jeder hat seine Vorzüge. Und es liegt nur in der Natur des Menschen, das er diese Vorzüge den andern Menschen aufdrängen will. Und da diese wieder andere Vorzüge haben kommt es zur Diskussion, welche Dinge nun besser ist.
            Und deswegen haben wir ein Forum.

            Ich selbst nehme es aber nicht mehr so ernst, wenn mir wer anders seine meinung aufzwingen will. Denn dadurch lasse ich mich nicht von meinem Kurs abbringen.

            Aber diskutieren tu ich gerne weiter. Sei es nun über Sevens Quartier oder über den Felsen, der ein Gründer ist.
            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

            Kommentar


            • #7
              wenn jemand die vorzüge eines anderen in den Dreck zieht ist das nicht in ordnung.

              das hier ist aber ein forum, d.h. das hier diskutiert werden kann. wenn jemand argumente bringt wieso er/sie mit der meinung des anderen nicht einverstanden ist bzw. sie nicht teilt dann ist das sicher vollkommen in ordnung.
              Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen. (Sigmund Freud)
              Derjenige,der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Akira wenn jemand die vorzüge eines anderen in den Dreck zieht ist das nicht in ordnung.(...)
                Genau das ist es, was auch mich immer stört. Wenn jemand mit Einzeilern (sinngemäß) "schreibt": "Du magst diesen Charakter?. Aber der ist doch so blöd, unrealistisch (oder was auch immer). Wie kannst Du ihn nur mögen, wo ich ihn nicht mag?" Wenn die Person in einer Folge etwas machen, was sonst nicht ihrem Charakter entspricht, so ist dieses eher eine Verfehlung der Autoren, und nicht der Schauspieler.
                Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
                Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

                Kommentar


                • #9
                  ich diskutiere gerne,

                  ich merke jedoch , dass es speziell hier im STF fast schon "modern" wurde, alles was mit Voyager zu tun hat, als nicht Star Trek zu bezeichnen oder mit aller Gewalt versucht wird andere zu überzeugen, dass Janeway ein schlechter Captain war, dass dieses oder jenes unlogisch war bei Voy,

                  ich merke, dass mir dies das Diskutieren verleidet - vorallem im Voy forum - insofern gebe ich dir recht Karnell,
                  dem anderen die Freude an dessen bevorzugter Serie oder Charakter lassen


                  @ Pirx mir geht es ähnlich wie dir,

                  Episoden mit Zeitreisen sind für mich faszinierend,
                  bei Kampf und Kriegsszenen vergeht mir die Zeit beim Zusehen sehr langsam

                  und ich bevorzuge Charakterentwicklungen... und das Zusammenspiel der unterschiedlichen Charaktere und das Herausfinden, ob die Drehbuchautoren den Charakter in sich logisch darstellen

                  ich sehe auch gerne Aliens, wenn sie sich wie Aliens benehmen und nicht nur zu andersaussehenden Menschen werden...

                  llap
                  t´bel

                  Kommentar


                  • #10
                    Re: "Mein STAR TREK ist besser als deines!"

                    Original geschrieben von Karnell
                    Viele Threads stellen sinngemäß die Frage/n: "Wer mag diese/n Schauspieler/diese Serie/diesen Film".
                    Viele äußern sich, und schreiben ihre Gründe nieder.
                    Eben. Die Kritik setzt doch meist an den Begrünbdungen an, WARUM man jemanden oder etwas mag. Wenn da zB stehen würde "hey, ich steh total auf Neelix, weil der so männlich und in jeder Situation Herr der Lage ist (Wirklicher Wortlaut der Redaktion bekannt )" Und andere stellen dann ihre Meinung "Also für mich ist das nicht so männlich, wenn man mit Patchwork-Schürze am Herd steht und Klatsch verbreitet" dagegen, dann ist das doch kein Miesmachen sondern eine reine Gegenüberstellung von Meinungen. Jedem, der diese beiden Postings liest ist doch unbenommen entweder mit "naja, so hab ich das ja noch nie gesehen, aber du hast schon recht, Neelix läßt sich nie unterkriegen und bleibt immer froheglaunt, das ist scvhon sehr souverän" oder mit "Ehm, ja sein Benehmen ist schon ein bisschen überdreht, aber er hat einen starken Charakter" zu antworten.
                    Wenn dabei alle fair bleiben, nennt man so etwas eine Diskussion.

                    Und aus einer Diskussion, die interessant geführt wurde, kann sich jeder noch etwas mitnehmen, und wenn es nur die Kenntnis vom Meinungsspiegel seiner Mitforumsmitglieder ist

                    Ich sehe darin auch kein "Miesreden", denn ansonsten dürfte man ja auch niemanden korrigieren, wenn er etwas falsch hinschreibt. Denn das wäre ja auch nur "Niederschreiben"
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Jeder sollte das Recht haben, offen seine Meinung zu sagen; dagegen ist nichts einzuwenden. Solange eine Meinungsäußerung im höflichen und sachlichen Rahmen bleibt, ist das völlig okay. Ich finde es aber auch etwas nervig, wenn man beispielsweise einen Thread zu einem ST-Charakter, den man toll findet, aufmacht und sich darin mit anderen Fans desselben Charakters unterhalten möchte. Man hat diesen Thread entsprechend benannt, und dann finden sich darin prompt Einträge von Leuten, die den Charakter, um den es geht, nicht ausstehen können. Das kann den Urheber des Threads dann schon mal auf die Palme bringen . Diskutieren ist völlig okay und gehört zu jedem Forum dazu, genau wie das Anhören der Meinung von anderen und das Schreiben von Pros und Contras! Ohne gegenteilige oder verschiedene Ansichten käme kein Austausch zustande. Stören tut nur, daß manche Leute Gegenteiliges in Threads schreiben müssen, die eine bestimmte Person oder Serie favorisieren und in denen Fans dieser Person / dieser Serie angesprochen wedden sollen, und nicht die Gegner.

                      Ansonsten gilt: Jedem seine Meinung, ansonsten wird dieses Forum ziemlich einseitig - nur bitte auf die entsprechenden Themen achten .
                      Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                      "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                      "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                      (Tolkien: Das Silmarillion)

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ich finde, ihr habt recht, wenn ihr sagt, dass es einen Unterschied zwischen "Miesmachen" und "Diskutieren" gibt!

                        Jeder soll offen sagen können, was oder wen er mag und was oder wen nicht, ohne als Miesmacher hingestellt zu werden. Das gilt nicht nur für ein Forum wie dieses hier, sondern überall in unserem Alltag. Mann sollte immer sagen dürfen was man denkt, solange man es so ausdrückt, dass sich kein anderer dadurch angegriffen fühlt.

                        Stellt euch vor, in diesem Forum eröffnet jemand einen Thread zu irgendeinem Thema und sagt "Das bzw. den finde ich toll!" und es kämen 100 Antworten, die alle "Du hast recht!" oder "Das finde ich auch!" o.ä. aussagen würden. Wo bliebe da der Spaß??? Spätestens nach drei Wochen könnte man das Forum zumachen, weil es keinen mehr interessieren würde, was die anderen zu sagen haben. Es ist ja sowieso alles seine eigene Meinung.

                        Ich finde es gut, dass dieses Thema hier mal angesprochen wurde!

                        BK2002
                        The Daily Trekker

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Weyoun 5
                          Ich finde es aber auch etwas nervig, wenn man beispielsweise einen Thread zu einem ST-Charakter, den man toll findet, aufmacht und sich darin mit anderen Fans desselben Charakters unterhalten möchte. Man hat diesen Thread entsprechend benannt, und dann finden sich darin prompt Einträge von Leuten, die den Charakter, um den es geht, nicht ausstehen können.
                          Was soll man denn diskutieren wenn ein Thread zB "Jadzia ist die Größte heißt"?

                          Ich finde ein Beitrag hat keine(n) Besitzer, er ist generell "zum Diskutieren freigegeben" Ansonsten gibt es Mailinglists und ICQ, Email etc um sich zu einem Fanclub zusammenzuschließen.

                          Sorry, aber wenn man eine These aufstellt (eben sowas wie "Jadzia" ist die Größte) schränkt man damit schon alle ein, bzw grenzt die aus, die es anders sehen. In einem Forum sollte es normal sein, daß beide seiten ihren Senf dazu abgeben dürfen - solange sie sich an Regeln wie keine Beleidigungen und so etwas halten - schließlich gehört gerade das Diskutieren zur Grunddefinition des Messageboard-Gedanken.

                          Eine einseitige Zurschaustellung von Ansichten bringt doch gar nichts - für alle. Und ein Verbot abweichender Meinungen grenzt für manche Leute schon sehr nahe an das böse Z-Wort. Denk mal drüber nach.
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Sternengucker
                            Eine einseitige Zurschaustellung von Ansichten bringt doch gar nichts - für alle. Und ein Verbot abweichender Meinungen grenzt für manche Leute schon sehr nahe an das böse Z-Wort. Denk mal drüber nach.
                            ich gebe dir insofern recht, als ein nur zur Schau stellen der eigenen Meinung nicht lohnend ist,


                            doch wenn eine oder mehrere Personen in xthreads zu einer bestimmten Serie ihre gegenteilige Meinung mit großer Engagiertheit vorbringen und zwar jedes Mal dann, wenn etwas Positives über eine gewisse Serie geschrieben wird, dann ist dies völlig etwas anderes, als ein Pro und Contra, dann erweckt solch ein Diskussionsverhalten sehr wohl den Eindruck, es sollt etwas bewusst miesgemacht werden,

                            und dies wird dann selten eine lohnende Diskussion

                            llap
                            t´bel

                            Kommentar


                            • #15
                              nur weil jemand in dem Voyagerforum sich zu irgendetwas postivi äussert ist das kein Grund Gegenargumente mit Belegen aufzulisten.
                              Nur wenn es nicht meine (oder anderen ihre) Meinung ist.

                              Ausserdem: rumnörgeln das manche nur Schlechte Sachen aufzählen bringt garnix, denn damit wird nicht aufgehört.
                              Wenn Jemand seine Meinung vertreten kann, und belegen kann ist dagegen nichts einzuwenden.
                              Anstatt zu reden das hier bewusste Miesmache betrieben wird, sollte man doch versuchen diese Miesmache zu entkräften indem man selber gegen die Gegenargumente Gegenargumente findet
                              »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                              Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                              Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                              Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X