Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek ist schlechter...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek ist schlechter...

    ...als Star Wars! Das ist Meine ganz ehrliche Meinung! IMO ist nämlich Star Trek inzwischen zu einer Soap verkommen weil es gibt einfach zu viel bei SW muss man zwar jetzt wieder 3 Jahre auf den nächsten Film warten aber IMO ist dadurch die Story und alles drumherrum besser! Denn IMO kann ein (noch?) kult wie Star Trek durch zu viel "erdrückt" werden und zu einer Soap wie GZSZ zerfallen! Was haltet ihr davon?

  • #2
    Von der Story her hast du recht. Star Trek ist da meist langweiliger. (Ich spreche nicht von den Kinofilmen, die sind meiner Meinung nach ein wenig besser als die von Star Wars.)
    Aber da mich die Handlung ohnehin nicht besonders Interressiert sondern eher die Technik find ich ist Star Trek besser. Die Raumschiffe haben einfach mehr drauf. Aber wie gesagt ich find beides gut und es ist eh ansichtssache.
    The very young do not always do as they are told.
    (Die sehr jungen tun nicht immer das, was man ihnen sagt.)
    [Stargate: Die Macht der Weisen / The Nox]

    Kommentar


    • #3
      Abgesehen davon, dass es das Thema schon tausendmal gab, hast du natürlich völlig Recht. Seit Voyager ist Star Trek nicht mehr vorhanden und zu einer Parodie früheren Glanzes verkommen. Ähnlich ist es aber bei SW auch. Man hätte niemals mit einer zweiten Trilogie beginnen dürfen. In beiden Fällen werden langsam die eigentlich interessanten Charaktere zu Gunsten von Special Effects fallen gelassen.
      Recht darf nie Unrecht weichen.

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Narbo
        Man hätte niemals mit einer zweiten Trilogie beginnen dürfen. In beiden Fällen werden langsam die eigentlich interessanten Charaktere zu Gunsten von Special Effects fallen gelassen.
        Also da bin ich anderer Meinung in SW sind die Charktere immernoch gut durchdacht in Star Trek hingegen wird einfach nur altes neu aufgebacken! z.B. T'Pol gleiche Oberweite wie 7of9 also perfekt für ne neue Serie! Der Doc der NX-01 nen komischer Kauz wie Neelix usw. usw. also seid Episode II finde ich ST nicht mehr so berauschend!

        Kommentar


        • #5
          Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Grundcharakterzügen, die man auf Figuren verteilen kann. Alles andere erledigt die Biographie einer Figur. Wenn erstmal mehr über die Hintergründe der Personen bekannt ist, werden auch die Charaktere interessanter werden. Abgesehen davon ist die Grösse der weiblichen Brust doch nicht ausschlaggebend. Muss da variiert werden?!

          Berman: "Neeee, die können wir nicht nehmen! 75 C hatten wir schon..."
          Braga: "Ok, dann diesmal etwas kleineres!"



          Zudem ist ST SciFi. SW dagegen Fantasy. Völlig verschiedene Genre.
          Recht darf nie Unrecht weichen.

          Kommentar


          • #6
            Oh Gott, das alte Streit-Thema. Daran werden sich ewig die Geister scheiden, und ich glaub nicht dass wir hier zu nem Ergebnis kommen werden, da es einfach Geschmackssache ist.

            Das hindert mich aber nicht daran meine Meinung kundzutun :

            Ich mag zwar beides, aber für mich bleibt Star Trek die unangefochtene Nummer Eins. Weil das gesamt ST Szenario einfach realistischer, logischer und sagen wir mal "wissenschaftlicher" ist. Und bei unrealistischen Technoligien, kann man wenigstens so tun, als obs ne logische Lösung gäbe

            Ich finds auch etwas zu einfach, ENT auf die Oberweite einer Darstellerin zu reduzieren.

            Ausserdem gibts auch bei ST grosse Kinofilme, und die sind ja auch nicht von schlechten Eltern.

            Star Wars, nun ja, die 3 Originale hab ich mir schon damals im Kino angesehen, als sie in der Remastered Version neu anliefen. Episode 1 auch noch, und die war, mit Verlaub, Abfall.

            Ich habe Episode 2 noch nicht gesehen, aber wenn das wieder voller lustiger kindgerechter Figuren ist und die Extraportion Schmalz enthält, nein danke.

            Kommentar


            • #7
              Nun es ist ia recht schwer 5 Kinofilme mit einer Serie mit über 500 Folgen und insgsmt bald 10 Kinofilmen zu vergleichen.
              Allerdings gibt es bei denen auch sehr vile Müll streckenweise (vor allem bei Voyager). Andererseits ist Star Wars auch nicht immer gleich gut.
              Also ich kann mich nur schwer festlegen.

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Dirle
                Star Wars, nun ja, die 3 Originale hab ich mir schon damals im Kino angesehen, als sie in der Remastered Version neu anliefen. Episode 1 auch noch, und die war, mit Verlaub, Abfall.

                Ich habe Episode 2 noch nicht gesehen, aber wenn das wieder voller lustiger kindgerechter Figuren ist und die Extraportion Schmalz enthält, nein danke.
                Genau meine Meinung. SW ist mir auch einfach zu kindisch und die Charaktere sind nun wirklich alles andere als einfallsreich. In Episode I gab es nicht einen einzigen Charakter, den man auch als solchen hätte bezeichnen können.
                Ich hab mal mit Freunden alle vier Teile am Stück geguckt. Einige sind währenddessen eingeschlafen und spätestens ab Episode V begann ich, umzuschalten.
                Mit Abstand zwischen den Teilen sind sie ganz lustig, aber mehr auch nicht.

                endar
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                • #9
                  Pro Star trek

                  Alao mir gefällt star wars nicht!nachdem ich episode 1 gesehen hab finde ich das es sich zum Kinderfilm entwickelt hat!beonders dieser jahjah-banks oder wie der heißt ist das die alienversion von chris tucker?!?!aber ich muss auch sagen das ich voyager nicht gut finde mann sieht richtig gut das gene rodenberry keinen einfluss dran genommen hat!die charekte zum beispiel sind äußerst platt!die neue serie gibt wenigstens etwas hoffnung!:-))
                  achja und ich finde star trek hatte schon imer mehr ausage als star wars!

                  Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.
                  Henry Ford

                  Kommentar


                  • #10
                    Bei mir ist das bei den Star Wars Filmen irgendwie so: Manchmal hab ich da total Lust drauf, die zu shene, und dann wieder : STar Wars?? Jaja, die dunkle Seite der Macht, blabla... usw. nein danke. Das wechselt sich irgendwie immer ab. Bis auf Episode I, da der Film ja nun wirklich von der dunklen Seite der Macht stammt. Episode II hab ich noch nicht gesehen, wird sich aber bald ändern.

                    Tja, und bei Star Trek ist das irgendwie anders, im Gegensatz zu Star Wars könnte ich das immer sehen
                    Kann auch daran liegen, dass es gerade mehr Filme und Episoden gibt als bei Star Wars. Und trotzdem sind die Serien kein billiger Müll, und mit GZSZ sollte man das erst recht nicht vergleichen, schon allein wegen der Schauspieler. "GZSZ - welche Schauspieler ?" Ausserdem ist Star Trek sehr viel abwechlungsreicher, da man da alles machen kann: Action, Humor, was Trauriges, was spannendes und was zu spielen, und mit Schokolade...

                    Kommentar


                    • #11
                      Äpfel und Birnen.

                      Mehr mag ich dazu nicht mehr sagen.
                      Beides sind tolle Konzepte, aber SW ist ein einzioger Storybogen, während bei ST jetzt schon der fünfte solche Bogen begonnen hat. Natürlich gibt es da Unterschiede, weil wennn ST jetzt schon 600 Folgen lang immer streng an der einen geschloßenen Geschichte gestrickt hätte, mit Hinweisen auf kommendes und Figuren, die man erst begreift, wenn man in 50 Folgen mal die endgültige Geschichte hören wird.

                      Aber gerade diese Vielfalt bei ST finde ich so faszinierend. Man hat ein paar Romantische Folgen, ein paar Actionbasierte, man hat Kampf und Diplomatie und auch Politik.
                      Bei SW ist die Bandbreite bedingt durch die paar Episoden bei weitem nicht so multispektral.

                      Andererseits macht gerade dieses verschwommene der Charaktere Star Wars interessant. Man muß sich eben von jeder Figur sein eigenes Bild machen und kann sich nicht auf tiefere Analysen aus Produzentenhand verlassen

                      Jeder muß selbst wissen, ob er das eine 9oder andere bevorzugt. Aber ihre Vorzüge haben beide Serien, so wie jede ST Serie für sich ein paar nette Besonderheiten hat (sonst wäre es ja unlogisch, daß es Fans gibt, die sie verteidigen). Aber eine Interpretation die klar offenlegt WAS von beidem jetzt "besser" ist oder "schlechter" ist aufgrund des sehr unterschiedlichen charakters der Geschichte hinter den Filmen/Folgen so gut wie unmöglich. Zu viel muß man außer Acht lasen, damit die Analyse paßt.
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        @fpi ess lieber mal nen apfel

                        man kann nie was deutsches mit was amerikanisches vergleichen zumindest in punkto fernsehen.

                        star wars ist ok! aber mir gefallen die schiffe bei star trek besser, die wirken irgendwie realistischer.
                        Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                        Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                        Kommentar


                        • #13
                          @space cd: Aber was ist, wenn einer von uns die Masern bekommt?

                          Nein, icvh finde auch, man sollte bloss nicht was deutsches mit amerikanischen vergleichen, denn meiner Meinung nach können die Deutschen sowiso nicht schauspielern. Oftmals stimmt die Betonung nicht oder ist schwachsinnig. Ich frag mich, wie die deutschen Synchronsprecher das immer hinkriegen

                          Ansonsten muss ich sagen, mir gefällt Star Trek und Star Wars, beide haben ihre Vor-und Nachteile, so Vergleiche sind immer schwierig, jeder hat seine Meinung und zu einem Ergebnis, mit dem alle einverstanden sind, gibt´s sowieso nicht.

                          Kommentar


                          • #14
                            Natürlich ist Star Wars besser.

                            Viel bessere Geschichte, Vergangenheit, gegenwart und zukunf sind alle Sehr gut.

                            Star Trek ist Mir viel zu Soapig und viel zu Gefühlsduselig geworden.
                            Seit Voyager hab ich zusätzlich einige Minuspunkte hinzuzufügen.

                            StarGate zB finde ich wird immer interressanter, und mittlerweile finde ich es Besser als Star Trek.

                            und ST1-5 kommt nichtmal im entferntesten an SW4-6 herran

                            bisweilen dachte ich immer das SW der Kommerz ist.
                            Aber SW lebt vom Kommerz, doch die Filme sind kein Kommerz.

                            Star Trek sind inzwischen die Filme wie die Folgen Überwiegend Kommerz geworden.
                            Und den machern fällt auch nix gutes mehr ein...


                            Original geschrieben von Dirle
                            Ich mag zwar beides, aber für mich bleibt Star Trek die unangefochtene Nummer Eins. Weil das gesamt ST Szenario einfach realistischer, logischer und sagen wir mal "wissenschaftlicher" ist.


                            Wirklich sehr Realistisch das beinahe Alle Rassen gleichweit entwickelt sind.
                            Lachhaft.
                            und die Wissenschaftlichen Aspekte, Ich bitte dich ist doch alles Bloss ausgedacht...


                            @Narbo - ist das Deine meinung das SW Fantasy ist???

                            also ich finde Das SW nix von Fantasy hat.
                            Was ist daran Fantasy?, die Macht???

                            in B5 gibts auch Aliens die Sowas wie DIE MACHT haben...
                            die Macht ist genauso SF
                            »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                            Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                            Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                            Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                            Kommentar


                            • #15
                              Das ist Geschmackssache. Ich finde die SW Geschichte eher lachhaft, das Grund-Szenario von dunkler und heller Seite der Macht ist sehr gut, aber der Rest... naja...

                              Das fängt bei den - ähem "seltsamen" Schiffen an, und hört bei Jar Jar Binks auf.

                              Star Trek gefühlsduseliger als Star Wars? Naja...

                              Aber was soll ich Leuten SW ausreden? Bitte, jeder nach seinem Gusto.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X