Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Cardassianer oder Breen???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cardassianer oder Breen???

    Ich möchte von euch wissen welche der beiden Rassen von den Dominiom mehr aus genutzt würden?? Einige würden jetzt sagen die Cardassianer, aber das stimmt nicht ganz ich würde SAGEN das die BREEN genau so stark ausgenutz würden als die Cardassianer!!!

    Hier meine Gründe:

    1) Das Dominiom hat mit einen Schlag die Hälfte der Breen Flotte vernichtet in dem sie sie auf eine SCHLACHT OHNE RÜCKER geschickt haben damit meine ich die Schlacht im SOL System!!!

    2) Man hat den Breen gesagt das sie alle Gebiete der Föderation haben können und genau das gleiche hat man auch den Cardassianern gesagt und ich sage euch währe der KRIEG gewonnen für DAS DOMINIOM dann hätten die BREEN die Gebiete der Föderation auch nicht bekommen und währen dann wie die Cardassia und die Föderation und alle anderen Rassen in diesen Teil der Galaxy vom Dominiom Eroberte gebiete gehwesen!!!
    Creator of the CardassiaMod für Aramada

  • #2
    Natürlich wurden die Breen ausgenutzt. Aber genau so stark wie die Cardies finde ich.

    Die Breen wurden offensichtlich in den Tod geschickt, und die Cardies wurden dem Dominion unterworfen.

    Natürlich brauchte das Dominion irgendein "Lockmittel" für die Breen, deswegen sagten sie, sie könnten das gesamte Föderationsgebiet bekommen. Sonst hätten sich die Breen ja wohl nie auf einen so offensichtlichen Kamikatze Akt eingelassen.

    Da das Dominion zu diesem Zeitpunkt aber die überlegende Rasse war, konnte sie sowas ja mit ruhigem Gewissen sagen. Hätten die Breen aufgemüpft, wenn sie die Erde und die gesamte Föd erobert hätten, hätte das Dominion sie doch einfach auch platt gemacht.

    Die Stärke des Dominions lag ja wohl auch darin, das sie andere Rassen wie auch die Jem'Hadar und Vorta einfach für ihre Zwecke benutzt hatten. Sie redeten denen alles schön von einer besseren Welt und alle spurten.
    Wir sind die Borg. Die Existenz wie sie sie kennen ist beendet. Ihre biologischen und technologischen Komponenten werden unseren hinzugefügt werden.
    Senken sie ihre Schilde und ergeben sie sich.
    Wiederstand ist zwecklos.

    Kommentar


    • #3
      Ich denke wenn wirklich der Alpha-Quadrant erobert worden wäre, hätten sich rein zufällig starke Kräfte der JH und damit des Dominions über den wichtigeren Planeten der Cardassianer und Breen befunden und ein zutiefst erschütterter Gründer hätte den Regierungschefs darauf hingewiesen, daß die Vorta mit denen der Vertrag geschloßen wurde nicht mehr am Leben seien und die Gründer natürlich nicht an das Wort niederer Bediensteter gebunden seien.

      Tja, ob die Wahl die dann noch bleibt wirklich Wahl genannt werden kann?

      Daß die Vorta allerdings ausgenutzt werden sehe ich nicht ganz so. Sie haben schließlich mit Freuden den Gründern gedient. Sich Manipulieren zu lassen ist doch keine Entschuldigung....
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Naja die Cardassianer haben sich auch zuerst mit Freuden dem Dominion angeschlossen.

        Bis sie es dann endlich schnallten, das sie nur ausgenutzt werden. Nur da war es schon zu spät und sie konnten sie nur noch mit einer Rebellion loswerden.
        Wir sind die Borg. Die Existenz wie sie sie kennen ist beendet. Ihre biologischen und technologischen Komponenten werden unseren hinzugefügt werden.
        Senken sie ihre Schilde und ergeben sie sich.
        Wiederstand ist zwecklos.

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Locutus_Borg
          Naja die Cardassianer haben sich auch zuerst mit Freuden dem Dominion angeschlossen.

          Bis sie es dann endlich schnallten, das sie nur ausgenutzt werden. Nur da war es schon zu spät und sie konnten sie nur noch mit einer Rebellion loswerden.
          Aber auch diese Rebellion von den Cardassianern hat Cardassia den letzten GNADENSTOß gegeben und jetzt sind sie auf die Hilfe der Föderation angewiesen um Cardassia wieder auf zu Bauen, ob Cardassia wieder eine Groß Macht wird???
          Creator of the CardassiaMod für Aramada

          Kommentar


          • #6
            Alle Spezies, die sich dem Dominion angeschlossen haben, haben eines gemeinsam: Sie bereuten ihre Entscheidung schon kurz danach.
            Dadurch, dass sie einfach "ihr Fähnchen nach dem Wind drehten", und sich der Übermacht unterworfen, wurden sie Lakeien des Dominions und ihr Volk wurde zum Kanonenfutter des Kriegs.
            Ich glaube der Aufstand der Cardasianer war vorhersehbar.
            Signatur ist auf Urlaub

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Wolf 359
              Alle Spezies, die sich dem Dominion angeschlossen haben, haben eines gemeinsam: Sie bereuten ihre Entscheidung schon kurz danach.
              Wen meinst du damit?

              Weder Vorta noch Jem'Hadar bereuen irgendetwas, zumindest der Großteil des Volkes nicht. Wenn einzelne orta, Karemma, Jem'Hadar Bedenken haben oder aufsässig sind, bleibt das immer noch die Ausnahme. Der Rest gleicht den Jaffa. Treu und Freudig (bis) in den Tod......

              Freilich haben diese Wesen auch gar keine andere Chance mehr, nachdem die Gründer Jahrtausende in ihren Genen rumgepfuscht haben.

              Daß Cardassianer und Breen es bereits nach wenigen Jahren des Krieges bereut haben stimmt zwar, aber gezwungen hat sie eigentlich niemand, diesem Bündnis beizutreten. Vor allem wenn man dann auch noch einfach so alles glaubt was die verbreiten

              also haben wir drei Nichtbereuer und zwei Bereuer. Aber doch kein "Alle Völker"
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                SIcher kann man das nicht so pauschal sgen, dass alle Völker es bereut haben, aber man kann auch nicht sagen, dass die meisten es im Nachhinein als "Klug" betrachten. Wir wissen einfach zuwenig darüber.

                Wie gesagt, die Vorta und Jem`hadar sind genetisch hörig.
                Die Caremma...wüßte nicht, wann die sich mal positiv dazu geäußert haben (kann mich aber auch einfach nicht erinnern)

                Definitiv gesagt wurde, dass viele dem Dominion angehören, obwohl sie gar nicht wirklich wissen, wer das Dominion ist. EInfach aus Angst heraus sind sie da mit drin. Sie denken, sie haben gar keine andere Wahl.

                Die Cardassianer haben es definitiv zum Grossteil bereut.
                Die Breen am Ende sicherlich auch.

                Über den Rest wissen wir nix, ausser, dass viele davon gar nicht wissen, dass es auch eine andere Möglichkeit gibt.

                Kommentar


                • #9
                  Ich weiß nicht in wie weit man dass von den Breen so sagen kann, denn dieses Volk kennt man doch bisher immer noch sehr eingeschränkt......

                  Kommentar


                  • #10
                    Kriegsschäden

                    Wenn man davon ausgeht was man im Fernsehen gesehen
                    hat,würde ich sagen das das Ende des Krieges und die Cardirebellion zum größten Teil auf dem Gebiet der Cardassianer ausgetragen wurde.

                    Von der Breenflotte dürfte nicht allzuviel übriggeblieben sein, gerade wegen der Verlustreichen kämpfe und weil die Breenflotte ja wahrscheinlich sowiso nicht all zu groß war. Aber die Breen wahren ja auch gerade zu versessen darauf zu kämpfen. Man erinnere sich nur an "Das was du Zurücklässt" als die Breen unbedingt darauf bestanden die erste Verteidigungslinie zu kämpfen. Währen die Cardassianer darauf bedacht waren ihre Kräfte soweit wie möglich zu schonen.
                    Es gibt immer Möglichkeiten - Cpt. Kirk

                    Dann und wann begegnen wir der Realität und sind überhaupt nicht auf sie vorbereitet.
                    John Le Caree

                    Kommentar


                    • #11
                      OK.
                      Oben habe ich mich zu einer Verallgemeinerung hinreisen lassen...

                      Was ich damit aber sagen wollte ist, dass es mit dem Dominion nur 2 Verfahrensweisen gibt:

                      1. Unterwerfung, obwohl die Unterdrückung dann gewiss ist.
                      2. Widerstand, obwohl man es dann mit einem fast übermächtigen Gegner zu tun hat.

                      Totale Unterwerfung ist wohl keine so tolle Lebensweise. In dieser Hinsicht würden die meisten Völker ihre Entscheidung bereuen.

                      Die Vorta und die JH können natürlich nichts bereuen, da sie den Gründern sowieso absolut hörig gemacht wurden.
                      Bei den Karemma hat es den Anschein, dass sich dieses Volk mit der Unterdrückung zufrieden gibt.
                      Signatur ist auf Urlaub

                      Kommentar


                      • #12
                        Und die Föderation ist halt ein "Volk" gewesen, dass Wiederstand geleistet hat.
                        Wir sind die Borg. Die Existenz wie sie sie kennen ist beendet. Ihre biologischen und technologischen Komponenten werden unseren hinzugefügt werden.
                        Senken sie ihre Schilde und ergeben sie sich.
                        Wiederstand ist zwecklos.

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Föderation allein hätte es aber nicht geschafft.
                          Die einzige sinnvolle Vorgehensweise war "das große Bündnis".
                          Ich sehe das als eine große Leistung der einzelnen Spezies an ihre regionalen Konflikte beizulegen und als neue Verbündete gemeinsam zu kämpfen.

                          Auch wenn der Grund für dieses Bündnis nicht gerade der friedlichste war, könnte es zur Stabilität im Alpha- Quatranten beigetragen haben.
                          Signatur ist auf Urlaub

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Wolf 359

                            Ich sehe das als eine große Leistung der einzelnen Spezies an ihre regionalen Konflikte beizulegen und als neue Verbündete gemeinsam zu kämpfen.
                            Naja, wirklich eine "große Leistung" war es eigentlich nur, die Völker soweit zu bringen, dass sie sich annähern mussten, um zu überleben.
                            Wenn ich da an einige Treffen, bei denen sowohl Romulaner, als auch Klingonen anwesend waren, denke...das geschah nicht gerade freiwillig.

                            Okay, es hat sicherlich zur Stabilität etwas beigetragen, aber es war die einzig logische Alternative zur Erhaltung der eigenen Unabhängigkeit und Macht, also imho nix, was wirklich soo bemerkenswert ist.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Wolf 359
                              Die Föderation allein hätte es aber nicht geschafft.
                              Die einzige sinnvolle Vorgehensweise war "das große Bündnis".
                              es gab nur die Alternativen "vereint schlagen" oder "Getrennt untergehen". Wie hättest DU dich entschieden?

                              Die Klingonen und Romulaner fahren ja nicht seit Jahrhunderten durch den Weltraum weil sie leichtsinnig sind und ihre Chancen falsch einschätzen.
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X