Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sicherheit bei der Sternenflotte ein Witz?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sicherheit bei der Sternenflotte ein Witz?

    Hi!
    Ich frage mich, wie die Sicherheitsvorkehrungen bei der Föderation laufen. Z.B. während des Dominion-Krieges: es wurde behauptet, die Neunte Flotte würde die Erde schützen (s. "Ein kühner Plan") andererseits haben die Breen in "Im Angesicht des Bösen" es (ohne Tarnvorichtung!) im Nu geschafft, die Erde anzugreifen. Und bevor sie verdrängt wurden, hatten sie massenweise Schaden angerichtet.
    Man kann davon ausgehen, das es sich dabei nicht nur um ein einziges Breen-Schiff handelt. Frage: wie kann eine Flotte unbemerkt durch den Raum der Föderation gleiten, zumal Cardassia ja nicht gerade vor der Tür liegt?

    Und wie sehen die Sicherheitsvorkehrungen sonst aus. Die Föderation hat sich mit der Zeit auch einige, nicht zu unterschätzende Feinde, geschaffen. Aber nirgendswo waren Flotten an der Erde zu sehen, orbitale Verteidigungphalanxen oder dergleichen.

    Auch in Zeiten des Friedens muss man einfach mit einem unerwarteten Angriff rechnen. Und wenn man die TNG-Folge "Angriffsziel Erde" sieht, als drei kleine Jäger einem Borg-Kubus entgegenfliegen, die in sekundenschnelle zerstört wurden, muss man sich doch fragen: war das alles zur Verteidigung?

    Naja, und sehr sicher sind auch die Außenteams/Bodentruppen nicht geschützt, man denke an "Die Belagerung von AR-558" aus DS9...

    Klar ist ist die Sternenflotte keine kriegswütige Millitärorganisation, aber ein bisschen mehr Sicherheit hier und da wäre doch wohl angebracht, oder?

    Grüsse
    BEN MAXWELL
    Ich modde alles und jeden, solange Armada draufsteht ;)

  • #2
    Vor allem dann die Meldung von Worf kurz dannach: "Die Borg haben die mars-Verteidigungslinie durchbrochen!" Jaja, Verteidigungslinie..;-)
    Wobei ich mir durchaus vorstellen könnte, dass das son unbemannte Sprengkörper waren, obwohl dann die Explosion vermutlich grösser hätte ausfallen müssen...

    Kommentar


    • #3
      Ja, das mit den Bodentruppen finde ich fast das seltsamste. Warum setzt Starfleet bei so hoher technologischer Entwicklung immer noch auf einzelne Soldaten? z.B. im direkten Kampf Mensch-Jem'Hadar zieht doch der Mensch immer den kürzeren... warum also nicht Kampfroboter einsetzen oder zumindest die einzelnen Soldaten besser schützen? Körperschilde und so...
      Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
      Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

      Kommentar


      • #4
        Die Sternenflotte besteht ja immer noch aus Menschen

        Aber vermutlich haben die einfach nicht mit einem Angriff gerechnet..
        dennoch sollten die in der Tat etwas mehr Sicherheitsvorkehrungen treffen.
        Irgend wo hieß es auch mal, das gesamte gebiet der Sternenflotte (oder Föderartion) sei mit solchen Sensorphalanxen ausgestattet, die jedes Schiff aufdecken. Davon hab ich allerdings noch nie welche gesehen...
        "If a machine, a terminator, can learn the value of human life, maybe we can too."
        "He's a Jaffa!" O'Neill: "No. But he plays one on TV."

        Kommentar


        • #5
          Was mich an der Sache mit dem Angriff auf die Erde wunderte: Wieso haben die nicht etwas wichtigeser angegriffen? Das Sternenflotten-HQ ist auch nur ein Gebäude, das man ersetzen kann, aber die McKinley-Station oder vielleicht sogar Utopia Planitia im Marsorbit wären lohnendere Ziele gewesen... zumal die Föderation ja auch nicht unendlich viele Werften hat!
          ~ TabletopWelt.de ~

          Kommentar


          • #6
            Die Föderation hat etwas mehr Raum zu verteidigen als z.B. die Cardassianer! Außerdem wurde die Föderation durch den Krieg stark geschwächt und hatte deshalb kaum Verteidigungstruppen bei der Erde! Sie wurden viel in Scheinkämpfe verwickelt und mussten ihr Truppenverbände splitten um jeden Sektor zu verteidigen. Die Erde ist neben Vulkan unersetzbar für die Föderation! Im Solsystem liegt nicht nur das Starfleet-HQ sondern auch Utopia Planitia und das ist ja wohl schützenswert und unersetzbar! Die Breen konnten nur durch die Verteidigungslinie brechen, weil sie die Energie der Föderationsschiffe entzogen haben mit ihrer Spezialwaffe. Ansonsten hätten sie es nie geschafft soviel Schaden anzurichten.


            [Naja, und sehr sicher sind auch die Außenteams/Bodentruppen nicht geschützt, man denke an "Die Belagerung von AR-558" aus DS9... ]

            Hierzu kann ich nur sagen das es ja zuerst mehr Bodentruppen waren! Die Verteidigungstruppen wurden durch die ständigen Angriffe der Jem´Hadar und die Subraumminen stark dezimiert und die Defiant hat auch nicht gerade viel Besatzung zur Unterstützung gehabt!!
            Lasst die Jagd beginnen!

            Kommentar

            Lädt...
            X