Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Taktik beim Planetenkampf

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Taktik beim Planetenkampf

    Ich stelle mir diese Frage seit ich bei Star Wars die Bodenkämpfe gesehen habe.

    Bodenkämpfe scheinen nicht gerade angesagt zu sein, und Belagerungsmaschinen sind offenbar auch schon passé. Glaubt ihr das alles jetzt schon im Weltraum ausgefochten wird, inklusive Bombardement?

    Ich kann mich eigentlich an keine Szene erinnern in der (vorweg ich habe nicht alle Folgen der Staffel 6 und 7 von DS9 gesehen) wirkliches planetares Bombardement vorgekommen ist.
    Ich meine mal ein Phaserschuss aus dem Orbit könnte ja eine ganze Armee grillen!!

    In TOS; Whom Gods destroy; Wen die Götter zerstören, wollte man die Phaser nicht gegen einen Planeten richten, der gerade seinen Schutzschild hochgefahren hatte. Der Phaser wäre durchaus durchgeschlagen, allerdings nicht ohne die Insassen unten zu grillen, das ging sogar so weit, dass das selbe Manöver nicht einmal von der anderen Seite des Planeten möglich wäre ohne de Kolonie zu zerstören.

    Angesichts solcher Horrormaschinen ist es erhlich gesagt kein Wunder das niemand mehr Infanterikämpfe machen will, was sagt ihr dazu?
    We speak it here, 'neat starlight's sheen
    One truth that all who live must learn.
    From first to last and all between
    Time is the fire in which we burn.
    - El Aurianisches Sprichwort

  • #2
    In DS9 fallen mir nur "Die Schlacht um Alijon Prime" und "Die Belagerrung von AR-583" ein, wo Bodenkämpfe überhaupt vorkommen.
    Es wäre nur logisch das man vor Beginn des Infanterieeinsatz versucht die gegnerische Armee aus dem Orbit zu zerstören. Allerdings muss man auch andere Dinge berücksichtigen, z.B. ob der Feind etwas hat was ich haben möchte. Was ich ja zerstöen würde wenn ich es bombardiere!
    Oder ob ich die Armee überhaupt orten kann auf Grund von Störsignalen oder Umwelteinflüssen!

    Kommentar


    • #3
      Hmm Bombardieren ist etwas was die Sternenflotte niemals machen würde. Das verstößt wohl gegen ndie Direktive. Aber Metathron hat schon recht, wenn ich etwas aus dem Orbit beschieße zerstöre ich es auch, was will ich dann im Aschluss noch erobern? Da ist es besser wenn ich Bodentruppen einsetze und deren Basis einnehme.
      Und Bodenkämpfe haben wir ja bei DS9 schon gesehen oder man konnte zumindest erfahren das ein Planet eingenommen wurde (z.B. Betazed wärend des Krieges mit dem Dominion)

      Aber andere Völker setzen wohlm auch Bombardements ein, wie z.B. der Kampfverband von Cardassia und Romulus die in den GQ flogen um die Heimatwelt der Gründer zu zerstören.

      Das sich vieles in den Weltraum verlagert ist aber auch klar, das beie Parteien sich natürlich große Flotten aufeinander schicken und oftmals zermürben die sich dann auch gegenseitig. ...
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Außerdem wird Starfleet wohl auch auf planetare Bombardements verzichten weil sie keine Verluste an Zivilisten wollen.

        Ich denke auch das sich der Krieg Hauptsächlich im Weltraum ausgetragen wrd. Auf einem Planeten wird nur dann gekämpft wenn es sich nicht mehr vermeiden lässt.
        Es gibt immer Möglichkeiten - Cpt. Kirk

        Dann und wann begegnen wir der Realität und sind überhaupt nicht auf sie vorbereitet.
        John Le Caree

        Kommentar


        • #5
          Wenn man einen Planeten einehmen will gibt es wohl am Ende keine andere Möglichkeit als ihn mit Bodentruppen zu erobern. Wenn man den Planeten vom Weltraum bombardiert müsste man wohl praktisch die ganze Oberfläche zerstören bevor man ohne Gegenwehr landen könnte. Die Einzige andere Möglichkeit wäre eine Belagerung, aber einen Planeten auszuhungern Stelle ich mir schwierig vor.

          Kommentar


          • #6
            Es muss Kämpfe auf Planeten geben, den warum sollte man einen Klasse M Planten erboern wollen wenn man ihn nicht besetzt!?
            Und als die Fed und Klingonen das Ch'intoka System einnehmen sag Martok zu Sisko das es jetzt damit beginnt Bodentruppen auf die Planeten zu beamen.

            Aber man könnte durch den Transporter die Truppen natürlich leichter an taktisch wichtige Positionen bringen, oder den Feind umzingeln.

            Kommentar


            • #7
              Aber den Einsatz von Soldaten im Üblichen Sinn halte ich in der Zeit für ziemlich abwegig.

              Logisch wäre, dass die Bodenkämpfe fast vollständig über ferngesteuerte Maschinen ablaufen. (Hoovercraft)-Panzer, Flugdrohnen, vieleicht auch menschenenähnliche, und darum bewegliche, vielseitig einsetzbare, Roboter, aber eben kaum noch menschliche Kämpfer.

              Kommentar


              • #8
                das folgenschwerste Orbitale Bombardement war das der Dominiontruppen gegen Cardassia ganz am Ende von DS9, da sind Millionen gestorben.

                Wobei die Schiffsphaser prinzipiell dieselben Einstellungsmöglichkeiten haben wie die Handwaffen, also Betäuben geht auch - solange keine Schilde oben sind

                Dann kann man übrigens auch die Bodentruppen einfach hochbeamen, dabei entwaffnen und in Gewahrsam nehmen

                Wobei das ziemlich langweilig, langwierig und nicht sehr serientauglich wäre
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Aber gerade der Transporter ist zwar ein vielseitig einsetzbares Instrument, aber auch eins was sich leicht blockieren lässt. Denn ich würde meine Truppen dann mit Transportscramlern ausstatten um zuverhindern das die einfach weggebeamt werden!

                  @3of5
                  Aber irgendwo muss auch wieder jemand sein der diese Maschienen steuert, und der wäre dann wieder ein vorrangieges Ziel.

                  Kommentar


                  • #10
                    also natürlich gibt es noch Bodenkämpfe, allerdings ist der Hauptkampf im All!
                    Wenn ich die Planetare Verteidung zerstört habe is das einnehmen des Planeten nicht mehr schwer....
                    man kann ja auch Shuttles als Kundschafter benutzen und größere Verbände an Soldaten oder Antigravpanzer können die gleich mal nen bissel beschießen....
                    und dann gibs nur Mann vs. Mann kämpfe, weil zB nen Panzer oder andere größere Objekte sind ganz schnell zerstört....
                    Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
                    "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Ich, Q
                      also natürlich gibt es noch Bodenkämpfe, allerdings ist der Hauptkampf im All!
                      Wenn ich die Planetare Verteidung zerstört habe is das einnehmen des Planeten nicht mehr schwer....
                      man kann ja auch Shuttles als Kundschafter benutzen und größere Verbände an Soldaten oder Antigravpanzer können die gleich mal nen bissel beschießen....
                      und dann gibs nur Mann vs. Mann kämpfe, weil zB nen Panzer oder andere größere Objekte sind ganz schnell zerstört....
                      Wieso nur noch Mann vs. Mann Kämpfe weil alles andere große zerstört wird? Ein guter Kommandeur verhindert sowas, vor allem dann wenn man zur der Seite gehört die den Orbit um den planeten erobert hat und von Zeit zu Zeit auch mal Jägerunterstüztung und ein Phaserschuß aus dem Orbit nafordern kann wenn's mal brenzlig wird. Außerdem sind die Panzer des 24.jhd wie der Name schon sagt ziemlich gut gepanzert ich weiß net ob ein Shuttle genug Feuerkraft besitzt um diese Panzerung zu knacken. Könnte eher sein das sich das Shuttle vor 24.Jhd Flagstellungen in Acht nehmen muss.
                      Es gibt immer Möglichkeiten - Cpt. Kirk

                      Dann und wann begegnen wir der Realität und sind überhaupt nicht auf sie vorbereitet.
                      John Le Caree

                      Kommentar


                      • #12
                        Naja, aber gerade diese Stellungen sind automatisch Ziele für einen einzelnen kleinen Phaserschuß (so wie das Bombardement der Borg in First Contact) und wenn die Schilde noch so gut sind, ein Schiffsphaser geht da wohl trotzdem durch

                        ST hat eben Canon noch nie Panzer, Flak, Atmosphärenjäger gezeigt, Canonmässig gibt es sowas eigentlich gar nicht
                        Da man aber schon bei der Panzerfaust/Stinger angekommen ist (worfs Spielzeug aus Insurrection ), wird es nur noch 2-3 Serien und eine Handvoll Kinofilme dauern, bis Stalingrad 1:1 nach ST übernommen werden kann... Ob das erstebenswert sei, möge jeder selbst entscheiden....
                        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                        Kommentar


                        • #13
                          So eine Schalcht am Boden zu sehen währe sicher interessannt und actionreich, (nicht weil dadurch die ein oder andere Frage hier geklärt werden würde ), aber vom Star Trek Gesichstpunkt kann davon nur abraten, na ja, es muss ja dann nicht so brutal hergehen wie in Stalingrad.

                          Apropos 24.Jhd Bazooka, wiso hat Worf die nicht gegen die So'na Jäger eingesetzt, einigen Schaden hätte sich doch damit anrichten lassen müssen, oder net?
                          Es gibt immer Möglichkeiten - Cpt. Kirk

                          Dann und wann begegnen wir der Realität und sind überhaupt nicht auf sie vorbereitet.
                          John Le Caree

                          Kommentar


                          • #14
                            Das hängt davon ab, wie dieses Ding funktioniert.

                            IIRC hiess es irgendwas mit Isomagnetisch. Es könnte also in der Art einer SW-Ionenkanone funktionieren.

                            Die Markierungsdrohnen waren IMO zu klein für effektive Schilde, darum liessen sie sich zerstören, die Fighter waren groß genug um Schilde zu haben, darum wäre ein Angriff vielleicht nicht effektiv genug gewesen

                            Aber eigentlich kann ich dir nicht sagen, was der Regisseur sich dabei dachte, denn ich kenne ihn nicht...
                            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich hab mich mal kurz schlau gemacht. Die Waffe heißt "Isomagnetischer Desintegrator" und feuert Explosionsgranaten ab (lt. ST FactFiles) Diese detonieren auf Kontakt hin und lösen neben der Explosion noch eine Schockwelle mit ebenfalls großer Zerstörunkskraft aus.
                              Uncle Arm wants YOU for Omega Command

                              www.omega-command.de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X