Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geht das Star Trek Intresse zurück?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geht das Star Trek Intresse zurück?

    Wir haben hier im Forum oft darüber gesprochen dass das Star Trek Intresse in der Öffentlichkeit nachlässt. Als Beispiel dafür lassen sich die schlechten Besucherzahlen von "Nemesis" und die sinkendem Quoten von ENT in den USA nennen.

    Aber hier in Deutschland laufen zur Zeit 4 Serien im TV, wobei TNG, DS9 und VOY auch noch am Anfang stehen. So schlecht kann das Intresse doch nicht sein wenn es sich lohnt vier Serien gleichzeitig zu zeigen!?

    Wie seht ihr das? Geht das Intresse zurück? Ist Deutschland die Ausnahme zum Rest der Welt? Oder ist es einfach nur Quatsch, und das ST Verlagen hat sich nicht verändert?

  • #2
    Ich denke es ist langsam eine Übersättigung eingetreten. Seit Jahren laufen ununterbrochen die Serien. Jede Folge muss mehr Specialeffekte und sonstige Superlative haben, als die Vorgänger.... Vielleicht wäre eine kreative Pause nach Voyager wirklich das beste gewesen. Häten ja nicht gleich 20 Jahre werden müssen, wie zwischen TOS und TNG. Erschwerend kommt dazu, das der SF-Markt im Moment insgesamt völlig übersättigt ist. Jeder versucht ein paar Dollar mit einer neuen SF-Serie zu verdienen und damit graben sich die Studios gegenseitig das Wasser ab. Der Durchschnittszuschauer verliert da irgendwann die Übersicht und das Interesse, egal wie gut gemacht die Serien im einzelnen sind. Und echte Fans, die sich jede Folge angucken, Geld für Merchandising ausgeben etc sind einfach zu wenige, um solche teuren Produktionen rentabel zu machen.

    Kommentar


    • #3
      Ja, genau das ict auch mein Empfinden.
      Aber wenn dem wirklich sowäre, dann dürfte es sich für SAT.1 und Kabel1 doch nicht mehr lohnen 4 Serien auszustrahlen, oder? Es müssen also noch genug Leute dasein, die es interessiert, denn sonst würde man es ja basetzten.
      Aber zur Zeit haben wir 10 Stunden ST jede Woche, da ist von Übersätigung keine Spur...

      Kommentar


      • #4
        Mein persönliches Interesse ist zurück gegangen, das wird sich aber sicher ändern, wenn ENT im free-TV kommt (und einen guten sendeplatz bekommt).
        Planung ist die Ersetzung des Zufalls durch den Irrtum!
        Bilder vom 1. und 4.Treffen

        Kommentar


        • #5
          Ich glaube nicht, dass eine Übersättigung eingetreten ist, eher das Gegenteil. Es gibt zur Zeit im deutschen/österreichischen TV nur Wiederholungen, nichts Neues. Vom durchschnittlichen ST-Konsumenten kann man nicht verlangen, dass er ohne neue Serienfolgen oder Filme interessiert bleibt. Das ist nur was für echte Fans.

          Wartet nur, wenn Nemesis angelaufen ist und nur halbwegs den Erwartungen entspricht, geht´s mit dem allgemeinen ST-Interesse wieder bergauf.

          Oder wenn endlich ENT über die heimischen Bildschirme flimmert, dann wird mit den Vorgängerfolgen verglichen und schon ist das Interesse wieder da.

          Kommentar


          • #6
            Das 4 Serien gleichzeitig laufen ist nichts weiter als eine Vermarktungsstrategie. Sobald NEMESIS wieder aus den Kinos verschwunden ist, verschwindet auch wieder eine Serie aus dem Fernsehen. Und wenn dann auch noch ENT läuft fliegt die nächste "alte" Serie.
            If one day speed kills me, do not cry because I was smiling
            - Paul Walker
            1973 - 2013

            Kommentar


            • #7
              Ich denke mal das Interesse der "Hardcore"-Fans ist ungebrochen. Allerdings ist der Hype der mit TNG viele neue Leute für ST interessiert hat sehr abgeflaut. ...Ich denke mal, dass ST für die Gelegenheitszuschauer eine SCiFi Serie wie jede andere ist und das ST aufgrund der (mal mehr mal weniger) starker Konkurrenz von anderen Genre Serien bei dieser Zuschauergruppe nicht mehr so eine starke Anziehungskraft hat wie Ende der 80er/ Anfang der 90er Jahre.

              Leider erscheinen auch viele Folgen der späteren Serien (besonders Voyager und Enterprise) wie Neu-adaptionen bereits gesendeter Episoden von TOS und TNG.

              Ich denke nicht, dass Deutschland eine Ausnahme bildet. Das
              momentan 4 Serien im TV laufen, dürfte mit der Vermarktung von Nemesis in Verbindung stehen und wird sich wohl ändern sobald der Film angelaufen ist.
              “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
              Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

              Kommentar


              • #8
                Ich glaube auch, daß sich zumindest die Frequenz ändern wird... zwei Serien quasi parallel in täglicher Ausstrahlung? Naja, nicht übel, aber ob das so bleiben wird.

                Ich denke auch, daß mit ENT entweder Voy oder DS9 pausieren werden muss. Hoffentlich Voy, weil da IMO schon häufiger Folgen ausgestrahlt wurden...
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  In meinen Augen ist das mit den 4 Serien auf einmal mal wieder nur ein plumper Versuch die breite Masse für ST zu begeistern.

                  Ich bin und werde ST Fan bleiben aber halte es für absoluten Nonsens die Zuschauer mit 4 Serien auf einmal zuzubomben.

                  Dadurch werden meiner Meinung nach auch nicht mehr diese Serie schauen.

                  Vorallem werden Neulinge ziemlich verwirrt durch die unterschiedlichen Zeiten in den Serien.
                  Trotz unterschiedlicher Zeitepochen laufen sie ja parallel oder nacheinander.
                  Das wird der ein oder andere bestimmt nicht ganz nachvollziehen können.
                  Someone Will Judge You !!!

                  Kommentar


                  • #10
                    Also mein Interesse geht nicht zurück. Nur finde ich auch, dass man momentan zuviel Star Trek bekommt. Die 21 Jahre zwischen TOS und TNG haben ja auch nicht geschadet. Gut, 21 Jahre möchte ich nicht warten, aber eine Pause von ca. zwei jahren zwischen VOY und ENT hätte ich gut gefunden. Immerhin kann man sich die Widerholfungen ansehen und jetzt käme ja dann Nemesis.


                    Im vorzeitigen Ruhestand.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich bin der Meinunga das um Star Trek wieder erfolgreich werden zu lassen eine Pause von mind. 6-8 Jahren nötig wäre, denn so lange dauert einfach der Entwicklungsprozess und der Generationswechsel bei Paramount. Die alten Leute müssen gehen und durch neue Autoren ersetzt werden.

                      Hier sagen die meisten das ihr persönliches Interesse nicht zurückgeht, ist ja normal wenn man Fan ist. Dennoch sollte man sich gerade als Fan bewusst was für das Franchise insgesamt das Beste wäre und nicht nur egoistisch denken... wer hat denn hier schon alle Folgen die es bis heute von Star Trek insgesamt gibt gesehen? Allein dieser Prozess würde noch einige Wiederholungen benötige, bis wirklich jeder der Fans alle Episoden gesehen hat, das wäre doch eine gute Überbrückung bis man dann in 8 Jahren mit nem neuen Konzept startet...
                      "But men are men; the best sometimes forget."
                      "Immortality! Take it! IT'S YOURS!"
                      "Gute Menschen lernen von den schlechten mehr als die schlechten von den guten."
                      "We'll make sure history never forgets the name ENTERPRISE."

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke dass man es als gegebene Tatsache hinnehmen muss dass das Interesse an dem was heute als ST angeboten wird zurück geht.

                        ST wurde einfach zu sehr zur 08/15 Sci-Fi und die können die Zuschauer sich auch aus anderen Serien holen.

                        Es muss eine Pause geben und dann muss ST als etwas, das wieder besonders ist zurück kehren.
                        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                        Kommentar


                        • #13
                          ST wurde einfach zu sehr zur 08/15 Sci-Fi und die können die Zuschauer sich auch aus anderen Serien holen.
                          Leider war. Besonders bei Voyager und Enterprise.

                          Es muss eine Pause geben und dann muss ST als etwas, das wieder besonders ist zurück kehren.
                          Ob das selbst nach einer Pause so ohne weiteres möglich ist, wage ich zu bezweifeln. Für Paramount ist Star Trek ein Franchise wie jeder andere und man wird eher altbewährtes in Neuauflage bringen, bis es wirklich keinen Profit mehr bringt, als etwas neues zu wagen.
                          “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                          Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                          Kommentar


                          • #14
                            Offensichtlich ist der Punkt an dem die Profite zu gering werden allerdings sehr nahe. Und dann werden sich selbst die Herrschaften von Paramount mal ihre Gedanken machen müssen woran das liegt ...
                            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                            Kommentar


                            • #15
                              Konflikt

                              Für mich liegt das Hauptproblem darin, daß die Charaktere mit Voyager beginnend zunehmend uninteressanter und farbloser wurden. Leider scheint es so zu sein, daß dies in Enterprise fortgesetzt wird.

                              Wenn man gute Geschichten mal beiseite läßt, ist eine der Grundvoraussetzung für Drama und Spannung ein wenig Konflikt zwischen den Chrakteren. Konflikt soll jetzt nicht heißen, daß sie mit Phaserpistolen aufeinander losgehen sollen. Konflikt kann auch harmloser sein und trotzdem mit der Zeit einen interessanteren Charakter zeichnen.
                              Konflikte dürfen dann auch nicht, wie bei ST leider üblich, am Ende einer Folge gelöst sein um den Ursprungszustand wiederherzustellen. Sie müssen die Entwicklung eines Charakters länger begleiten.
                              Und das sehe ich seit Voyager bei ST auch viel zu selten, wenn überhaupt.

                              Jolan tru
                              Rhiannon
                              HOFFNUNG ist alles!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X