Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"ST9:Der Aufstand" -Die Föderation und ein Abkommen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "ST9:Der Aufstand" -Die Föderation und ein Abkommen?

    Hi!
    Ich weiß, dass irgendein Abkommen
    verbieten tut, dass die Föderation
    Tarntechnologie benutzen darf.
    Jedoch wurde in "Der Aufstand" eine
    Menge davon eingesetzt!

    Das Holoschiff verwendete die
    Technologie und die Basis
    auf den Ba´ku Planeten ebenso!

    Warum darf das die Föderation machen?

  • Starwatcher
    antwortet
    Orginal geschrieben von Metathron
    Ich denke schon das Shinzons Getreue gestürzt werden, denn die Unterstützung des Militärs war nur dank einem starken Führer und dem Fed-Vernichtungsversprechen möglich. Der Führer ist tot, und das Versprechen wurde nicht eingehalten, damit dürfte die Unterstützung wohl dahin sein.
    Würde ich auch sagen. Der wohl wichtigste Grund war warum Shinzon an die Macht kam und sich dort auch halten konnte war die Unterstützung des Militärs. Wenn die Unterstützung weg ist, dürften Shinzons wenige verbliebene Anhänger wenig Chancen auf einen Machterhalt haben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • AKB
    antwortet
    @ Sterni,

    Dein Einwand ist berechtigt.
    Das Zitat von Adml. Sovereign stammt übrigens von meiner Website über die Defiant (aus dem STA-Archiv). Es ist der komplette erste Punkt der Seite. (Hab ihn gleich an der Art und Schreibform bzw. -weise erkannt. )

    Ich hatte ihn nur noch nicht entsprechend abgeändert, seit ich meine Behauptung per Anschauen von "Valiant" überprüft hatte. Und da das Zitat wie gesagt von meiner Website stammt, ist's auch sozusagen wieder meine "irrtümliche" Behauptung, die da von Adml. Sovereign gepostet wurde. [siehe: U.S.S. Defiant NX-74205]

    Zwar versuche ich unser Archiv so offiziell wie möglich zu halten (also was die enthaltenen Informationen und Daten betrifft), aber dennoch schleichen sich halt leider hin und wieder auch Fehler ein...


    @ Adml. Sovereign

    Bitte immer eine Quellenangabe machen, wenn du Texte, Bilder usw. von fremden Websites zitierst bzw. postest.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sternengucker
    antwortet
    Das mit den anderen Schiffen dieser Klasse wurde in den paar Canon-Quellen aber wirklich nicht bestätigt. Weder hat man eines der anderen Schiffe der Defiant-Klasse jemals onscreen tarnen gesehen, noch wurde zB bei der VALIANT gesagt daß sie es könnte!

    IMO wurde ja sogar gesagt, daß nichtmal im Dominionkrieg diese Einschränkung mit dem Gamma-Quadranten wirklich aufgehoben worden sei und man eigentlich illegalerweise handeln würde... Da bin ich aber wieder nicht ganz sicher...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Adm. Sovereign
    antwortet
    Gefunden:
    Die U.S.S. Defiant wurde ursprünglich als "Gegenmittel" gegen die Borg entwickelt. Sie ist mit den modernsten und potentiellsten Waffensysteme der Vereinigten Föderation der Planeten ausgerüstet. Obwohl die Defiant-Klasse über eine Landesystem verfügt, vgl. dem der Interpid-Klasse, kam es bei der Defiant selbst jedoch nie zum Einsatz.
    Eine weitere Besonderheit ist, dass diese Schiffe über eine Tarnvorrichtung verfügen, die vom romulanischen Imperium 2371 zur Verfügung gestellt wurde, nachdem beide Seiten den Vertrag von Algeron entsprechend geändert hatten. Zunächst galt diese Vereinbarung nur für die USS Defiant, wurde jedoch später auch auf andere Schiffe dieser Klasse übertragen.

    Die Defiant übernimmt nach ihrer Verlegung nach Deep Space Nine eine zentrale Rolle im bajoranischen Sektor ein. Die Crew der ehemaligen cardassianischen Raumstation unternimmt, mit dem Schiff, Erkundungsmissionen in den Gamma-Quadrant und führt später Kämpfe gegen das Dominion.

    Die Defiant wird jedoch Mitte 2375 von den Breen vernichtet. Sisko und ein Teil seiner Crew konnten sich im letzten Moment mit Fluchtkapseln erfolgreich retten. Dazu mehr unter Punkt 7.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Metathron
    antwortet
    Ich denke schon das Shinzons Getreue gestürzt werden, denn die Unterstützung des Militärs war nur dank einem starken Führer und dem Fed-Vernichtungsversprechen möglich. Der Führer ist tot, und das Versprechen wurde nicht eingehalten, damit dürfte die Unterstützung wohl dahin sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sternengucker
    antwortet
    Naja, das ist aber eine schwierige Frage: Die Klingonen sind für ihr ausgeprägtes Gefühl für "Ehre im Kampf" bekannt, wenn sie jemanden ehrenhaft kämpfen sehen wird er ihnen sympathischer.

    Das wofür die Romulaner am bekanntesten sind sind Heimtücke und Intrigantentum.

    Womit hätte man bei diesen VOrlieben beeindrucken sollen/können?

    Wenn man politisch geschickt agiert löst das gleich wieder Angstneurosen bei den Romulanern aus, wenn man sich opfert freuen sie sich daß sie keinen Opfern mussten. Aber ein Durchbruch im Verständnis dürfte auch die ENt-E Aktion nicht dargestellt haben. Zumal es noch nicht klar ist welche Seite nach Shinzons Sturz siegen wird! Wenn seine Anhänger die Macht verteidigen können (Man denke an die Militärs ausser Donatra die dazu gehörten) sieht es schlecht aus für Dankbarkeit, wenn die Gegner gewinnen haben sie erstmal mit den Nachwehen zu tun und danach ist unklar was sie tun werden!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fermat Sim
    antwortet
    Hallo!

    Interessanter Einwurf, Starwatcher.
    Ich denke, dass die Romulaner nun ein "entspannteres" Verhältnis zur Föderation aufbauen werden, aber ich glaube, dass die romulanische Mentalität da vielleicht einen Strich durch die Rechnung machen könnte.
    Die Klingonen haben dem Mut und die Tapferkeit der Enterprise C in eine aussichtslose Schlacht zu gehen gewürdigt, denn Ehre und Tapferkeit sind die wichtigsten Prinzipien für sie.
    Die Romulaner werden schon dankbar sein, aber die Taten der Föderation nicht ganz so sehr würdigen, denke ich.

    MfG,
    Fermat Sim

    Einen Kommentar schreiben:


  • Starwatcher
    antwortet
    Haltet ihr denn eine Annäherung dieser beiden Machtblöcke für so unwahrscheinlich? Ich könnte mir vorstellen das der neue romulanische Senat sich von der Aktion der Enterprise E ähnlich beeindruckt ist wie der Klingonische Hohe Rat von der
    Enterprise C nachdem diese den Ausenposten Khiotmer verteidigt hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sternengucker
    antwortet
    Naja, innere Unruhen in einem auf Stärke basierenden System sind wahrscheinlich, wenn die starke Zentralgewalt mit einem Schlag wegfällt und man nicht sofort eine neue ebensostarke Gewalt an ihre Stelle setzt.

    Insofern könnten die Romulaner jetzt eine neuerliche Phase der Isolation ansteuern, weil sie erstmal tausend kleine Buschbrände austreten müssen bevor sie wieder an der Föderationsgrenze Feuer legen können Aber daß sie ganz weg vom Fenster sein sollen, denke ich nicht...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Metathron
    antwortet
    @Sokrates
    Ich sehe nicht wieso die Romulaner so geschwächt sein sollten! Außer ein paar Politiker gab es keine nenneswerten Verluste, die Macht des Imperiums dürfte sich also nicht verringert haben.

    Deinen ersten Punkt möchte ich nicht ausschließen, aber die Wahrscheinlichkeit dafür ist doch eher gering! Allerdings denke ich das Sektion 31 bestimmt über Schiffe mit einem Tarnsystem verfügen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sokrates
    antwortet
    Also in "Das Pegasus-Projekt" wurde ja die Entwicklung einer übermächtigen Tarntechnologie der Föd. aufgedeckt, darum meine ich das viele Schiffe der Föd mit geheimen Tarnvorichtungen ausgestattet sind!

    Und der Vertrag von Algeron ist nach Nemesis eh fürn Ar***, weil das Imperium nicht mehr die macht und wahrscheinlich eh schon unter dem einfluss der UFP steht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • AKB
    antwortet
    Original geschrieben von Dax
    bei der Sao Paulo bin ich mir relativ sicher dass es nie zu sehen war und nie erwähnt wurde, das mit der Valiant prüf ich nach
    Ich weiß nicht, ob du's schon nachgeprüft hast. Ich hab's schon getan. Naja, zugegeben. In "Valiant" habe ich kein Tarnsystem sehen können... (Mist, und dabei hatte ich doch geglaubt zu wissen, dass sie sich auch tarnen konnte... ).

    Was die São Paolo bzw. die Defiant-A betrifft: Wer weiß, in einem möglichen DS9-Film hätte sie vielleicht ebenfalls über ein solches System verfügt, wie ihre Vorgängerin. Gut, ist natürlich Spekulation.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Metathron
    antwortet
    Ich bin mir bei beiden Schiffen sehr sicher, das sie kein Tarnsystem hatten. Jedenfalls wurde es in der Serie nie erwähnt!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dax
    antwortet
    bei der Sao Paulo bin ich mir relativ sicher dass es nie zu sehen war und nie erwähnt wurde, das mit der Valiant prüf ich nach

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X