Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Beste...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Beste...

    In diesem Teil des Forums gibt es viele Threds, in denen Captains, Erste Offiziere, Ärzte und weiss ich was alles bewertet werden. Meine Frage lautet: Nach welchen Kriterien habt ihr diese Offiziere und Gastcharaktere bewertet?

    Wie die Serie ist, in denen Er/Sie mitspielt?
    Ob er kompetent ist?
    Wie er einfach so rüber kommt?
    Wie er sich in die Crew integriert?
    Spontanität und Erfindungsgeist?

    Die Frage, die sich mir gestellt hat, ist, ob eine solch offene Fragestellung tatsächlich zu einer representativen Antwort führt, da die Fragen überhaupt nicht spezifiziert wurden.

    Vielleicht denkt ihr einmal über eure Ratings nach und überlegt euch, in welchen konkreten Kriterien euer Favorit alles die Bestnote erhält?

  • #2
    äh...hab das immer begründet, außer bei meinen Lieblingsrassen...
    also dann:
    1. Vulkanier:
    Das ist einfach ein hochinteressantes Volk mit einem wundervollen Gefühl für Ästetik (fehlt da irgendwo ein h ?). Sie tun immer so ernst und hart und dabei sind sie doch in vielen Fällen richtige Sensibelchen (ic rede hier nicht nur von Spock, sein Vater ist da noch schlimmer, denkt nur mal an "Reise nach Babel") aber grade Spock hat s mir natürlich bei den Vulkaniern angetan! Und dise wundervollen spitzen Ohren!
    naja und dann wäre da noch die Eigenart der der Vulkis, dass ie ned lügen können...nein, sie sind immer vollkommen ehrlich! Nur ab und zu übertreiben sie etwas... *ggg*

    2. Romulaner: tja, erstmal haben sie auch spitze Ohren...dann sind sie noch relativ unerforscht und haben deshalb noch ziemlich viel Potential 8auch wenn es wahrscheinlich nie genutzt werden wird) Ähnlich wie Vulkanier tun sie nur so hart, wie sie erscheinen und sie sind ihren "Verwandten" auch sonst ähnlicher, als sie vielleicht zugeben wollen. Ich finde dieses Volk einfach interessant... (hab ich die spitzen Ohren schon erwähnt?)

    3. Trill:
    Die Vorstellung, über mehrere Leben zu verfügen und dann auch über die erfahrungen und Gefühle dieser Leben, gefällt mir einfach sehr gut. Außerdem wird der
    Wirt nicht unterdrückt (hat mir auch bei den Tok'ra gefallen): naja und dann wäre da noch Ezri. Sie ist so wundervoll verwirrt (erinnert mich an mich selbst). Aber das Wissen, dass diese Rasse in sich birgt, ist schon ernorm.
    -> Logische Träume <-
    \V/ Tai nasha no karosha!
    KEEP ON TREKKING!!!!!!

    Kommentar


    • #3
      Ich beurteile Chars in ST immer so:

      Rasse? <-Trill gibt +,Klingone -
      Niedlichkeitsfaktor? <- Die Steuertrill in ST9 und Ezri haben einen hohen
      Kompetenz? <- Verhält sich der offizier gut und handelt mit Verstand?
      Abteilung? <-Medizin gibt +

      Und schließlich und letztendlich und auch wenn es sonst niemand zugeben würde:
      Aussehen.


      Barclay fand ich eigentlich auch recht witzig...In VOY sogar noch etwas mehr...
      Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

      Kommentar


      • #4
        Meine Bewertungen kommen aus dem Bauch raus..

        Naja, und was ich halt selber für wichtig halte bei der Sache, die ich bewerte.. *lächel*

        Kommentar


        • #5
          Ich beurteile das in erster Line nach Kompetenz (ob der Charakter für seine Funktion gut geeignet ist und seinen Job gut macht), außer, ein Charakter hat es mir besonders angetan.
          Aber ich bemühe mich da schon objektiv zu sein. Danach kommt die persönliche Sympathie, die ich dem Charakter entgegenbringe. Und da muss ich DocBrown zustimmen, das Aussehen spielt da schon eine Rolle.
          Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
          Meine Musik: Juleah

          Kommentar


          • #6
            Hmm ich glaube das kommt bei mir auch eher vom Gefühl. Ich sehe mir ja die Serie an und wenn mir ein Charakter gefällt, ich mich mit ihm identifizieren kann, dann bekommt er bei mir Pluspunkte. Geht mir jedoch einer auf die Nerven, dann hat er keine guten Chancen.
            Also ich bewerte das jedenfalls nicht nach objektiven Gesichtspunkten sondern eher nach dem Gefühl.
            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

            Kommentar


            • #7
              Ich versuche das ganze auch immer recht objektiv anzugehen. Natürlich will ich, dass die Darsteller in ihrer Rolle erscheinen und interessante Storys liefern.
              Also ist es mir 1. wichtig, dass der Charakter, welchen ich gut finde, imo gut gespielt wird und mir sehr glaubwürdig erscheint und 2. nicht immer im Schatten der anderen steht, was heisst: Gut und gerne des öfteren ne Episode "übernehmen" kann, die dann auch an Spannung etc. was hergibt... das schafft Star Trek eigentlich durchgehend und flacht lediglich ab und zu an einigen Charakteren ab (z.B. Kes).

              Natürlich kommt dann noch die Sympatie zu einer bestimmten dargestellten Rolle hinzu- oder äußere Sympatie.

              mfg,
              Ce'Rega
              "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

              „And so the lion fell in love with the lamb“

              Kommentar


              • #8
                Eendy, das ist doch klar: Rein nach persönlicher Sympathie!

                Ich denke mal wenn man ehrlich ist wird jeder zugeben, daß es letztlich genau das war: Der Captain, Schauspieler, wasauchimmer, den man am allerliebsten hat macht das Rennen, da braucht es keine anderen Kriterien mehr...
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Saavic
                  äh...hab das immer begründet, außer bei meinen Lieblingsrassen...
                  Lieblingsrassen muss man nicht begründen, da das eine Frage des persönlichen geschmacks ist.

                  Was aber das andere angeht, so hab ich definitiv nicht nach meinen Serienvorlieben entschieden (da war ja aus allen Serien wer dabei, sogar VOY -> bester Shuttlepilot, sondern nach dem, was ich so an Kompetenz erkennen konnte. Beim besten Schiff kann man das ja direkt sachlich an den Leistungsmerkmalen festmachen.

                  Naja, und beim beliebtesten Haustier wird ja auch wieder nach dem persönlichen geschmack gefragt.
                  Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                  endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                  Klickt für Bananen!
                  Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                  Kommentar


                  • #10
                    Also ich habe in diesen Threads danach bewertet ob mir der Charakter zum einen sympthisch ist und ob er seine Aufgaben kompetent erfüllt. Die GEwichtung war dabei in etwa ausgeglichen.
                    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Sternengucker
                      Eendy, das ist doch klar: Rein nach persönlicher Sympathie!
                      Ganz genau! mal sagt dir einer halt direkt zu und du findest ihn/sie einfach klasse und manchmal halt genau das Gegenteil... so ist das mit Rassen, Episoden etc doch eigentlich auch.
                      "There must be some way out of here
                      Said the joker to the thief
                      There's too much confusion
                      I can't get no relief" - All along the watchtower

                      Kommentar


                      • #12
                        Also wenn die Charaktere sympathisch sind, nicht zu perfekt, und auch kompetent, dann stimme ich für diese Charaktere.

                        Im vorzeitigen Ruhestand.

                        Kommentar


                        • #13
                          Hmmm, ich glaub ich stimme immer so aus dem Bauch heraus. Er/sie muß mir sympathisch sein, und 'normal' halt. Kein perfekter Superman/frau. Darf nicht nerven! Irgendwie so läuft das bei mir ab.
                          Tante²+²

                          Kommentar


                          • #14
                            Bei mir ist das eine Mischung aus Bauchgefühl, Kompetenz und Symphatie. In welcher Serie derjenige dann mitspielt ist total eagl!

                            Kommentar


                            • #15
                              @Spocky
                              Was aber das andere angeht, so hab ich definitiv nicht nach meinen Serienvorlieben entschieden (da war ja aus allen Serien wer dabei, sogar VOY -> bester Shuttlepilot, sondern nach dem, was ich so an Kompetenz erkennen konnte.
                              Nunja, Serienvorlieben haben doch mit Sympathien für einzelne Figuren eher weniger zu tun... Der DOC ist cool obwohl die Voyager serientechnisch kaum mehr als ein Schrottkahn war oder Ezri, das ist doch mal ne vertrauenserweckende Counselor DS9 ist aber immer noch nicht meine Lieblingsserie

                              Kurz: In jeder Serie gibt es Punkte die einem gefallen und die in eine Abstimmung einfliessen können, egal ob Lieblingsserie oder nicht

                              Und zur Kompetenz: Letztendlich ist AUCH DAS nur Geschmackssache. Was der eine bei Picard staatsmännisch findet nennt der nächste einfach nur verklemmt... und das zieht sich quer durch alle Bereiche...
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X