Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek - Das Vermächtnis (Erste Fotos aus neuem Fanfilm)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek - Das Vermächtnis (Erste Fotos aus neuem Fanfilm)

    Wie bereits im Oktober letzten Jahres berichtet, wird Willi Wiegand, das deutsche Double von Mr. Spock, demnächst in einer neuen Fanfilm-Produktion mit dem Titel "Star Trek: Das Vermächtnis" zu sehen sein.
    Die Dreharbeiten zum Projekt im hessischen Haiger haben mittlerweile begonnen. Für Regie und Produktion zeichnet der 20-jährige Christoph Hees verantwortlich, der zugleich auch die Hauptrolle spielt. Über die Story und die weiteren Schauspieler ist weitestgehend noch nichts bekannt, außer, dass es sich bei den meisten Darstellern um eher jüngere Fans handelt.
    Willi Wiegand ließ TrekZone heute die ersten Fotos vom Set zukommen, auf denen deutlich wird, mit welcher Professionalität die deutsche Crew im Vergleich zu ähnlichen Produktionen an das Ganze herangeht und wie aufwändig die Sets gestaltet wurden.
    Auf den Bildern zu sehen ist unter anderem der deutsche Mr. Spock sowie verschiedene Aufnahmen von der Brücke der Enterprise. Die faszinierenden Bilder finden Sie unter
    http://www.trekzone.de/in.cgi?n=dt.ns2&f=05032003232722
    Der Set sieht schon recht vielversprechend aus und ich finde es auch mal interessant eine Fan Prdouktion zu sehen.
    176
    Ja!!
    75.57%
    133
    Nein...
    24.43%
    43

  • #2
    Also die Sets sehen extrem gut aus! Echtes Lob!

    Aber wie dieser Mr. Willi würd ich nicht aussehen wollen
    'To infinity and beyond!'

    Kommentar


    • #3
      *g* cooles Set.
      Allerdings das Falsche Schiff.
      Tante²+²

      Kommentar


      • #4
        Auch ich muss sagen:Respekt!
        Wenn der Film so superb wird wie die Sets jetzt schon sind, dann wird er richtig gut. Ich frag mich zwar wie sie die Sets hinbekommen haben.Ich würd so was nir hinkriegen. Aber ist ja auch egal.
        Adenauer, Konrad, Politiker (Deutschland, 1876 - 1967)
        Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht.

        Kommentar


        • #5
          Haiger? Menno das ist ja bei mir um die Ecke... und ich wußt von nix? Argh...


          Naja die Bilder sehen ganz interessant aus, allerdings wirken die wo keine Menschen drauf sind irgendwie echter als die bewohnten

          Und das Spockdouble.... naja er sieht schön als Spock verkleidet aus. Zu nem Double macht ihn das aber doch noch nicht...

          Warten wir's also ab....
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Kann es sein das sich die leute nich richtig entscheiden konnten was sie machen wollten?
            Das Set sieht genial aus, allerdings passt nach meinem Geschmack kein Spock in eine Galaxy Klasse
            I regret tomorrow more than yesterday!

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von KillerLoop
              Kann es sein das sich die leute nich richtig entscheiden konnten was sie machen wollten?
              Das Set sieht genial aus, allerdings passt nach meinem Geschmack kein Spock in eine Galaxy Klasse
              Naja vielleicht machen so ja ne neue Time Travel Version ;-)

              Kommentar


              • #8
                Spock müsste doch eigentlich auch noch am Leben sein, wenn man von einer normalen Lebenserwartung eines Vulkaniers ausgeht.

                Aber das Set sieht echt vielversprechend aus.
                Es gibt immer Möglichkeiten - Cpt. Kirk

                Dann und wann begegnen wir der Realität und sind überhaupt nicht auf sie vorbereitet.
                John Le Caree

                Kommentar


                • #9
                  Also für ein Fanprojekt sieht das in der Tat recht gut aus. Manche professionelle Produktionen machen da einen schäbigeren Eindruck !
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar


                  • #10
                    Spock müsste doch eigentlich auch noch am Leben sein, wenn man von einer normalen Lebenserwartung eines Vulkaniers ausgeht.
                    Spock ist natürlich zu Galaxy-Zeiten noch am Leben, das hat man in TNG ja mehrfach gesehen. Nur sieht der "Spock-Darsteller" eben noch reiflich jung aus für einen 150 Jahre Spock
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Sieht für einen Fanfilm verdammt gut aus. Wenn das ganze dann noch passend beleuchtet ist, fällt nicht mal auf, dass die Materialien etwas sehr billig wirken. Nur die taktische Konsole ist ziemlich falsch gedreht...

                      Allerdings finde ich es schade, dass das ganze (vermutlich) schon wieder eine dieser seichten Komödien wird, wie bisher alle Star-Trek-Fan-Filme. Dabei würden das Set und die heutige Möglichkeiten, digitale Effekte am PC zu erzeugen, auch für eine "echte" ST-Geschichte reichen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Das sieht ja wirklich gut aus. Die Kulissen sind sehr gut.
                        Nur passen eben nciht die Uniformen dazu. Aber Wili Wiegand hat in der Tat Ähnlichkeit mit Spock. Besonders die Nase, nur sieht er jünger aus, aber das macht nichts.


                        Im vorzeitigen Ruhestand.

                        Kommentar


                        • #13
                          Also an der taktischen Konsolen habe ich nichts auszusetzen, was mich nur irritiert ist dieser Uniformenmischmasch. Zum einen diese TOS Uniform und zum anderen diese Classic Film Uniform, da hätte man doch auch TNG oder FC Uniformen verwenden können.
                          Es gibt immer Möglichkeiten - Cpt. Kirk

                          Dann und wann begegnen wir der Realität und sind überhaupt nicht auf sie vorbereitet.
                          John Le Caree

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalgeschrieben von Sternengucker
                            Spock ist natürlich zu Galaxy-Zeiten noch am Leben, das hat man in TNG ja mehrfach gesehen
                            Naja, man hat ihn nur in einer Folge ("Wiedervereinigung") gesehen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Weitere Details zum neuen Fanfilm

                              Im hessischen Haiger entsteht zurzeit der neuste deutsche "Star Trek"-Fanfilm, "Star Trek: Das Vermächtnis". Wie bereits letzte Woche berichtet, zählt unter anderem auch Willi Wiegand, bekannt als deutsches Double von Mr. Spock, zu den Gaststars der Low-Budget-Produktion.
                              In der neusten Ausgabe des wöchentlichen TZN-Newsletters "Daily Trek Weekend" von diesem Wochenende kann man einen Bericht über den aktuellen Stand der Dreharbeiten und die ersten Details zur Story nachlesen. Nachfolgend ein Auszug aus dem Artikel, der von Willi Wiegand verfasst wurde:
                              Die Idee für den "Star Trek"-Fanfilm "Star Trek: Das Vermächtnis" existiert bereits seit 1999. Damals rief mich der Produzent und Regisseur Christoph Hees (23) zum ersten Mal an und erzählte mir, dass er mich im Fernsehen als Spock-Doppelgänger gesehen hätte und er mich unbedingt in seinem geplanten Fanfilm haben wolle.

                              Ich hatte kurz zuvor in dem Fanfilm "Borg War 3 - Atlantis" eine Minirolle als Vulkanier. Nach fünf Jahren aktivem Spock-Doppelgänger-Leben zog ich mich jedoch damals aus dem Fandom zurück. Christoph erzählte mir von seinem Vorhaben, und nachdem ich ihm zugehört hatte und ich total begeistert war, entschloss ich mich spontan, in seinem Film noch einmal die Spock-Uniform anzuziehen. Dies wird jedoch mein letzter Auftritt in einem Fanfilm sein.

                              An dieser Stelle noch ein Aufruf an alle "Star Trek"-Fans: Gesucht wird ein etwa Mitte 20 Jahre alter, schlanker Mann, der den jungen Mr. Spock spielt. Wer sich angesprochen fühlt und schon immer mal in einem Fanfilm sein schauspielerisches Talent unter Beweis stellen wollte, hat hier die Gelegenheit. Gedreht wird im hessischen Haiger (Nähe Wetzlar). Interessenten melden sich bitte direkt bei TZN-Redaktionsleiter Michael Müller.

                              Pics:




                              'To infinity and beyond!'

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X