Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kalender in ST

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kalender in ST

    Gibt es innerhalb der Föderation eine einheitliche Zeit/Tages Einteilung?

    Im allgemeinen werden ja Daten auf den Schiffen in Sternzeit (gibt's dafür ne canon-berechnungsformel?) angegeben, aber wie sieht es auf den einzelnen Mitgliedsplaneten oder auf Sternenbasen/Raumstationen im Orbit eines Planeten aus? Haben die weiterhin ihre eigenen Kalender und Zeitsysteme?

    Die Raumschiffe scheinen ja die "Erdstandardzeiteinteilung" in Stunden und 24h Tage adoptiert zu haben, aber DS9 z.B. orientiert sich am 26h Tag von Bajor ...sind Bajorstunden eigentlich = Terrastunden?

    ...ziemlich viele Fragen auf einmal, aber ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.
    “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
    Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

  • #2
    Hallo!

    Ähm, ich glaube, dazu ist nicht so viel bekannt, deswegen gleich mal ein bisschen Spekulation in Punkto bajoranische Stunden:
    Ich würde es als logisch empfinden, dass zumindest die Stunde als vertrautes Maß bei 60 irdischen Minuten beibehalten wurde, dafür aber die Zahl pro Tag variiert wurde, so dass also nur die Menge der Einheiten, nicht aber die Einheiten selber variiert wurden.
    Ist aber nur eine Vermutung.
    Star Trek beschäftigt ja ohnehin öfter mit Zeitreisen als mit Zeitmessung


    MfG,
    Fermat Sim

    Kommentar


    • #3
      Da man in ST ab und zu mal Tages/Uhrzeiten sieht, aber nie ausserhalb unseres Maßsystems, gehe ich davon aus, daß die Sternenflotte dieses nutzt. Passt ja zur üblichen Terra-Zentriertheit der Serie

      Und bei Bajor wurde es ja ausdrücklich erwähnt...
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        @Fermat Sim
        Warum ist es logisch die irdische Minuteneinteilung bezubeihalten? Unsere Zeit basiert ja auf einer Einteilung der Erdumdrehung, warum sollte die bajoranische da nicht eine ähnliche Grundlage haben?

        Wenn man mal von der Terra-zentrierung von ST und der Föderation absieht, wäre es nicht logischer, wenn man eine Zeiteinheit basierend auf der Drehung unserer Galaxie oder der Expansion des Weltalls aufbauen würde. ...man müßte halt nur die Einheiten so wählen, dass die Zahlen nicht zu "unhandlich" sind.
        “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
        Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

        Kommentar


        • #5
          Ich nehme an, es GÄBE so etwas wie eine Föderationsweite Zeitrechung, die einen Kompromiss aller Zeitrechnungen darstellt und auf die Sternzeit abgestimmt ist. Die Menshcen haben die übernommen und beginnen, nicht mehr in Stunden (D-Mark), sondern in dieser neuen Zeitrechnung (Euro) zu denken.

          Das WÄRE aber für den Zuschauer (nicht Euro Zahler) nicht so das Wahre, wenn man überhaupt nicht drauskommen würde!

          Kommentar


          • #6
            Also was die offiziellen Daten angeht: auf den Schiffen der Föderation wird im irdischen 24-Stundentakt gerechnet. Also ganz normale Zeitrechnung, meine ich.
            Beipielsweise sieht man auf der Hauptbrücke der Enterprise-A eine Uhr und Kirk nennt eine irdische Zeit, wann das Dinner auf der Enterprise stattfindet ("Star Trek VI: Das unentdeckte Land").
            Und wenn ich mich recht entsinne, nennt Picard hin und wieder auch mal eine (irdische) Uhrzeit auf der Enterprise-D.

            Planetare oder orbitale Einrichtungen der Föderation/Sternenflotte dagegen richten sich nach dem Tagesrhythmus des jeweiligen Planten. Beispielsweise DS9, die einen 26-Stundentakt hat, gemäß der Umdrehungszeit von Bajor.

            Gut, kann man jetzt ähnlich wie bei der Sache mit dem sprachlichen Föderationsstandard spekulieren, ob der irdische Takt auf allen Raumschiffen vorherrscht.
            Um soviel schon mal vorwegzunehmen: auf "rein" vulkanischen Schiffen, wie die USS T'Kumpra wird die Besatzung wohl im vulkanischen Rhythmus arbeiten und leben. Der irdische Missionsplan wird dann auch wohl dementsprechend angepasst werden...

            Kommentar


            • #7
              Re: Kalender in ST

              Original geschrieben von Kilana
              Im allgemeinen werden ja Daten auf den Schiffen in Sternzeit (gibt's dafür ne canon-berechnungsformel?) angegeben
              Nein, gibt es nicht. Es gibt aber Umrechnungsformeln die ziemlich glaubwürdig sind.
              "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
              "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

              Kommentar


              • #8
                Re: Re: Kalender in ST

                Original geschrieben von cybertrek
                Nein, gibt es nicht. Es gibt aber Umrechnungsformeln die ziemlich glaubwürdig sind.
                Ja, die eine und andere Methode habe ich mal vor etwa 18 Monaten hier (Die Sternzeit; Sternzeittafel) zusammen getragen.
                Es gibt zwar offiziell keine exakte Berechnungsformel, da Roddenberry zunächst ein willkürliches Zahlensystem verwendet hatte, aber mit diesen groben Methoden kommt man ganz gut hin.

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe im Januar 2001 das hier geschrieben:

                  http://www.green-mole.com/projekte/stardate.htm

                  Das mit dem 1. 1. 2323 haben wir wohl beide richtig zurückgerechnet...
                  "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                  "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                  Kommentar


                  • #10
                    Was die Uhrzeit angeht, so haben wir ja schonmal irgendwo drüber diskutiert. Was den Kalender angeht, so dürfte es da ja die Sternzeit sein, die dem am ehesten noch entspricht. Würde ja auch Sinn machen, von der Systematik her.
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Zumindest auf der Erde ist immer noch der Gregorianische Kalender (1. Januar-31.Dezember, alle 4 Jahre Schaltjahr, alle 100 Jahre keines, alle vierhundert Jahre doch wieder) gebräuchlich, weil ab und zu auch Angaben in dieser Form gemacht werden (zB in "Die Neutrale Zone" ... "wir schreiben das Jahr 2363"), daher benutzen den wohl auch einige Sternenflottenoffiziere die von dort stammen Wie es zB mit Vulcan steht ist aber nicht wirklich bekannt geworden...
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Sternengucker
                        Wie es zB mit Vulcan steht ist aber nicht wirklich bekannt geworden...
                        Logisch wäre es, wenn die vulkanische Zählung mit Surak in Verbindung stünde. Entweder mit seiner geburt, oder mit dem Verkünden seiner Lehre. Das ist eigentlich in allen Kulturen so der Brauch, dass das Jahr 0 (wenn es denn eines gibt - bei uns ja nicht) mit einer wichtigen Figur in Verbindung gesetzt wird.
                        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                        Klickt für Bananen!
                        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                        Kommentar


                        • #13
                          Also jetzt die ultimative Lösung:

                          Wenn ihr bei TNG schön aufgepasst habt Kinder, ist euch in einert Folge aufgefallen das Gates McFadden eine Uhr rumhatte

                          Klasischer St: Fehler.

                          Ernsthaft:

                          Ich glaube die Sternzeit hat die Primäre Zeitrechnung übernommen, da die Sternzeit nur relativistische Zeitrechnung ist denke ich wird die normale Zeitrechnung auf Vulcan odere der Erde oder anderen Föd. Planeten, mit der Sternzeit synchronisiert aber wie hab ich keine Ahnung.
                          Das Sockylein grüßt alle wahnsinnigen ;-), besonders Arwen, Spooky, NH, Suder, Logic, Super supernova + Zefi und unseren allseits beliebten ARSCHKEKS
                          Preiset den Darthschkeks Im Werkzeugkasten liegt der Hammer

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Sokrates
                            Also jetzt die ultimative Lösung:

                            Wenn ihr bei TNG schön aufgepasst habt Kinder, ist euch in einert Folge aufgefallen das Gates McFadden eine Uhr rumhatte

                            Klasischer St: Fehler.
                            Da in ST ja häufiger noch die Uhrzeiten genannt werden, ist der Fehler nicht wirklich so groß. Kann ja sein, dass sie auf Antiquitäten steht . Ben Hur hatte beim Wagenrennen auch eine an, aber wie kommt der an Technik aus der Zukunft?
                            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                            Klickt für Bananen!
                            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                            Kommentar


                            • #15
                              Nicht gewusst???

                              Ben Hur ist der beste Freund von James T. Kirk.

                              (Mal ganz unter uns: *flüster* Kirk und Hur haben die gleiche Mutter :O)
                              Das Sockylein grüßt alle wahnsinnigen ;-), besonders Arwen, Spooky, NH, Suder, Logic, Super supernova + Zefi und unseren allseits beliebten ARSCHKEKS
                              Preiset den Darthschkeks Im Werkzeugkasten liegt der Hammer

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X