Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

startrek kurzserien?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • startrek kurzserien?

    nochwas ist mir eingefallen:

    wie wäre es, wenn man anstatt der großen sieben-staffeln-serien mal ein paar kleinere macht, um das bild des startrek-universums zu komplettieren? interessant wäre da sicherlich mal ne klingonen-kurzserie oder eine serie, die nur auf der erde spielt? diese kurzserien hätten sicherlich nicht das zeug zu einer großen serie, wie wir sie bisher kennen, aber interessant wäre es sicherlich doch. außerdem kann man diese serien leichter ins bestehende universum einbauen, ohne kontinuitätsfehler zu provozieren...

    eure meinung?

  • #2
    Also, ich würde es besser finden, wenn ST bei den großen Serien bleibt! So kann man die einzelnen Charaktere viel besser kennelernen, sich mit ihnen auseinandersetzen etc... bei einer Kurzserie, hat man dazu eigentlich keine Chance...
    "There must be some way out of here
    Said the joker to the thief
    There's too much confusion
    I can't get no relief" - All along the watchtower

    Kommentar


    • #3
      naja, vielleicht könnte man bereits bestehende charaktere einbinden, vielleicht auch nebendarsteller aus den serien. deren persönlichkeit könnte man dann besser kennenlernen. außerdem braucht so eine serie ja nicht fünf, sechs neue charaktere. maximal zwei neue und dazu ne andere umgebung und aufgabe würden das sicher interessant machen.
      z.b. könnte man doch die khitomer-geschichte ausführlicher beleuchten und dabei auf bekannte klingonen und deren familien zurückgreifen. oder eben den bajor-cardassia-konflikt mit dukat, garak und kira, also so eine art spin-off...

      Kommentar


      • #4
        Ich glaube nicht, dass eine solche Serie Zukunft hätte... Vor allem wäre sie dann ganz schnell vergessen. Aber ganz allgemein, wenn ich ne neue ST-Serie vorgesetzt bekomme, dann möchte ich eine gewisse Thematik / Handlung, die sich ausbreiten lässt und nicht so schnell wieder zum Ende gelangt, dass man letztendlich mit einer tollen Finale-Folge gar nichts anfangen kann - falls ihr versteht, wie ich das meine.
        Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

        (Andrè Breton)

        Kommentar


        • #5
          Naja wie wäre es wenn man dass leben eines Genertals einbringen würde der von Planet zu Planet reist um den Entwicklungsstand zu begutachten und zu verhinder dass jemmand eingreift

          Kommentar


          • #6
            Ein Konzept mit dem ich mich anfreunden könnte, allerdings wäre es nur für Fans, da ein Vorwissen dann zwingend erforderlich wäre.
            Es würde auch zu einem kompletteren Bild des ST-Universums führen.

            @Spike
            Mir ist nicht ganz klar wie du dir das vorstellst!?

            Kommentar


            • #7
              sAGEN WIR EIN tRUPP DER VON wELT ZU wELT REIST (NATÜRLICH SCHON BESUCHT UND GETARNT)und auflistet welches volk welchen Entwicklungsstand.Dabei gibts dann probleme wie...
              Sie werden endeckt...Zeitreisende wollen dass Volk verändern...u.s.w.

              Kommentar


              • #8
                Die Grundidee Kurzserie/TV-Film finde ich schon gut. Man könnte eine kurze TV Reihe von vielleicht 4 Teilen machen. Würde mir nichts ausmachen, wenn die Charaktere neu wären.
                @Spike: Nur wie würde die Sternenflotte das legitimieren? Verstößt doch gegen die erste Direktive. In kleineem Maße hat sie ja sowas gemacht, aber in solch einem großen Maße...

                Im vorzeitigen Ruhestand.

                Kommentar


                • #9
                  die Föderation macht das die ganze Zeit, nur halt gut getarnt

                  Kommentar


                  • #10
                    Also interessant würde ich ein solches Konzept auf alle Fälle finden.

                    Jedoch denke ich das es ein solches Konzept auch ungeheuer schwer haben würde ein ansehnliches Publikum anzuziehen, was eine Realisierung nicht sehr realistisch erscheinen lässt.
                    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                    Kommentar


                    • #11
                      Auch wenn ich die Idee die Lücken zwischen den einzelnen Serien durch "Miniserien" zu füllen bzw. einige Völker näher zu beleuchten auch finde, glaube ich kaum, dass sich dies verwirklichen läßt, da außerhalb des Fandoms wohl kaum jemand Interesse an solchen Episoden hätte.

                      Machbarer hielte ich dagegen Fernsehfilme (länge ca. 90 Minuten), die auf einzelne Ereignisse eingehen.
                      “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                      Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                      Kommentar


                      • #12
                        Also, ich fände so eine kleinere TV-Star Trek-Film-Serie auch nicht schlecht. Also dann 3 bis 5 90-Minuten-Filme. Da könnte man dann mal bestimmte Dinge ausführlicher behandeln wofür eine eizelne 45-Minuten-Folge nicht ausreicht und ein auf Breitenpublikum bedachter Kinofilm keinen Platz hätte.
                        Einige bekannte Nebendarsteller, oder eine Mischung aus einigen TNG- und DS9-Hauptdarstellern könnte ich mir gut vorstellen. Also, für so ein Filmprojekt, meine ich, würde sich wohl besonders gut das DS9-Universum eignen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Star Trek kurzserien wären bestimmt interessant - für Fans.
                          Ich denke das man für das Kitomer Massaker, Wolf359 oder anderes schon ein Vorwissen braucht um es richtig zu verstehen. Sonnst wäre es fast wie mal EINE Folge einer DailySoap gucken, da verstehste auch nur Bahnhof.
                          Fernsehfilme? Da denke ich das gleiche, soetwas könnte man während einer Serie -praktisch als ergänzung zu einer Folge- machen. Aber so als 'Stand alone' glaub ich nicht das es Funktionieren würde.
                          Tante²+²

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine Idee, mit der ich mich schnell anfreunden könnte. Ich hatte ja schon in einem anderen Thread heute geschrieben...

                            *CopyAndPaste*

                            Mir wäre es am liebsten gewesen wenn man anstatt einer Serie eine neue Crew in drei oder vier 2-stündigen TV-Spielfilmen (im Jahr) im 23. Jahrhundert angesiedelt hätte. Die Zeit zwischen Star Trek I oder VI hätte sich da gut angeboten.
                            HOFFNUNG ist alles!

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Rhiannon
                              Eine Idee, mit der ich mich schnell anfreunden könnte. Ich hatte ja schon in einem anderen Thread heute geschrieben...

                              *CopyAndPaste*

                              Mir wäre es am liebsten gewesen wenn man anstatt einer Serie eine neue Crew in drei oder vier 2-stündigen TV-Spielfilmen (im Jahr) im 23. Jahrhundert angesiedelt hätte. Die Zeit zwischen Star Trek I oder VI hätte sich da gut angeboten.
                              Naja, klingt schon ganz interessant, doch denke ich, dass es schwer fallen würde sich auf diese neuen Charaktere einzustellen, wenn man sie nur relativ kurz einmal im Jahr sieht. Aber an sich finde ich die Idee von einigen ST-Spielfilmen im Jahr gar nicht schlecht.

                              Was für ein Thema stünde denn da im Vordergrund? Ging es um den Konflikt mit den Klingonen oder Romulanern, oder ginge es um was ganz anderes?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X