Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

euer lieblings-handlungsbogen in den serien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • euer lieblings-handlungsbogen in den serien

    welcher größere handlungsbogen in den serien tng, ds9 und voy gefällt euch am besten?

    ein paar vorschläge hätte ich hier:

    01.) die "Q"-episoden aus tng
    02.) die data-wird-menschlicher-reihe (vor allem tng)
    03.) der dominion-krieg in ds9
    04.) der borg-konflikt in voy
    05.) die kazon-reihe in voy
    06.) die odo-kira-beziehung in ds9
    07.) die worf-jadzia-beziehung (auch ds9)
    08.) die ferengie-episoden in ds9
    09.) die riker-troi-beziehung
    10.) odo-quark-episoden ds9
    11.) die freundschaft von bashir und o'brien in ds9
    12.) die holo-deck-spielereien in tng

    mein favorit ist ganz klar der dominio-krieg und danach die odo-quark-beziehung in ds9.

    ps: ich habe absichtlich ent nicht genannt, weil in deutschland erst die erste staffel läuft und hier keine spoiler auftauchen sollen. außerdem sind die handlungsbögen in ent noch nicht ausgereift und komplett geschrieben.
    ...und in tos gabs net wirklich nen großen handlungsbogen...

    pps an die mods: vielleicht könntet ihr ja ne umfrage einfügen, sofern es genug resonanz und vorschläge gibt?!?

  • #2
    Mein Lieblings-Handlungsbogen bei DS9 ist auf jeden Fall die Entwicklung um das Dominion, nicht unbedingt nur der Dominion-Krieg. Der Dominion-Handlungsbogen begann ja eigentlich schon am Ende der zweiten Staffen/Anfang der dritten Staffel. Das Dominion wurde mehr und mehr eingebracht, und das ganze gipfelte schließlich im Dominion-Krieg.

    Nicht nur, daß DS9 durch die Einbringung des Dominions erst so richtig interessant wurde, auch war es sehr mutig von den Autoren und Produzenten, den Konflikt Föderation/Dominion in einen Krieg eskalieren zu lassen und damit zu zeigen, daß in der Zukunft, die ST zeigt, eben doch nicht immer alles nur eitel Freud und Sonnenschein ist und daß sich nicht immer alle Probleme irgendwie lösen lassen.

    Abgesehen davon beinhaltete der Dominion-Handlungsbogen einige der besten Folgen der gesamten Serie .
    Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
    "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
    "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
    (Tolkien: Das Silmarillion)

    Kommentar


    • #3
      Nun, das einzige was wirklich den Begriff eines großen Handlungsbogens verdient hat ist der Dominion Krieg und der Weg zu diesem Krieg.

      Dieser Handlungsbogen war wirklich interessant und es würde auch den nachfolgenden Serien nicht schlecht zu Gesicht gestanden haben einen ähnlich großen Handlungsbogen zu besitzen.
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        Da ich das Dominionkonzept nun ganz und gar nicht gut finde bevorzuge ich die Handlungsreihe um Data, Lore, Dr Soong und alles was damit zu tun hat (Lal, Dr Tainer, Dr Graves) bis hin zu NEM mit B4!
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Mein Favorit ist klar der Dominion Krieg. Er ist packend dargestellt, entwicklet sowohl die Haupt-, als auch die Nebencharaktere weiter und bringt auch die unterschiedlichen Rassen immer wieder geschickt zu einander.
          So wurden sowohl die Klingonen, Romulaner, Breen, Bajoraner, Cradassianer, Vorta, JH, Gründer und Menschen weiterentwickelt, etwas was kein Handlungsbogen vorher geschafft hat.

          Die Beziehungen bzw. Freundschaften sehe ich nicht als einzelne Handlungsbögen, da dies eher Nebenhandlungen und Zusätze waren...
          Ich hätte eher die "Klingonen-TNG", "Klingonen-Krieg-DS9" sowie "VOY-Heimreise" dazugezählt...

          Kommentar


          • #6
            also als richtigen Handlungsbogen würde ich aus der Auflistung nur den Dominion-Krieg und vielleicht noch die kira-odo-beziehung bezeichnen.

            Von denen gefällt mir dann der Dominion-Krieg am besten. Das hatte was von Babylon5, wo man sich am Ende jeder Episode direkt auf die nächste Folge schon freut und kaum abwarten kann. Das fehlt IMO den anderen Trek-Serien.
            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von NicolasHazen
              Nun, das einzige was wirklich den Begriff eines großen Handlungsbogens verdient hat ist der Dominion Krieg und der Weg zu diesem Krieg.

              Dieser Handlungsbogen war wirklich interessant und es würde auch den nachfolgenden Serien nicht schlecht zu Gesicht gestanden haben einen ähnlich großen Handlungsbogen zu besitzen.
              Ich kann mir vorstellen, dass in ENT in der 3. Staffel ein solcher großer Handlungsbogen aufgebaut wird.

              Spoiler
              Alles, was bisher zu den Xindi und der Delphi-Ausdehnung bekannt ist, spricht sehr dafür

              Es gab aber auch in TNG eine ganze Reihe weiterer Handlungsbögen, wie z.B. einer über das Klingonische Imperium mit den ganzen Tumulten um Gowron, oder über die Romulaner mit einer Kernhandlung um Sela, oder die Wiedervereinigung mit Vulkan.
              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
              Klickt für Bananen!
              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

              Kommentar


              • #8
                @Spocky
                Aber die Wiedervereinigung mit Vulkan dauerte nur zwei Folgen, und Sela taucht auch nur zweimal auf.
                Ein Handlungsbogen, sollte sich IMO schon auf mindestens 10 Folgen beziehen... Und außer Q und den Klingonen bleibt da nicht viel.
                Außer vielleicht noch: "Riker und ein eigenes Kommando"!

                Kommentar


                • #9
                  1. Der Klingon-Handlungsbogen (TNG und DS9)
                  2. Der Odo/Quark-Handlungsbogen (DS9)
                  3. Ferengi-Handlungsbogen (TNG und DS9)
                  4. Dominion-Handlungsbogen (DS9)

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Metathron
                    @Spocky
                    Aber die Wiedervereinigung mit Vulkan dauerte nur zwei Folgen, und Sela taucht auch nur zweimal auf.
                    Ein Handlungsbogen, sollte sich IMO schon auf mindestens 10 Folgen beziehen... Und außer Q und den Klingonen bleibt da nicht viel.
                    Außer vielleicht noch: "Riker und ein eigenes Kommando"!
                    Sela tauchte häufiger auf. Sie kam ja auch in Wiedervereinigung vor und war ja bereits zu sehen, bevor die Crew der Ente sie zum ersten Mal traf. Die Wiedervereinigung selbst war freilich nur kurz, sie ist ja aber auch nur ein Teil des gesamten Handlungsbogens um die Romulaner.
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      IMO war sie nur in den Doppelfolgen "Der Kampf ums klingonische Reich" und "wiedervereinigung" zu sehen, und das würde für einen Handlungsbogen noch nicht ausreichen, vor allem da die Folgen an sich nichts miteinander zu tun haben...
                      Man könnte zu Selas Entwicklung ja auch noch "Die alte Enterprise" zählen, aber dann ist jeder wiederkehrende Charakter ein einzelner Handlungsbogen, der hier zur Wahl stehen müsste...

                      Kommentar


                      • #12
                        Sela kam schon öfter vor. Es gab mindestens 2 Folgen, in denen man sie immer so im Schatten sah, wobei ihr Gesicht immer verborgen blieb. Diese gehören definitiv auch dazu. Und der Handlungsbogen um das Romulanische reich umfasst ja auch immerhin einen Kinofilm, nämlich Nemesis.
                        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                        Klickt für Bananen!
                        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                        Kommentar


                        • #13
                          Der Handlungsbogen um das romulanische Reiche ist auch ganz gut, da stimme ich dir zu. Aber der einzige Grund warum Sela einem so auffällt, ist weil sie Tascha's Tochter ist. Sonst fand ich Commander Tomalak besser in dem romulanischen Handlungsbogen, in dem Sela nur ein kleiner Teil ist.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich würde nur den Dominion Krieg als wirklich echten Handlungsbogen ansehen. Den Borg-Konflikt und den klingonischen Bürgerkrieg um die Zukunft des Empires sollte man auch noch mit dazu rechnen.

                            Und da gefällt mir eben als der am besten verfolgte Handlungsbogen besonders der Dominion-Krieg am meisten.

                            Alle anderen aufgeführten Themen sind eher Nebenhandlungen aus zusammenhanglosen Einzelepisoden.
                            HOFFNUNG ist alles!

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Metathron
                              Der Handlungsbogen um das romulanische Reiche ist auch ganz gut, da stimme ich dir zu. Aber der einzige Grund warum Sela einem so auffällt, ist weil sie Tascha's Tochter ist. Sonst fand ich Commander Tomalak besser in dem romulanischen Handlungsbogen, in dem Sela nur ein kleiner Teil ist.
                              OK, da hast du Recht. Ich wollte den Sela teil ja ohnehin nur als einen Teil des größeren Ganzen verstanden wissen.
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X