Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Q" ein Gott ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Q" ein Gott ?

    Kann Q Gott sein ? Jedenfalls kann Gott auch nicht mehr macht haben als Q. Aber wer war der Typ auf "Shakare" aus ST5 ?
    Fan von: Star Trek - Star Wars - Babylon 5 - Seaquest - Nash Bridges
    Sport: Michael Schumacher - BMW - Rally - FC Bayern
    Interessen: Frauen - Astronomie - Formel 1 - Computer & Spiele - Filme - gute Musik

  • #2
    Ich dneke nicht, dass Q Gott sein soll. Eher soll er ihn darstellen, aber nicht er sein. Sagte Gott nihtmal zu Picard, dass dieser zu sienem Gott, welcher das auch immer sei, beten solle?
    Naja, der Typ in ST5 war auf jeden Fall nicht Gott. Denn, wozu braucht Gott ein Raumschiff?

    Im vorzeitigen Ruhestand.

    Kommentar


    • #3
      Q ist schon alleine deswegen kein Gott, weil er weder alleine noch der "höchste" ist. Er selbst konnte ja z. B. nicht bestimmen, dass sein Sohn kein Mensch wird. Das würde von anderen "Q's" bestimmt.

      Ansonsten: Für Picard ist Q wohl kaum ein Gott, eher ein grosses Ärgerniss

      Kommentar


      • #4
        Alle von Q´s Kontinum waren, bzw. hießen Q. Und alle waren allmächtig, jedenfalls konnte Q machen was er wollte. zumindest bei seinen ersten TNG auftritten.
        Zuletzt geändert von Iron Mike; 23.07.2003, 18:26.
        Fan von: Star Trek - Star Wars - Babylon 5 - Seaquest - Nash Bridges
        Sport: Michael Schumacher - BMW - Rally - FC Bayern
        Interessen: Frauen - Astronomie - Formel 1 - Computer & Spiele - Filme - gute Musik

        Kommentar


        • #5
          Hallo!

          Ich bin kein Theologe und kenne mich mit 'Definitionen' von Gott nicht besonders gut aus (sollte es solche geben).
          Aber Q und das Q-Kontinuum erfüllen alle Bedingungen, Götter zu sein.
          Unendlichkeit und Allmacht, wenn es das ist, was Gott oder Götter ausmacht, dann sind Q welche. Und es würde mich nicht wundern, wenn sich Q aus Langeweile mal für ein paar Jahrhunderte einem auserwählten Volke widmen, sich ihm offenbahren und sich verehren lassen würde - just for fun.

          MfG,
          Fermat Sim

          Kommentar


          • #6
            Q kann noch immer machen, was er will - Grenzen seiner Macht sind in keiner ST-Folge offenbart worden.

            Als in "Willkommen im Leben nach dem Tode" (TNG) Picard zu Q sagt: "Sie sind nicht Gott!" antwortet Q: "Blasphemie!"

            Das dürfen wir aber wohl als reine Polemik abtun...

            In "Todessehnsucht" (VOY) jedenfalls sagt der Q, der sterben will, zu Tuvok, dass die Q früher ein Volk waren, wie jedes andere auch. Also sterblich. Das spricht zumindest gegen Gott-Q nach christlich-jüdisch-mohammedanischem Vorbild...

            Aber es gibt auch andere Vorstellungen von Göttern. Nicht in jeder Religion ist ein Gott allmächtig. Die griechischen und germanischen Götter hatten durchaus ihre Grenzen, waren früher einmal sterbliche Wesen gewesen oder wurden gar als Götter umgebracht. Sterbliche konnten sie mit List besiegen oder hintergehen (was auch mehr als einmal vorgekommen ist).

            Nach dieser Definition ist ein Gott einfach nur ein unvorstellbar mächtiges Wesen (aber besiegbar).

            Wenn wir diese Defintion nehmen, ist Q ein Gott.
            ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

            Kommentar


            • #7
              In der Voyager-Folge Q2 (soweit ich weiss 7. Staffel) wurden Q allerdings Grenzen auferlegt im Bezug auf seinen Sohn. In dieser Folge erfährt man auch, dass es im Q-Kontinuum auch eine Art Hierarchie geben muss

              Kommentar


              • #8
                Nun, zumindest in eine Vorstellung eines absolut autonomen Gottes passt Q nicht rein.

                Aber wenn man mal die Bibel zur Hand nimmt macht Gott da nichts was Q nicht auch könnte !
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  Das ist die Frage.

                  Kann Q "segnen"?
                  ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo!

                    Was genau meinst du mit segnen.
                    Wenn du meinst, dass Q seine schützende Hand über den Lebensweg eines Individuums halten könnte und ihm somit sämtliche Steine aus dem Weg nehmen könnte, dann könnte Q 'segnen'. (ob er's tun würde, ist eine andere Frage).

                    Wenn du meinst, dass er ein Individuum per Fingerschnipp von Herzen auf glücklich machen kann, dann ist das schon komplizierter.
                    Das hängt dann nämlich auch davon ab, ob man das vom nüchtern-naturwissenschaftlichen Standpunkt oder von einem eher esoterischen sehen möchte.

                    MfG,
                    Fermat Sim

                    Kommentar


                    • #11
                      "Ein Gott" im heidnisch-polytheistischen Sinne - ja. Schließlich warenn das auch sehr mächtige, aber nicht ALLmächtige Wesen, die vom Verhalten her allzu menschlich waren. Zumindest könnte man einen Q als Gott bezeichnen, auch wenn das im 24. Jahrhundert wohl ein wenig anachronistisch ist.

                      Aber der einzige, allmächtige Gott? Auf keinen Fall. Schon alleine weil es mehrere Q gibt, die sich ja zwangsläufig in ihrer Allmacht gegenseitig einschränken. Außerdem hat der Suizid-Q aus "Todessehnsucht" ein für allemal geklärt, wie es steht: Die Q sind nicht omnipotent.. nicht mal ein kleines bischen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Nikolai
                        Q ist schon alleine deswegen kein Gott, weil er weder alleine noch der "höchste" ist. Er selbst konnte ja z. B. nicht bestimmen, dass sein Sohn kein Mensch wird. Das würde von anderen "Q's" bestimmt.
                        Nanana, da ist wohl einer zu sehr geprägt vom Monotheismus

                        Es gibt weit mehr Kulturen, in denen es mehrere Götter gibt, als welche mit nur einem und dort sind dann auch immer Hierarchien zu finden, so ist Zeus in Griechenland und Jupiter in Rom der Göttervater, die beide noch ihre göttlichen Gefolgsleute haben.

                        Nichts desto Trotz bin ich aber auch der Meinung, dass Q kein Gott ist.
                        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                        Klickt für Bananen!
                        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                        Kommentar


                        • #13
                          Meiner Meinung nach ist Q wirklich kein Gott,
                          denn er tut nur so,als ob.

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Q erfüllen alle Voraussetzungen um sich von nem weniger entwickelten Planeten als Götter verehren zu lassen. Um jedoch tatsächlich ein Gott zu sein muss man allerdings IMO mehr draufhaben. In (fast) allen Mytologien hat Gott bzw. die Götter die Menschen erschaffen und sehen sie als ihre Kinder. Dies wird für die Q denke ich mal nicht zutreffen (obwohl sie vermutlich per Fingerschnitten ne ganze Zivilisation erschaffen könnten).

                            Bei den Q gibt es anscheinend wirklich ne Art Herachie. Zumindest wurde dies in einigen Folgen (zum ersten mal soweit ich weiß in "Rikers Versuchung") angedeutet. Auch dass Q sich dieser unterordnen muss.

                            Allerdings sind die Q nicht die einzigen allmächtigen Wesen des Universums. Vor allem in TOS treffen Kirk und Co des öfteren auf solche Überwesen. Es scheint fast so als wäre diese Allmächtigkeit eine Art natürlicher Evolutionsprozess, welche viele Rassen (die erst an eine Form der unseren ähnlich gebunden sind). Wer weiß, vielleicht werden die Menschen selbst mal zu ner Art Q. Wenn nicht durch Pysiologie dann vielleicht durch Technologie. Dass die Zukunft der Menschheit als amphibienartiges Wesen wie wir in VOY bei "DIe Schwelle" gesehen haben endet, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo!

                              Wie man in dem Thread auch sieht, hängt die Frage nach der Göttlichkeit der Q vom Standpunkt ab.
                              Ein sehr gläubiger Mensch kann durch den Gedanken, dass jemand, der so lächerlich erscheint wie Q, ein Gott sein soll, durchaus beleidigt sein.
                              Andere Personen oder Völker könnten durch das Gehabe Qs sehr wohl davon überzeugt sein, dass er ein Gott oder der Gott ist.
                              Ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass es viele Völker gibt, die Q verehren würden - demnach ist Q (für diese Leute) Gott. Punktum.

                              @HanSolo: Treshold war ja sowieso Schwachsinn.

                              MfG,
                              Fermat Sim

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X