Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Schlägereien" in StarTrek

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Schlägereien" in StarTrek

    Ich finde, wenn man sich heute die TOS anschaut, sieht man in fast jeder Folge, dass sich der Kirk mit irgend welchen Leuten eine Schlägerei liefert.
    Im Vergleich dazu geht es ja auf der Voyager sehr friedlich ab (Ausnahmen: Time and again. Die Szene sah wirklich so aus, als sei sie aus TOS geklaut)
    Woran liegt das?? Hatten die damals (TOS-Zeitalter) noch nicht genug ordentliche Ideen??
    "If a machine, a terminator, can learn the value of human life, maybe we can too."
    "He's a Jaffa!" O'Neill: "No. But he plays one on TV."

  • #2
    Gibt es eigendlich auf der Sternenflotten-Akademie einen obligatorischen Kurs für Kampftechniken? Anscheinend nicht, außer man bezeichnet die "Zwei-Hände-zusammen-Ball-und-auhol"-Taktik als lernbar (ich hoffe doch ihr wisst, was ich meine).
    Dr. Gillian: Wollen Sie sich das nicht doch aus dem Kopf schlagen?
    Spock: Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung.

    Kommentar


    • #3
      In TOS hatten sie noch nicht so viele Ideen, Rassen, technische Möglichkeiten, wie sie sie heute in DS9 oder VOY hat. Daher mußte man auf gute alte Schlägereien zurückgreifen, was auch nicht unbedingt weniger Spannung hat. Ausserdem, wenn du meinst dass in "Tsunkatse", lief letzten Freitag, keine Schlägereien vorgekommen sind, mußt du die Folge wohl verpasst haben,......
      "Wenden Sie das Schiff, wir fliegen nach Haus"- Janeway in X Folgen
      "Noch bin ich der Captain!" -Janeway in XY Folgen
      "NEIN!" -Janeway in XYZ Folgen *gg*

      Kommentar


      • #4
        Gibt es eigendlich auf der Sternenflotten-Akademie einen obligatorischen Kurs für Kampftechniken?
        Um an die Frage mal etwas ernstahfter ranzugehen . Ich glaube den gibt es sogar. Hatte Tasha Yar nicht so was mal in einer frühen TNG-Episode erzählt.
        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

        Kommentar


        • #5

          denke ich schon, dass die auf der Sternenflottenakademie auch Nahkampftechniken lehren, wär irgendwie verrückt wenn sie es nciht täten,
          hat ja sogar Vulkan eine Schule für Verteidigungstechniken,
          dass es bei TOS soviele "altertümliche " Schlägereien gibt, denke ich hat wirklich was mit der Technik oder besser der fehlenden technik zu tun,

          Kommentar


          • #6
            Schade, ich hatte gedacht, die Menschen hätten sich in den nächsten 300 Jahren weiter entwickelt. Das haben sie vielleicht auch, aber diese Kampftechnik... wenig effizient. Wieso lernen die nicht einfach alle den Vulkanischen Nervengriff? Ich weiß, das ist schwierig aber mit ein wenig Übung. Außerdem schaft das auch Lonestar aus "Spaceballs".
            Dr. Gillian: Wollen Sie sich das nicht doch aus dem Kopf schlagen?
            Spock: Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung.

            Kommentar


            • #7

              soweit ich weiß ,wollte Spock Kirk den Nervengriff lernen, doch dieser erlernte ihn einfach nicht,
              hatte wohl Pech,
              außerdem wenn zwei Vulkanier z.B.: zusammenkommen, reicht der Griff nicht aus,...

              Kommentar


              • #8
                Gibt es eigendlich auf der Sternenflotten-Akademie einen obligatorischen Kurs für Kampftechniken?
                Ich glaube, Tuvok hätte in VOY mal was davon erzähhlt. Aber das war ja auch ein Jahrhundert später...
                "If a machine, a terminator, can learn the value of human life, maybe we can too."
                "He's a Jaffa!" O'Neill: "No. But he plays one on TV."

                Kommentar


                • #9
                  Den wird es wohl vorallem für das Sicherheitspersonal geben, immerhin müssen die sich ja auch ohne Waffen verteidigen können.... und Tasha erwähnte so was in " Der Ehrenkodex"
                  Is that a Daewoo?

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich muß sagen, ich fand die Schlägereien in TOS immer in Ordnung, man denke nur an "The Trouble with Tribbles"/"Kennen Sie Tribbles?" oder "Epigonen"/"APiece of Action", war doch echt lustig.

                    Janeway sagt ja auch in "Flashback"/"Tuvoks Flashback" dass es zu Kirks Zeiten noch ganz anders zuging, viel rupiger und so...und was die Ausbildung angeht, in TOS waren die Klingonen auch nicht viel besser ausgebildet...
                    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                    Member der NO-Connection!!

                    Kommentar


                    • #11
                      es gibt doch schon mal ein paar kampfszenen in voy.
                      zwar nicht solche schönen wie bei tos, aber immerhin!
                      der größten raufbolde sind sowieso tom und chakotay
                      Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
                      - Konrad Adenauer
                      Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

                      Kommentar


                      • #12
                        Naja, gegen Raufbolde ich ja im Grunde in der Serie nichts einzuwenden, aber wenn sich Kirk sofort in die Boxerpose begibt, wo er untrainiert bis zum geht nicht mehr aussieht und für jeden Umfaller ein Stuntman her muß, denn man blind erkennt, da dieser noch wirklich Haare hat, dann tut das schon in der Seele weh.

                        An Spocks Stelle hätt ich mich für meinen Captain wirklich öfter geschämt.

                        Kommentar


                        • #13
                          ???? @femewolf

                          Kirk und untrainiert? Hast du mal seinen Oberkörper gesehen? Ich weiß viel über William Shatner, und auch, dass er die meisten seiner Stunts selber gemacht hat. An Stuntmen kann ich mich nur in "Die Spitze des Eisbergs" und "Der schlafende Tiger" erinnern.

                          Ich denke, der Grund für die vielen Schlägereien bei TOS liegt darin, dass man in den 60ern einfach keine Möglichkeit hatte, fantastische Raumschlachten und Spezialeffekte zu verwenden.
                          Der erste Pilotfilm "Der Käfig" wurde abgelehnt, weil er zu "anspruchsvoll" war und zu wenig Action (also auch Schlägereien) enthielt. Davon war im zweiten, "Die Spitze des Eisbergs" wieder genug zu sehen.

                          Lebt lange und in Frieden
                          Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                          Meine Musik: Juleah

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalbeitrag von supernova
                            ???? @femewolf

                            Kirk und untrainiert? Hast du mal seinen Oberkörper gesehen? Ich weiß viel über William Shatner, und auch, dass er die meisten seiner Stunts selber gemacht hat. An Stuntmen kann ich mich nur in "Die Spitze des Eisbergs" und "Der schlafende Tiger" erinnern.
                            Okay, seinen nackten Oberkörper hab ich gesehen und Muskeln mag er ja haben, aber unter Training verstehe ich mehr die Eleganz und Gewandtheit des Körpers. Bei ihm wirkte das alles immer ziemlich künstlich, kam mir vor. Um nicht etwa schwerfällig zu sagen. Aber ich nehme an, daß war auch nicht anders in dieser Zeit.

                            Bei den Stunts geht es mir gar nicht um die Szenen wo man den Stuntman von vorne erkannt hat. Sondern die Kampfszenen, wo das Double eindeutlich eine leicht andere Haarfarbe und viel dichteres Haar hatte. Sowas fällt mir halt immer gleich auch. Auch wenn ich versuche mich mehr auf die Story als auf die Details zu kümmern.

                            Kommentar


                            • #15
                              femewolf, muss dir recht geben. diese plumpe art, wie kirk gekaempft hat, sah wirklich schrecklich.
                              habe vor kurzem zorro gesehen und das war eleganz!
                              wie man so mit dem degen umgehen kann und sich katzenhaft bewegen kann...
                              wow!
                              Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
                              - Konrad Adenauer
                              Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X