Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eintritt in Starfleet = Verpflichtung als Soldat?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eintritt in Starfleet = Verpflichtung als Soldat?

    Hab mir am Samstag "Die Schlacht von Ajilon Prime" angeschaut. Und dabei ging mir durch den Kopf: Müssen alle Starfleet-Offiziere als Soldaten antreten?
    Es gibt doch sicher auch im 24. Jhd jede Menge Pazifisten, die nicht kämpfen wollen.

    Was meint ihr dazu? Muss man als Offizier der Sternenflotte an die Front? ...
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Grundsätzlich muss wohl jeder damit rechen, da er geschworen hat die Fed zu verteidigen, aber in medizinischen und wissenschaftlichen Berufen kann man sowas sicherlich auch um gehen. Und viele Offiziere arbeiten ja auch in der Verwaltung, die dürften wohl auch drum rum kommen.

    Kommentar


    • #3
      Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass es in der Sternenflotte sowas ähnliches, wie "Kriegsdienstverweigerung" gibt.
      Nur muss man hier auch zwischen aktivem Bodenkampf und passivem Kampf an Bord eines Raumschiffes differenzieren...
      "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
      ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

      Kommentar


      • #4
        "Kriegsdienstverweigerung"? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Ich denke, jeder der in die Fed eintritt ließt sich vorher sicher die Bedingungen genau durch... und dort wirds dann auch sowas wie eine "Kampfklausel" geben.
        Des weiteren hat man bei der Grundausbildung sicher auch Kampftraining dabei (kann mir nicht vorstellen, dass das im 24. Jhd. abgeschafft wird).
        Sicher wird man aber bei der Sternenflotte danach schon unterscheiden wer Soldat im "klassischen" Sinne ist und wer nicht.
        "You don't burn out from going too fast, you burn out from going too slow and getting bored"
        Cliff Burton (1962-1986)
        DVD-Collection | Update 30.01.2007

        Kommentar


        • #5
          Da Starfleet ne militärische Organisation ist (wenn auch hauptsächlich als Verteidungstruppe nicht Angriff) muss wohl jeder Offizier damit rechnen im Kriegsfall an die Front zu kommen. ...ok, die meisten Kriege scheinen ja im All ausgefochten zu werden, wo das ganze unpersönlicher ist, aber da z.B. bei AR-558 selbst ein Counselor (Ezri) mitkämpfen musste/durfte (wie auch immer) ist es unwahrscheinlich, dass man aufgrund der Abteilung in der man arbeitet um den aktiven Kriegsdienst kommt.
          “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
          Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

          Kommentar


          • #6
            sternenflotte is ja nich nur Weltraum, ich denk mal die pazifisten suchen sich nen ruhigen schreibtischjob(ich mein es gibt ja nicht nur den schiffsdienst, da waeren noch stationen, schiffswerften, Colonien, etc.) oder falls sie doch schiffsdienst machen wollen als councelor, ich glaub die muessen sehr selten an die front oder auch nur den schiessbefehl geben (Troy musste einmal das kommando uebernehmen und war seehr gestresst davon) oder wissenschaftoffizier/Arzt. Crusher hat bisher auch sehr selten gekaempft.

            mfg

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Kilana
              Da Starfleet ne militärische Organisation ist (wenn auch hauptsächlich als Verteidungstruppe nicht Angriff) muss wohl jeder Offizier damit rechnen im Kriegsfall an die Front zu kommen. ...ok, die meisten Kriege scheinen ja im All ausgefochten zu werden, wo das ganze unpersönlicher ist, aber da z.B. bei AR-558 selbst ein Counselor (Ezri) mitkämpfen musste/durfte (wie auch immer) ist es unwahrscheinlich, dass man aufgrund der Abteilung in der man arbeitet um den aktiven Kriegsdienst kommt.
              Ezri war dabei, da sie zum Cast der Serie gehört...
              Ich wage zu bezweifeln, dass "normale" Counselors an solchen Schlachten beteiligt sind/waren...
              "You don't burn out from going too fast, you burn out from going too slow and getting bored"
              Cliff Burton (1962-1986)
              DVD-Collection | Update 30.01.2007

              Kommentar


              • #8
                wenn sie dabei sind schon...ich würde sagen während dem Krieg als überall Personalmangel herrschte ist es zumindest wahrscheinlich dass ein Counselor auf einem Schiff sich auch an Kämpfen beteiligte. Immerhin hat wie gesagt jeder eine Kampfausbildung an der Akademie erhalten.

                Kommentar


                • #9
                  ich denke dass es in der Sternenflotte ähnlich ist wie bei unseren Armeen, es gibt ja auch da einen grossen Verwaltungsapparat. Daher gibt es gefährliche und weniger gefährliche Jobs, auch wenn man sich auf ein Raumschiff einteilen lässt, kann man das Risiko doch etwas unterscheiden, obwohl natürlich auch ein Forschungsschiff schnell zu einem Ziel werden kann (siehe ST II die USS Vico)
                  "All I ask is a small Ship and a Star to steer her by."

                  Kommentar


                  • #10
                    Das Schiff hieß Grissom.

                    Nochwas zum Eingangspost: IMO ist es ganz einfach: Wer absolut nicht kämpfen kann/will bleibt halt Zivilist

                    Kommentar


                    • #11
                      MIst nu muss ich einfach fragen ich bin nu schon so oft drueber gestolpert, was heisst eigentlich IMO

                      mfg

                      Kommentar


                      • #12
                        solltest du eigentlich wissen bei der letzten Zeile deiner Sig

                        IM(H)O = In my (humble) opinion

                        Kommentar


                        • #13
                          Nur weil sich die Sternenflotte mit einigen Wissenschaftlichen Institutionen eingelassen hatt um ihr ihre Ergebnisse der Erforschung des Weltalls zu kommen zu lassen durch die ersten NX missionen , und späder als diese Wissenschaftlichen Institutionen mehr an Bedeutung in der Raumfahrt der Sternenflotte , der jetzigen Föderation gewonnen haben
                          dürfen wir nciht vergessen das wie auch die Nase wie auch die Sternenflotte an sich eine rein militärische Organisation ist und wahr , die aufgrund weidtrabender erfahrungen an "Militärischemgesicht" verloren hat und man hier ein gemisch aus Diplomatischemcorps, Militärischemdenken und wissenschaftlichenhandeln fand sind doch alle soldaten.
                          Tatle nicht den Fluss, wenn du in ihn hinein gefallen bist

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich glaube aber nicht, dass die Soldaten für den Bodenkampf alles Offiziere sind. Ich glaube eher, dass es reine Sternenflottensoldaten sind, die nicht die Akademie besucht haben. Natürlich gibt es dann auch Offiziere, die die Soldaten kommandieren. Hauptsächlich sind es aber keine Offiziere.
                            Und das Ezri bei AR-558 mitkämpft ist wohl Pech, da sie mit hinunter gegangen ist. Ich glaube nicht, dass sie unter "normalen" Bedingungen da mit hinunter hätte gehen müssen.
                            Aber wenn z.B. ein Schiff von einer Übermacht geentert wird kann ja der Counselor nicht einfach sagen, dass er nicht kämpfen möchte.
                            Die Rache ist ein Gericht, das am besten kalt seviert wird. Es ist sehr kalt - im Weltraum!
                            Khan zu Kirk in Star Trek II - Der Zorn des Khan

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich denke, Sicherheitsoffiziere und Brückencrews sind wohl eher prädestiniert für Kampfhandlungen als Ingenieure und Wissenschaftler.
                              Während dem Dominionkrieg waren die Schiffe wohl nur mit einer Rumpfcrew zur Wartung, der Brückencrew und einigen Sicherheitskräften oder sogar einer Militärabteilung der Sternenflotte ausgestattet.

                              Die Voyager Episode "Equinox" beweist, dass die Crew der Equinox NICHT auf Kampfhandlungen trainiert wurde und deshalb die "Situation" kaum meistern konnte.

                              An O'Brien sieht man, dass aber auch normale Transporterchiefs viele Cardassianer von Hand umbringen müssen (Garak erwähnt O`Briens blutige Vergangenheit als Soldat ja in "Empok Nor")

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X