Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was ist Star Trek ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was ist Star Trek ?

    ...nein, nicht die offensichtliche Antwort: "eine Gruppe von SciFi Serien"

    Vielmehr würde es mich interessieren, was Star Trek für euch bedeutet. In Diskussionen, in denen "neue" Serien schlecht gemacht werden, heisst es häufig: "Das ist nicht Star Trek in Roddenberry's Sinn" (was auch immer Roddenberry's Sinn gewesen sein mag, bei all diesen "Legenden" um die Hintergründe für die Erschaffung von ST")
    ...wieso nicht, was muss eine Serie haben um "Roddenberry's Star Trek" zu entsprechen?

    Oder anders formuliert: Was muss eine Folge beinhalten damit ihr sie mit "***** - hat alles was Star Trek ausmacht" bewerten würdet?

    Ich verbinde mit Star Trek in erster Linie eine Sammlung von SciFi-Serien, die aufeinander aufbauen. Was den Scienceanteil in SciFi angeht, so erscheinen zumindest die meisten "Erfindungen" auf den ersten Blick logisch. Desweiteren erwarte ich eine Personenbezogene Handlung, sprich Folgen, bei denen nicht die SFX im Vordergrund stehen, sondern wo diese FX vorhanden sind, um die Handlung zu unterstützen. Ausserdem erwarte ich bei ST-Episoden eine gewisse Innovation oder kritische Auseinandersetzung mit gesellschaftpolitischen Begebenheiten der Zeit, in der die Serie entsteht.

    PS: Bitte haltet euch allgemein, und nicht Posts ala "Serie X ist kein ST aber Serie Y sehr wohl".
    “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
    Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

  • #2
    Für mich ist jede Star Trek Folge eine Art Science-Fiction Abenteuer. Zu einer guten Star Trek Folge gehören für mich Spannung, eine sehenswerte SFX und einfach eine gute Story bei der man unterhalten wird und die einen vielleicht auch zum nachdenken animiert. Darüber hinaus verbinde ich mit Star Trek natürlich die Entdeckung neuer Lebensformen sowie eine fortgeschrittene Technologie, die jedoch nicht zu unrealistisch für unsere wirkliche Zukunft ist.

    Kommentar


    • #3
      Für mich isses einfach nur ne Science Fiction Serie.
      Und ich denke nicht, dass Mr. Roddenberry dabei eine besondere Philosophie mit verfolgte.

      Der Kerl wollte einfach nur Kohle machen und Western-Serien gab es schon zu Hauf.
      Zuletzt geändert von Ezri Chaz; 06.02.2004, 11:56.

      Kommentar


      • #4
        Meine "Definition" von Star Trek liegt nahe bei derjenigen von Kilana. Mir geht es auch um eine gewisse Fortsetzung und auch Entwicklung der verschiedenen Handlungsstränge (sei das jetzt innerhalb einer Serie oder auch zwischen den Serien). Die SFX sollten schon gut sein, denn der "Hintergrund" muss schon auch etwas futuristisch aussehen (auch TOS hat da seinen Reiz). Die Serie sollte vor allem für mich auch eine erstrebenswerte Zukunft zeigen (klar kann da auch ein Krieg vorkommen, solange der nicht verherrlicht wird und man die Wiederherstellung des Friedens anstrebt), eine Zukunft in der ich gerne leben würde. Das schliesst damit auch eine gewisse Kritik/Auseinandersetzung mit den heutigen Verhältnissen ein.
        "All I ask is a small Ship and a Star to steer her by."

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Ezri Chaz

          Der Kerl wollte einfach nur Kohle machen und Western-Serien gab es schon zu Hauf. :silly
          Da wäre es rein kommerziell aber doch besser gewesen, eine weitere Western-Serie zu produzieren.

          Meine Auffassung zu ST entspricht auch im wesentlichen Kilanas und das nicht nur weil ich schreibfaul bin.

          Gruß, succo
          Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

          Kommentar


          • #6
            Was verbinde ich mit Star Trek? Nun für mich besteht Star Trek aus vielen Elementen.

            - Der Erforschung des Wetalls
            - Der friedlichen Koexistenz und Überwindung von Konflikten
            - Kritische Auseinandersetzung mit Themen unserer Zeit
            - Ethnische Fragen über die es sich lohnt länger darüber nachzudenken

            und natürlich auch

            - gute SF-Unterhaltung
            - Schalfanzüge (*ggg* - gehören einfach dazu)
            - Vulkanier, Romulaner, Klingonen
            - Grundelemente des Schiffsdesign
            - Beamen, Phaser, Photonentorpedos usw.

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von HanSolo
              - Kritische Auseinandersetzung mit Themen unserer Zeit
              - Ethnische Fragen über die es sich lohnt länger darüber nachzudenken
              Das sind die beiden Punkte die für mich ST früher von anderen Sci-Fi Serien abgehoben haben, die also in besonderem Maße das ST ausmachen das ich schätze. In ENT und VOY treten diese Aspekte immer mehr in den Hintergrund, wenngleich es ausnahmen gibt.

              Diese beiden Aspekte sind es auch die mich veranlassen einer Episode sechs Sterne zu geben, wenn sie denn in halbwegs unterhaltender Weise realisiert wurden.
              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

              Kommentar


              • #8
                hmm Star Trek... das ist für mich ein futuristisches Raumschiff (bzw. Station) auf dem eine Besatzung lebt die mit sich selber (Charentwicklung) und mit dem umliegenden Universum klarkommen muss, egal obs nun friede freude eierkuchen TNG System ist oder DS9 mit Klingonen/Dominion Massenschlachten.

                Und vorallem ein möglichst zusammenhängendes Universum. "Alien of the Week" muss auch mal sein aber Zusammenhang und Wiedererkennungswert ist mir persönlich wichtiger. Was wäre Star Trek ohne Klingonen, Romulaner, Cardassianer oder Borg? man BRAUCHT einfach einen *Feind* der immer wieder auftaucht. Das sind aber alles grundlegende Eigenschaften die eigendlich Jede bessere Serie braucht...

                bei Enterprise hat man jetzt z.B. zwanghaft die Xindi eingeführt... die Andorianer und Suliban intresieren mich aber erlich gesagt um einiges mehr... ich kann keinen direkten Grund dafür nennen aber es ist einfach so... die Xindi wirken auf mich irgendwie so gezwungen "wir müssen jetzt nen böhsen Feind einführen damits wieder abgeht, hat zwar noch nie einer was von dennen gehört aber der Einschaltquote zuliebe drücken wir da mal drei Augen zu"

                ..ooh ich merks ich fang schonwieder an *cut* schluss!
                *auf Antworten klick*
                -derzeit keine Signatur-

                Kommentar


                • #9
                  Nun "Star Trek" im Sinne Roddenberrys ist grob gesagt eine Vision der Zukunft, in der die Menschen ihre "weltlichen" Probleme gelöst und gemeinsam ein irdisches Paradies geschaffen haben, in dem es weder Armut, Krieg, Rassismus, Hungersnot oder sonstiges gibt. Das Zitat von Tennyson, das heute die Widmungstafel der Voyager ziert, trifft es meiner Meinung nach schon recht gut, was man unter "Roddenberrys Star Trek" verstehen könnte: "Far I dipt into the future, far as human eye could see; Saw the Vision of the World, and all the wonder, that would be..."

                  Das Roddenberry "Star Trek" nur aus kommerziellen oder überwiegend aus kommerziellen Gründen gemacht haben soll, den Eindruck habe ich durch seine Biografie nicht gewonnen. Zudem musste er ja auch zu Beginn herbe Kritik einstecken, als er eine dunkelhäutige Kommunikationsoffizierin, einen Japaner als Steuermann und einen russischen Waffenoffizier eingesetzt hat. Alle drei genossen damals nicht gerade ein hohes Ansehen im amerikanischen Fernsehpublikum. Und einige wollten ein reines "amerikanisches Schiff" haben.
                  Außerdem denke ich, dass er dann wohl eher z.b. einen Western produziert oder sein Konzept zu ST anders ausgelegt hätte, wäre es ihm ausschließlich um den Kommerz gegangen.

                  "Star Trek" für mich ist heute unter anderem:
                  - das Interesse an den Abenteuern der Menschen im Weltraum
                  - die Faszination am Grundprinzip von "Star Trek"
                  - die, besonders mit DS9 geschaffenen, tiefgreifenderen Handlungen und die Auseinandersetzung mit "älltäglichen, irdischen" Themen
                  - und natürlich auch gute Unterhaltung

                  Kommentar


                  • #10
                    Für mich ist Star Trek geballtes Gutmenschentum gepaart mit Technikbesessenheit und einem Fetisch für militärische Uniformen

                    Nee, Scherz ... obwohl ein klein wenig ist es schon so wenn ich es überspitzt sehe.

                    Also ich würde sagen, Star Trek ist eine Mischung aus Science-Fiction-Abenteuerserie und sowas wie einer Familiensaga, weil die jeweiligen Crews ja mit ihren verschiedenen Charakteren und deren Entwicklung und Umgang untereinander ja immer ein Hauptbestandteil der Serien sind. Das Ganze ist eingebettet in einen idellen Rahmen, der vor allem Werte wie Toleranz, Diplomatie und Ordnung hochstellt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Wenn ich an den Begriff Star Trek denke, fällt mir als erstes die Enterprise D ein. Dieses glitzernde, majestätische Schiff und seine freundliche Besatzung unter dem Vorzeigediplomaten Jean Luc Picard. Roddenberry Trek halt, wo die Autoren für jedes Ankratzen, jeden Fehler den die Charaktere machen sollten, kämpfen mussten, wie afair Ronald Moore in einem Interview berichtete. Einfach ein heile Welt Image, in dem zumindest auf der ENT D alles Friede Freude Eierkuchen ist. Dies stellt für mich die engste Definition von Star Trek dar. So sehr mir die Imageramponieraktionen in DS9 gefallen haben, so sehr löste man sich damit von meiner Definition. Die Folgeserien sind für mich selbstverständlich auch irgendwo Trek, aber nicht im engsten Sinne. Die vielfältigen Rassen, die benutzte Technologie, schlicht das ganze so vertraute Ambiente des Trek’schen Universums gehören dann natürlich ebenso dazu.
                      Was gefällt mir jetzt an Star Trek?
                      Persönlich steht und fällt meine Einstellung zu einer Serie mit den handelnden Charakteren. Inwieweit sind mir die Leute sympathisch dargestellt und wie sehr liegt mir ihr Schicksal am Herzen. Dies ist sicher ein Bewertungskriterium was zur Beurteilung jeder Geschichte einsetzbar ist, aber TNG und besonders DS9 konnten hier in meinen Augen punkten und dadurch zu sehr gern gesehenen Serien werden.


                      P.S.
                      Aufgrund Kilanas Eröffnungspost hätte ich noch anzumerken, dass ich auch gerne einer Episode fünf Sternchen gebe, wenn die Sache nicht unbedingt meiner Definition von „hat alles was Star Trek ausmacht“ entspricht.
                      Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                      "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                      Kommentar


                      • #12
                        mich faszinieren die charaktäre- super schön ausgearbeitet und durch die Schauspieler toll umgesetzt (nehmen wir z.b. Quark oder Garak) es macht Spass die Charaktäre interagieren zu sehen, dass umschrieben von einer abenteuerlichen Story und Sci-fi animationen machen die tödliche Mischung für mich ^^

                        Gruss tom
                        "Wir haben anzeichen auf m...." Kahanduras Satz wurde von einem rauen und lauten Schrei zerrissen, er kam aus dem Inneren der Höhle und konnte nur von Raknach stammen. Hingegen allen logischen Folgerungen machte sich Kahandura daran in die Höhle zu rennen, dass Phasergewehr im Anschlag...

                        Star - Trek - Forum » Star Trek » Bücher & Fortsetzungsgeschichten » Fortsetzungsgeschichten>> *was wird hier gespielt*

                        Kommentar


                        • #13
                          Hmmm... schwer zu sagen:

                          Ich sag mal die Mischung macht das ganze aus:

                          - Abenteuer
                          - (Richtige) Story
                          - SCI-FI
                          - Ungleiche Charaktere
                          - Geheimnisse (gehört zu Abenteuer oder Story)

                          Aber ehrlich gesagt ist für mich StarTrek derzeit langweilig(er) geworden. Immer das Gleiche, Bla Bla Bla.

                          - z.B:
                          - Ohhh Gott die Borg...
                          - Mittlerweile waren schon 4 Schiffe und eine Raumstation in den unendlichen Weiten welche nie ein Mensch zuvor gesehen hat :langweilig: :gähn:
                          - Ohhh die Quoten sinken, schnell die Borg
                          - Ohhh die Quoten sinken, schickt ein Babe im Catsuit rein...

                          Da gefällt mir Stargate oder Andromeda besser...
                          Vision of: 8of5 Facing of: pic-8of5-01 pic-8of5-02

                          .pixel

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von 8of5
                            Hmmm... schwer zu sagen:

                            Ich sag mal die Mischung macht das ganze aus:

                            - Abenteuer
                            - (Richtige) Story
                            - SCI-FI
                            - Ungleiche Charaktere
                            - Geheimnisse (gehört zu Abenteuer oder Story)

                            Aber ehrlich gesagt ist für mich StarTrek derzeit langweilig(er) geworden. Immer das Gleiche, Bla Bla Bla.

                            - z.B:
                            - Ohhh Gott die Borg...
                            - Mittlerweile waren schon 4 Schiffe und eine Raumstation in den unendlichen Weiten welche nie ein Mensch zuvor gesehen hat :langweilig: :gähn:
                            - Ohhh die Quoten sinken, schnell die Borg
                            - Ohhh die Quoten sinken, schickt ein Babe im Catsuit rein...

                            Da gefällt mir Stargate oder Andromeda besser...
                            Hast irgendwo recht- aber bei andromeda sind alle im catsuite ^^

                            Die beste Phase von Star Trek is auch schon wieder vorbei - Ds9, Tng und Voyager haben einfach gerockt
                            die neue Season die vor dem guten Kirk spielt ist auch mal interessant weil die an den Film anknüpft wo die enterprise in die Vergangenheit zum ersten Warpsprung reist.

                            In einigen Punkten muss ich dir leider Recht geben

                            Gruss Tom
                            "Wir haben anzeichen auf m...." Kahanduras Satz wurde von einem rauen und lauten Schrei zerrissen, er kam aus dem Inneren der Höhle und konnte nur von Raknach stammen. Hingegen allen logischen Folgerungen machte sich Kahandura daran in die Höhle zu rennen, dass Phasergewehr im Anschlag...

                            Star - Trek - Forum » Star Trek » Bücher & Fortsetzungsgeschichten » Fortsetzungsgeschichten>> *was wird hier gespielt*

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von lt. Toemsche
                              Hast irgendwo recht- aber bei andromeda sind alle im catsuite ^^

                              Die beste Phase von Star Trek is auch schon wieder vorbei - Ds9, Tng und Voyager haben einfach gerockt
                              die neue Season die vor dem guten Kirk spielt ist auch mal interessant weil die an den Film anknüpft wo die enterprise in die Vergangenheit zum ersten Warpsprung reist.

                              In einigen Punkten muss ich dir leider Recht geben

                              Gruss Tom
                              Ich weiß :P
                              Aber Andromeda zieht das bei den Darstellern konsequent durch. Oder wollt ihr Picard im Catsuit sehen? Ihhh!

                              Die beste Phase hat bei mir nach DS9 aufgehört und wurde mit Voy zur Rezession getrieben.

                              Außerdem musste man sich überlegen ob man noch eine Serie wieder in der fernen, fernen Zukunft dreht. Es ist wirklich schon langsam abgespact. Bei Star Trek war man mittler weile im 25. Jahrhundert angelangt. Was kommt dann? Die jetzige Story nach dem Erstkontakt ist zwar "unverbrauchter" aber die Umsetzung ist grottig.
                              Vision of: 8of5 Facing of: pic-8of5-01 pic-8of5-02

                              .pixel

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X